Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2145
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Anubis » 01 Aug 2020 11:24

Media personnel were not allowed to speak to passengers.
Mich würde interessieren warum es ihnen verboten war.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2438
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 01 Aug 2020 16:55

Bild

Da haben wohl einige den Sicherheitsabstand nicht eingehalten?

Benutzeravatar
Fabian.B
Beiträge: 67
Registriert: 23 Jul 2020 11:41
Wohnort: Hauptstadt

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Fabian.B » 01 Aug 2020 17:45

Suse hat geschrieben:
01 Aug 2020 10:11

Ich beneide die ja schon irgendwie, daß muß schon genial sein, da jetzt als erster auf die leeren Inseln zu kommen.
Ja, wirklich beneidenswert! :D Menschenleere Traumstrände den ganzen Tag lang. Schon ein Träumchen

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2438
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 02 Aug 2020 06:50

http://www.nation.sc/articles/5604/scaa ... tors-today
Another change that the SCAA will be doing is revising airline slots to have one hour difference between flights as to avoid large crowds.
Da werden einige Fluglinien ihre Abfluszeiten ändern müssen. War bisher so, dass man in Mahé ankam und an den Immigartionsschaltern war noch eine Schlange von einem anderen Flugzeug.

Benutzeravatar
blueshark
Beiträge: 320
Registriert: 28 Nov 2009 14:30
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von blueshark » 03 Aug 2020 07:15

Anubis hat geschrieben:
31 Jul 2020 12:47
blueshark hat geschrieben:
31 Jul 2020 06:59
Das man auf den Malediven nur Schiff oder Hotel buchen kann ist mir neu :shock: , wir haben schon öfter Boot und Insel kombiniert....
Das war aber in vorcorona Zeiten, denke ich. Meine Freunde sagen mir das das jetzt so ist wie ich es geschrieben habe. Sie sagen Du kannst nur ein Resort oder ein Schiff buchen. Das Resort zu wechseln geht nicht mehr.
Ah,danke für die Info, ich denke das hat was mit der Nachverfolgung zu tun....

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2438
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 03 Aug 2020 10:41

Fabian.B hat geschrieben:
31 Jul 2020 16:22
Dass dies bis zum 31. August gilt, wussten wir ja alle.

Finds aber dennoch ein Unding einfach ALLE Nicht-EU-Länder über einen Kamm zu scheren. Das zeigt wieder die Doppelmoral und Heuchlerei der EU.

Auf der RKI-Homepage steht zu der Einstufung der Risikogebiete folgendes:
"Die Einstufung als Risikogebiet basiert auf einer zweistufigen Bewertung. Zunächst wird festgestellt, in welchen Staaten/Regionen es in den letzten sieben Tagen mehr als 50 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner gab. In einem zweiten Schritt wird nach qualitativen Kriterien festgestellt, ob für Staaten/Regionen, die den genannten Grenzwert nominell unterschreiten, dennoch die Gefahr eines erhöhten Infektionsrisikos vorliegt. Für Bewertungsschritt 2 liefert insbesondere das Auswärtige Amt auf der Grundlage der Berichterstattung der deutschen Auslandsvertretungen sowie ggf. das Bundesministerium für Gesundheit sowie das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat qualitative Berichte zur Lage vor Ort, die auch die jeweils getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beleuchten. Maßgeblich für die Bewertung sind insbesondere die Infektionszahlen und die Art des Ausbruchs (lokal begrenzt oder flächendeckend), Testkapazitäten sowie durchgeführte Tests pro Einwohner sowie in den Staaten ergriffene Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens (Hygienebestimmungen, Kontaktnachverfolgung etc.). Ebenso wird berücksichtigt, wenn keine verlässlichen Informationen für bestimmte Staaten vorliegen."
Wo trifft das denn auf die Seychellen zu?
Aufgrund der vorausgegangenen Diskussion bin ich davon ausgegangen, dass es Dir um die Reisewarnung für alle Staaten außerhalb der EU geht und die damit verbundenen Probleme mit dem Arbeitgeber oder Versicherungen.

