Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2590
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 28 Mai 2020 14:49

Anubis hat geschrieben:
28 Mai 2020 13:31
foto-k10 hat geschrieben:
28 Mai 2020 13:28
Anubis hat geschrieben:
28 Mai 2020 13:06
Auf Praslin bin ich noch nie mit dem Rad gefahren.
Trotzdem ist das Schild vorhanden. :lol:
Ja, glaub ich Dir. Nur nützt es mir nichts.
Ich bin 2mal mit dem Bus um das Raffles herum und fand dieses neue Straßenstück angenehm breit.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2536
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 28 Mai 2020 15:10

Anubis hat geschrieben:
28 Mai 2020 11:50
Suse hat geschrieben:
28 Mai 2020 08:49
Aber am liebsten mag ich den Satz, man müsse den Tourismus mehr in die Hände Einheimischer legen. :lol:
Also das Raffles scheint mir nicht sehr einheimisch zu sein. Und dass die schöne Küstenstrasse wegen dem Hotel verlegt wurde ist eine klare Abwertung Praslins als Urlaubsdestination, finde ich.
Raffles ist halt eine internationale Kette. Die haben ja auch sehr schöne, traditionsreiche Häuser im Portfolio, wie in Singapur. Aber das auf Praslin ist einfach schon aufgrund der schieren Größe eine totale Umweltsauerei gewesen. Hast Du mal diesen Artikel von Robert Hofrichter aus 2017 gelesen, der hat sich da auch zum Raffles geäußert, und besser kann man es kaum sagen:

Nur ein solches Beispiel aus vielen ist Raffles im Nordosten von Praslin, ein gigantisches Bauvorhaben direkt am Curieuse Marine National Park zwischen Praslin und der vorgelagerten Insel Curieuse. Die Werbung der riesigen Appartement-Anlage suggeriert dem potentiellen Käufer einer komfortablen Wohnanlage das „wiedergeborene Paradies“ (paradise reborn). Doch wenn man direkt an der Anlage vorbeifährt oder von Curieuse aus über den Kanal hinüber die Wunden in der Landschaft von Praslin sieht, glaubt man eher in der Hölle gelandet zu sein. In der ökologischen Hölle. Die kaputte, völlig degradierte Landschaft ist wahrlich ein Desaster und bietet keinen schönen Anblick. Viele Besucher sind entsetzt.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis » 28 Mai 2020 15:21

foto-k10 hat geschrieben:
28 Mai 2020 14:49
Ich bin 2mal mit dem Bus um das Raffles herum und fand dieses neue Straßenstück angenehm breit.
Ja, es ist viel breiter als die alte Küstenstrasse. Diese war aber landschaftlich sehr schön, was man von der neuen Trasse nicht behaupten kann.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis » 28 Mai 2020 15:28

Suse hat geschrieben:
28 Mai 2020 15:10
Anubis hat geschrieben:
28 Mai 2020 11:50
Suse hat geschrieben:
28 Mai 2020 08:49
Aber am liebsten mag ich den Satz, man müsse den Tourismus mehr in die Hände Einheimischer legen. :lol:
Also das Raffles scheint mir nicht sehr einheimisch zu sein. Und dass die schöne Küstenstrasse wegen dem Hotel verlegt wurde ist eine klare Abwertung Praslins als Urlaubsdestination, finde ich.
Raffles ist halt eine internationale Kette. Die haben ja auch sehr schöne, traditionsreiche Häuser im Portfolio, wie in Singapur. Aber das auf Praslin ist einfach schon aufgrund der schieren Größe eine totale Umweltsauerei gewesen. Hast Du mal diesen Artikel von Robert Hofrichter aus 2017 gelesen, der hat sich da auch zum Raffles geäußert, und besser kann man es kaum sagen:

Nur ein solches Beispiel aus vielen ist Raffles im Nordosten von Praslin, ein gigantisches Bauvorhaben direkt am Curieuse Marine National Park zwischen Praslin und der vorgelagerten Insel Curieuse. Die Werbung der riesigen Appartement-Anlage suggeriert dem potentiellen Käufer einer komfortablen Wohnanlage das „wiedergeborene Paradies“ (paradise reborn). Doch wenn man direkt an der Anlage vorbeifährt oder von Curieuse aus über den Kanal hinüber die Wunden in der Landschaft von Praslin sieht, glaubt man eher in der Hölle gelandet zu sein. In der ökologischen Hölle. Die kaputte, völlig degradierte Landschaft ist wahrlich ein Desaster und bietet keinen schönen Anblick. Viele Besucher sind entsetzt.
Ja, der Hofrichter war schon immer jemand, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Danke für den Text, den kannte ich noch nicht. Das Raffles in Singapur ist toll, ich hatte es mir angesehen, aus Kostengründen hatte ich dann aber doch im Carlton gegenüber genächtigt. Allerdings bin ich dann doch für ein paar Singapur Sling in die Long Bar im Raffles über die Strasse gegangen, Kosten hin oder her, schliesslich wurde der Drink dort kreiert.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2536
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 28 Mai 2020 16:23

Anubis hat geschrieben:
28 Mai 2020 15:28
Danke für den Text, den kannte ich noch nicht.
Hier ist der ganze Artikel, aus dem das Zitat stammt. Paßt ja sowieso gut in den Thread.

https://mare-mundi.org/die-seychellen-e ... xcellence/
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2590
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 28 Mai 2020 16:24

Als 2009 das Raffles gebaut wurde war es dort übel. Den Aushub aus Lateriterde hat man auf große Haufen gekippt und mit schwarzer Folie mehr schlecht als recht abgedeckt. Keine Ahnung, wieviel davon bei Regen ins Meer gespült wurde.

