Rückkehr auf die Seychellen

Hier können Seychellen-Reiseberichte hinterlegt werden
Antworten
Klara
Beiträge: 850
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Rückkehr auf die Seychellen

Beitrag von Klara » 18 Apr 2019 17:33

oder besser was Hochprozentiges.
LG
Klara

rik
Beiträge: 301
Registriert: 24 Jan 2018 21:14

Re: Rückkehr auf die Seychellen

Beitrag von rik » 19 Apr 2019 09:47

Popcorn, Hochprozentiges und die Zwischentöne gehören hier nicht her; auch wenn es einigen banal erscheint, für mich war es eine neue Erfahrung, allein unterwegs zu sein. Im Vorfeld hatte ich mich auch mit Suse darüber ausgetauscht, deshalb habe ich das hier notiert. Der einzige Moment, wo mir die Reise allein wirklich als ziemlicher Blödsinn vorkam, war folgender: Ich wollte nach Moyenne fahren, mit dem Kanu darf man nicht, also meldete ich mich im Laufe des Regentages an der Rezeption für die Tour am nächsten Tag. Dort sagte man mir, ich solle den Skipper persönlich kontaktieren. Von der Herfahrt kannte ich ihn ja schon und sprach ihn daher bei nächster Gelegenheit an. Er schaute mich an, und sagte dann: "My dear, für Dich alleine fahre ich nicht hinüber. Es rentiert sich erst ab 2 Personen." Mhm, ja, das war schon bitter... Glücklicherweise waren die beiden Damen, die ich schon bei der Herfahrt kennengelernt hatte, so nett, ihren eigentlich für den folgenden Tag geplanten Ausflug nach Mahé zu verschieben und die Moyenne-Tour, die sie später machen wollten, mit mir zu bestreiten.

Besagter Tag kam. Das Wetter war besser, es regnete immerhin nicht. Bis zur Abfahrt um 11 Uhr hatte ich Zeit für Blütenspielereien.

Bild

Bild

Einen Beobachter hatte ich auch:

Bild


Zum vereinabrten Zeitpunkt kam der Skipper mit einem kleinen Boot, ließ uns einsteigen und fuhr Richtung Süden rund um Cerf. Außerhalb der Riffkante schaukelte und spritzte es sehr. Ich musste sehr aufpassen, dass meine Kamera keinen Schwall Salzwasser abbekam. Wegpacken wollte ich sie nicht, da sich ja unterwegs nette Motive anboten.

Bild

Bild

Bild


Unser Chaffeur erklärte einiges, aber aufgrund des Wellengangs und des Motorlärms verstand ich nicht alles. Wir fuhren an Long Island vorbei, sahen die Bauruine und dann war auch schon Moyenne im Sicht. Etliche Schiffe lagen an der Ausstiegsstelle und es tummelte sich doch ganz schön viele Leute dort am "Anlege"-Strand. Wir kauften am Kiosk das Ticket für die Insel, die Dame war so nett, meiner Bitte nachzukommen, den Filter fürs Objektiv mit Spüli und Wasser zu reinigen, weil er ganz verspritzt war, und dann konnte unser Inselabenteuer losgehen -bis 15 Uhr hatten wir Zeit...

Klara
Beiträge: 850
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Rückkehr auf die Seychellen

Beitrag von Klara » 19 Apr 2019 11:46

rik hat geschrieben:
19 Apr 2019 09:47
Popcorn, Hochprozentiges und die Zwischentöne gehören hier nicht her; auch wenn es einigen banal erscheint, für mich war es eine neue Erfahrung, allein unterwegs zu sein.
Meine Bemerkung bezog sich in keiner Weise auf deinen Bericht sonder auf die Bemerkung von Anubis. Ich mag persönliche Schilderungen, finde sie hilfreich, da solche Überlegungen doch vielen durch den Kopf gehen.
LG
Klara

rik
Beiträge: 301
Registriert: 24 Jan 2018 21:14

Re: Rückkehr auf die Seychellen

Beitrag von rik » 19 Apr 2019 15:34

Ja, genau der. James - oder John? :roll: 8)

rik
Beiträge: 301
Registriert: 24 Jan 2018 21:14

Re: Rückkehr auf die Seychellen

Beitrag von rik » 19 Apr 2019 20:54

Ja, ich auch nicht. Ich bin vorher ja nicht einmal auf die Idee gekommen, dass es ein Problem darstellen konnte...
Wie auch immer, hier gibt's erst mal ein Päuschen, da ich für ein paar Tage anderweitig unterwegs bin.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2532
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Rückkehr auf die Seychellen

