Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Alles rund um die Seychellen
Antworten
naizit
Beiträge: 279
Registriert: 12 Aug 2011 20:41

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von naizit »

Weil man sich auf dem Flughafen, im Flugzeug, beim Transfer und bei der Ankunft infizieren kann. Und die Quarantäne von 6 oder 10 Tagen ist dort bis auf Fiebermessen nachlässig. Um es kurz zu machen, die Gedanken der Prävention sind sicher da. Umgesetzt wird es "noch" nicht wirklich. Da kann man weder den paar Touristen einen Vorwurf machen die Bus fahren noch den Gastunterkünften und Hotels. Die sind alle froh wieder mal ein paar Einnahmen zu haben. Manchmal wird auch kein Test nach 10 oder 14 Tagen Quarantäne gemacht wenn die Person keine Beschwerden hat. Die Locals machen trotz Light Lockdown viel zu oft Beach Partys wegen Geburtstag und weil keine Kontrolle am Wochenende. Und jetzt kommt die Impfung wo alle denken sie können machen was sie wollen weil Aufklärung nur im Fernsehen, hat nicht jeder, es geht rund – impfen, alles ok, Touristen kommen wieder, was sollen sie auch machen wenn es so vermittelt wird?
Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1541
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von mr.minolta »

knuffi hat geschrieben: 21 Jan 2021 17:02
Anubis hat geschrieben: 21 Jan 2021 16:47 Ich bin immer wieder erstaunt wie viele infizierte Touristen auf den Seys einreisen. Trotz eines erforderlichen Negativtests. Wie kann das sein?
Man lässt sich testen, ist theoretisch schon infiziert, aber die Viruslast ist noch zu gering als dass der Test anschlägt. So der Test ist negativ, obwohl derjenige schon infiziert ist.
Was ist ein Test also wert?

Null, nix, gar nichts. Alles wie gehabt, ob hier oder dort. Alles Blödsinn hoch 11.
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.
Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2548
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Anubis »

knuffi hat geschrieben: 21 Jan 2021 17:02
Anubis hat geschrieben: 21 Jan 2021 16:47 Ich bin immer wieder erstaunt wie viele infizierte Touristen auf den Seys einreisen. Trotz eines erforderlichen Negativtests. Wie kann das sein?
Kommt vermutlich auf die Inkubationszeit bzw die Viruslast an: Man lässt sich testen, ist theoretisch schon infiziert, aber die Viruslast ist noch zu gering als dass der Test anschlägt. So der Test ist negativ, obwohl derjenige schon infiziert ist. 1 Tag später könnte der Test dann schon positiv ausfallen.
Eigentlich müsste immer noch der CT-Wert gestetet werden, der die tatsächliche Viruslast angibt.
Inkubationszeit sind 4-14 Tage, du kannst das Virus also schon haben, bist aber erst z.B. ab Tag 4 bei entsprechend hoher Viruslast ansteckend.
Danke für die Infos. Laut einer Virologin bei Lanz ist ein kranker Mensch nur 3-4 Tage ansteckend, das fand ich interessant.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2874
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse »

Anubis hat geschrieben: 21 Jan 2021 17:28
knuffi hat geschrieben: 21 Jan 2021 17:02
Anubis hat geschrieben: 21 Jan 2021 16:47 Ich bin immer wieder erstaunt wie viele infizierte Touristen auf den Seys einreisen. Trotz eines erforderlichen Negativtests. Wie kann das sein?
Kommt vermutlich auf die Inkubationszeit bzw die Viruslast an: Man lässt sich testen, ist theoretisch schon infiziert, aber die Viruslast ist noch zu gering als dass der Test anschlägt. So der Test ist negativ, obwohl derjenige schon infiziert ist. 1 Tag später könnte der Test dann schon positiv ausfallen.
Eigentlich müsste immer noch der CT-Wert gestetet werden, der die tatsächliche Viruslast angibt.
Inkubationszeit sind 4-14 Tage, du kannst das Virus also schon haben, bist aber erst z.B. ab Tag 4 bei entsprechend hoher Viruslast ansteckend.
Danke für die Infos. Laut einer Virologin bei Lanz ist ein kranker Mensch nur 3-4 Tage ansteckend, das fand ich interessant.
Bezüglich des CT-Wertes gibt es dann aber auch noch unterschiedliche Grenzwerte, ich habe gerade erst vor kurzem von einer Person, die in der Pflege arbeitet, gehört, daß sie mit einem CT-Wert von 27 wieder arbeiten geschickt wurde, womit man aber wohl nach allgemeiner Auslegung wohl noch ansteckend wäre, die Grenze gilt ja wohl erst ab 30. Diese ganzen verschiedenen Auslegungen, das ist alles schon reichlich verwirrend.