Auf der Seite des RKI https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/N ... e_neu.html geht es aber, wie von Dir geschrieben, um Risikogebiete. Und das bedeutet nach einem Urlaub und Rückkehr nach Deutschland: Coronatest am Flughafen und etvl. 14tägige Quarantäne.

Auf dieser Liste mit Risikogebieten stehen u.a. Bahamas, Malediven, Seychellen (nicht aber Mauritius).

Über die Gründe kann man nur spekulieren. Ungereimtheiten gab es mehrere. Zum einen die Französin, die bereits länger auf den Seychellen war und bei der bei der Ausreise Covid19 festgestellt wurde. Desweiteren die Seeleute, die angeblich keinen Kontakt zu Seychellois hatten, dann aber erkrankten doch Einheimische.

Beim Lesen div. Artikel in den beiden frei zugänglichen Onlinezeitungen hatte ich den Eindruck, dass der Unterschied zwischen einem PCR-Test und einem Antikörpertest nicht bekannt ist. Eine ausführliche Erklärung des Health Department kam auf deren Facebook-Seite relativ spät (auch so ein Unding, dass die Homepage nicht gepflegt wird und Neuigkeiten mal auf Facebook, mal auf Instagramm veröffentlicht werden).

Es gab wohl auch Probleme mit den Bussen:
The Seychelles Public Transport Corporation (SPTC), "ferries and the domestic airline have difficulties to make people practise social distancing. We understand that if they cannot manage to do this, they will need to leave people behind and their activities become commercially unviable," said Gedeon.

We will later see if there will be a need to put in place a law where persons not wearing a mask will not be allowed to board the bus, or they will be fined. The same applies for ferries, however, on planes this is mandatory already," continued Gedeon.
Angeblich soll die mangelnde Bereitschaft zum Tragen einer Maske ein Grund gewesen sein, dass Touristen nicht mit Bussen fahren dürfen. Eine Bestätigung dafür habe ich nicht. In einem späteren Artikel hieß es dann wieder, dass das SPTC mit dem Befolgen der eingeführten Maskenpflich zufrieden sei ...

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2470
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 03 Aug 2020 12:22

Die Einreisebestimmungen haben sich ein bißchen verändert. Einreise ist jetzt auch bei Transit durch nicht für die Einreise zugelassene Länder erlaubt, wenn der Transitbereich nicht verlassen wurde (Punkt 4).

http://tourism.gov.sc/wp-content/upload ... y-2020.pdf

Die Länderlisten sind jetzt auch nur noch in zwei Kategorien unterteilt, keine low oder medium Risk-Einteilung mehr, sondern nur noch erlaubt und nicht erlaubt. Auf der "nicht erlaubt"-Liste stehen die VAE ja auch noch mit drauf, von daher mußten sie die Einreisebestimmungen ja fix noch ändern (die aktualisierten Einreisebestimmungen sind vom 31.07.). :wink:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2438
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 03 Aug 2020 13:21

Da steht es ja (wieder):
6.Visitors must ensure that they have valid travel insurance with full medical coverage, including Covid-19 related medical care, for the duration of their stay in Seychelles.
Aber was soll das:
To ensurethe safety of staff and visitors, all persons at tourism establishments are monitored daily for signs of illness by the Health and Safety Officer or designated person.
Wird da jeden Morgen beim Frühstück die Temperartur gemessen?
Und wie soll das bei "self catering"-Unterkünften laufen?
Oder gilt das nur für das Personal?

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2470
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 03 Aug 2020 22:06

Ach, ganz vergessen, in der aktualisierten Version der Einreisebestimmungen steht jetzt auch der Preis für den PCR-Test, 2500 Rupees, habe ich zum ersten Mal gelesen, daß ein Preis genannt wurde. Steht auf der letzten Seite.