Beitrag von Suse » 20 Apr 2019 09:14

Also diese "ich fahre nicht für einen"-Nummer verstehe ich auch nicht. Immerhin ist Cerf ja wohl so schon keine ganz günstige Insel, da würde ich erwarten, daß ich bekomme, was ich möchte, gegebenenfalls dann eben gegen Aufpreis. Daß der Anbieter auf seine Kosten kommen muß, ist schon klar, aber es direkt abzulehnen, naja, da kann er sich sein "my Dear" dann auch, naja lassen wir das. Schön, daß es dann doch noch geklappt hat.

Was für ein geiles Foto:
rik hat geschrieben:
19 Apr 2019 09:47


Bild
Auch wenn ich weiß, daß die Kokospalme ja eigentlich da nicht hingehört, aber irgendwie sieht es halt doch so schön aus. Auf Cousine haben sie auch nach der Renaturierung extra welche für die Touristen stehen lassen, weil die den Anblick sonst vermissen würden. Irgendwie gehört es ja doch dazu, diese Palmwedel. :D
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

rik
Beiträge: 301
Registriert: 24 Jan 2018 21:14

Re: Rückkehr auf die Seychellen

Beitrag von rik » 28 Apr 2019 18:13

Frenki hat geschrieben:
19 Apr 2019 22:32
Er hätte auch einen höheren Preis verlangen können, bei entsprechender Argumentation. D.h., er wollte nicht. Oder durfte nicht.
Er wollte nicht, da es sich für ihn nicht rentieren würde, so seine Argumentation.

rik
Beiträge: 301
Registriert: 24 Jan 2018 21:14

Re: Rückkehr auf die Seychellen

Beitrag von rik » 28 Apr 2019 20:11

PN nicht notwendig: Für mich allein hat er gar nichts gefordert, da meine Anfrage gleich abgelehnt wurde mit genannter Begründung. Ich habe nicht nachgehackt, weil ich in meiner ersten Enttäuschung gar nicht auf diese Idee kam... Als wir dann zu 3 gefahren sind, hat es für jeden von uns 25 Euro Fahrgeld gekostet (plus 10 Euro EIntritt auf Moyenne).

rik
Beiträge: 301
Registriert: 24 Jan 2018 21:14

Re: Rückkehr auf die Seychellen

Beitrag von rik » 28 Apr 2019 21:41

30 Euro für beide? Das ist echt unglaublich!

Wir waren also für einen höheren Preis nach Moyenne gebracht worden. Nach Ticketkauf und - kontrolle ist die erste Station ja der "Schildkrötenplatz". So wirklich gut hat mir das nicht gefallen, erstens zu viele Leute und zweites war es mir zu wenig "natürlich", sodass wir da relativ schnell durch sind.

Bild

Und siehe da, kaum ein paar Schritte gemacht, wird es idyllisch. Und noch ein paar Schritte noch idyllischer. Einige wenige Besucher kommen uns entgegen, und dann sind wir auch schon allein. Für die restliche Zeit auf dieser Insel trafen wir niemanden mehr, nicht oberhalb der erstes Bucht, nicht unten, nicht auf dem Weg, nicht an der Kapelle, nicht an den anderen Aussichtspunkten. Und eigentlich auch nicht an der gegenüberliegenden Bucht. Dort war ein Paar, das aber gerade ging, als wir kamen. Nur ein Hund blieb da und blickte verträumt aufs Meer.