Daß man nur 3-4 Tage ansteckend sein soll, habe ich schon im Frühjahr letzten Jahres gehört, als ich noch regelmäßig den Podcast vom Drosten angehört habe. Da ich ja inzwischen nun schon zweimal Kontaktperson 1 war, finde ich 14 Tage Quarantäne aber trotzdem gut, bevor die Leute wieder am Arbeitsplatz auftauchen. :wink:
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1541
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von mr.minolta »

Suse hat geschrieben: 21 Jan 2021 17:34Diese ganzen verschiedenen Auslegungen, das ist alles schon reichlich verwirrend.
Sag ich doch, alles Blödsinn... :smokin:
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2874
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse »

Wer sich da nochmal einlesen möchte in das Thema Sicherheit von PCR-Tests und CT-Wert, Artikel von heute. Interessant finde ich ja die Schlußbemerkung, daß PCR-Tests eigentlich nie als Diagnoseverfahren gedacht waren.

https://ibb.co/nBksN3p
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3418
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 »

knuffi hat geschrieben: 21 Jan 2021 17:02 Eigentlich müsste immer noch der CT-Wert gestetet werden, der die tatsächliche Viruslast angibt.
Ein "cycle-threshold-Wert" muss nicht getestet werden.
Die Virusbestandsteile werden zyklisch vermehrt, bei jedem Durchlauf quasi verdoppelt, bis durch Fluoreszenz die Virenteile farblich nachgewiesen werden. Oder auch nicht, bei einem Wert > 30 wird der Test abgebrochen und als negativ gewertet.

Die Diskussion, ob der ct-Wert an die Gesundheitsämter gemeldet wird oder nicht und ob daraus eine Entscheidung Quaratäne ja/nein getroffen wird, gab es schon im Sommer 2020.

Selbst wenn zwei Personen die gleich Viruslast im Rachen haben, kann bei den Abstrichen eine unterschiedliche Menge an Virusmaterial mit dem Tupfer erwischt werden. Dementsprechend wird eine unterschiedliche Anzahl an Zyklen erforderlich sein. Sofern das Testgerät im Labor den ct-Wert "ausspuckt", sollen diese zwischen den Herstellern unterschiedlicher Geräte nicht 1:1 vergleichbar sein.

https://www.doccheck.com/de/detail/arti ... em-ct-wert
https://www.labor-becker.de/fileadmin/D ... tsheet.pdf
https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... ktiositaet

knuffi hat geschrieben: 21 Jan 2021 17:02 Inkubationszeit sind 4-14 Tage, du kannst das Virus also schon haben, bist aber erst z.B. ab Tag 4 bei entsprechend hoher Viruslast ansteckend.
Die Menschen und ihr Immunsystem sind halt unerschiedlich. Deshalb gibt es keinen festen Wert für die Inkubationszeit. Das Maximum liegt bei 5 Tagen, nach 14 Tage sind 95% der Erkrankten dabei (95% Prävalenz)


Wenn ich eine teure Urlaubsreise machen will, dann würde ich mich mehrere Tage zuvor isolieren, damit der vom Urlaubsland geforderte PCR-Test nicht positiv ausfällt. Selbst die beste Versicherung, die alle Ausgaben zurückerstattet, ist nur ein schwacher Trost, wenn der Urlaub futsch ist.

