Seychellen in Corona-Zeiten, Juli 2021

Alles rund um die Seychellen
Winzling
Beiträge: 13
Registriert: 13 Feb 2015 07:06

Re: Seychellen in Corona-Zeiten, Juli 2021

Beitrag von Winzling »

Ich wünsche euch einen wunderschönen Urlaub mit leeren Stränden.

Bei uns ist es Freitag endlich soweit, Mittwoch zum PCR Test und dann anmelden, wenn alles gut läuft sind wir Samstag Mittag auf La Digue 🤣
Wir freuen uns wie verrückt 😀
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2785
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Seychellen in Corona-Zeiten, Juli 2021

Beitrag von Suse »

Dann gute Reise Euch. Aktuelle Fotos von den Inseln, vor allem von Silhouette, fände ich schön.
Mundl
Beiträge: 87
Registriert: 03 Aug 2019 07:34
Wohnort: Österreich

Re: Seychellen in Corona-Zeiten, Juli 2021

Beitrag von Mundl »

Wir sind mittlerweile auf Silhouette angekommen.
Ein Traum :D
Schaut eigentlich immer noch gleich aus wie Anfang 2019.
Einzig Hängematten hängen jetzt viele am Strand und in jeder Beach Villa rum, gefällt mir gut.

Der Flug von muc nach dxb im A380 war genial, jeder von uns konnte sich leere 4er Sitze aussuchen.
In der B777 dxb-Sez waren dann schon eher sehr viele Leute.

Also die Anreise hat perfekt geklappt.

Die Fahrt auf Silhouette war dann echt Grenzwertig :lol:
Ich dachte wir kentern jeden Moment so hat das Schiff gewackelt aufgrund der rauen See.

Ich habe denn Eindruck hier nimmt man es mit den Masken sehr genau. Hab sogar einen Fischer mit Maske gesehen :(

Naja, jetzt mal ausschlafen
Wünsche allen ne gute Reise, die Vorfreude ist zurecht :D
Einfach genial wieder hier sein zu dürfen!!!
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3348
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Seychellen in Corona-Zeiten, Juli 2021

Beitrag von foto-k10 »

Mundl hat geschrieben: 11 Jul 2021 16:04 Die Fahrt auf Silhouette war dann echt Grenzwertig :lol:
Ich dachte wir kentern jeden Moment so hat das Schiff gewackelt aufgrund der rauen See.
Gewackelt ist nicht gesunken - da zeigt sich, wer das Zeug zum Seebär hat :lol:
Mundl hat geschrieben: 11 Jul 2021 16:04 Hab sogar einen Fischer mit Maske gesehen :(
Hat er Fledermausfische geangelt?

Dann viel Spaß!
Mundl
Beiträge: 87
Registriert: 03 Aug 2019 07:34
Wohnort: Österreich

Re: Seychellen in Corona-Zeiten, Juli 2021

Beitrag von Mundl »

foto-k10 hat geschrieben: 11 Jul 2021 17:59
Mundl hat geschrieben: 11 Jul 2021 16:04 Hab sogar einen Fischer mit Maske gesehen :(
Hat er Fledermausfische geangelt?
Ich hoffe nicht :D das war auf mahe,
War eher ein berufsfischer.

Kleines Update:
Das Wetter lässt seit wir hier sind zu wünschen übrig.
Immer wieder regen und starker Wind die Sonne
Sieht man kaum.
Generell soll die letzte Zeit schlechtes Wetter gewesen sein.
Es tut unserer Freude momentan aber noch keinen Abbruch
Die beachfront Villen sind herrlich, direkt am Ozean und überdacht.
Das Hotel ist sehr gut gebucht, >= 85%
Daher gibt es diese Woche sogar semi-buffet…
Das Wasser verwundert mich, trotz nahe vorgelagertem Riff und der niedrigen Wassertiefe sind die Wellen am Ufer teils einen Meter hoch so kenn ich das hier gar nicht, macht aber auch Spaß :)
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3348
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Seychellen in Corona-Zeiten, Juli 2021

Beitrag von foto-k10 »

Mundl hat geschrieben: 13 Jul 2021 04:33 Das Wetter lässt seit wir hier sind zu wünschen übrig.
Immer wieder regen und starker Wind die Sonne
Sieht man kaum.
Generell soll die letzte Zeit schlechtes Wetter gewesen sein.
Heute in Hessen auch nur Regen.
Habt ihr auf Mahé eine Unterkunft an der Westküste? Dann könnte es besser werden ...
Mundl hat geschrieben: 13 Jul 2021 04:33 Daher gibt es diese Woche sogar semi-buffet…
semi = von jedem gibt es nur die Hälfte? :shock:
Mundl hat geschrieben: 13 Jul 2021 04:33 Das Wasser verwundert mich, trotz nahe vorgelagertem Riff und der niedrigen Wassertiefe sind die Wellen am Ufer teils einen Meter hoch so kenn ich das hier gar nicht, macht aber auch Spaß :)
Der derzeitige Südost-Monsun drückt das Wasser gegen die Küste. Ein Riff ist keine Mauer, gerade die vielen kleinen Öffnungen führen zu einer Beruhigung. Je nach Neigung des Strandes ändert sich die Wellenhöhe.
Mundl
Beiträge: 87
Registriert: 03 Aug 2019 07:34
Wohnort: Österreich

