Südafrkia - Gardenroute 21.12.-4.1.

Alles über andere Länder abseits der Seychellen - Infos, Berichte, Anfragen...
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2287
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Südafrkia - Gardenroute 21.12.-4.1.

Beitrag von Suse » 02 Mai 2020 11:08

Dieser Vogel da oben, das ist ein Schlangentöter, oder? Die finde ich ja total interessant.
Das Flusspferd sieht nach einem Baby aus, die sind ja immer oberniedlich. :D

Wegen der Fotos, ich meine, daß es so ist, daß allgemeine Strandaufnahmen, auf denen dann Personen als Teil der Szenerie zu sehen sind, nicht problematisch sind. Sobald einzelne Personen individuell herausgegriffen dargestellt werden, benötigt man die Erlaubnis. Das war ja hier schon häufiger Thema (wie in fast allen Foren) und die Ansichten gehen da von super streng bis ganz locker. Ich würde originelle Schnappschüsse, die dem Reisebericht noch die persönliche Not geben, auch immer gern zeigen und von anderen sehen, aber ich wäre da auch vorsichtig, nicht nur im eigenen Interesse, sondern auch in dem der Personen auf den Bildern. Vielleicht ist ja jemand im Zeugenschutzprogramm darunter, dessen Bild ich verbreite. Nur mal so gesponnen. :wink:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

rik
Beiträge: 299
Registriert: 24 Jan 2018 21:14

Re: Südafrkia - Gardenroute 21.12.-4.1.

Beitrag von rik » 02 Mai 2020 19:13

Der nervigen Diskussion stelle ich mich gar nicht, indem ich diese Bilder hier nicht zeige. :lol:

Der 1. Vogel aus meinem letzten Post ist ein "Sekretär", das ist der Name, der uns genannt wurde. Ob es einen anderen gibt, weiß ich nicht.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1928
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Südafrkia - Gardenroute 21.12.-4.1.

Beitrag von foto-k10 » 02 Mai 2020 19:40

rik hat geschrieben:
02 Mai 2020 19:13
Der 1. Vogel aus meinem letzten Post ist ein "Sekretär", das ist der Name, der uns genannt wurde. Ob es einen anderen gibt, weiß ich nicht.
Sekretär (Sagittarius serpentarius)
Secretarybird
Sekretarisvoel, Sekretarisvoël (Afrikaans)
Karani Tamba (Kiswahili)
iNtungunono (isiZulu)
Dvoye (Swazi)

Stand der Vogel "nur so rum" oder habt ihr ihn in Aktion erlebt?
Er kann durchaus Schlangen erbeuten, die er mit einem Tritt tötet. Aber ausgewachsene Exemplare?

rik
Beiträge: 299
Registriert: 24 Jan 2018 21:14

Re: Südafrkia - Gardenroute 21.12.-4.1.

Beitrag von rik » 02 Mai 2020 21:03

foto-k10 hat geschrieben:
02 Mai 2020 19:40
Stand der Vogel "nur so rum" oder habt ihr ihn in Aktion erlebt?
Er schritt der Würde seines Aussehens geschuldet bedächtig einher...

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1928
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Südafrkia - Gardenroute 21.12.-4.1.

Beitrag von foto-k10 » 02 Mai 2020 23:03

rik hat geschrieben:
02 Mai 2020 21:03
foto-k10 hat geschrieben:
02 Mai 2020 19:40
Stand der Vogel "nur so rum" oder habt ihr ihn in Aktion erlebt?
Er schritt der Würde seines Aussehens geschuldet bedächtig einher...
Stimmt, ist ein Schreitvogel :wink:
Mich hat der Gang vor Jahren in Kenja an Monty Python erinnert ...

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2287
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Südafrkia - Gardenroute 21.12.-4.1.

Beitrag von Suse » 03 Mai 2020 12:07

rik hat geschrieben:
02 Mai 2020 19:13
Der nervigen Diskussion stelle ich mich gar nicht, indem ich diese Bilder hier nicht zeige. :lol:

Der 1. Vogel aus meinem letzten Post ist ein "Sekretär", das ist der Name, der uns genannt wurde. Ob es einen anderen gibt, weiß ich nicht.
Sehr vernünftig, genauso halten wir es auch.

Ach ja, Sekretär, ich kannte den als Snake Killer Bird, weil er doch die Schlangen durch Drauftreten tötet. Ich kenn das aber nur aus Naturdokus. Beeindruckende Vögel.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

rik
Beiträge: 299
Registriert: 24 Jan 2018 21:14

Re: Südafrkia - Gardenroute 21.12.-4.1.

