Impfung Gelbfieber

Alles rund um die Seychellen
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1741
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Impfung Gelbfieber

Beitrag von Suse » 11 Jul 2019 14:24

Anubis hat geschrieben:
19 Apr 2019 18:32
Wir sollen doch nicht im Net buchen, da das teurer sein soll.
Anubis hat geschrieben:Allerdings kann es sein, dass manche Reisebüros mit bestimmten Fluglinien Kooperationsverträge haben, so dass sie bei der Flugauswahl nicht ganz frei sind. Das muss aber kein Nachteil sein, denn Zweck eines solchen Kooperationsvertrages ist es, dass die Reisebüros an günstige Flugtickets kommen, und die Airlines bestimmte Kontingente fest einplanen können.
Na sowas! :lol:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1500
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Impfung Gelbfieber

Beitrag von mr.minolta » 11 Jul 2019 22:30

Anubis hat geschrieben:
11 Jul 2019 12:08
Die Reise habe ich beim Reisebüro gebucht.
Ich brech' zusammen... :lol:

Anubis hat geschrieben:
11 Jul 2019 12:48
Das muss aber kein Nachteil sein, denn Zweck eines solchen Kooperationsvertrages ist es, dass die Reisebüros an günstige Flugtickets kommen, und die Airlines bestimmte Kontingente fest einplanen können.
Ich brech' nochmal zusammen... :lol:
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Frenki
Beiträge: 903
Registriert: 18 Aug 2015 15:40
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Impfung Gelbfieber

Beitrag von Frenki » 11 Jul 2019 22:45

mr.minolta hat geschrieben:
11 Jul 2019 22:30

Ich brech' zusammen... :lol:

Ich brech' nochmal zusammen... :lol:
Ich lieg schon länger unter'm Teppich! Komm einfach auf 'nen Drink vorbei! :mrgreen:

libertad
Beiträge: 18
Registriert: 20 Mai 2018 15:09

Re: Impfung Gelbfieber

Beitrag von libertad » 12 Jul 2019 13:15

Suse hat geschrieben:
11 Jul 2019 10:57

Um mal beim Thema zu bleiben, das ist genau die Frage. Ob sich auf den Seychellen bei der Immigration dann tatsächlich jemand hinsetzt und anhand der individuellen Flugdaten inklusive der Ankunftszeit Zubringerfluges prüft, ob man nun 11 oder 13 Stunden in Addis Abeba war, wage ich mal zu bezweifeln. Das würde ich direkt drauf ankommen lassen, daß man bei Direkteinreise aus Deutschland auch bei längerem Transitaufenthalt einfach durchgelassen wird. Allerdings hat ET diese Layover Policy (kenne ich aber nur vom Hörensagen, ob das wirklich in der Praxis immer so klappt, weiß ich nicht), daß sie einem bei Aufenthalten von über 8 Stunden einen Hotelvoucher anbieten. Wenn man den dann natürlich nimmt und den Transitbereich verläßt, dürfte die Nummer gegessen sein und man muß sich impfen lassen, denn dann ist man ja faktisch nach Äthiopien eingereist.
Bei uns wurde damals tatsächlich ein Blick auf's Ticket geworfen als wir mit ET ankamen - das ist vermutlich nicht die Regel, da ja nicht sooo viele Flieger ankommen und man wohl genau weiß dass die meisten europäischen Reisenden eine ziemlich kurze Umsteigezeit haben wenn sie aus Addis Ababa kommen.

Unabhängig davon hab ich mir mittlerweile eine Gelbfieberimpfung verpassen lassen, es gibt einfach zu viele Risikofaktoren die zu einem längeren Aufenthalt zwingen können und ich hab wenig Lust einen Urlaub mit einer Zwangsimpfung oder Einreiseverweigerung zu starten. So konnte ich die Impfung in eine beruflich ruhigeren Zeitraum legen wo es egal gewesen wäre wenn ich kurz ausgefallen wäre - was dann aber nicht der Fall war, da ich die Impfung recht gut vertragen habe.

(Aus ähnlichen Gründen habe ich mir auch US- und Kanada-Reisebewilligungen geholt ohne konkrete Reisepläne zu haben.)

Antworten