Re: Seychellen in Corona-Zeiten, Juli 2021

Beitrag von Mundl »

foto-k10 hat geschrieben: 13 Jul 2021 14:18 Habt ihr auf Mahé eine Unterkunft an der Westküste? Dann könnte es besser werden ...
Ja, teils. Wir sind im Double Tree und im Four Seasons.
foto-k10 hat geschrieben: 13 Jul 2021 14:18
Mundl hat geschrieben: 13 Jul 2021 04:33 Daher gibt es diese Woche sogar semi-buffet…
semi = von jedem gibt es nur die Hälfte? :shock:
Haha, nein. Das Halb bezieht sich auf die Art. Du gehst zwar zum Buffet aber kannst es nicht selbst nehmen, ein Kellner steht hinter der Theke und lädt dir auf.
Mundl
Beiträge: 87
Registriert: 03 Aug 2019 07:34
Wohnort: Österreich

Re: Seychellen in Corona-Zeiten, Juli 2021

Beitrag von Mundl »

Das Wetter hat gebessert, gestern gab es wenig Regen :D
Aber extremer Wind am Morgen, fast wie an der Mauritius Südküste :shock:
Es ging sich eine kleine Wanderung zum Anse Patates aus, dauer Pro Weg ca. 1h vom Zimmer aus.
Für uns ist der Anse La Passe einer der schönsten Strände der Seychellen, wurde mir gestern wieder bewusst:-)

Bild
Anse Lascars:
Bild
Anse Patates:
Bild
Bild
Bild
Anse La Passe:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Pool/Spa:
Bild
Bild
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3348
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Seychellen in Corona-Zeiten, Juli 2021

Beitrag von foto-k10 »

Mundl hat geschrieben: 14 Jul 2021 04:17
foto-k10 hat geschrieben: 13 Jul 2021 14:18 Habt ihr auf Mahé eine Unterkunft an der Westküste? Dann könnte es besser werden ...
Ja, teils. Wir sind im Double Tree und im Four Seasons.
Four Seasons ... Anse La Liberty oder umgangssprachlich Petite Anse. Viel Spaß!

Mundl hat geschrieben: 13 Jul 2021 04:33 Haha, nein. Das Halb bezieht sich auf die Art. Du gehst zwar zum Buffet aber kannst es nicht selbst nehmen, ein Kellner steht hinter der Theke und lädt dir auf.
OK, das ist mit der Corona-Zertifierung der Unterkünfte eingeführt worden. Hat den Vorteil, dass die Russen nicht alles "wegfressen".

Freut mich, dass das Wetter besser geworden ist.
Sei vorsichtig auf einer Wanderung quer über die Insel, könnte teilweise rutschig sein.
Klara
Beiträge: 828
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Seychellen in Corona-Zeiten, Juli 2021

Beitrag von Klara »

Mundl hat geschrieben: 14 Jul 2021 04:51 Bild
Danke für die Urlaubsimpressionen. Schön, dass ihr den Urlaub genießt. Getröstet hat mich ja der etwas düstere Himmel auf dem Poolbild. So ähnlich sah der Himmel heute hier auch aus.
LG und weiterhin eine schöne Zeit.
Klara
Mundl
Beiträge: 87
Registriert: 03 Aug 2019 07:34
Wohnort: Österreich

Re: Seychellen in Corona-Zeiten, Juli 2021

Beitrag von Mundl »

Leider ist unser Silhouette Zeit vorbei, es war wieder ein Traum auf dieser Insel zu sein.
Das Wetter hat dann im grossen und ganzen gepasst, die letzten Tage zwar immer stark bewölkt aber kaum Niederschlag.
Piratenfriedhof:
Bild

Anse Cimetiere:
Bild

Baie Cippailes (der kommt nach der Präsidenten-Villa, bin mir aber nicht sicher ob das ein Teil vom Anse La Passe ist):
Bild
Bild

Anse La Passe:
Bild


Unser Anse Mondon Trail hat leider nicht geklappt, es wurde auf halber Strecke zu rutschig.
Ein Weg wäre ca. 3 KM gewesen, etwa 1.5h.
Die Wanderung, auch wenn wir abgebrochen haben, war aber echt streng.
Es gäbe ja noch die Wanderung zum Grand Barbe, da ist ein Weg ca. 10KM, da muss man echt gut drauf sein um den zu meistern denke ich mir...
Bild
Bild
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3348
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Seychellen in Corona-Zeiten, Juli 2021

