Neulinge_Seychellen im April_Kriminalität

Alles rund um die Seychellen
Benutzeravatar
knuffi
Beiträge: 262
Registriert: 09 Jan 2008 10:22
Wohnort: Mittelfranken

Re: Neulinge_Seychellen im April_Kriminalität

Beitrag von knuffi » 10 Jan 2019 06:59

Ich hatte meine Kamera samt Ausrüstung meistens immer dabei und da wurde sie mit Argusaugen bewacht. War sie mal nicht dabei, hatte ich sie im Kleiderscharnk unter meinem gesamten Kleiderhaufen im Schrank liegen und die Objeltive bei meinem Mann im Schrank. Ob das leichtsinnig war oder nicht...ich weiß es nicht. Der leere Kamerarucksack lag immer offen im Zimmer rum, meine Denkweise: der Einbrecher wird dann schon meinen, die Kamera ist eh nicht im Zimmer..Wir waren immer im Hirondelle auf Praslin und da hatte ich eigentlich nie das Gefühl sich im Gästehaus unsicher fühlen zu müssen.
Seychellen 2008 ( Mahe, Praslin, La Digue), 2010 (Praslin, La Digue), 2011 (Praslin), 2015 (Praslin, La Digue), 20..? - 2017 (Praslin).
Weitere besuchte Inseln: Curieuse, Cousin, Aride, Sisters, Coco, St. Pierre.

quaxi
Beiträge: 293
Registriert: 18 Nov 2008 12:19
Wohnort: Pasching in Oberösterreich

Re: Neulinge_Seychellen im April_Kriminalität

Beitrag von quaxi » 10 Jan 2019 09:13

Hallo!
Natürlich nimmt man auf die Seychellen die gute Kamera mit! Für was hat man sie denn, wenn man sie bei so einem Reiseziel dann daheim lässt aus Angst sie könnte gestohlen werden. Aber man muss nicht unbedingt die teuerste Uhr, den teuersten Ring usw... mitnehmen. Ob ich den Laptop im Urlaub wirklich brauche ist auch so eine Sache. Die Fotos kann ich auch nachher runter laden. Da nehm ich lieber eine Speicherkarte mehr mit.
In der Bungalowanlage, die wir gebucht haben würde ich mir auch keine Sorgen wegen dem Safe machen. Man hat aber auch meist einen Koffer den man absperren kann, und der lässt sich auch gut als "Safe" benutzen. Vielleicht legt man nicht alles an eine Stelle, sondern teilt es auf. Es gilt halt immer noch: Gelegenheit macht Diebe: es hilft auch schon nicht alles offen rum liegen zu lassen. Dann weiß ein Einbrecher oder meinetwegen das Hotelpersonal auch nicht so genau was ich alles habe. Und eine 5kg-Fotoausrüstung wird sowieso nicht in den Safe passen, da wird's mit dem Laptop schon oft schwierig. Schließlich muss jeder selbst seinen Weg finden, wie er sich sicher fühlt. Ein Überfall ist natürlich die schlimmste Vorstellung, die mag ich mir gar nicht ausmalen, auch ein Einbruch.
Aber alles immer mit mir herum zu tragen würde mich fürchterlich stressen, dafür bin ich viel zu abgelenkt im Urlaub, vor lauter schöner Eindrücke,... :roll: . Wer stiehlt den Pässe und Tickets aus dem Safe? Wenn wir Ausflüge machen haben wir die Kamera mit und so viel Geld wie wir voraussichtlich brauchen, alles andere, was ich nicht brauche, ist daheim sicher verwahrt. Wieso muss ich im Urlaub bei einem Ausflug mein teures Handy mitnehmen (außer ich nutze es als Kamera), ich ruf da niemanden an. Den Weg klär ich vorher ab, ich hab auch noch einen altmodischen Reiseführer in Buchform. :D Fotos mach ich mit der Kamera.
Für mich gilt: unnötige Wertsachen nehm ich gar nicht mit, aber was ich im Urlaub brauche schon. Und da versuche ich es zumindest sicher zu verwahren und ich bin froh wenn mein Gepäck unterwegs leicht ist. Schließlich fahren wir ja auch mit dem Bus und gehen zu Fuß.
Ich werde heuer 54 Jahre alt - ich bin schon verreist da gabs noch kein Handy und keinen Laptop und mir hat nichts gefehlt. :lol:
LG Quaxi
Lesen und Reisen ist Bereicherung, ist Erweiterung der Sinne und des Verstandes.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1688
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Neulinge_Seychellen im April_Kriminalität

