Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1607
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Stadt ohne Klopapier

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von mr.minolta » 06 Sep 2020 20:06

Fabian.B hat geschrieben:
05 Sep 2020 14:36
Sowas tut man sich doch nicht freiwillig an...Da wählt man sich lieber ein anderes Reiseziel.
Na sag ich doch. :wink:

Reiseplanung, Vorfreude, finanziell in Vorleistung gehen, das kann man sich jetzt alles sparen. Und in anderen Ländern muß man mit genau demselben Blödsinn rechnen. Sogar hier zuhause muß man von Tag zu Tag ungeahnte Hürden in Kauf nehmen, wenn man durch's Land reist. Jeder macht sich seine eigenen Regeln oder auch gar keine. Alles ist inkonsequent, unlogisch, fahrlässig oder auch übervorsichtig organisiert. Ob man sich nun vor Corona fürchtet oder nicht, was man im Alltag so erlebt, ist in jedem Fall nicht nachvollziehbar.

Bezüglich der Seychellen solltest Du Dich erst mal entspannt zurücklehnen und irgendwann im nächsten Jahr schauen, was möglich ist.
Wir werden alle sterben.

Nicht an Corona, sondern an der Dummheit der Politik.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2418
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 07 Sep 2020 13:33

In der Liste der zertifizierten Tauchzentren sind inwischen auch zwei auf Praslin dabei:
http://tourism.gov.sc/wp-content/upload ... t-2020.pdf
Die Trek Divers auf La Digue findet man seltsamerweise in der Liste für Boot- und Jacht-Charter ...

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2418
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 08 Sep 2020 14:38

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... to+economy
Seychelles has welcomed more than 2,000 visitors since the reopening of the airport for commercial passenger flights, adding $31million to the country's coffers, the governor of the Central Bank of Seychelles said.
31 Mio Dollar ÷ 2000 = 15.500 Dollar pro Nase.
Und wenn das nur die Steuern sind, die die Seychellen eingenommen haben, was haben die dann pro Nacht für ihr Hotel bezahlt? :shock:



Es hat Stornierungen gegeben, weil sie Franzosen die Einreise verweigert haben? Na sowas aber auch!
Italy, France, Germany, United Kingdom, Switzerland, Austria and the United Arab Emirates, the key markets for the Seychelles' tourism industry, will fall under a new category – Special Status Country.
Und dann geht es weiter mit den 4 Tage Quarantäne, einem PCR-Test und erst dann ins gebuchte Hotel. Also das was schon in vorheringen Nachrichten zu lesen war. Sollen die Transithotels dann die "stay safe hotels" sein?

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2113
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Anubis » 08 Sep 2020 14:46

foto-k10 hat geschrieben:
08 Sep 2020 14:38
Und wenn das nur die Steuern sind, die die Seychellen eingenommen haben, was haben die dann pro Nacht für ihr Hotel bezahlt? :shock:
Ich denke, dass das die Einnahmen im wirtschaftlichen Sektor insgesamt sind, nicht nur die Steuern.
2,000 visitors in Seychelles since airport reopening; $31 million added to economy
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2418
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 08 Sep 2020 22:40

Anubis hat geschrieben:
08 Sep 2020 14:46
foto-k10 hat geschrieben:
08 Sep 2020 14:38
Und wenn das nur die Steuern sind, die die Seychellen eingenommen haben, was haben die dann pro Nacht für ihr Hotel bezahlt? :shock:
Ich denke, dass das die Einnahmen im wirtschaftlichen Sektor insgesamt sind, nicht nur die Steuern.
2,000 visitors in Seychelles since airport reopening; $31 million added to economy
"adding $31million to the country's coffers" ... da geht es eigentlich um das "Staatssäckel", also die Steuereinnahmen.
Egal - wenn jeder Gast durchschnittlich 15.500 Dollar auf den Seychellen gelassen hat, ist das eine Menge. Kein Wunder, dass die Regierung gern solche Besucher hat. Davon machen andere Leute eine ganze Tour nach Aldabra :wink:

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2418
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 08 Sep 2020 22:50

Über den neuen Covid19-Fall gibt es zwar auch eine Zeitungsartikel http://www.nation.sc/articles/5999/heal ... id-19-case, aber mehr Infos stehen da auch nicht. Ist das nun ein Bürger der VAE?
The new positive case was detected by the Public Health Authority after routine exit screening of passengers travelling outside of Seychelles.
Hmm, er wollte die Seychellen bereits wieder verlassen (obwohl er erst am 3.9.2020 auf der Seychellen gekommen war) und dabei wurde die Covid10-Erkrankung festgestellt?