Beitrag von foto-k10 »

Mundl hat geschrieben: 20 Jul 2021 05:27 Unser Anse Mondon Trail hat leider nicht geklappt, es wurde auf halber Strecke zu rutschig.
Rutschige Erde durch zuviel Regen oder rutschig, weil zu viele Palmblätter herumlagen?
Mundl hat geschrieben: 20 Jul 2021 05:27 Es gäbe ja noch die Wanderung zum Grand Barbe, da ist ein Weg ca. 10KM, da muss man echt gut drauf sein um den zu meistern denke ich mir...
Ich dachte, dass Du diese lange Tour machen wolltest?
Eine Richtung sind übrigens 6,5 km. Dabei musst Du bis zur Hälfte der Tour auf 430 m hoch. Das ist machbar, aber die angegebenen 3 Stunden halte ich für zu knapp, wenn man auch noch etwas von der Natur mitbekommen will. Hin- und zurück 2mal den Aufstieg zu machen, ist in der Tat hart. Daher auch der Vorschlag in dem Wander-PDF, sich entweder zu Grand Barbe bringen oder von dort abholen zu lassen. Der Preis dafür liegt inzwischen bei knapp 300 € (pro Boot, bei max. 4 Leuten dann mind. 75€ pro Nase).
Mundl
Beiträge: 87
Registriert: 03 Aug 2019 07:34
Wohnort: Österreich

Re: Seychellen in Corona-Zeiten, Juli 2021

Beitrag von Mundl »

Es war zu rutschig wegen dem Niederschlag.
Meinen Sohn und mich hat es zweimal auf den hintern gelegt.
Zwei weitere Wanderer haben wir getroffen die sind auch umgekehrt, das machte keinen Sinn bzw wäre zu gefährlich gewesen.
Wir wollten eigentlich schon den barbe machen, die Hotel Managerin meinte es wäre aktuell nicht ideal wir sollen erstmal den mondon machen. Da der nicht geklappt hat mussten wir den barbe erst gar nicht versuchen.

Heute haben wir ein paar Inseln besucht(Bericht folgt)
Habe den Taxi Fahrer gefragt warum hier soviele Leute alleine auf der Straße Masken anhaben. Er meinte weil man sonst 1000 scr Strafe bezahlt :shock:
Er erzählte uns auch dass letzte Woche eine 37 jährige Einheimische an der au cap ertrunken wäre weil sie mit dem Boot übers Riff gefahren seien und dieses dann gekentert ist…
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2785
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Seychellen in Corona-Zeiten, Juli 2021

Beitrag von Suse »

Mundl hat geschrieben: 20 Jul 2021 16:46 Es war zu rutschig wegen dem Niederschlag.
Meinen Sohn und mich hat es zweimal auf den hintern gelegt.
Zwei weitere Wanderer haben wir getroffen die sind auch umgekehrt, das machte keinen Sinn bzw wäre zu gefährlich gewesen.
Wir wollten eigentlich schon den barbe machen, die Hotel Managerin meinte es wäre aktuell nicht ideal wir sollen erstmal den mondon machen. Da der nicht geklappt hat mussten wir den barbe erst gar nicht versuchen.

Heute haben wir ein paar Inseln besucht(Bericht folgt)
Habe den Taxi Fahrer gefragt warum hier soviele Leute alleine auf der Straße Masken anhaben. Er meinte weil man sonst 1000 scr Strafe bezahlt :shock:
Er erzählte uns auch dass letzte Woche eine 37 jährige Einheimische an der au cap ertrunken wäre weil sie mit dem Boot übers Riff gefahren seien und dieses dann gekentert ist…
Schade, dass Eure Wanderungen nicht geklappt haben, aber hätte ich genau so gemacht.

Das mit dem Boot war Sonntag schon in den Nachrichten und in der Zeitung, bei dem, was da in 🇩🇪 gerade los war, hab ich das von den 🇸🇨 nur so halb aufgenommen, obwohl das auch ganz tragisch ist. Das waren vier Leute in dem Boot und das ist bei dem Seegang wohl irgendwie ungünstig von einer Welle erwischt worden und gekentert. Die anderen drei Personen sind von einem Jungen gerettet worden, der das beobachtet hat und mit dem Boot seines Vaters zu ihnen rausgefahren ist. Die sind jetzt aber auch noch im Krankenhaus.

https://m.youtube.com/watch?v=3VZ2xS51rsU

Ist gleich der erste Beitrag.
Mundl
Beiträge: 87
Registriert: 03 Aug 2019 07:34
Wohnort: Österreich

Re: Seychellen in Corona-Zeiten, Juli 2021

Beitrag von Mundl »

Hallo Suse, bist immer Top Informiert :D
Danke für den Link, ja genau, an dieser Stiege ist es gewesen, hat uns der Taxler auch gezeigt.
Antworten