Schon wieder ein Tourist beim Wandern verschollen

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
Chefkoch
Beiträge: 14
Registriert: 06 Jun 2008 23:43

Re: Schon wieder ein Tourist beim Wandern verschollen

Beitrag von Chefkoch »

heute zur Grand Anse gebiked und dann zu Jules spaziert :D was für ein geiler Weg! Danke für den Tip!!!

Bild

Und so sieht es dahinter aus...
Bild

Bild

ein paar Eindrücke vom Pfad
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
back from hell...
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 3100
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schon wieder ein Tourist beim Wandern verschollen

Beitrag von Suse »

Chefkoch hat geschrieben: Bild
Und ab da hattest du dann vermutlich keine Hand mehr frei zum Fotografieren. :lol:
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2587
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Schon wieder ein Tourist beim Wandern verschollen

Beitrag von Anubis »

Ist eigentlich der Tourist Helmut Klaus – Peter Bokemuler inzwischen wieder aufgetaucht?
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 3100
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schon wieder ein Tourist beim Wandern verschollen

Beitrag von Suse »

Trotz der eingeschränkten Touristenzahlen ertrinken und verlaufen sich die Leute weiterhin:

https://www.facebook.com/SpdfSey/posts/812257819520379

Hiermit wäre allerdings jetzt auch die Frage beantwortet, ob man sich derzeit nur mit hygienelizensiertem Guide oder auch allein auf den Inseln bewegen darf. :wink:

Das wird ihnen jetzt natürlich wieder als Argument dienen, daß die Wanderwege alle kostenpflichtig werden müssen. Trois Frères und Morne Blanc sollten ja eigentlich ursprünglich als nächste dran sein. In der Zeitung stand neulich, daß jetzt überraschend erstmal Anse Major drankommt, das hat mit Sicherheit damit zu tun, daß der von mehr Leuten gewandert wird und es häufiger in der Nationalparkasse klingelt.
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3772
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Schon wieder ein Tourist beim Wandern verschollen

Beitrag von foto-k10 »

derrohrleger hat geschrieben: 05 Mai 2018 20:53 wie tief sind denn solche Felsspalten ? Sieht man das nicht vorher , ich meine sowas müsste man doch erkennen beim Wandern ?(
ist ja nur ne kleine Insel und nicht die Alpen.
Um diese 2 Jahre alte Frage zu beantworten: nein, es gibt auf den Wegen, die zum Mare aux Cochons-Trail-Universum gehören, Bereiche, wo das Laub unter den Füßen verdächtig federt. Der Morne Blanc-Trail z.B. hat viele tiefe Löcher. Es ist nicht auszuschließen, dass Rankpflanzen ein Loch übewuchern, totes Laub darauf fällt und so eine Stelle eine erwachsene Person nicht trägt.
Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2587
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Schon wieder ein Tourist beim Wandern verschollen

Beitrag von Anubis »

Suse hat geschrieben: 09 Sep 2020 12:46 Trotz der eingeschränkten Touristenzahlen ertrinken und verlaufen sich die Leute weiterhin.
Gottseidank wurden sie gefunden.

Nicht gefunden wurde leider ein Paar, welches versucht hat, die Seychellen vom Kontinent aus zu erreichen. 241 Meilen vor Aldabra verliert sich ihre Spur:

https://video-muc2-1.xx.fbcdn.net/v/t39 ... e=5F7F98BB
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 3100
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schon wieder ein Tourist beim Wandern verschollen

Beitrag von Suse »

Am Freitag sind zwei Deutsche auf dem Weg zur Anse Cocos verlorengegangen und wurden mit Polizeiaufgebot gesucht und gesund und munter wiedergefunden. Steht jetzt aber nicht dabei, wo genau sie vom Weg abgekommen sind, auch auf dem Kletterpfad von der Grand Anse kommend kann man sich verlaufen. Kann aber natürlich auch sein, daß sie im Gebälk hinter der Anse Fourmis den Weg verloren haben.


https://www.facebook.com/seypoliceforce ... 3472241101

Im zweiten Absatz geht es um einen der sich in den letzten Wochen häufenden Fälle von Diebstählen an den Stränden. Während die Polizei noch nach den zwei vermißten Deutschen gesucht hat, wurden zwei andere Touristen an der Petite Anse die Rucksäcke geklaut. Das ist in der Gegend jetzt in wenigen Tagen zum wiederholten Male vorgekommen, auch an der Grand Anse. Also gerade wenn der Strand so ist, wie man sich ihn wünscht, nämlich einsam, vielleicht nicht zu zweit ins Wasser gehen, oder, wenn andere Leute da sein sollten, die bitten, daß die mal auf die Sachen gucken.
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1587
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: Schon wieder ein Tourist beim Wandern verschollen

