Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Maledivenmichl
Beiträge: 29
Registriert: 27 Jun 2009 11:54

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Maledivenmichl » 06 Nov 2019 10:14

Uwe_Prior hat geschrieben:
05 Okt 2018 22:37
Am Mittwoch, 04.10.2018 ist erneut ein Mann an der Petit ertrunken. :-( R.I. P.
Und ich wage es wieder zu prognostizieren: Er wurde von den Wellen erwischt, ist auf die Felsen geschleudert worden und aufgrund der Bewusstlosigkeit ertrunken.
Das hat dann aber erneut wieder nichts mit Strömungen zu tun, sondern Brandung!
Als jemand der dort fast ersoffen wäre vor zehn Jahren sage ich mal dass du Quatsch schreibst.
Sorry, aber mich hats da sofort einige Meter pro Welle rausgezogen.

Ich wäre ganz sicher ertrunken weil es mich rausgezogen hat und ich keine Kraft mehr hatte.
Felsen waren da weit und breit keine in der Nähe an der Stelle.

Ich habe mich ne Stunde später als ich wieder halbwegs bei Bewusstsein und mit dem Hyperventilieren dann fertig war mit einem sehr guten Schwimmer unterhalten der meinte, dass er im Verein sei, es aber für ziemlich anspruchsvoll hielt dort ohne Hilfsmittel ins Wasser zu gehen.
Das gilt übrigens auch nicht für den kompletten Strand, aber es gibt dort eine Stelle mit Rückströmung.

Bild

Ich finde du solltest den Leuten keinen gefährlichen Schmarrn erzählen, nur weil du immer mit Hilfsmittel ins Wasser bist.
Mit Flossen, Bodyboard oder Boje ist das dort sicher keine "große" Gefahr, aber ohne irgendwas das einem Auftrieb gibt ist es für einen nichtgeübten Schwimmer eine Todesfalle.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1963
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Suse » 06 Nov 2019 10:36

Maledivenmichl hat geschrieben:
06 Nov 2019 10:14
Uwe_Prior hat geschrieben:
05 Okt 2018 22:37
Am Mittwoch, 04.10.2018 ist erneut ein Mann an der Petit ertrunken. :-( R.I. P.
Und ich wage es wieder zu prognostizieren: Er wurde von den Wellen erwischt, ist auf die Felsen geschleudert worden und aufgrund der Bewusstlosigkeit ertrunken.
Das hat dann aber erneut wieder nichts mit Strömungen zu tun, sondern Brandung!
Als jemand der dort fast ersoffen wäre vor zehn Jahren sage ich mal dass du Quatsch schreibst.
Sorry, aber mich hats da sofort einige Meter pro Welle rausgezogen.
Das hier

Uwe_Prior hat geschrieben:
04 Okt 2018 23:01
die Nordstrände sind von Praslin und den vorgelagerten Inseln etwas geschützter.
war genau so ein Quatsch, der zeigt, daß Uwe Prior das mit den Strömungen und wie sie entstehen nicht so richtig verstanden hat. Der ganze Auftritt wirkte auf mich auch eher wie eine kurze Selbstinszenierung als Gegenstimme.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1015
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Anubis » 06 Nov 2019 18:24

Aaah der alte Thread ... ich hatte schon Angst bekommen es sei wieder jemand ertrunken. Jetzt bin ich erleichtert.
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1151
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von foto-k10 » 06 Nov 2019 18:32

Vielleicht kann Lars die wichtigen Aussagen, was man beim Baden auf den Seychellen beachten soll sowie grundsätzliche Dinge wie die Rückströmungen, in einem Extrathread "anpinnen" und sperren?

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1531
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von mr.minolta » 08 Nov 2019 00:29

foto-k10 hat geschrieben:
06 Nov 2019 18:32
Vielleicht kann Lars die wichtigen Aussagen, was man beim Baden auf den Seychellen beachten soll sowie grundsätzliche Dinge wie die Rückströmungen, in einem Extrathread "anpinnen" und sperren?
Das habe ich bereits vor Jahren, als ich das Thema hier startete, vorgeschlagen:
Vielleicht besteht ja die Bereitschaft, das Thema ebenso wie die Bebauungs-Petition vorne anzupinnen. Eventuell unter anderem Titel oder auch in ganz anderer Form als konkrete Warnung mit gelisteten Ratschlägen und Sicherheits-Tips zum Thema. Das wäre bestimmt der erste sinnvolle Schritt.
Ich wäre auch bereit, das mittelfristig zu entwerfen bzw. zu formulieren. Lars müßte es dann nur noch anpinnen.
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Antworten