Benutzeravatar
Fabian.B
Beiträge: 66
Registriert: 23 Jul 2020 11:41
Wohnort: Hauptstadt

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Fabian.B » 08 Sep 2020 22:56

foto-k10 hat geschrieben:
08 Sep 2020 14:38
Italy, France, Germany, United Kingdom, Switzerland, Austria and the United Arab Emirates, the key markets for the Seychelles' tourism industry, will fall under a new category – Special Status Country.
Und dann geht es weiter mit den 4 Tage Quarantäne, einem PCR-Test und erst dann ins gebuchte Hotel. Also das was schon in vorheringen Nachrichten zu lesen war. Sollen die Transithotels dann die "stay safe hotels" sein?
Es ist so ein unfassbarer Schwachsinn...Wer tut sich das denn freiwillig an? Ich meine, was denken sich die Verantwortlichen bitte? :roll: Alsob so jemals wieder Touristen ins Land kommen würden. Jetzt werden einfach mal alle verprellt :lol: Also ich würde definitiv nicht 4 oder 5 wertvolle freie Tage opfern. Da wähle ich mir lieber ein anderes Reiseziel aus.

Eigentlich wollte ich ja die Flüge auf März - April umbuchen (wäre kostenlos), aber so muss ich echt nochmal nachdenken. Vllt. stornier ich doch lieber oder nehme einfach einen Gutschein.

Obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass die das lange so beibehalten, wenn nachhaltig die Touristen wegbleiben..

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2418
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 09 Sep 2020 07:35

Fabian.B hat geschrieben:
08 Sep 2020 22:56
foto-k10 hat geschrieben:
08 Sep 2020 14:38
Italy, France, Germany, United Kingdom, Switzerland, Austria and the United Arab Emirates, the key markets for the Seychelles' tourism industry, will fall under a new category – Special Status Country.
Und dann geht es weiter mit den 4 Tage Quarantäne, einem PCR-Test und erst dann ins gebuchte Hotel. Also das was schon in vorheringen Nachrichten zu lesen war. Sollen die Transithotels dann die "stay safe hotels" sein?
Es ist so ein unfassbarer Schwachsinn...Wer tut sich das denn freiwillig an? Ich meine, was denken sich die Verantwortlichen bitte? :roll: Als ob so jemals wieder Touristen ins Land kommen würden. Jetzt werden einfach mal alle verprellt :lol: Also ich würde definitiv nicht 4 oder 5 wertvolle freie Tage opfern.
Spezialstatusländer werden ganz speziell vera****t! :twisted:

Am 5. Tag kommt jemand, um einen Abstrich für den (zweiten) PCR-Test zu machen. Und bis das Ergebnis vorliegt, dauert es einige Stunden. Du kannst also frühestens am Nachmittag des 5. Tages dieses Transferhotel verlassen. Bei einer größeren Anzahl von Touristen eher am Vormittag des 6. Tages.

Angeblich haben sie Bewerbungen von 71 Unterkünften - Transferhotels dürften wohl diese "stay safe hotels" sein. Keine Ahnung, was die Übernachtung dort dann kostet und wie diese "retainer fee" verrechnet wird.

BTW: das Tourismus Ministerium hat den EOI wohl nochmals überarbeitet ... inzwischen steht in dem Ausschreibungstext hotels and guest houses of 15 rooms onwards on Mahe and Praslin islands only obwohl das Ausschreibungsende lange vorbei ist.


Die ersten 2000 Touris haben anscheinend 31 Mio. Dollar in die Staatskassen der Seychellen gespült. Oder 15.500 Dollar pro Person - soviel habe ich noch nicht für einen Seychellenurlaub ausgegegen. Aber es gibt wohl Leute, die das können. Und denen tun auch 5 Tage Quarantäne finannziell nich weh. Auf Touris, die wie ich in Gästehäusern übernachten, legen die Seychellen einfach keinen Wert.


Fabian.B hat geschrieben:
08 Sep 2020 22:56
Eigentlich wollte ich ja die Flüge auf März - April umbuchen (wäre kostenlos), aber so muss ich echt nochmal nachdenken. Vllt. stornier ich doch lieber oder nehme einfach einen Gutschein.
Du hättest ganz spontan den PCR-Test machen und in drei Tagen fliegen sollen - bevor dieser ganze Unfug in Kraft tritt.
Fabian.B hat geschrieben:
08 Sep 2020 22:56
Obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass die das lange so beibehalten, wenn nachhaltig die Touristen wegbleiben..
Die Unterkünfte sollten sich für den Zeitraum bis Dezember bewerben. Wenn einer der Impfstoffe gegen Covid19 wirksam schützt, dann werden die Karten neu gemischt.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2418
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 09 Sep 2020 07:50

Und beim Thema Impfstoff gibt es aktuell einen Rückschlag:
https://www.statnews.com/2020/09/08/ast ... n-the-u-k/
https://www.nytimes.com/2020/09/08/worl ... virus.html
AstraZeneca hat die Phase III gestoppt, weil es bei einer Testperson schwerwiegende Nebenwirkungen gab (Rückenmarksentzündung).