Es hieß ja, der solle günstiger werden, wenn er jetzt Pflicht wird vor der Abreise, also keine Ahnung, ob das jetzt schon die günstigere Variante ist und was der vorher gekostet hat, oder ob da in Zukunft noch mit einer Senkung zu rechnen ist. Bis jetzt sinds also roundabout 120 Euro, das sollte man dann noch einkalkulieren, bei mehreren Personen kommt da ja schon was zusammen. Nur Kinder unter 12 sind befreit, warum auch immer.

Mehr als die Seiten des Gesundheits- und Tourismusministeriums im Blick zu behalten, kann man jetzt wohl nicht tun, wenn man für die nächste Zeit eine Reise auf die Seychellen plant. Das werden sicher nicht die letzten Änderungen an den Einreisebestimmungen gewesen sein.

Infos hier:

http://tourism.gov.sc/

oder hier:

http://www.health.gov.sc/index.php/covid-19/guidelines/
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2470
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 05 Aug 2020 11:36

Hier gibt's jetzt auch mal Angaben dazu, wo man die Tests vor der Ausreise machen lassen kann, La Digue-Besucher müssen sich dafür dann wohl extra nach Praslin bemühen. Der Preis für den Test wird hier mit 140 Euro umgerechnet und das scheint schon der reduzierte Preis zu sein, dann war das vorher sogar noch teurer :shock: :

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... Xyomoyv8Vw

Interessant finde ich ja, daß man dem Artikel auch entnehmen kann, daß es wohl gar keinen großen Geist stört, wenn man vor Einreise keinen Test einreicht. Wenn der Test am Flughafen dann positiv ist, kommt man ja vermutlich in die angekündigte gleichwertige Quarantäneunterbringung. :wink:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2438
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 05 Aug 2020 12:11

Hinweis vom Korrekturleser:

Das Tourismusministerium der Seychellen weiß nicht, wer bei welcher Fluggesellschaft eine Reise gebucht hat. Erst wenn ein Tourist am Immigrationsschalter steht, merken die, dass jemand nicht vorab seine Reiseinfos versendet hat.

Die Fluggesellschaften müssen zwar beim CheckIn den Covid19-Test prüfen, können aber nicht wissen, ob jemand seine Reiseinfos per Mail an die Behörden der Seychellen gesendet haben. Von daher können sie niemanden das Boarding verweigern - es sei denn, der vorgelegte Test wäre positiv. Peinlich ist es, wenn Emirates nicht merkt, dass ein vorgelegtes Testergebnis positiv ist.

Welchen "Nährwert" soll diese Vorabinfo per Mail noch haben?
Prüfen, ob ein Tourist ein Gästehaus oder Hotel gebucht hat, dem die Corona-Zertifizierung fehlt? Wenn wieder 1000 Besucher oder mehr auf die Seychellen kommen, kommt die Behörde doch nicht mehr mit dem Lesen der Mails hinterher.

Benutzeravatar
Fabian.B
Beiträge: 67
Registriert: 23 Jul 2020 11:41
Wohnort: Hauptstadt

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Fabian.B » 05 Aug 2020 13:07

Interessant finde ich ja, daß man dem Artikel auch entnehmen kann, daß es wohl gar keinen großen Geist stört, wenn man vor Einreise keinen Test einreicht. Wenn der Test am Flughafen dann positiv ist, kommt man ja vermutlich in die angekündigte gleichwertige Quarantäneunterbringung.
Was soll das bedeuten? Wird man etwa trotz vorherigem Test nochmal vor Ort getestet? ?(
Welchen "Nährwert" soll diese Vorabinfo per Mail noch haben?
Prüfen, ob ein Tourist ein Gästehaus oder Hotel gebucht hat, dem die Corona-Zertifizierung fehlt? Wenn wieder 1000 Besucher oder mehr auf die Seychellen kommen, kommt die Behörde doch nicht mehr mit dem Lesen der Mails hinterher.
Weiß nicht, ob man so weit gedacht hat, aber vllt. geht es ja auch einfach nur darum, dass man sich als Gast mit solchen Themen vorab auseinandersetzen soll.