Beitrag von Suse » 10 Jan 2019 09:44

quaxi hat geschrieben:
10 Jan 2019 09:13
Wer stiehlt den Pässe und Tickets aus dem Safe? Wenn wir Ausflüge machen haben wir die Kamera mit und so viel Geld wie wir voraussichtlich brauchen, alles andere, was ich nicht brauche, ist daheim sicher verwahrt. Wieso muss ich im Urlaub bei einem Ausflug mein teures Handy mitnehmen (außer ich nutze es als Kamera), ich ruf da niemanden an.
Es gab hier mal ein sehr geschätztes Forumsmitglied, der ist auf jeder Seychellenreise beklaut worden. Auf einer der letzten Reisen ist der Einbrecher dann gleich mit dem gesamten Safe davongelaufen, den er zuvor aus dem Schrank ausgebaut hatte. Der ist sogar gefaßt worden und es kam zur Gerichtsverhandlung und zur Verurteilung zu einer enorm langen Gefängnisstrafe.

Das mit den Gästehäusern ist auch so ein Punkt, woran man die Veränderungen merkt. Die meisten haben heute Gitter vor den Fenstern und jetzt sogar Security. Anfangs las man dann manchmal, daß Gästehausbetreiber klagten, sie würden nicht gebucht, weil das die Kunden abschreckt. Anfangs war das sicher auch so, aber ich glaube, inzwischen sind sich die meisten im Klaren, daß das nur für den Gästehausbetreiber spricht. Dort, wo ich zuletzt gewohnt habe, gab es in jedem Winkel Überwachungskameras.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Klara
Beiträge: 613
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Neulinge_Seychellen im April_Kriminalität

Beitrag von Klara » 10 Jan 2019 10:20

Bei unserm Aufenthalt 1998 wurden schon aus einem Nachbarbungalow auf Mahé Schmuck und Kleidung (einer in meinen Augen stets etwas "aufgetakelten" Dame) gestohlen. Ich habe da den Tick entwickelt, nicht mal meine Birkenstocklatschen vorm Zimmer stehen zu lassen :lol:, deren Verlust als Freund kleinen Gepäcks mich tatsächlich treffen würde. Wertvolles (außer dem Göttergatten und auf den pass ich auf) nehm ich gar nicht erst mit.
LG
Klara

Frenki
Beiträge: 897
Registriert: 18 Aug 2015 15:40
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Neulinge_Seychellen im April_Kriminalität

Beitrag von Frenki » 10 Jan 2019 11:28

Anubis hat geschrieben:
09 Jan 2019 21:49
Kannst Du mal 'noch vor wenigen Jahren' etwas genauer definieren?
Wie mehrfach nachzulesen ist, machte ich meine Erfahrungen erst 2013 - damals ausschließlich auf LD. Für mich gab es dort keine Kriminalität. Das mag purer Zufall gewesen sein, keine Ahnung. Der Bungalow stand permanent offen. Meine Fotoausrüstung befand sich immer unbeaufsichtigt im Fahrradkorb, während ich im Supermarkt war. Das muss man sich mal vorstellen :shock: !
mr.minolta hat geschrieben:
09 Jan 2019 18:47
Das gehört alles an den Körper und unter permanente Aufsicht.
Na ja, und die Geldscheine in die Socken! Auf Jamaica wurde ich mal liebevoll aufgefordert, mich von meinen Wertsachen zu trennen. Somit natürlich auch Schuhe und Socken ausziehen. Allerdings trug ich 2 Paar Socken übereinander! Dazwischen steckten 500 $ ! Hat keiner gemerkt. Empfehlenswert - macht nen federnden Schritt und hält schön warm :mrgreen: !
quaxi hat geschrieben:
10 Jan 2019 09:13
Natürlich nimmt man auf die Seychellen die gute Kamera mit!
Nein, ich nicht!

