Moskitos, Sandfliegen und Co...

Alles rund um die Seychellen
Ronny2
Beiträge: 81
Registriert: 26 Jan 2019 19:57

Moskitos, Sandfliegen und Co...

Beitrag von Ronny2 » 08 Mär 2019 11:38

Moin moin,

auf unseren bisherigen Tropen Reisen sind wir mit dem Thema Moskitos, Dengue, Zika und Co recht entspannt umgegangen. Mit anderen Worten, man hat sich kaum eingesprüht, ggf. mal eine Malaria Prophylaxe gemacht wo es erforderlich war und das wars...
Ein Paar aus unserem Bekanntenkreis hatte sich während einer Thailandreise mit Dengue infiziert, ein schwerer Fall war dabei, u.a. daher sind wir doch etwas sensibilisiert was das Thema angeht und wollen uns entsprechend, soweit es möglich ist vorbereiten, zumal wir mit unserem Sohni unterwegs sein werden. Da die Moskitonetze vorort oft nicht unbedingt in gutem Zustand sind möchten wir uns noch ein eigenes zulegen.

1. Wer hat da konkrete Tipps zu praxistauglichen Modellen?
2. Welche Moskitoschutzsprays haben auf den Seychellen guten Schutz geboten, für Erwachsene bzw. Kinder? Habt Ihr örtlich erhältliche Moskitoschutzmittel benutzt bzw. ausprobiert? Verträglichkeit ist natürlich bei jedem unterschiedlich, dass ist mir schon bekannt...
3. Habt Ihr eure Kleidung schon mal imprägniert?
4. An welchen Stränden auf Praslin und La Digue gab es Sandfliegen?

Wäre schön wenn Ihr Eure Erfahrungen teilen würdet,
Besten Dank schon mal,
Grüße, Ronny2

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1619
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Moskitos, Sandfliegen und Co...

Beitrag von Suse » 10 Mär 2019 11:54

Ronny2 hat geschrieben:
08 Mär 2019 11:38

1. Wer hat da konkrete Tipps zu praxistauglichen Modellen?
2. Welche Moskitoschutzsprays haben auf den Seychellen guten Schutz geboten, für Erwachsene bzw. Kinder? Habt Ihr örtlich erhältliche Moskitoschutzmittel benutzt bzw. ausprobiert? Verträglichkeit ist natürlich bei jedem unterschiedlich, dass ist mir schon bekannt...
3. Habt Ihr eure Kleidung schon mal imprägniert?
4. An welchen Stränden auf Praslin und La Digue gab es Sandfliegen?

Sandfliegen treten meist dort auf, wo Seegrasanschwemmungen sind. Auf La Digue und Mahé ist das entsprechend der jeweiligen Monsunrichtung einfach einzuschätzen (eine hundertprozentige Garantie gibt es natürlich nicht), da beide eine anständige Nord-Süd-Ausrichtung haben, wie sich das für eine besucherfreundliche Insel gehört. Praslin macht es einem da schwerer, die liegt ja so komisch schräg auf dem Planeten, daß man nicht wirklich sicher einschätzen kann, wann in welcher Bucht Seegras sein könnte, auch wenn die Strömungsrichtung eindeutig ist. Andererseits ist die Insel ja nicht so groß, wenn Seegras am Hausstrand ist, fährt man halt woanders hin.

Kleidung imprägniert hab ich noch nicht, aber ich benutze immer das Deep Woods von Off von Johnson & Johnson. Ich weiß nicht, ob mand das inzwischen in Deutschland bekommt, es gibt aber wohl andere DEET-haltige Produkte, die frei verkäuflich sind. Für Kinder ist das aber wohl nix, würde ich mal meinen. Ich hab übrigens die Erfahrung gemacht, daß eine höhere DEET-Konzentration nicht länger oder besser wirkt, dafür aber die Klamotten und Uhrenarmbänder entfärbt und auflöst, von daher nehme ich immer nur 30prozentiges Zeug.

Die Einheimischen auf den Seychellen empfehlen, sich mit dem Saft unreifer Orangen einzureiben.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Frenki
Beiträge: 886
Registriert: 18 Aug 2015 15:40
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Moskitos, Sandfliegen und Co...

