Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1541
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von mr.minolta »

EU-Paladine ratifizieren Thunfischmord auf den Seychellen

Das Thunfisch-Drama geht in die nächste Runde. Ein Abkommen mit der EU wurde bestätigt und unterzeichnet. Gemeinsam mit den Mittelmeer-Anrainern will man nun 50.000 Tonnen jährlich abschlachten, natürlich unter dem Deckmäntelchen der "Nachhaltigkeit". Hätte mich auch gewundert, wenn die Brüsseler Versager an dieser Schweinerei nicht beteiligt gewesen wären.

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... +this+year
Weltweit sind die Bestände der Thunfische in den vergangenen Jahren um bis zu 90 Prozent zurückgegangen, Trend: weiter abnehmend
https://www.wwf.de/themen-projekte/arte ... thunfische

Wenn es nicht so traurig wäre, müßte man direkt darüber lachen, wie hier das eine Lügen-Institut dem anderen (unwissentlich?) widerspricht... :smokin:
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3402
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 »

Na ist doch wunderbar: 5.300.000 € / 50.000 t = 0,106 €/kg
Bei Preisen von 12 €/kg im Geschäft bzw. ca. 50€/kg für Thunfishfilet, machen einige Leute ein gutes Geschäft - die Seychellen sind es wohl nicht.

Der WWF zitiert den IUCN und der ist ja nur "eine von zahllosen, selbsternannten "Naturschutzorganisationen", bestehend aus verlogenen Klimawandel-Propagandisten..."
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3402
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 »

Wow, da durfte sich aber ein wirrer Geist so richtig austoben:
http://www.nation.sc/articles/6890/the- ... es-economy :lol:
Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2548
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis »

mr.minolta hat geschrieben: 21 Nov 2020 02:49Gemeinsam mit den Mittelmeer-Anrainern will man nun 50.000 Tonnen jährlich abschlachten, natürlich unter dem Deckmäntelchen der "Nachhaltigkeit". Hätte mich auch gewundert, wenn die Brüsseler Versager an dieser Schweinerei nicht beteiligt gewesen wären.


Ich habe schon befürchtet, dass die Seychellen versuchen werden, ihre verfehlte Epidemiepolitik durch Naturzerstörung wiederwettzumachen. Eine Riesensauerei ist das.


FAZ hat geschrieben:Viel zu viele junge Thunfische und auch Schildkröten landen in den Netzen.
https://www.faz.net/aktuell/wissen/natu ... 82607.html
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.
Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2548
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis »

foto-k10 hat geschrieben: 21 Nov 2020 09:09 Wow, da durfte sich aber ein wirrer Geist so richtig austoben:
http://www.nation.sc/articles/6890/the- ... es-economy :lol:
Der Chinabezug ist nicht einmal weit hergeholt. Den habe ich schon zuvor vernommen. Zum Lachen ist das nicht.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3402
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 »

Anubis hat geschrieben: 21 Nov 2020 11:16 Ich habe schon befürchtet, dass die Seychellen versuchen werden, ihre verfehlte Epidemiepolitik durch Naturzerstörung wiederwettzumachen. Eine Riesensauerei ist das.
Das Abkommen war bereits im Oktober 2019 fertig, dann hat man sich noch bis Janaur 2020 um Details gekabbelt. Das Abkommen ist vom 28.02.2020 https://eur-lex.europa.eu/legal-content ... 1)&from=EN und es ersetzt ein ähnliches Abkommen aus dem Jahr 2014. Es hat nichts mit einer "verfehlte Epidemiepolitik" zu tun.


Wie nachhaltig das Ganze ist, kann man daran erkennen, dass es um eine "Referenzfangmenge" geht. Bei Überschreitung muss die EU 50€/t mehr zahlen. Gekündigt kannn u.a. dann, wenn die Fanggründe erschöpft sind.
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3402
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 »

Anubis hat geschrieben: 21 Nov 2020 11:27
foto-k10 hat geschrieben: 21 Nov 2020 09:09 Wow, da durfte sich aber ein wirrer Geist so richtig austoben:
http://www.nation.sc/articles/6890/the- ... es-economy :lol:
Der Chinabezug ist nicht einmal weit hergeholt. Den habe ich schon zuvor vernommen. Zum Lachen ist das nicht.
Hitler, George W. Bush, 9/11, CIA, Mossad, MI6 (falsch geschrieben als M16), Überwachung durch 5G-Mobilfunknetzte, GPS-Ortung durch Nanotechnologie (falsch geschrieben als GSP), NASA, SETI und Atlantis tauchen im Text auch noch auf. Nur die "Chemtrails" vermisse ich. Da braucht jemand dringend eine dieser Jacken mit den langen Ärmeln ... :lol:


Ungeachtet dessen versucht China seit Jahren an Einfluss zu gewinnen. Ein Donald Trump ist schlichtweg zu dumm, um die Gefahr der "neuen Seidenstraße" zu erkennen, der lebt noch in Vorstellungen des letzten Jahrhunderts mit Handelsbilanzüberschüssen. Demonratische Staaten, die keine Diktatoren unterstützen wollen, haben ohnehin das Nachsehen. Denn China ist es egal, wem sie Geld geben. Und nun haben sie auch noch ein Handelsankommen im asiatischen Raum auf die Beine gestellt.
Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1541
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von mr.minolta »

foto-k10 hat geschrieben: 21 Nov 2020 08:51"eine von zahllosen, selbsternannten "Naturschutzorganisationen", bestehend aus verlogenen Klimawandel-Propagandisten..."
Oh, Du hast es endlich begriffen?

