Reisen in Zeiten von COVID-19

Alles über andere Länder abseits der Seychellen - Infos, Berichte, Anfragen...
Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1840
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von Anubis » 01 Aug 2020 11:29

foto-k10 hat geschrieben:
31 Jul 2020 17:45
Manchen Berliner ist halt alles egal.
Das ist ein Riesenfehler, welcher uns Steuerzahler noch viel Geld kosten wird. Unverständlich warum die Politik nicht reagiert.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2074
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von foto-k10 » 01 Aug 2020 15:17

Anubis hat geschrieben:
01 Aug 2020 11:29
foto-k10 hat geschrieben:
31 Jul 2020 17:45
Manchen Berliner ist halt alles egal.
Das ist ein Riesenfehler, welcher uns Steuerzahler noch viel Geld kosten wird. Unverständlich warum die Politik nicht reagiert.
Gerade jetzt ist wieder eine Demonstration gegen die Coronabestimmungen. Laut Polizei zu Beginn bereits 10.000 Teilnehmer, im Laufe des Nachmittages dann 15.000. Die laufen dicht an dicht ohne Maske durch Berlin.
Wir werden alle sterben - an der Dummheit der Bevölkerung.

Und nu Butter bei die Fische: wie soll die Politik hier reagieren?

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1840
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von Anubis » 01 Aug 2020 15:51

Südkorea macht ernst: Lee Man-hee wurde verhaftet https://www.bbc.com/news/world-asia-53620633
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1840
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von Anubis » 01 Aug 2020 15:52

foto-k10 hat geschrieben:
01 Aug 2020 15:17
Anubis hat geschrieben:
01 Aug 2020 11:29
foto-k10 hat geschrieben:
31 Jul 2020 17:45
Manchen Berliner ist halt alles egal.
Das ist ein Riesenfehler, welcher uns Steuerzahler noch viel Geld kosten wird. Unverständlich warum die Politik nicht reagiert.
Gerade jetzt ist wieder eine Demonstration gegen die Coronabestimmungen. Laut Polizei zu Beginn bereits 10.000 Teilnehmer, im Laufe des Nachmittages dann 15.000. Die laufen dicht an dicht ohne Maske durch Berlin.
Wir werden alle sterben - an der Dummheit der Bevölkerung.

Und nu Butter bei die Fische: wie soll die Politik hier reagieren?
- Maskenpflicht in der Öffentlichkeit einführen!

- Ein Beispiel an Südkorea nehmen - man muss sich ja nur mal ansehen wie Südkorea verfährt und sich deren Zahlen in den Statistiken ansehen und diese mit unseren vergleichen. Genauso sollten auch unsere Politiker verfahren.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1840
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von Anubis » 01 Aug 2020 15:58

Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2074
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von foto-k10 » 01 Aug 2020 16:15

Anubis hat wieder ... und hat geschrieben: - Maskenpflicht in der Öffentlichkeit einführen!
Die Demonstranten haben sich geweigert, Abstand zu halten und Masken zu tragen.
Also nochmal: was machst Du mit 15.000 Leuten, die gegen Auflagen verstoßen?

Demonstration abgebrochen, der Veranstalter bekommt eine Anzeige - na und?
15.000 Leute kehren jetzt in ihre Bundesländer zurück und stecken im schlimsten Fall jede Menge andere Personen an. In zwei Wochen sind die Krankenhäuser wieder voll und in den Supermärkten gibt es erneut kein Klopapier. Was nützt dann eine Anzeige gegen den Veranstalter?