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2458
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 09 Sep 2020 10:54

Ob diese neuen Regelungen umgesetzt werden, entscheidet sich ja erst Ende der Woche:

https://www.facebook.com/permalink.php? ... 3864433308

Jetzt läuft ja gerade die Nachsuche der Kontaktpersonen des positiv Getesteten, der war ja immerhin drei Tage im Land, bevor er positiv getestet wurde. Falls der Test überhaupt stimmt und nicht wieder ein falsches Ergebnis geliefert hat, so wie bei der Französin damals. Angeblich hat er auf den Seychellen geheiratet, was bedeuten würde, daß er schon mit einigen Locals Kontakt gehabt haben muß.

Ich finde die Sache mit den Transferhotels gar nicht so schlecht, allerdings unter dem Vorbehalt, daß das nicht zu teuer werden darf. Es stand ja zu lesen, daß nun doch auch Gästehäuser Transferhotel werden können, was sie ja zwischenzeitlich eigentlich nicht mehr werden durften. Da würde ich mich schön vier Tage in den Liegestuhl legen und ein Buch lesen und Videos gucken und danach gehörten die Seychellen fast mir allein. Wenn wir unsere Kohle nicht für andere Reisepläne zusammenhalten müßten und es nicht diese 14 Tage Quarantäne bei Rückkehr nach Deutschland gäbe, mich würde das sowas von reizen. Ich seh allerdings auch immer die Fotos von den Leuten, die auf den Seychellen leben, und wie die sich da an den menschenleeren Stränden tummeln, da bin ich schon ein bißchen neidisch.

Den größten Schiß hätte ich aber davor, daß die Zahlen doch wieder in die Höhe schnellen und die Fluggesellschaften wieder den Betrieb einstellen und man dann da festsitzt. Das kann man sich nur erlauben, wenn man wirklich monatelang Zeit hat, das notfalls auszusitzen.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2418
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 09 Sep 2020 12:24

Ich vermute, dass diese Transferhotels ein eher teures Vergnügen werden.

Geplant waren sie als "stay safe hotels", in denen positiv getestete Urlauber solange übernachten sollten, bis sie enweder Symptome bekommen oder ein weiterer Test negativ ist. Normale Gäste hätten dort nicht übernachten dürfen. Also keine Auslastung von 60 - 90%, sondern im schlimmsten Fall 1 Zimmer von 25 belegt. Dementsprechend werden die Angebote bei der Ausschreibung gewesen sein. Ob da jetzt neu verhandelt wird? Und die Ausgleichszahlungen des Staates werden die Touristen auf irgendeinem Umweg eh bezahlen müssen.

Die Hotels sollen abgelegen sein, müssen Komfort mit Schwimmingpool usw, haben, Frühstück und Abendessen anbieten. Nicht zu vergessen: 2mal täglich Fieber messen bei allen Gästen :lol:


Im Herbst werden die Neuerkrankungen in Deutschland vermutlich deutlich ansteigen.
Wer Husten oder Kratzen im Hals hat, wird nicht wissen, ob das Corona oder eine Erkältung ist. Gehen dann alle vorsichtshalber zum Arzt? Werden die Labore dann überlastet sein? Die Testreagenzien in größeren Mengen vorrätig zu haben, wäre sinnvoll. Ich bezweifle, dass ein Jens Spahn aus seinen Fehlern gelernt hat ...

Die Franzosen sind bei 7000 Neuerkrankungen pro Tag. Denne nützen irgendwelche Transferhotels auf den Seychellen gar nicht, die dürfen ja eh nicht in den Flieger. Und wenn mehr Deutsche Covid19 haben, gilt für sie das gleiche. Gestrichene Flugverbindungen sind durchaus möglich.

Benutzeravatar
Fabian.B
Beiträge: 66
Registriert: 23 Jul 2020 11:41
Wohnort: Hauptstadt

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Fabian.B » 09 Sep 2020 20:53

Suse hat geschrieben:
09 Sep 2020 10:54
Ob diese neuen Regelungen umgesetzt werden, entscheidet sich ja erst Ende der Woche
Die wirkten in dem Artikel ganz schön entschlossen, also scheinen von der Schwachsinnsidee voll überzeugt zu sein. Denkst du, dass es da wirklich eine Chance gibt, dass sie das doch nicht durchziehen?