Ketzerische Frage(n):
Gab es dort denn vor dem Bau eine Vielfalt aus endemischen Pflanzen?
Würde es dort besser aussehen, wenn mehere kleine Hotels oder Gästehäuser in einheimischer Hand dort stehen würde?
Manche Gästehäuser verstecken ihre eingene Müllkippe vor den Gästen, manchmal kann man alles von der Straße aus sehen:

Praslin-Ostküste.jpg
Praslin-Ostküste.jpg (163.54 KiB) 3123 mal betrachtet

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2536
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 30 Mai 2020 18:08

Alle sind gleich, aber manche sind gleicher:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... =3&theater

Privater Bootsverkehr ist untersagt, aber Milliardärsyachten dürfen anlegen. Business as usual. :wink:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis » 30 Mai 2020 20:17

Mit dem Link passt etwas nicht.


Bild
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2536
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 31 Mai 2020 08:32

Anubis hat geschrieben:
30 Mai 2020 20:17
Mit dem Link passt etwas nicht.
Oh ja, das ließ sich so nicht verlinken, hatte ich übersehen. Aber dieser Link müßte jetzt gehen:


https://www.facebook.com/arnephie/posts ... 7303333345

Es handelt sich um eine der größten, wenn nicht gar die größte private Segelyacht der Welt, die SY A, gehört einem russischen Milliardär namens Melnichenko. Angeblich läßt das Department of Health aber niemanden von Bord.

Viele Seychellois haben das natürlich ironisch kommentiert, denn Sonderbehandlungen für superreiche Scheichs und Konsorten sind ja nichts Ungewöhnliches und von daher ist man da ja etwas sensibel. :wink:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2590
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 31 Mai 2020 11:04

Das ist nicht die SY A, denn als Segelyacht hat diese drei Masten.
Es ist die etwas kleinere A. In der Liste der größten Motoryachten steht sie nur auf Platz 24 :lol:

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis » 31 Mai 2020 12:10

Dürfen sie nun an Land oder nicht?
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2590
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 03 Jun 2020 19:18

Anubis hat geschrieben:
28 Mai 2020 15:21
foto-k10 hat geschrieben:
28 Mai 2020 14:49
Ich bin 2mal mit dem Bus um das Raffles herum und fand dieses neue Straßenstück angenehm breit.
Ja, es ist viel breiter als die alte Küstenstrasse. Diese war aber landschaftlich sehr schön, was man von der neuen Trasse nicht behaupten kann.

Die schöne Landschaft hat mir widerum wenig genützt, denn während der Autofahrt ist das Fotografieren schwierig und gefährlich :wink:

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2590
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 03 Jun 2020 19:19

Anubis hat geschrieben:
31 Mai 2020 12:10
Dürfen sie nun an Land oder nicht?
Nachdem es nun Juni ist: sie dürften, wenn sie sich angemeldet hätten:
Dr Gedeon noted that the entry of luxury mega yacht A into Seychelles waters, without permission, had been the result of miscommunication.

“They were outside of our borders and figured they could enter to prepare for the yachting season without realising that they needed to send in a formal application and receive permission.”

The public health commissioner added that the Public Health Authority was unaware of A’s entry and, after learning the fact, relegated the yacht to a quarantine zone.

The 30 crew members onboard are not allowed off the yacht and the vessel is waiting for its entry application to be approved.

Dr Gedeon also revealed that the owner of mega yacht A is not onboard the ship and is planning to come into the country soon.

Mega yacht A is said to belong to a Russian billionaire but Russia does not feature on the list of countries allowed entry into the country.
Zuletzt geändert von foto-k10 am 03 Jun 2020 20:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2590
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 03 Jun 2020 19:23

Der zweifelhafte Waldlauf durch den Nationalpark ist zwar auf das nächste Jahr verschoben, aber nun haben sie sich wieder etwas für den Oktober ausgedacht:
http://www.nation.sc/articles/4860/seyc ... tober-2020

Nun also Fallschirmspringen.
Und Mason Travel soll die Leute anscheinend aus dem Wasser holen, bevor sie ein Haihäppchen werden?

Irgendwie werden die Seychellen mehr und mehr zu einer "Fun-Destination".
Wie wäre es denn mit Seybrew-Wetttrinken aus einem Eimer? :roll:

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis » 03 Jun 2020 21:09

foto-k10 hat geschrieben:
03 Jun 2020 19:18
Die schöne Landschaft hat mir widerum wenig genützt, denn während der Autofahrt ist das Fotografieren schwierig und gefährlich :wink:
Es gab dort immer wieder kleine Stellen neben der Strasse wo man sein Auto abstellen konnte und die schöne Szenerie festhalten konnte.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Antworten