Quaxi? Ich weiß, du liebäugelst mit Bird. Wenn du 2 h vor Ort bist, wirst du deine Meinung sofort ändern! Während andere sich nen schönen Tag machen, wirst du deine "gute" Knipse putzen. Ständig! :mrgreen:

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1495
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Neulinge_Seychellen im April_Kriminalität

Beitrag von mr.minolta » 10 Jan 2019 14:34

Frenki hat geschrieben:
10 Jan 2019 11:28
Meine Fotoausrüstung befand sich immer unbeaufsichtigt im Fahrradkorb, während ich im Supermarkt war. Das muss man sich mal vorstellen :shock: !
Du bist ja wahnsinnig... :shock:

Na ja, und die Geldscheine in die Socken!
Das mußt Du nochmal erklären! :o

Wenn das Geld zwischen den zwei Socken war, welche hast Du dann ausgezogen? Das obere Paar? Dann wären die Scheine herausgefallen oder zusammen mit den Socken in den Besitz der Gangster gelangt. Wären die Scheine zwischen dem Fuß und dem unteren Paar gewesen, hättest Du immer noch Socken angehabt, die Du hättest ausziehen sollen.

Versteh ich nich. :smokin:
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1495
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Neulinge_Seychellen im April_Kriminalität

Beitrag von mr.minolta » 10 Jan 2019 14:44

Suse hat geschrieben:
10 Jan 2019 09:44
Es gab hier mal ein sehr geschätztes Forumsmitglied, der ist auf jeder Seychellenreise beklaut worden. Auf einer der letzten Reisen ist der Einbrecher dann gleich mit dem gesamten Safe davongelaufen, den er zuvor aus dem Schrank ausgebaut hatte.
Das war auf La Digue.

Er prägte damals einen Satz, der in Erinnerung blieb:

"Dreimal La Digue - dreimal beklaut"

Ich hab noch nie viel von diesen Zimmersafes gehalten. Meist wollen sie für die Nutzung unverschämt viel Geld, die Dinger sind oft kaputt und sowieso viel zu klein. Ewig vergißt man den Code und braucht dann Personal, um sie wieder aufzumachen... :roll:
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1688
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Neulinge_Seychellen im April_Kriminalität

Beitrag von Suse » 10 Jan 2019 15:33

mr.minolta hat geschrieben:
10 Jan 2019 14:34

Wenn das Geld zwischen den zwei Socken war, welche hast Du dann ausgezogen? Das obere Paar? Dann wären die Scheine herausgefallen oder zusammen mit den Socken in den Besitz der Gangster gelangt. Wären die Scheine zwischen dem Fuß und dem unteren Paar gewesen, hättest Du immer noch Socken angehabt, die Du hättest ausziehen sollen.

Versteh ich nich. :smokin:
Ich glaub, ich habs. :idea:

Das Geld war zwischen den Socken, vermutlich beide Paare von der selben Farbe, und die wurden dann mit einem Griff beide auf einmal ausgezogen. Hehehe, ich tauge zum Stasi-Mitarbeiter. :wink:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Klara
Beiträge: 613
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Neulinge_Seychellen im April_Kriminalität

Beitrag von Klara » 10 Jan 2019 17:02

Suse hat geschrieben:
10 Jan 2019 15:33
Das Geld war zwischen den Socken, vermutlich beide Paare von der selben Farbe, und die wurden dann mit einem Griff beide auf einmal ausgezogen. Hehehe, ich tauge zum Stasi-Mitarbeiter. :wink:
so stelle ich mir das auch vor, aber daraus würde ich keine Stasi-Mitarbeiterbefähigung ableiten sondern einfach weibliche Logik, mit Bekleidung kennen wir uns aus :lol:

Frenki
Beiträge: 897
Registriert: 18 Aug 2015 15:40
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Neulinge_Seychellen im April_Kriminalität

Beitrag von Frenki » 10 Jan 2019 18:56

mr.minolta hat geschrieben:
10 Jan 2019 14:34
Du bist ja wahnsinnig... :shock:
Komisch! Das behaupten alle ... :smokin: !

Aber du hast keine Ahnung, wie meine Knipsen für die Reise aussehen! Ohne Handschuhe fasst die keiner an! Die RAW-Belichtungen muss ich immer desinfizieren I)

Suse hat geschrieben:
10 Jan 2019 15:33
Das Geld war zwischen den Socken, vermutlich beide Paare von der selben Farbe, und die wurden dann mit einem Griff beide auf einmal ausgezogen.
Exakt. Das liegt aber viele Jahre zurück. Die Vorgehensweise ist mittlerweile überall bekannt - deshalb sparte ich an Details. Sorry!