Beitrag von Frenki » 10 Mär 2019 14:20

Seegras: Das muss im im Feb. ein Problem gewesen sein. Auf Bird gibt es noch immer Abschnitte, die sind komplett schwarz!

DEET: knicken! Hilft nicht mehr! Trotz 10-facher Dosis habe ich aktuell keinen Platz mehr, für neue Stiche! Ich empfehle Takamaka. Zur inneren Anwendung!

Ronny2
Beiträge: 81
Registriert: 26 Jan 2019 19:57

Re: Moskitos, Sandfliegen und Co...

Beitrag von Ronny2 » 11 Mär 2019 09:08

Suse hat geschrieben:
10 Mär 2019 11:54
Ronny2 hat geschrieben:
08 Mär 2019 11:38

1. Wer hat da konkrete Tipps zu praxistauglichen Modellen?
2. Welche Moskitoschutzsprays haben auf den Seychellen guten Schutz geboten, für Erwachsene bzw. Kinder? Habt Ihr örtlich erhältliche Moskitoschutzmittel benutzt bzw. ausprobiert? Verträglichkeit ist natürlich bei jedem unterschiedlich, dass ist mir schon bekannt...
3. Habt Ihr eure Kleidung schon mal imprägniert?
4. An welchen Stränden auf Praslin und La Digue gab es Sandfliegen?

Sandfliegen treten meist dort auf, wo Seegrasanschwemmungen sind. Auf La Digue und Mahé ist das entsprechend der jeweiligen Monsunrichtung einfach einzuschätzen (eine hundertprozentige Garantie gibt es natürlich nicht), da beide eine anständige Nord-Süd-Ausrichtung haben, wie sich das für eine besucherfreundliche Insel gehört. Praslin macht es einem da schwerer, die liegt ja so komisch schräg auf dem Planeten, daß man nicht wirklich sicher einschätzen kann, wann in welcher Bucht Seegras sein könnte, auch wenn die Strömungsrichtung eindeutig ist. Andererseits ist die Insel ja nicht so groß, wenn Seegras am Hausstrand ist, fährt man halt woanders hin.

Kleidung imprägniert hab ich noch nicht, aber ich benutze immer das Deep Woods von Off von Johnson & Johnson. Ich weiß nicht, ob mand das inzwischen in Deutschland bekommt, es gibt aber wohl andere DEET-haltige Produkte, die frei verkäuflich sind. Für Kinder ist das aber wohl nix, würde ich mal meinen. Ich hab übrigens die Erfahrung gemacht, daß eine höhere DEET-Konzentration nicht länger oder besser wirkt, dafür aber die Klamotten und Uhrenarmbänder entfärbt und auflöst, von daher nehme ich immer nur 30prozentiges Zeug.

Die Einheimischen auf den Seychellen empfehlen, sich mit dem Saft unreifer Orangen einzureiben.
Moin moin,

danke die für die Infos! Werden es wohl mal mit 30 % Deet austesten. Vielleicht hat ja doch noch jemand ein paar Tipps was Mückenschutz bei Kindern angeht.
Was das einreiben mit unreifen Orangen angeht, war das auch als Moskitoschutz gedacht oder betraf es das einreiben der Beine gegen Sandflöhe?
Nach Moskitistichen fand ich das einreiben mit Limetten gut lindernd. Um mich selbst mache ich mir ja nicht so viele Gedanken, mich mögen die Mossis ja nicht so wirklich :wink: , aber meiner Frau und meinen Sohn sind sie immer auf den Fersen...
Grüße, Ronny2

Ronny2
Beiträge: 81
Registriert: 26 Jan 2019 19:57

Re: Moskitos, Sandfliegen und Co...

Beitrag von Ronny2 » 11 Mär 2019 09:14

Frenki hat geschrieben:
10 Mär 2019 14:20
Seegras: Das muss im im Feb. ein Problem gewesen sein. Auf Bird gibt es noch immer Abschnitte, die sind komplett schwarz!

DEET: knicken! Hilft nicht mehr! Trotz 10-facher Dosis habe ich aktuell keinen Platz mehr, für neue Stiche! Ich empfehle Takamaka. Zur inneren Anwendung!
Na man gut das wir nicht nach Bird fliegen...
Den Takamaka werden wir unserem Sohni aber noch nicht verabreichen... :lol:
Gruss, Ron

TheFish
Beiträge: 101
Registriert: 22 Dez 2009 09:08

Re: Moskitos, Sandfliegen und Co...