Bild

Und als wir gingen, kam ein anderes Paar per Kajak. Und dann waren wir wieder allein, auch auf der Schatzsuche. Welch wunderschönes Inselchen! Die Palmen, die vom Vogelgesang versüßte Ruhe, die Ausblicke! Das ist der Schatz, den ich dort gefunden!

Bild

Bild

Bild


Und erst als wir zurück waren, merkten wir, dass dieses Inselchen Anlaufstellte für Ausflügler ist. Wir genehmigten uns einen frisch gepressten Saft, schauten aufs Meer und pünktlich um 15 Uhr kam unser Skipper und brachte uns auf der anderen Route zurück zum Hotel.

Bild
Zuletzt geändert von rik am 30 Apr 2019 19:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2532
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Rückkehr auf die Seychellen

Beitrag von Suse » 28 Apr 2019 22:03

Moyenne habe ich auf der letzten Reise zugunsten der einmaligen Chance, nach Cousine zu fahren, verworfen, aber beim nächsten Mal auf jeden Fall. Das wäre auch die einzige Insel der Seychellen, bei der mich hohes Touristenaufkommen in Form von Tagesausflüglern nicht stören würde, denn die Alternative wäre, daß sich Moyenne ebenfalls ein internationaler Hotelkonzern einverleibt hätte.


Ich weiß nicht, ob Du die Geschichte Moyennes kennst und ob Dich das überhaupt interessiert, aber da man die gesamte Doku seit einigen Jahren auf youtube schauen kann, verlinke ich das mal hier. Sehr schöner Film über Brandon Grimshaw, der Multimillionen-Dollar-Angebote ausgeschlagen hat, damit Moyenne für alle zugänglich bleibt:

https://www.youtube.com/watch?v=GjRke2b36tM
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

rik
Beiträge: 301
Registriert: 24 Jan 2018 21:14

Re: Rückkehr auf die Seychellen

Beitrag von rik » 28 Apr 2019 22:20

Ja, die Geschichte der Insel ist mir bekannt - der Film nicht. Ich kann gar nicht sagen, dass mich das Touristenaufkommen gestört hätte; die Leute waren ja nur dort, wo man Getränke oder Speisen kaufen konnte. 100 Meter weiter waren wir mehr oder weniger allein. Die Erfahrung habe ich schon auf vielen Reisen in Südeuropa gemacht, und auch neulich schrieb hier ein User sinngemäß: Zu früher Stunde oder abseits der ausgetretenen Pfade merkt man nichts von Massentourismus.

Benutzeravatar
Pico
Beiträge: 590
Registriert: 14 Nov 2003 14:03

Re: Rückkehr auf die Seychellen

Beitrag von Pico » 29 Apr 2019 12:56

Schöne Bilder und informativer Bericht, Danke rik!

Tja, das mit der frühen Stunde abseits der ausgetretenden Pfade passt leider nicht immer. Das hängt nun auch schlicht und ergreifend mit den Ferienzeiten zusammen.
Wir sind nun mal auf die Ferien angewiesen, da kann man noch so früh aufstehen... :(

Tolles Bild, der See-Hund!

rik
Beiträge: 301
Registriert: 24 Jan 2018 21:14

Re: Rückkehr auf die Seychellen

Beitrag von rik » 29 Apr 2019 14:20

Pico hat geschrieben:
29 Apr 2019 12:56
Wir sind nun mal auf die Ferien angewiesen.
Ich leider auch... Naja, wie gesagt, ich habe es fast immer geschafft, den Massen zu entgehen.

Benutzeravatar
Pico
Beiträge: 590
Registriert: 14 Nov 2003 14:03

Re: Rückkehr auf die Seychellen

Beitrag von Pico » 29 Apr 2019 14:27

Ferien im März?!? Wo geht das denn?
Hier liegen die immer um Ostern herum. Osterferien eben... :(

rik
Beiträge: 301
Registriert: 24 Jan 2018 21:14

Re: Rückkehr auf die Seychellen

Beitrag von rik » 29 Apr 2019 14:37

Faschingsferien nennt sich das in Bayern, und da Fasching heuer so spät war, waren sie eben im März. :mrgreen:

Antworten