Beitrag von mr.minolta »

Suse hat geschrieben: 07 Nov 2021 09:31 Während die Polizei noch nach den zwei vermißten Deutschen gesucht hat, wurden zwei andere Touristen an der Petite Anse die Rucksäcke geklaut.
Tja, so manche Dinge ändern sich auf La Digue eben nie... Wer sich nicht verläuft oder ertrinkt, dem wird dann wenigstens der Rucksack geklaut.
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 3100
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schon wieder ein Tourist beim Wandern verschollen

Beitrag von Suse »

Die Polizei hat sich dazu jetzt eine nette Collage einfallen lassen. Optisch ansprechend immerhin:

https://www.facebook.com/seypoliceforce ... 6732047775
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 3100
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schon wieder ein Tourist beim Wandern verschollen

Beitrag von Suse »

Perrin Pierre wird nun langsam zum Marc Hoareau von La Digue und hat erneut jemanden gerettet. Nachdem er im letzten August ja schon den in Schwierigkeiten geratenen Schwimmer an der Grand Anse herausgezogen hat, hat er jetzt ein verirrtes französisches Paar zu finden geholfen. Die steckten so weit ab vom Schuß im Gebälk fest, daß die Suchtrupps sie nicht gefunden haben, erst mit der Drohne konnte man sie lokalisieren. Ich hab später gehört, das kam wohl daher, daß sie gar nicht einen der regulären Wege von der Grand Anse oder von der Caiman gegangen sind, sondern versucht haben, allein vom Adlernest zur Cocos runter zu finden. Sind sie ja nicht die ersten.

https://www.facebook.com/ladigue.ldn.1/ ... 9636595999
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 3100
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schon wieder ein Tourist beim Wandern verschollen

Beitrag von Suse »

Deutscher auf Praslin beim Wandern vermißt.

Im Polizeibericht steht, es handelt sich um zwei deutsche Männer, 61 und 68 Jahre alt, die gemeinsam von der Lazio zur Georgette wandern wollten. Daß die Trails dort Namen haben (Cherimon und Chenai) wußte ich noch nicht. Also an der Abzweigung zum Chenai-Trail haben die beiden sich getrennt, weil der 61jährige zum Hotel zurückwollte. Er ist dann umgekehrt, während sein Begleiter allein weitergegangen ist. Dabei hat er selbst sich dann auch verlaufen, wurde aber noch am Nachmittag von zwei Einheimischen gefunden. Im Hotel hat er dann auf das Fehlen des 68jährigen Mitreisenden aufmerksam gemacht, nach dem jetzt mit Polizeiaufgebot, Hunden und Drohnen gesucht wird, bislang ist er noch nicht gefunden worden.

Da das ganze schon Mittwochnachmittag passiert ist, kann man auch davon ausgehen, daß der 68jährige sich nicht einfach an der Georgette aufhält. Hoffentlich wird er bald gefunden.

https://www.facebook.com/seypoliceforce ... 8452925602
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
naizit
Beiträge: 343
Registriert: 12 Aug 2011 20:41

Re: Schon wieder ein Tourist beim Wandern verschollen

Beitrag von naizit »

Das ist echt traurig. Und ich wiederhole mich. Keine Tour ohne Local Guide. Es wird einfach unterschätzt. Und steht leider nicht wirklich in Reiseführern... Die paar Euro mehr sollte man ausgeben wenn einem Sicherheit wichtig ist.
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 3100
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schon wieder ein Tourist beim Wandern verschollen

Beitrag von Suse »

Der obige Fall hat, wie mir aus gegebenem Anlaß gerade einfällt, ein trauriges Ende genommen. Der verschwundene Deutsche, der sich auf dem Weg zwischen Lazio und Georgette verlaufen hat, ist tot aufgefunden worden. Grund soll ein bereits zuvor bestehendes Herzleiden gewesen sein, wie durch die Autopsie festgestellt wurde.


https://www.facebook.com/seypoliceforce ... NkpD8zrEXl

Leider hatte das Unglück in den nachfolgenden Monaten viele Wiederholungen, einige gingen glimpflich aus. Manche endeten aber leider auch wie der obige, bzw. wurden die verschwundenen Wanderer gar nicht gefunden.