Beitrag von TheFish » 11 Mär 2019 13:48

Frenki hat geschrieben:
10 Mär 2019 14:20
Seegras: Das muss im im Feb. ein Problem gewesen sein. Auf Bird gibt es noch immer Abschnitte, die sind komplett schwarz!

DEET: knicken! Hilft nicht mehr! Trotz 10-facher Dosis habe ich aktuell keinen Platz mehr, für neue Stiche! Ich empfehle Takamaka. Zur inneren Anwendung!
Ui, erzähl mal Frenki. Vom 22. bis 28 bin ich, wie du weisst, ja auch dort. Wo liegt das Seegrass mit den Sandfliegennestern? Im Westen vor den Behausungen? Im Norden bei den Vogelkolonien? an der Südspitze? oder bei den Schnorchelrevieren im Osten?

Und wenn DEET nix mehr hilft, wie ist es mit den Sockenschuhdingern?

Gruss ins Paradies.

TheFish
Beiträge: 101
Registriert: 22 Dez 2009 09:08

Re: Moskitos, Sandfliegen und Co...

Beitrag von TheFish » 11 Mär 2019 14:56

Ronny2 hat geschrieben:
08 Mär 2019 11:38


1. Wer hat da konkrete Tipps zu praxistauglichen Modellen?

Die sind doch cool

https://www.proidee.ch/?P=200572685&H=g ... jeEALw_wcB

Die liegen auch nicht ständig auf der Haut wie diese Zeltnetze, welche oben zentriert an der Decke zu befestigen sind und dann unten übers Bett hängen.
Sieht zwar aus wie ein Käfig, werd ich mir aber für die nächste Skandinavienreise besorgen 8)

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1619
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Moskitos, Sandfliegen und Co...

Beitrag von Suse » 11 Mär 2019 20:57

TheFish hat geschrieben:
11 Mär 2019 13:48

Und wenn DEET nix mehr hilft, wie ist es mit den Sockenschuhdingern?

Gruss ins Paradies.
Zwischen die Socken stopft Frenki sich nur seinen Bargeldvorrat. Vielleicht hilft das ja auch gegen Sandflies? :lol:

Ich schicke auch Grüße nach Bird, viel Spaß noch dort, oder nach Cerf oder wo auch immer Ihr jetzt seid. :D
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Ronny2
Beiträge: 81
Registriert: 26 Jan 2019 19:57

Re: Moskitos, Sandfliegen und Co...

Beitrag von Ronny2 » 12 Mär 2019 08:22

TheFish hat geschrieben:
11 Mär 2019 14:56
Ronny2 hat geschrieben:
08 Mär 2019 11:38


1. Wer hat da konkrete Tipps zu praxistauglichen Modellen?

Die sind doch cool

https://www.proidee.ch/?P=200572685&H=g ... jeEALw_wcB

Die liegen auch nicht ständig auf der Haut wie diese Zeltnetze, welche oben zentriert an der Decke zu befestigen sind und dann unten übers Bett hängen.
Sieht zwar aus wie ein Käfig, werd ich mir aber für die nächste Skandinavienreise besorgen 8)
Moin moin,
ja, an so ein pop up Netz hatte ich auch schon gedacht, die normalen verkleinern eigentlich immer die Liegefläche etwas, oder wie Du auch schon sagtest sie liegen meist auf dem Körper...
Aber das Gestänge soll wohl nicht so dolle sein, Fieberstangen splittern oder gehen schnell kaputt liest man. 1,5 KG ist auch recht schwer um es mit auf Tour zu nehmen, aber ansich ist die Erfindung nicht schlecht...
Grüße,
Ron

Frenki
Beiträge: 886
Registriert: 18 Aug 2015 15:40
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Moskitos, Sandfliegen und Co...

Beitrag von Frenki » 12 Mär 2019 15:15

TheFish hat geschrieben:
11 Mär 2019 13:48


Ui, erzähl mal Frenki. Vom 22. bis 28 bin ich, wie du weisst, ja auch dort. Wo liegt das Seegrass mit den Sandfliegennestern? Im Westen vor den Behausungen? Im Norden bei den Vogelkolonien? an der Südspitze? oder bei den Schnorchelrevieren im Osten?