Beitrag von rik » 29 Jun 2020 22:34

Blick am nächsten Morgen vom Hotel Richtung Meer:

Bild

Heute war eine Wanderung am Programm - die erste richtig lange Wanderung, einmal rund um die Halbinsel Robberg. Zwei aus der Gruppe kamen dabei schon direkt an ihre Grenzen: es war heiß und schattenlos, und man musste immer wieder über Felsen steigen, mal auch mit einem großen Schritt über Hindernisse hinwegsteigen und viele Treppen bezwingen. Obwohl ich nicht zu den Sportfreaks gehöre und auch ständig die Kamera in der Hand hatte, machte mir die Wanderung aber keine Probleme. Zwei Eindrücke vom Weg bis zum "Punkt" ganz vorne:

Bild

Bild

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1928
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Südafrkia - Gardenroute 21.12.-4.1.

Beitrag von foto-k10 » 30 Jun 2020 06:25

Palmen im güldnen Sonnenlicht ... Bild

Ronny2
Beiträge: 207
Registriert: 26 Jan 2019 19:57

Re: Südafrkia - Gardenroute 21.12.-4.1.

Beitrag von Ronny2 » 30 Jun 2020 06:45

rik hat geschrieben:
29 Jun 2020 22:34

Heute war eine Wanderung am Programm - die erste richtig lange Wanderung, einmal rund um die Halbinsel Robberg. Zwei aus der Gruppe kamen dabei schon direkt an ihre Grenzen: es war heiß und schattenlos, und man musste immer wieder über Felsen steigen, mal auch mit einem großen Schritt über Hindernisse hinwegsteigen und viele Treppen bezwingen. Obwohl ich nicht zu den Sportfreaks gehöre und auch ständig die Kamera in der Hand hatte, machte mir die Wanderung aber keine Probleme. Zwei Eindrücke vom Weg bis zum "Punkt" ganz vorne:
Toll das Ihr die Wanderung gemacht habt, war für uns ein echtes Highlight, bei Sonnenschein gab's geniale Ausblicke!
So, jetzt kommen aber sicher die vielen Robben, gell...!?

rik
Beiträge: 299
Registriert: 24 Jan 2018 21:14

Re: Südafrkia - Gardenroute 21.12.-4.1.

Beitrag von rik » 30 Jun 2020 21:52

Ja, jetzt kamen die Robben. Aber wir sind nicht hinuntergestiegen, und von oben aus der Ferne habe ich keine guten Bilder. Wir sahen auch zwei Delfine! :) Aber für gute Fotos auch zu weit weg. :(

Nach dem "Point" wurde es dann immer toller mit herumliegenden Felsen und kleinen "Pools" und wunderschönen Ausblicken:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1928
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Südafrkia - Gardenroute 21.12.-4.1.

Beitrag von foto-k10 » 30 Jun 2020 22:05

Delfine kann jeder fotografieren. So eine Agame hat doch 'was ...

Ronny2
Beiträge: 207
Registriert: 26 Jan 2019 19:57

Re: Südafrkia - Gardenroute 21.12.-4.1.

Beitrag von Ronny2 » 01 Jul 2020 10:47

rik hat geschrieben:
30 Jun 2020 21:52
Ja, jetzt kamen die Robben. Aber wir sind nicht hinuntergestiegen, und von oben aus der Ferne habe ich keine guten Bilder. Wir sahen auch zwei Delfine! :) Aber für gute Fotos auch zu weit weg. :(

Nach dem "Point" wurde es dann immer toller mit herumliegenden Felsen und kleinen "Pools" und wunderschönen Ausblicken:
Sehr schöne Bilder!
Ja, sind etwas weiter weg die Robben, wir hatten aber das treiben an Land und spielen der Tiere im Wasser bei ner Brotzeit auch aus der Ferne sehr genossen, waren echt viele Robben.
Ganz aus der Nähe hatten wir die Tiere ja schon ein paar Tage vorher an der Waterfront in Kapstadt sehen können. :wink:

rik
Beiträge: 299
Registriert: 24 Jan 2018 21:14

Re: Südafrkia - Gardenroute 21.12.-4.1.

Beitrag von rik » 01 Jul 2020 22:14

Ehrlich gesagt, hätte ich gar nicht näher ran wollen. Es hat schon aus der Ferne sehr gestunken...

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2287
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Südafrkia - Gardenroute 21.12.-4.1.

Beitrag von Suse » 02 Jul 2020 09:03

Schöne Aufnahmen von der Wanderung, am besten gefällt mir die Aussicht vom Hotel. Dieses dunstige Licht ganz am Ende der Bucht, das mag ich. Da hat man direkt Lust, loszuwandern und das Land zu erkunden.

Wie nah kann man den Robbenkolonien denn kommen, wenn man möchte?
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

rik
Beiträge: 299
Registriert: 24 Jan 2018 21:14

Re: Südafrkia - Gardenroute 21.12.-4.1.

Beitrag von rik » 02 Jul 2020 22:28

Das kann ich dir leider nicht beantworten, weil das bei unserer Gruppe überhaupt nicht zur Debatte stand. Vielleicht antwortet wer, der das schon selbst erlebt hat.

Antworten