955 Neuinfektionen, nächste Woche sind wir vermutlich wieder über 1000.
Ist nur eine Frage der Zeit, dass die Seychellen uns von der Liste nehmen.
Stell Dich langsam darauf ein, dass auch Deine Bahamasreise nicht stattfindet. :(
Zuletzt geändert von foto-k10 am 01 Aug 2020 16:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
knuffi
Beiträge: 271
Registriert: 09 Jan 2008 10:22
Wohnort: Mittelfranken

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von knuffi » 01 Aug 2020 16:27

foto-k10 hat geschrieben:
01 Aug 2020 15:17
Anubis hat geschrieben:
01 Aug 2020 11:29
foto-k10 hat geschrieben:
31 Jul 2020 17:45
Manchen Berliner ist halt alles egal.
Das ist ein Riesenfehler, welcher uns Steuerzahler noch viel Geld kosten wird. Unverständlich warum die Politik nicht reagiert.
Gerade jetzt ist wieder eine Demonstration gegen die Coronabestimmungen. Laut Polizei zu Beginn bereits 10.000 Teilnehmer, im Laufe des Nachmittages dann 15.000. Die laufen dicht an dicht ohne Maske durch Berlin.
Wir werden alle sterben - an der Dummheit der Bevölkerung.

Und nu Butter bei die Fische: wie soll die Politik hier reagieren?
Da fragt man sich echt, wie dumm die Leute sind...da ist es scheinbar immer noch nicht angekommen, dass Corona nichts harmloses ist...
Anstatt froh darüber zu sein, dass die Zahlen in Dtl gut waren, wir wieder mehr Freiheiten zurückbekommen haben...Völlig unverständlich für mich so was :?
Seychellen 2008 ( Mahe, Praslin, La Digue), 2010 (Praslin, La Digue), 2011 (Praslin), 2015 (Praslin, La Digue), 2017 (Praslin), next stop: 2021 Praslin und Mahe.
Weitere besuchte Inseln: Curieuse, Cousin, Aride, Sisters, Coco, St. Pierre.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2074
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von foto-k10 » 01 Aug 2020 16:52

knuffi hat geschrieben:
01 Aug 2020 16:27
Da fragt man sich echt, wie dumm die Leute sind...
Hallo knuffi,

die Leute sind nicht dumm, also dumm im Sinne von unwissend.
Die ignorieren absichtlich Auflagen, unter denen so eine Demonstration genehmigt wurde.
Die Polizei hat dazu während der Demo extra mehrfach aufgefordert.


Bei Attila Klaus Peter Hildmann, Kayvan Soufi Siavash und wie sie alle heißen kann ich ja noch nachvollziehen, dass sie mit dem Unfug Klickzahlen und Werbeeinnahmen erzeugen wollen. Aber warum finden diese Rattenfänger soviele Anhänger?


Im übrigen bin ich gegen eine generelle Maskenpflicht in der Öffentlichkeit.
Ich stehe zwei- bis dreimal morgens um 5 Uhr auf und gehe joggen. Beim Laufen kann ich keine Maske tragen, da bekomme ich nicht genug Luft. Es ist auch überflüssig, um die Zeit sind kaum Leute unterwegs. Aber im Supermarkt setze ich die auf. Heute hätte ich gern ein Megaphon dabei gehabt, um den Idioten vor mir anzubrüllen, der seine Maske nur über den Mund aber nicht über die Nase gezogen hatte.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2074
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von foto-k10 » 01 Aug 2020 18:50

Anubis hat geschrieben:
01 Aug 2020 15:58
Berliner Demo abgebrochen: https://www.spiegel.de/panorama/gesells ... c9b724c6a0
Pustekuchen!
Laut Fernsehnachrichten skandieren die Leute "hier bleiben hier" und weigern sich zu gehen.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1840
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von Anubis » 01 Aug 2020 21:25

Russland plant eine flächendeckende Impfung der Bürger im Oktober. Sie haben einen Impfstoff der gerade klinische Tests durchläuft und bald zugelassen werden soll.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1840
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von Anubis » 01 Aug 2020 21:30

foto-k10 hat geschrieben:
01 Aug 2020 18:50
Anubis hat geschrieben:
01 Aug 2020 15:58
Berliner Demo abgebrochen: https://www.spiegel.de/panorama/gesells ... c9b724c6a0
Pustekuchen!
Laut Fernsehnachrichten skandieren die Leute "hier bleiben hier" und weigern sich zu gehen.
Laut Medienberichten wurde die Demo von der Polizei aufgelöst:

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... tandsregel
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2074
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von foto-k10 » 01 Aug 2020 22:13

Anubis hat geschrieben:
01 Aug 2020 21:25
Russland plant eine flächendeckende Impfung der Bürger im Oktober. Sie haben einen Impfstoff der gerade klinische Tests durchläuft und bald zugelassen werden soll.
In Russland gibt es auch keine Impfgegner.
Wer da frech wird, bekommt mit dem Schlagstock 'was auf den Kopf und wird dann abgeführt.
SpiegelOnline am 29.07.2020 hat geschrieben:Das staatliche Gamaleya-Forschungsinstitut will nun einen Impfstoff entwickelt haben, der Anfang August Phase II der klinischen Studie abgeschlossen haben soll. CNN zufolge soll der Impfstoff dann zum 10. August zugelassen und zunächst Mitarbeitern aus dem medizinischen Bereich geimpft werden.

Die russische Agentur Interfax zitiert den Gesundheitsminister Muraschko, der gesagt haben soll, dass an der Phase-III-Studie in Russland rund 800 Menschen teilnehmen sollen.
Also in Phase III werden üblicherweise > 10.000 Teilnehmern geimpft, erst danach wird über eine Zulassung entschieden anhand der Ergebnisse.

Russland will seinen Impfstoff schon nach Phase II zulassen?
Klingt nach einer Verzweiflungstat.

Es gibt auch keine Studie wie es sonst üblich ist. Angeblich soll der russische Impfstoff keine Nebenwirkungen haben.
OK, ich fange dann schon mal an, einen Wunschzettel für den Weihnachtsmann zu schreiben ... :lol:

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2074
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von foto-k10 » 04 Aug 2020 20:43

Sodele ... das AA hat die Reisewarnung für die Türkei teilweise aufgehoben (Antalya, Izmir, Aydin und Mugla). Allerdings gibt es zwei Haken dabei:

1. 48 Stunden vor dem Heimflug müssen deutsche Urlauber einen Covid19 PCR-Test machen. Der soll lt. Spiegel 15€ in einem zertifizierten Labor und 30€ am Flughafen kosten.

2. Wer positiv getestet wurde, darf nicht zurück nach Deutschland. Er muss ich in der Türkei bleiben, dort in Quarantäne gehen oder sich behandeln lassen.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1840
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von Anubis » 06 Aug 2020 15:36

Hier ist eine Petition um zukünftige Pandemien zu vermeiden https://www.thepetitionsite.com/287/952 ... &cid=fb_na
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2074
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von foto-k10 » 07 Aug 2020 07:01

Jammern im Stundentakt:
SpiegelOnline hat geschrieben:06.40 Uhr: Der CDU-Wirtschaftsrat hat ein Verbot von Reisen in Corona-Risikogebiete gefordert. Das "Reiserecht" könne nicht höher bewertet werden als die Rechte von Millionen Deutschen, denen ein erneuter Lockdown drohen könnte, sagte der Generalsekretär des Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger, der "Bild-Zeitung. Deshalb müssten Reisen in Risikogebiete "konsequenterweise" untersagt werden.
SpiegelOnline hat geschrieben:05.45 Uhr: Die weltweiten Reisebeschränkungen wegen der Corona-Pandemie machen der deutschen Wirtschaft zunehmend zu schaffen. "Für die exportorientierte deutsche Wirtschaft sind Geschäftsreisen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Die Folgen der Reiseeinschränkungen sind daher erheblich", sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Martin Wansleben, der dpa.

Aufgrund der vielen Grenzschließungen und Quarantänemaßnahmen könnten Unternehmen häufig ihre Manager, Techniker oder Vertriebsmitarbeiter nicht zu ihren Kunden oder Lieferanten in andere Länder schicken.

Antworten