Ich hab die Sache damals annähernd schadlos überstanden. Abgesehen davon, dass ich nun weiß, wie sich ein Messer an der Kehle anfühlt. Und ja, meine Knipse wollte damals auch schon keiner - die war über 30 Jahre alt! :wink:

Die Täter ließen mir ein Trinkgeld. Das brauchte ich für den Linienbus zur 40 km entfernten Unterkunft. Auf dem Weg zum Bus kam der nächste. Gleiche Masche. Abschleppen und zack! Bevor es passieren konnte, nahm ich meine Auszeit. Ein Tobsuchtsanfall meinerseits. Der Typ starrte mich fassungslos an, bevor er wegrannte.
mr.minolta hat geschrieben:
10 Jan 2019 14:34
Du bist ja wahnsinnig... :shock:
Sach ich doch :D

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1495
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Neulinge_Seychellen im April_Kriminalität

Beitrag von mr.minolta » 11 Jan 2019 03:45

Klara hat geschrieben:
10 Jan 2019 17:02
... weibliche Logik, mit Bekleidung kennen wir uns aus :lol:
Na klar, Ihr Frauen habt es wieder gleich gewußt... :roll:

Ne, diese Sockennummer war mir unbekannt und so wie Frenki es formulierte, mußte man ja denken, die würden seine Klamotten haben wollen! Inklusive der Stinkesocken.

Frenki, gib es zu, Du hast die Geschichte nicht korrekt zu Ende erzählt. Die haben Dir kein Trinkgeld gelassen, die sind alle tot umgefallen nach der Nummer mit den Socken! Dann konntest Du ihnen zur Sicherheit noch schön eins mit Deinen Krücken auf die Rübe geben und gut war's.

Gute Nacht! :smokin:
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Frenki
Beiträge: 897
Registriert: 18 Aug 2015 15:40
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Neulinge_Seychellen im April_Kriminalität

Beitrag von Frenki » 11 Jan 2019 17:02

Wie jetzt? Stinkesocken ...? Sach mal!

Ich schick dir mal nen Paar. Das begeistert die Frauenherzen :mrgreen: !

Klara
Beiträge: 613
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Neulinge_Seychellen im April_Kriminalität

Beitrag von Klara » 11 Jan 2019 17:50

Frenki hat geschrieben:
11 Jan 2019 17:02
Wie jetzt? Stinkesocken ...? Sach mal!

Ich schick dir mal nen Paar. Das begeistert die Frauenherzen :mrgreen: !
das Herz von Klementine?
https://www.youtube.com/watch?v=3Y0Nlu_1X2Q

Frenki
Beiträge: 897
Registriert: 18 Aug 2015 15:40
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Neulinge_Seychellen im April_Kriminalität

Beitrag von Frenki » 11 Jan 2019 18:57

Klara?

Je länger ich meine Socken trage, desto intensiver der Duft von Maiglöckchen! Spätestens nach 3 Wochen sind sie das Objekt der Begierde von Floristikunternehmen, um Kunden zu akquirieren. So ist das nämlich!

Auffällig aber irgendwie die Berliner Szene. Gibt's kein Austausch über Fäkalien, fangen sie mit schmutziger Wäsche und deren Gerüchen an. Da kommen doch Neigungen und Vorlieben ans Tageslicht, die mich nachdenklich stimmen :shock: . Nun ja, sollte ja mal erwähnt werden ....

Okay, den :wink: vergaß ich wieder. Trotzdem pure Verwunderung!

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1688
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Neulinge_Seychellen im April_Kriminalität

Beitrag von Suse » 11 Jan 2019 20:06

Frenki hat geschrieben:
11 Jan 2019 18:57
Klara?

Je länger ich meine Socken trage, desto intensiver der Duft von Maiglöckchen! Spätestens nach 3 Wochen sind sie das Objekt der Begierde von Floristikunternehmen, um Kunden zu akquirieren. So ist das nämlich!

Auffällig aber irgendwie die Berliner Szene. Gibt's kein Austausch über Fäkalien, fangen sie mit schmutziger Wäsche und deren Gerüchen an. Da kommen doch Neigungen und Vorlieben ans Tageslicht, die mich nachdenklich stimmen :shock: . Nun ja, sollte ja mal erwähnt werden ....

Okay, den :wink: vergaß ich wieder. Trotzdem pure Verwunderung!
Also bitte Frenki, in der Berliner Szene hat niemand auch nur eine Sekunde geglaubt, Deine Socken würden nach etwas anderem duften als Maiglöckchen. Pecunia non olet, das wußten doch schon die alten Griechen! I)
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Antworten