Aber es gibt Leute, die nicht so denken. Da wird gefeiert, bis die Streifenhörnchen anrücken. Da kann man wohl auch keine Vernunft im Vorfeld einer Reise erwarten. Es ginb vor kurzem eine Studie durch die Presse, lt der sich Leute im Flugzeug angesteckt haben. Die Personen haben in beanchbarten Reihen zusammen gesessen. Die angeblich so tolle Luftumwälzung in Flugzeugen ist vermutlich doch nicht so sicher, wie die Fluggesellschaften uns weismachen wollen.
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2874
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse »

Bei Indian Ocean Tuna gibt's einen Massenausbruch von Covid-19, ich hab von über 30 positiv Getesteten gehört. Der Päsident hält ja heute seine erste offizielle Ansprache, bin gespannt, ob er was dazu sagt.
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2548
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Anubis »

Die Seys momentan mit einer Inzidenz von 321
Schreibt man die Zahlen Rückwärts dann bekommt man die Inzidenz für Deutschland mit 123
https://www.sueddeutsche.de/wissen/coro ... -1.4844448
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2874
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse »

Diese Platinum Commission, die der Präsident gegründet hat, um die Covid-19-Situation in den Griff zu bekommen, hat ja seit gestern eine Verschärfung der Lockdown-Regelungen bestimmt, für Touristen sind zwei Dinge wichtig:

Ausgangssperre von 20 Uhr bis 4 Uhr morgens, und noch wichtiger, vor allem für Selbstversorger: Geschäfte schließen wochentags um 18 Uhr und Sonntags um 15 Uhr. Das gilt seit gestern, also auch heute schon 15 Uhr Ladenschluß.
Die Regelungen gelten zunächst bis 15. Februar 2021.

https://www.youtube.com/watch?v=0OEXc4v ... Lonp03173c
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2548
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Anubis »

Aktuelle Inzidenz der Seys 343 - Platz 12 weltweit
Beispiel Schweden 235 - >Platz 23 - und das ohne Lockdown
Im Moments siehts nicht gut aus für die Seys. Aber vielleicht könnten sie sich ja ein Beispiel an den Schweden nehmen?
https://www.sueddeutsche.de/wissen/coro ... -1.4844448
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3418
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 »

Anubis hat geschrieben: 24 Jan 2021 17:35 Im Moments siehts nicht gut aus für die Seys. Aber vielleicht könnten sie sich ja ein Beispiel an den Schweden nehmen?
Nö, können sie nicht.
Dazu müssten sie ja Abstand halten.
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3418
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 »

Israel macht alle Flughäfen dicht.
Es werden also in nächster Zeit keine Israelis auf den Seychellen Urlaub machen - egal ob geimpft oder nicht.
Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2548
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Anubis »

foto-k10 hat geschrieben: 24 Jan 2021 19:09 Israel macht alle Flughäfen dicht.
Es werden also in nächster Zeit keine Israelis auf den Seychellen Urlaub machen - egal ob geimpft oder nicht.
Nanu? Die haben doch schon einen grossen Teil ihrer Bevölkerung durchgeimpft?! Seltsam.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3418
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 »

Anubis hat geschrieben: 24 Jan 2021 20:34
foto-k10 hat geschrieben: 24 Jan 2021 19:09 Israel macht alle Flughäfen dicht.
Es werden also in nächster Zeit keine Israelis auf den Seychellen Urlaub machen - egal ob geimpft oder nicht.
Nanu? Die haben doch schon einen grossen Teil ihrer Bevölkerung durchgeimpft?! Seltsam.
Die Aussage in den Nachrichten war, dass sie keine der Mutationen ins Land lassen wollen.

Die erste Imfpung haben etwa 25%, die zweite nur 5% der Bevölkerung (Stand 19.01.2021). Ein "großer Teil" sieht anders aus.
Israel hat ca. 10.000 Neuinfektionen pro Tag. Wie nicht anders zu erwarten halten sich die ortodoxen Juden an keine Maskenpflicht und keine Abstandvorschrift. Ihre Religionsschulen sind offen, obwohl Schulen geschlossen sein sollten. Hochzeiten mit vielen Gästen werden gefeiert, obwohl auch das verboten ist. Die Regierung greift nicht durch, weil sie ja deren Splitterpartei als Koalitionspartner braucht.

Immerhin sind die Israelis die idealen Testkaninchen für Pfizer. 6% der geimpften infizieren sich in den 10 Tagen nach der ersten Dosis an Covid19. Erst nach 14 Tagen hat sich soviel Immunität aufgebaut, dass die Infektionen aus diesem Personenkreis deutlich zurückgeht.
Antworten