Wiedereröffnung der Seychellen - Diskussionsecke

Alles rund um die Seychellen
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1928
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiedereröffnung der Seychellen - Diskussionsecke

Beitrag von foto-k10 » 28 Jun 2020 18:26

Anubis hat geschrieben:
28 Jun 2020 18:18
Demnach müsste es problemlos möglich sein, auch seychellische Fischer einzustellen.
Sofern sie qualifiziert sind: ja.
Aber wieviele Arbeitslose auf den Seychellen sind denn qualifiziert?

Und ich wiederhole es nochmals: versuche mal herauszufinden, wieviel Heuer ein Seemann auf den Seychellen bekommt und welche Heuer jemand aus Ghana bekommt. Vieleicht fällt Dir dann etwas auf?

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1928
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiedereröffnung der Seychellen - Diskussionsecke

Beitrag von foto-k10 » 28 Jun 2020 18:27

Anubis hat geschrieben:
28 Jun 2020 18:10
Bayern ist das erste Bundesland, das künftig Tests für jedermann vorsieht.
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... 36210.html
Ein sinnloses Verprassen von Geld auf Kosten der Krankenkassen bzw. des Freistaates Bayern (falls die Krankenkassen sich weigern).

Sinnvoller wäre es, die Durchseuchung der Bevölkerung mit einem Antikörpertest zu überprüfen und zur Sicherheit auch einen Neutralisationstest zu machen.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1680
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Wiedereröffnung der Seychellen - Diskussionsecke

Beitrag von Anubis » 28 Jun 2020 18:35

foto-k10 hat geschrieben:
28 Jun 2020 18:27
Ein sinnloses Verprassen von Geld auf Kosten der Krankenkassen bzw. des Freistaates Bayern (falls die Krankenkassen sich weigern).
Wer die Kosten dafür trägt, blieb zunächst offen.
Es ist nicht klar ob die Kassen oder Bayern oder vielleicht sogar keiner von denen für die Kosten aufkommen muss.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1928
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiedereröffnung der Seychellen - Diskussionsecke

Beitrag von foto-k10 » 28 Jun 2020 18:36

Anubis hat geschrieben:
27 Jun 2020 14:36
Suse hat geschrieben:
27 Jun 2020 11:31
Eine Französin, die sich seit März auf den 🇸🇨 aufhält, ist jetzt positiv getestet worden
Dass es drei Monate gedauert hat bis bei Ihr die Krankheit ausbricht, ist ungewöhnlich.
Das Wort, nach dem Du suchst, lautet "unmöglich" - hat da wieder die Rechtschreibkorrektur zugeschlagen? :wink:

Möglichkeit 1: Die Seychellen waren nie Corona-frei. Das Virus hat sich munter verbreitet. Langsam zwar durch den Shutdown, Abstandsregeln und inzwischen auch Mundschutzpflicht, aber es hat sich ausgebreitet. Die Infizierten hatte einfach Glück, dass keine schweren Fälle darunter waren. Sonst wäre das ja aufgefallen.

Möglichkeit 2: Es war ein falsch-positives Ergebnis. Klara hatte darauf hingewiesen, dass der PCR-Test keine 100%ige Genauigkeit hat.

Möglichkeit 3: Vorausgesetzt, Möglichkeit 1 würde zutreffen, dann könnte sich die Französin bei einem Einheimischen angesteckt haben und war fast wieder genesen. An einem Tag konnte noch eine geringe Viruslast nachgewiesen werden, am Folgetag nicht.

Nun überlasse ich es Dir, welche Möglichkeit die wahrscheinlichste ist ...

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1680
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Wiedereröffnung der Seychellen - Diskussionsecke

Beitrag von Anubis » 28 Jun 2020 18:36

foto-k10 hat geschrieben:
28 Jun 2020 18:26
Aber wieviele Arbeitslose auf den Seychellen sind denn qualifiziert?

Und ich wiederhole es nochmals: versuche mal herauszufinden, wieviel Heuer ein Seemann auf den Seychellen bekommt und welche Heuer jemand aus Ghana bekommt. Vieleicht fällt Dir dann etwas auf?
Na ja, bei einem Inselstaat müssten schon ein paar dabei sein.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1928
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiedereröffnung der Seychellen - Diskussionsecke

Beitrag von foto-k10 » 28 Jun 2020 18:37

Anubis hat geschrieben:
28 Jun 2020 18:35
Es ist nicht klar ob die Kassen oder Bayern oder vielleicht sogar keiner von denen für die Kosten aufkommen muss.
Irgendeiner wird bezahlen. Im Zweifelsfall Du mit Deinen Steuern.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1680
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Wiedereröffnung der Seychellen - Diskussionsecke

Beitrag von Anubis » 28 Jun 2020 18:39

foto-k10 hat geschrieben:
28 Jun 2020 18:36
Nun überlasse ich es Dir, welche Möglichkeit die wahrscheinlichste ist ...
Ich denke, das wird man jetzt nicht mehr unzweifelhaft feststellen können.

Ist eigentlich egal, Hauptsache sie ist wieder gesund.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1928
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiedereröffnung der Seychellen - Diskussionsecke

Beitrag von foto-k10 » 28 Jun 2020 18:42

Anubis hat geschrieben:
28 Jun 2020 18:36
foto-k10 hat geschrieben:
28 Jun 2020 18:26
Aber wieviele Arbeitslose auf den Seychellen sind denn qualifiziert?