Und wenn DEET nix mehr hilft, wie ist es mit den Sockenschuhdingern?

Gruss ins Paradies.
Die größte Ansammlung am Schnorchelparadies im Osten. Anhäufungen von bis zu 1,2 m Höhe. Reduziert sich stündlich. Stand von Sonntag. Also, locker bleiben!

Keine Probleme mit Sandfliegen. Nur Moskitos. Und Teichhühnern, die im Haus aufs Kopfkissen schei....!!!

2 Touris wegen Hitze umgekippt!

Wir sind mittlerweile auf LD.

@Ronny: Sorry für OT! Mach ich wieder gut!!!

Ronny2
Beiträge: 81
Registriert: 26 Jan 2019 19:57

Re: Moskitos, Sandfliegen und Co...

Beitrag von Ronny2 » 13 Mär 2019 08:56

Frenki hat geschrieben:
12 Mär 2019 15:15
TheFish hat geschrieben:
11 Mär 2019 13:48


Ui, erzähl mal Frenki. Vom 22. bis 28 bin ich, wie du weisst, ja auch dort. Wo liegt das Seegrass mit den Sandfliegennestern? Im Westen vor den Behausungen? Im Norden bei den Vogelkolonien? an der Südspitze? oder bei den Schnorchelrevieren im Osten?

Und wenn DEET nix mehr hilft, wie ist es mit den Sockenschuhdingern?

Gruss ins Paradies.
Die größte Ansammlung am Schnorchelparadies im Osten. Anhäufungen von bis zu 1,2 m Höhe. Reduziert sich stündlich. Stand von Sonntag. Also, locker bleiben!

Keine Probleme mit Sandfliegen. Nur Moskitos. Und Teichhühnern, die im Haus aufs Kopfkissen schei....!!!

2 Touris wegen Hitze umgekippt!

Wir sind mittlerweile auf LD.

@Ronny: Sorry für OT! Mach ich wieder gut!!!
Ja ok, ich bestehe drauf :wink:
Wünsche Euch viel Spass auf La Digue.

Frenki
Beiträge: 886
Registriert: 18 Aug 2015 15:40
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Moskitos, Sandfliegen und Co...

Beitrag von Frenki » 14 Mär 2019 19:23

@ Ronny: Reichlich Seegras jetzt auch auf LD. Westküste. Noch keine Sandfliegen. Aber Mücken ohne Ende. Besonders tagaktive. Sehe gerade aus, wie ein Pestopfer ...!!!

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 748
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Moskitos, Sandfliegen und Co...

Beitrag von Anubis » 14 Mär 2019 21:43

Oh je, klingt nicht gut. Gibt es soviel Regen, oder warum die ganzen Mücken?
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1451
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Moskitos, Sandfliegen und Co...

Beitrag von mr.minolta » 14 Mär 2019 23:42

Frenki hat geschrieben:
14 Mär 2019 19:23
Pestopfer ...!!!
Alter Schwede, Frenki!

Verfaulende Seegrasgebirge an den Stränden, Mückeninvasionen, vollgeschissene Betten und halbtote Touristen. Ich bin ja soooooo gespannt. Auf Deinen Reisebericht.

Paß schön auf da unten... :wink: :D
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Ronny2
Beiträge: 81
Registriert: 26 Jan 2019 19:57

Re: Moskitos, Sandfliegen und Co...

Beitrag von Ronny2 » 15 Mär 2019 08:28

Frenki hat geschrieben:
14 Mär 2019 19:23
@ Ronny: Reichlich Seegras jetzt auch auf LD. Westküste. Noch keine Sandfliegen. Aber Mücken ohne Ende. Besonders tagaktive. Sehe gerade aus, wie ein Pestopfer ...!!!
Hey, danke für den Lagebericht.
Habe mal den Wetterbericht seit längerem verfolgt, ohje, scheint ja auch tagsüber oft zu regnen, oder? Hoffe mal das beste für unseren Tripp :wink: !
Wie sehen die Strände an der Ostseite aus? Werden Ende nächste Woche den Kampf gegen Mossis und Algen antreten 8-) .
Hast Du ein paar aktuelle Tipps zu guten Takeaways oder Restaurants auf LD?
Grüße, Ron

Antworten