Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1374
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von mr.minolta » 28 Nov 2018 13:15

Fließband-Hochzeiten auf den Seychellen

Einen neuen Rekord feiert man hinsichtlich der von Besuchern vor Ort absolvierten Eheschließungen. 2367 Hochzeiten waren es 2017. Das sind rechnerisch 6,5 an jedem einzelnen Tag des Jahres:


http://www.seychellesnewsagency.com/art ... idal+brand
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1374
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von mr.minolta » 20 Dez 2018 23:38

Bedrohte Langusten

Nachdem nun auch noch die Lobster-Population der Seychellen durch Überfischung an den Rand der Ausrottung gebracht wurde, verhökern Wilderer von den Inseln die letzten verbliebenen Exemplare ungerührt im Gesichtsbuch. Die offizielle Fangsaison blieb deshalb ein drittes Mal uneröffnet, um dem Restbestand der Tiere ein Überleben zu ermöglichen:

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... population
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1478
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 22 Dez 2018 11:29

Hehe, das Coral Strand hat zu Weihnachten oder zu Silvester ganz groß sein großes Lobster-themed Buffet in der Zeitung beworben. Als ich heute Morgen die Zeitung durchgeblättert hab, war die Anzeige geändert. Jetzt ist es nur noch ein traditionelles Seafood-Buffet. :wink:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1478
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 08 Feb 2019 14:57

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... jJY_RLYQ6E

Daß sie noch ein paar der Inseln weiter draußen erschließen kann ich ja verstehen, und was sie mit Remire vorhaben, finde ich sogar ein tolles Konzept (auch wenns am Ende keiner wird bezahlen können). Aber allemal besser als diese 120 Zimmer-Bunker, die sie auf manche der Inseln stellen wollen. Was sie mit Coetivy vorhaben, das muß man sich doch mal auf der Zunge zergehen lassen: "A boutique hotel of 30 to 40 rooms is planned for Coetivy located 290 kilometres from Mahe and a 4-star hotel with approximately 100-120 rooms and 85 and 100 privately-owned luxury villas." Die Insel kannste doch abhaken dann.

Da braucht mir dann auch keiner mehr was von Eco oder Conservation Camp gleich nebendran erzählen. Wenn sie wenigstens ein paar der Inseln ganz in Ruhe lassen könnten, sie haben doch weiß Gott genug. Aber am schlimmsten finde ich den Satz über Assumption. Es haben so viele Seychellois dafür gekämpft, daß Assumption ein unberührtes Naturschutzgebiet wird, daß keine Inder dort eine Militärbasis errichten, daß kein Zollhafen hingebaut wird, und nun kommt ein Gästehaus für Besucher "overnighting on the island on their way to and from Aldabra. "

Es war so klar, daß sie irgendwann auch Aldabra nicht mehr in Ruhe lassen. Was für Gierlappen, diese IDC, damit hat das Land sich richtig was eingebrockt, die Bevölkerung hat nämlich wie zumeist überhaupt nix davon. Da verstehe ich auch (ohne es deswegen zu billigen), warum ein Jules sich irgendwann fragt, warum er nicht 60 Flughunde auf einmal aus den Bäumen schießen soll, um sie an vorbeikommende Kreuzfahrer zu verfüttern. Ist doch eh egal, jeder macht sich die Taschen voll. Und jetzt sag bitte keiner, es sei in Deutschland auch nicht anders. Ja, stimmt, aber machts das besser?
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Antworten