Gegen Ende April war es eine Französin, die am Trois Frères Trail sehr weit vom eigentlichen Weg abgekommen war und mit Hilfe von Drohnen und Spürhunden gefunden werden konnte. Sie wurde anschließend im Krankenhaus behandelt.

https://www.facebook.com/seypoliceforce ... 5NgudRrNol

Mitte Mai war es dann ein Engländer, der auf Silhouette allein zur Grande Barbe wandern wollte, und bis heute nicht gefunden werden konnte. Er wurde mit einem wirklich riesigen Polizeiaufgebot, Hunden und Drohnen gesucht, auch die Küstenwache hat die Gewässer rund um Silhouette abgesucht, da man ja nicht wissen konnte, ob er Grande Barbe vielleicht erreicht hat und dort ins Wasser gegangen ist. Die Suche wurde bis Anfang Juni fortgesetzt und dann aufgegeben.

https://www.facebook.com/seypoliceforce ... JYiC5iU7Cl

https://www.facebook.com/seypoliceforce ... AGthhqj4Rl

https://www.facebook.com/seypoliceforce ... AdzWKDjLDl

https://www.facebook.com/seypoliceforce ... fEU1DmN62l

Ende Juni dann eine Slowenin, die auf La Digue bei einer Wanderung an einem nicht näher beschriebenen Ort so unglücklich zwischen die Felsen gestürzt ist, daß sie in einer, wie seinerzeit mehrfach zu lesen war, sehr komplizierten und aufwändigen Aktion gerettet werden mußte,Da sie dort, wo sie hineingefallen war, durch die steigende Flut bedroht wurde, haben wir vermutet, daß es irgendwo Richtung Marron gewesen sein wird, aber genau stand das nicht in den Beiträgen.

https://www.facebook.com/seypoliceforce ... QgkwGAokCl
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 3100
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schon wieder ein Tourist beim Wandern verschollen

Beitrag von Suse »

Anfang Juni 2022 der nächste Fall, zwei Litauer, die Richtung Adlernest weit ab vom Weg in einem verlassenen Haus gefunden wurden.

https://www.facebook.com/seypoliceforce ... FFNsdgXfGl

Die beiden hatten nicht nur insofern Glück, daß sie nicht verletzt waren, sondern auch, weil sie unauffällig-sportlich gekleidet waren, denn den nächsten in der Serie erging es da ganz anders.

Anfang August verlief sich ein Touristenpaar auf dem Weg zur Cocos. Die beiden wurden noch in der folgenden Nacht gefunden.

https://www.facebook.com/seypoliceforce ... JsatuLoyZl

Als dann ein Foto von der Rettungsaktion und auch in einigen deutschsprachigen Facebookgruppen geteilt wurde und man erkennen konnte, in welcher Kleidung die Frau gewandert war, ließ der Shitstorm der selbstgefälligen Seychellenexperten nicht lange auf sich warten. Ich habe da Kommentare gelesen, die ich so unterirdisch fand, egal, was man von der Aufmachung halten mag, daß ich mich wirklich frage, ob diese Leute sich auch so dermaßen asozial verhalten würden, wären sie in der Realität mit so einem Fall konfrontiert, oder ob das nur die Großmäuligkeit der Tastaturhelden ist. Die Nationalität der beiden wurde nicht genannt, insofern haben sie es vermutlich gar nicht gelesen.

https://www.facebook.com/seypoliceforce ... RYXeQzy7Xl
Zuletzt geändert von Suse am 20 Aug 2022 12:36, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 3100
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schon wieder ein Tourist beim Wandern verschollen

Beitrag von Suse »

Aktuell ist seit zwei Tagen ein 63jähriger Österreicher auf La Digue verschwunden, ebenfalls auf dem Weg zur Cocos.


https://www.facebook.com/seypoliceforce ... oGLG5cqxxl

https://www.facebook.com/seypoliceforce ... crPM2KR6jl

Die Suche dauert noch an.


https://www.facebook.com/seypoliceforce ... 7X3XPzBeil

Und vor wenigen Augenblicken wurde er gefunden:

https://www.facebook.com/seypoliceforce ... ShbFHa3zxl

Im Artikel steht, er sei in einem einigermaßen stabilen Zustand. Nach mehreren Tagen allein bei dem Wetter irgendwo im Gebälk ist das ein Riesenglück.
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Antworten