Benutzeravatar
Fabian.B
Beiträge: 67
Registriert: 23 Jul 2020 11:41
Wohnort: Hauptstadt

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Fabian.B » 05 Aug 2020 13:10

Hier gibt's jetzt auch mal Angaben dazu, wo man die Tests vor der Ausreise machen lassen kann, La Digue-Besucher müssen sich dafür dann wohl extra nach Praslin bemühen. Der Preis für den Test wird hier mit 140 Euro umgerechnet und das scheint schon der reduzierte Preis zu sein, dann war das vorher sogar noch teurer :shock:
Da haben wir in Deutschland ja wirklich Glück, dass wir nach Rückkehr kostenlos getestet werden! :mrgreen:

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2470
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 05 Aug 2020 13:15

Fabian.B hat geschrieben:
05 Aug 2020 13:07


Was soll das bedeuten? Wird man etwa trotz vorherigem Test nochmal vor Ort getestet? ?(
Ja, kann passieren, sie machen Stichproben, stand in einem der Artikel in diesem Thread. Ich weiß aber nicht, ob das eine zufällige Auswahl ist, oder ob man rausgezogen wird, wenn man sich räuspert oder einen schwitzigen roten Kopf oder sonst irgendwas Verdächtiges hat. Ich hab vergessen, ob da was stand, daß man den Test dann bezahlen muß, oder ob das dann auf Staatskosten der Seychellen geht. Am Flughafen wurde ein kleines Testzentrum eingerichtet.

Ich hab nochmal geguckt, das steht auch in den Einreisebestimmungen, hier Punkt 7:

http://www.health.gov.sc/index.php/covid-19/guidelines/
Fabian.B hat geschrieben:
05 Aug 2020 13:07
vllt. geht es ja auch einfach nur darum, dass man sich als Gast mit solchen Themen vorab auseinandersetzen soll.
Ja, so ungefähr, wie eben in dem Beispiel im Artikel, wo das Testergebnis ja nicht gelesen wurde. Ganz offensichtlich werden die eingegangenen Mails ja auch überprüft, sonst hätte das Gesundheitsministerium ja nicht wissen können, mit welcher Fluggesellschaft der positiv getestete Seychellois zu fliegen beabsichtigte. Ich denke, die Regierung legt damit halt auch einfach ihren Spielraum fest, wie alt ein Test sein darf. Die Fluggesellschaften könnten ja theoretisch ihre eigenen Regeln machen und zum Beispiel deutlich ältere Testergebnisse akzeptieren.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2438
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 05 Aug 2020 14:05

Fabian.B hat geschrieben:
05 Aug 2020 13:10
Da haben wir in Deutschland ja wirklich Glück, dass wir nach Rückkehr kostenlos getestet werden! :mrgreen:
Hallo Fabian,

das ist so nicht mehr korrekt!

https://www.auswaertiges-amt.de/de/Reis ... eit/201962
Hiervon ausgenommen sind die Provinzen Aydin, Izmir und Muğla in der Ägäisregion sowie die Provinz Antalya in der Mittelmeerregion unter der Voraussetzung der strikten Einhaltung des von der türkischen Regierung verfügten umfassenden Tourismus- und Hygienekonzepts. Dieses beinhaltet u.a. eine verpflichtende PCR-Testung für alle Reisenden in der Türkei innerhalb von 48 Stunden vor Rückreise nach Deutschland. Die Kosten von umgerechnet 15,- Euro in einem zertifizierten Labor bzw. 30,- Euro am Flughafen müssen die Reisenden selbst tragen. Positiv Getestete müssen sich in der Türkei in Quarantäne bzw. in ärztliche Behandlung begeben.
Die Aussage, dies seien Bestimmungen der türkischen Regierung, halte ich für fragwürdig.
Bisher gab es eine Reisewarnung und noch letzte Woche war ein PCR-Test nach Einreise in Deutschland nur empfohlen.

Es bliebt also abzuwarten, was sich an den Bestimmungen hinsichtlich Seychellen ändert, wenn das AA für dieses Ziele ebenfalls die Reisewarnung aufhebt.

Antworten