Neues von Condor

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1867
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Neues von Condor

Beitrag von Suse » 24 Sep 2019 12:40

foto-k10 hat geschrieben:
24 Sep 2019 12:27
Suse hat geschrieben:
24 Sep 2019 10:21
Also ich kannte dieses Chargeback-Verfahren vorher nicht, zumindest nicht unter dem Begriff. Das ist, wenn ich es richtig verstehe, auch keine Versicherung, sondern einfach eine Kulanz des Geldinstituts, das die Kreditkarte ausgegeben hat.
Es ist eine Möglichkeit, unberechtigte Abbuchungen von der Kreditkarte zu reklamieren. Wenn man im Ausland die Karte nutzt, kann man i.a. ja nicht kontrollieren, welcher Betrag abgebucht wird. Und man kann sich auch - bei manchen Kreditkarten - das Geld zurückholen, wenn man im Internet Waren bestellt hat, dieses aber nicht geliefert wurden. Dass Einkäufe im Internet so abgesichert sind, gilt aber nicht bei allen Kreditkarten. Für die Reklamation hat man 120 Tage Zeit.

Dass man von dieser Möglichkeit bei Flugbuchungen Gebrauch machen kann, hat mich auch erstaunt. Denn der bezahlte Flugpreis gehört ja zur Insolvenzmasse.
Ich kannte das als Verfahren von einem Fall, als bei einer Kollegin die Kreditkartendaten mißbraucht wurden, um Flugtickets zu buchen. Der Täter wurde nie gefunden, es bestand allerdings der sehr starke Verdacht, daß es ein Mitarbeiter der Fluggesellschaft selbst war, bei der sie selbst Monate zuvor etwas gebucht hatte. Es wurden weder die Namen der auf die unberechtigt gebuchten Flugtickets eingetragenen Passagiere herausgegeben, noch ließen sich die Strecken eruieren. Das Kreditkarteninstitut (weiß nicht mehr, welches das war) hat ihr auf ihre Eingabe hin aber problemlos die zu Unrecht abgebuchten Beträge erstattet, ich glaube, sogar schon, bevor sie die Strafanzeige gestellt hat. Es kam auch nie irgendeine Rückforderung, auch nicht, als das Verfahren eingestellt wurde. Der Begriff Chargeback fiel dabei aber nie.

Das mit den Rückerstattungen der Flugpreise bei Insolvenz hat mich genau aus den gleichen Gründen auch erstaunt. Aber ist doch toll, daß es sowas gibt.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Klara
Beiträge: 662
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Neues von Condor

Beitrag von Klara » 24 Sep 2019 12:45

cheva hat geschrieben:
24 Sep 2019 09:56
Dass Condor weiter fliegt, gestern und heute schon mal überlebt hat, ist ein erster Hoffnungsschimmer. Ich gehe mal davon aus, dass sich das mit der Bürgschaft/Kredit für Condor bis Ende der Woche klärt.Wenn Condor also dann noch fliegt nächste Woche, dann fliege ich auch mit, habe ich mir überlegt. Einfach verfallen lassen will ich den Flug nicht und zurück komme ich auch schon irgendwie, wenn es dann z.B. keine Rückflüge von Condor mehr geben sollte. Was besseres fällt mir nicht ein...
Würde ich auch so machen. Schon mal vorsorglich schauen, was für Alternativrückflüge so in Frage kämen und einen "Erlebnisurlaub" einplanen.
Viel Glück, vielleicht ja nur unbegründete Überlegungen.
LG
Klara

cheva
Beiträge: 58
Registriert: 05 Okt 2005 08:28

Re: Neues von Condor

Beitrag von cheva » 24 Sep 2019 13:14

Der Urlaub war von Anfang an als Erlebnisurlaub geplant.. erst vor 3 Wochen gebucht immerhin für die Herbstferien, Mussten eh einige Kompromisse machen inkl. umziehen. Aber hey immerhin komme ich ungeplant weg! Der Flugpreis für nen Direktflug war auch top, naja vor den "Umständen" jetzt. Muss ja auch zugeben dass ich das mit Thomas Cook und Condor überhaupt nicht auf dem Schirm hatte. Ist mir irgendwie durchgeflutscht. Was mich schon ärgert... Viele andere airlines schon ..

Danke für die Hinweise mit der Kreditkarte, behalte ich mal Hinterkopf. Die Idee ist garnicht so schlecht. Probieren würde ich es im Notfall. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen dass ein Insolvenzverwalter das durchgehen lassen würde... Ich hoffe mal, ich brauche das nicht.