Dann ist ja Besserung in Sicht. So mußt Du nur noch der armen Echse die Unsinns-Maske abnehmen und alles ist wieder gut. :D
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3402
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 »

mr.minolta hat geschrieben: 22 Nov 2020 00:59
foto-k10 hat geschrieben: 21 Nov 2020 08:51"eine von zahllosen, selbsternannten "Naturschutzorganisationen", bestehend aus verlogenen Klimawandel-Propagandisten..."
Oh, Du hast es endlich begriffen?
Ich habe lediglich einen anderen User zitiert ... Minolta heißt er glaube ich, vielleicht hast Du schon mal von ihm gehört?

Es ist halt typisch für Dich, allen anderen die Kompetenz abzusprechen - außer es passt zufällig in Deine Argumentation.
Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1541
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von mr.minolta »

Hochzeitsindustrie beklagt knapp 80% Geschäftsverlust durch Covid-Panik

Lokale Geschäftsleute auf den Seychellen sehen ihre Existenz bedroht. In Kommunikation mit den Behörden sei man bemüht, den wichtigen Faktor des Hochzeitstourismus wieder auf die Beine zu bringen. Mehr als 1000 Eheleute seien auf den Inseln bisher jährlich getraut worden, aber ich glaube, daß man zuvor schon von wesentlich höheren Zahlen sprach.

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... amid+COVID
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2848
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse »

Mal was richtig Positives (wenns denn so kommt).

https://www.youtube.com/watch?v=LODLAMaETK0

Das Interview mit Richard Quest von der CNN wurde gestern im Fernsehen übertragen. Der neue Präsident hat gesagt, daß er die gleichgeschlechtliche Ehe legalisieren möchte.

Hat natürlich auch den Nebeneffekt, daß sich der Markt der Heiratswilligen an Seychellenstränden massiv vergrößert. :wink:

Zu Assumption hat er sich indirekt auch geäußert, das poste ich gleich mal in dem entsprechenden Thread. Ich hab vergessen, die Minuten zu zählen, wann er was sagt, aber es sind ja insgesamt nur 7 Minuten und das kann man sich, wenn es einen interessiert, ja dann auch mal ganz anhören.
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3402
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 »

Keine Luftballons mehr: http://www.seychellesnewsagency.com/art ... +reactions

Bei der ersten Meldung vor einigen Tagen dachte ich noch es gäbe vielleicht eine Bedeutung von "balloon", die ich nicht kenne. Aber die meinen tatsächlich die Lufballons. Egal ob Plastikflaschen sich zu riesigen Haufen türmen, Fernseher in der Gegend abgeladen werden oder selbst Lösungsmittelkanister in den Bach geworfen werden: das Verbot von Luftballons wird jetzt die Umweltprobleme lösen. :twisted:
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2848
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse »

Vorgestern im Independent:

Bild

Der Independent hat so ein bißchen was von der BLÖD, deswegen muß man das mit Vorbehalt lesen. Immerhin steht da etwas von einem Interview, in dem er dies gegenüber Journalisten so geäußert haben soll, deshalb wird wohl irgendwas daran sein.

In Today gibt's heute allerdings auch ein großes Interview mit Dr. Gedeon und da sagt er wörtlich, die Impfung werde nicht aufgezwungen.

Eine Zwangsimpfung, und sei sie auch mit den geschenkten 100.000 Impfdosen begründet, die zeitnah unters Volk gebracht werden müssen, fände ich das Allerletzte, nicht nur auf den Seychellen natürlich. Daß es langfristig Beschränkungen für Nichtgeimpfte geben wird, auch nicht nur auf den Seychellen, davon gehe ich allerdings aus. Manche Airlines denken ja schon darüber nach.
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
naizit
Beiträge: 279
Registriert: 12 Aug 2011 20:41

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von naizit »

Ich kenne niemand von den Seychellen der sich impfen lassen würde. Eher würden sie es befürworten dass die Touristen sich impfen lassen. ;-)
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3402
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 »

naizit hat geschrieben: 07 Dez 2020 20:47 Ich kenne niemand von den Seychellen der sich impfen lassen würde. Eher würden sie es befürworten dass die Touristen sich impfen lassen. ;-)
Ist allerdings unlogisch.

Frankreich 67 Mio + Großbritannien 67 Mio + Italien 60 Mio + Deutschland 83 Mio + Schweiz 8,6 Mio + Österreich 8,9 Mio + VAE 9,6 Mio = 304 Mio potentielle Gäste aus den Hauptreiseländern. Dagegen sind 97 Tsd Seychellois schnell durchgeimpft und man könnte Touristen wieder ohne Auflagen ins Land lassen.

Zudem weiß man bisher nur, dass die Impfung die geimpfte Person gegen eine Erkrankung schützt. Ob sie das Virus an andere übertragen kann, ist noch unklar.
Antworten