Und ich wiederhole es nochmals: versuche mal herauszufinden, wieviel Heuer ein Seemann auf den Seychellen bekommt und welche Heuer jemand aus Ghana bekommt. Vieleicht fällt Dir dann etwas auf?
Na ja, bei einem Inselstaat müssten schon ein paar dabei sein.
Du hast es immer noch nicht verstanden?

Kein Reeder bezahlt mehr Gehalt als unbedingt nochtwendig!!
Warum fahren selbst deutsche Schiffe unter ausländischer Flagge und beschäftigen Seeleute aus Asien?

Wenn ein Ghanese für 300 € im Monat arbeitet, werden die spanischen Eigentümer nicht Seychellois einstellen, die 600 € wollen.
Und wenn die Regierung der Seychellen so blöd ist, nur 2 eigene Seeleute pro Schiff in den Vertrag zu schreiben, dann gibt es nur 2 Seychellois pro Schiff und nicht 3 oder 4 oder 5.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1680
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Wiedereröffnung der Seychellen - Diskussionsecke

Beitrag von Anubis » 28 Jun 2020 19:13

foto-k10 hat geschrieben:
28 Jun 2020 18:42
Und wenn die Regierung der Seychellen so blöd ist, nur 2 eigene Seeleute pro Schiff in den Vertrag zu schreiben.
Sie könnten ja auch 5 oder 6 vorschreiben. Es liegt ja nur an der seychellischen Legislative, das zu ändern.

Der Fisch würde dadurch minimal teurer, aber was solls.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong.

Klara
Beiträge: 793
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Wiedereröffnung der Seychellen - Diskussionsecke

Beitrag von Klara » 29 Jun 2020 08:46

foto-k10 hat geschrieben:
28 Jun 2020 18:37
Anubis hat geschrieben:
28 Jun 2020 18:35
Es ist nicht klar ob die Kassen oder Bayern oder vielleicht sogar keiner von denen für die Kosten aufkommen muss.
Irgendeiner wird bezahlen. Im Zweifelsfall Du mit Deinen Steuern.
Ich denke, der Steuerzahler zahlt immer, entweder über die Steuern oder über die Erhöhung der Krankenkassenbeiträge. Ich sehe die Testerei ja irgendwie wie die Lizenz zum Gelddrucken. Da wird doch nicht einmalig getestet sondern immer und immer wieder, tun sich doch neue Betätigungsfelder auf. Vielleicht ziehen bald (wie die Lackdoktoren nach Hagelschäden) mobile Einheiten mit Billiglöhnern durch die Lande, die Abstriche machen.
LG
Klara

Klara
Beiträge: 793
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Wiedereröffnung der Seychellen - Diskussionsecke

Beitrag von Klara » 29 Jun 2020 08:51

Anubis hat geschrieben:
28 Jun 2020 19:13
Der Fisch würde dadurch minimal teurer, aber was solls.
Sagt der, der es sich leisten kann :wink: Mich kratzt es auch nicht so sehr, wenn etwas teuerer wird, dann kaufe ich es halt nich, wenn's mir das nicht mehr wert ist, sehen aber Leute, die schärfer kalkulieren müssen oft anders.
LG
Klara

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1928
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiedereröffnung der Seychellen - Diskussionsecke

Beitrag von foto-k10 » 29 Jun 2020 10:18

Anubis hat geschrieben:
28 Jun 2020 19:13
foto-k10 hat geschrieben:
28 Jun 2020 18:42
Und wenn die Regierung der Seychellen so blöd ist, nur 2 eigene Seeleute pro Schiff in den Vertrag zu schreiben.
Sie könnten ja auch 5 oder 6 vorschreiben. Es liegt ja nur an der seychellischen Legislative, das zu ändern.
Da der neue Vertrag am 28.02.2020 unterschrieben wurde und 6 Jahre gültig ist, ist es dafür wohl zu spät.

Im übrigen werden in der Fischindustrie auch Leute an Land gesucht:
http://www.seychellesnewsagency.com/art ... k+for+work
Egal ob auf hoher See oder an Land: nach der Arbeitsschicht müffeln alle nach Thunfisch! :lol:

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1928
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiedereröffnung der Seychellen - Diskussionsecke

Beitrag von foto-k10 » 29 Jun 2020 10:20

Klara hat geschrieben:
29 Jun 2020 08:51
Anubis hat geschrieben:
28 Jun 2020 19:13
Der Fisch würde dadurch minimal teurer, aber was solls.
Sagt der, der es sich leisten kann :wink:
Anubis isst weder Fleisch noch Fisch, Preiserhöhungen können ihm also völlig egal sein. :lol:

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1680
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Wiedereröffnung der Seychellen - Diskussionsecke

Beitrag von Anubis » 29 Jun 2020 15:05

Klara hat geschrieben:
29 Jun 2020 08:51
Anubis hat geschrieben:
28 Jun 2020 19:13
Der Fisch würde dadurch minimal teurer, aber was solls.
Sagt der, der es sich leisten kann :wink: Mich kratzt es auch nicht so sehr, wenn etwas teuerer wird, dann kaufe ich es halt nich, wenn's mir das nicht mehr wert ist, sehen aber Leute, die schärfer kalkulieren müssen oft anders.
LG
Klara
Sicher Klara,

aber man kann ja auch ohne Fische zu essen leben, als Vegetarier oder Veganer.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1928
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiedereröffnung der Seychellen - Diskussionsecke

Beitrag von foto-k10 » 29 Jun 2020 16:31

Ein Leben ohne Sonntagsbraten ist möglich aber sinnlos. :wink:

Antworten