Wenn es "nur" um den Rückflug geht, ich muss ja nur irgendwie nach Adis, Dubai oder Europa kommen, von da komme ich dann immer weiter. Ethiopian fliegt fast täglich für 400-500 oneway

Condor hat mir heute geschrieben.... kann ein upgrade haben auf Premium Business für €200 oder Business für €400. Sind ja schon witzig.. busines as usual..
Zuletzt geändert von cheva am 24 Sep 2019 13:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1218
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Neues von Condor

Beitrag von foto-k10 » 24 Sep 2019 13:34

cheva hat geschrieben:
24 Sep 2019 13:14
Condor hat mir heute geschrieben.... kann ein upgrade haben auf Premium Business für €200 oder Business für €400. Sind ja schon witzig.. busines as usual..
Das ist unverschämt!
Der Aufpreis für Premium Economy sollte bei max. 180 € liegen.
400 € für Business könnte dagegen möglicherweise günstig sein - frag' mal nach, ob Du das auch noch direkt im Flieger buchen kannst :mrgreen:

cheva
Beiträge: 58
Registriert: 05 Okt 2005 08:28

Re: Neues von Condor

Beitrag von cheva » 24 Sep 2019 13:40

vorher bekommen die keinen Cent von mir.. Das wäre noch die Krönung buche heute günstig BC upgrade und dann fliegen die nicht...
sry.. €150€ und €450 waren die upgrade Preise bis 24h vorher..

Klara
Beiträge: 662
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Neues von Condor

Beitrag von Klara » 24 Sep 2019 14:07

Ist doch betriebswirtschaftlich sinnvoll + löblich, dass sie versuchen Geld reinzukriegen.
Ich habe schon erlebt, dass kurz vorm Boarding noch die Durchsage kam, dass man für Preis xy mal die PE oder BC kennenlernen könnte.
Ich hatte auch schon gedacht, dass die Flieger jetzt vielleicht relativ leer sind, wo doch die TC-Bucher nicht befördert werden. Klingt doch für Dich nicht schlecht. Wir sind schon auf Deinen Bericht gespannt, hoffen doch alle mit.
LG
Klara

Benutzeravatar
knuffi
Beiträge: 241
Registriert: 09 Jan 2008 10:22
Wohnort: Mittelfranken

Re: Neues von Condor

Beitrag von knuffi » 24 Sep 2019 18:53

cheva hat geschrieben:
24 Sep 2019 09:56
Ich habe zwar auch einer "goldenen Kreditkarte" bezahlt, aber da ist nur ne normale Reiserücktrittskostenversicherung drinnen. Die zahlt nur bei unvorhergesehener Krankheit, Arbeitslosigkeit, Einbruch und sowas. Das es eine Insolvenzversicherung in einer Kreditkarte gibt, wäre mir neu. Ich könnte mir eher vorstellen, dass du einfach über die Insolvenzmasse an Dein Geld gekommen bist. Das ist ja bei einer Insolvenz nichts außergewöhnliches.

Das lief definitv nicht über die Insolvenzmasse. Erkundige dich einfach bei deiner Sparkasse.

Das Geld gabs von der Sparkasse direkt zurück, lief nicht über die Insolvenzmasse.
Seychellen 2008 ( Mahe, Praslin, La Digue), 2010 (Praslin, La Digue), 2011 (Praslin), 2015 (Praslin, La Digue), 20..? - 2017 (Praslin).
Weitere besuchte Inseln: Curieuse, Cousin, Aride, Sisters, Coco, St. Pierre.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1218
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Neues von Condor

Beitrag von foto-k10 » 24 Sep 2019 19:21

Wie die "Inselaffen" nach Hause kommen, interessiert mich nicht wirklich ... ok, die können nichts dafür. Hoffentlich wird es für deren Regierung schön teuer. Der gesunkene Pfundkurs scheint ja ein Teil des Problems zu sein. Für die Urlaubsländer wird es hart, die haben seit 3 bis 4 Monaten keine Hotelrechnungen bezahlt bekommen. Na Hauptsache, die Chefs von Thomas Cook haben sich in den letzten Jahren ordentlich Boni genehmigt!
Frenki hat geschrieben:
24 Sep 2019 17:09
Brandaktuell gibt es eine Petition zur Rettung von Condor: https://www.change.org/p/bundesregierun ... en-fliegen
Das ausgerechnet Du den Link veröffentlichst ...
Da steht etwas von "Kommentar" - wie kann man den denn zur Petition ausfüllen?