Das Ärgerliche ist halt, dass es lediglich 10 Tage vor unserem geplanten Reiseantritt in Kraft treten soll... :roll: Ohne diese bescheuerte Änderung der Einreisebestimmungen hätten wir den Urlaub angetreten.
Suse hat geschrieben:
09 Sep 2020 10:54
Ich finde die Sache mit den Transferhotels gar nicht so schlecht, allerdings unter dem Vorbehalt, daß das nicht zu teuer werden darf. Es stand ja zu lesen, daß nun doch auch Gästehäuser Transferhotel werden können, was sie ja zwischenzeitlich eigentlich nicht mehr werden durften. Da würde ich mich schön vier Tage in den Liegestuhl legen und ein Buch lesen und Videos gucken und danach gehörten die Seychellen fast mir allein. Wenn wir unsere Kohle nicht für andere Reisepläne zusammenhalten müßten und es nicht diese 14 Tage Quarantäne bei Rückkehr nach Deutschland gäbe, mich würde das sowas von reizen. Ich seh allerdings auch immer die Fotos von den Leuten, die auf den Seychellen leben, und wie die sich da an den menschenleeren Stränden tummeln, da bin ich schon ein bißchen neidisch.
Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man sich doch nach der Rückkehr nach 5 Tagen nochmal testen lassen, oder? ?( Insofern wären es ja nur 6 Tage Quarantäne.

Könntest du dir wirklich vorstellen in einer überteuerten Unterkunft 4 oder 5 wertvolle Urlaubstage zu opfern? :shock: Würde mir total eingesperrt vorkommen.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2418
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 09 Sep 2020 21:18

Fabian.B hat geschrieben:
09 Sep 2020 20:53
Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man sich doch nach der Rückkehr nach 5 Tagen nochmal testen lassen, oder? ?( Insofern wären es ja nur 6 Tage Quarantäne.
Ist das denn beschlossene Sache?
Selbst wenn: weil die Lohnfortzahlung wegfallen soll, machst Du dann - wenn kein Homeoffice möglich ist - quasi eine Woche unbezahlten Urlaub und darfst für einen dritten PCR-Test bezahlen.

Ich könnte verstehen, wenn es heißen würde: ein Land überschreitet die (leider unbekannten) Grenzen für low/medium risk, dann dürfen Personen zwar einreisen, müssen aber in so ein Transferhotel. Das aber unabhängig vom Infektionsgeschehen zum neuen Standard zu machen, ist Unfug und wird nicht für steigende Buchugnszahlen sorgen.

Benutzeravatar
Fabian.B
Beiträge: 66
Registriert: 23 Jul 2020 11:41
Wohnort: Hauptstadt

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Fabian.B » 09 Sep 2020 22:04

foto-k10 hat geschrieben:
09 Sep 2020 21:18

Ich könnte verstehen, wenn es heißen würde: ein Land überschreitet die (leider unbekannten) Grenzen für low/medium risk, dann dürfen Personen zwar einreisen, müssen aber in so ein Transferhotel. Das aber unabhängig vom Infektionsgeschehen zum neuen Standard zu machen, ist Unfug und wird nicht für steigende Buchugnszahlen sorgen.
Genau das ist es ja, was mich so aufregt :lol: Welcher Intelligenzbolzen denkt denn ernsthaft, dass das eine gute Idee ist, wenn man wieder mehr Touristen im Land haben will :lol: So verprellt man halt einfach die Urlauber aus allen Ländern, selbst von den Lowrisk-Ländern. Dann kommt niemand mehr.

Das was du geschrieben hast, das wäre halt die bestmögliche Lösung gewesen.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2418
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 10 Sep 2020 07:37

http://www.nation.sc/articles/6044/revi ... m-industry
The decision follows a disappointing turn of events three weeks ago when France was removed from the list of low-risk countries
Danach ist die Entscheidung bereits gefallen?
on account that they meet basic testing requirements – within 48 hours prior to their journey to Seychelles and prior to their departure from Seychelles, with an additional PCR test for these visitors after their fourth-day in the quasi-quarantine tourism establishments to which they will be confined.
Also ein Test 48 Stunden vor Boarding, ein zweiter am 5. Tag im Transferhotel und ein dritter vor dem Heimflug.
Pro Test 5000 RS, also 250 € - unklar, ob die Regierung davon 50% übernimmt.

Antworten