Mag sein, dass die Boeing 767-300ER, mit der ich 2016 auf Mauritius war, schon seit 21 Jahren produziert wird, aber die letzte wurde 2014 ausgeliefert. Also sollte es Ersatzteil für die Wartung geben :wink:

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1218
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Neues von Condor

Beitrag von foto-k10 » 24 Sep 2019 20:07

Ja ja, der Dreamliner ... mal spielt die Software verrückt, dann brennen die Lithiumbatterien.
Wird nur von der 737 Max getoppt. Alles wird im Flugzeugbau gedoppelt und ausgerechnet der Sensor, der zu einem Nase runter-Befehl führt, wird nur 1mal verbaut.

Da fliege ich lieber mit so einer alten Maschine!
Die werden in Deutschland gewartet. Und nicht von Boeing.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1218
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Neues von Condor

Beitrag von foto-k10 » 24 Sep 2019 20:22

Der Chef der CAA heißt Richard Moriarty - zumindest ist er nicht Professor :mrgreen:

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1218
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Condor bekommt Überbrückungskredit

Beitrag von foto-k10 » 24 Sep 2019 20:56

Um 20:11 Uhr:
Spiegel Online hat geschrieben:Die Bundesregierung und das Land Hessen springen Condor nach der Pleite der Muttergesellschaft Thomas Cook mit einem Überbrückungskredit bei. Im Gespräch ist ein Kredit in Höhe von etwas unter 400 Millionen Euro.
In der Überschrift stehen 380 Mio €

Auf den Condor-Homepage heißt es noch, dasss die EU ebenfalls zustimmen muss, bevor das Geld ausgezahlt werden kann: https://condor-newsroom.condor.com/de/d ... -zugesagt/

Dass es ein Schutzschirmverfahren im Insolvenzrecht gibt, war mir auch nicht bekannt.

Benutzeravatar
knuffi
Beiträge: 241
Registriert: 09 Jan 2008 10:22
Wohnort: Mittelfranken

Re: Neues von Condor

Beitrag von knuffi » 25 Sep 2019 06:33

Im Radio gehört:
" Mit Condor seien dezeit 240.000 Reisende aus Deutschland an ihren Urlaubsorten. Diesen könne es ermöglicht werden, zu annehmbaren Konditionen zurückzukehren".

Klingt für mich nicht gut...Wenn die dann alle zurück sind, was ist dann? ICh glaube nicht, dass Condor noch lange fliegen wird. Wir haben den Flug meiner Eltern in 4 Wochen vorsichtshalber auf einen anderen Flug umgebucht bzw neu gebucht.
Seychellen 2008 ( Mahe, Praslin, La Digue), 2010 (Praslin, La Digue), 2011 (Praslin), 2015 (Praslin, La Digue), 20..? - 2017 (Praslin).
Weitere besuchte Inseln: Curieuse, Cousin, Aride, Sisters, Coco, St. Pierre.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1218
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Neues von Condor

Beitrag von foto-k10 » 25 Sep 2019 07:55

Am Wochenende hieß es noch, dass 140.000 Deutsche von der Thomas Cook Pleite betroffen sind. Jetzt sind 100.000 Personen mehr mit Condor unterwegs ...

In manchen Berichten heißt es, der Kredit läuft über 6 Monate, die FAZ berichtet, der Kredit laufe bis zum nächsten Sommer ...

Lufthansa hat 351 Flugzeuge und 70 Mio Fluggäste im Jahr,
Ryan Air hat 431 Flugzeuge und 129 Mio Fluggäste im Jahr,
easyJet hat 329 Flugzeuge und 80 Mio Fluggäste im Jahr,
Singapore Airlines hat 119 Flugzeuge und 19 Mio Fluggäste im Jahr,
Austrian Airlines hat 83 Flugzeuge und 13 Mio Fluggäste im Jahr,
Air Berlin hatte ca. 100 Flugzeuge.

Die langfristige Frage lautet: ist Condor mit 58 Flugzeugen und 7 Mio Fluggästen zu klein sein, um eigenständig überleben zu können? Und wer darf sie kaufen?

Die kurzfristigen Frage lautet: inwieweit ist Condor mit Thomas Cook verwoben? Welchen Einfluss hat der Insolvenzverwalter bei Thomas Cook auf Condor?

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1218
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Neues von Condor

Beitrag von foto-k10 » 25 Sep 2019 13:58

So jetzt hat die deutsch Thomas Cook GmbH auch Insolvenz angemeldet, anscheinend Neckermann Reisen aber nicht. Mit denen wäre ich vielleicht nochmal auf die Malediven gefolgen, haben auch Halbpension Plus - also Frühstück/Abendesssen und Getränke wie bei AI ...

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1867
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Neues von Condor

Beitrag von Suse » 25 Sep 2019 15:42

Vielleicht naht ja hier die langfristige Rettung:

https://www.t-online.de/finanzen/boerse ... ondor.html
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Antworten