Reise in die Vergangenheit

Hier können Seychellen-Reiseberichte hinterlegt werden
Antworten
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2894
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Suse » 23 Dez 2013 20:42

Hab heute was gesehen, was ganz gut hier herpaßt:

http://www.youtube.com/watch?v=ikXs-E8yeh8

Ist nicht lang, aber irgendwie schön. :D

Dieser ist länger, Qualität nicht so der Brüller, aber sehr nostalgisch:

http://www.youtube.com/watch?v=MT9kp2N9ldw

Viel Spaß,

Suse

Benutzeravatar
LeoLaDigue
Beiträge: 338
Registriert: 28 Dez 2009 14:53

Re: Reise in die Vergangenheit

Beitrag von LeoLaDigue » 01 Nov 2014 07:17

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Seychellen?

http://www.welt.de/wirtschaft/article13 ... iveau.html

Wolfgang Därr war jahrelanges Mitglied dieses Forums. Leider wurden alle seine Beiträge auf seinen eigenen Wunsch hin gelöscht. Schade.

Noch mehr Vergangenheit gibt es am Anfang dieses Threads.

Viele Grüße
Leo
"Im B&M Store angekommen, fällt mir ein Stein vom Herzen: massenweise Drahtbürsten in der Auslage, nicht die beste Qualität, aber spottbillig!"
- mr.minolta -

Benutzeravatar
knuffi
Beiträge: 340
Registriert: 09 Jan 2008 10:22
Wohnort: Mittelfranken

Re: Reise in die Vergangenheit

Beitrag von knuffi » 01 Nov 2014 17:26

Wir fliegen nächstes Jahr wieder hin und sind schon sehr gespannt, was sich verändert hat. Wir wissen z.b. dass unser "Stammgästehaus" ordentlich umgebaut hat und mittlerweile 5 Zimmer = 1 Gebäudeblock mehr hat. wir wollen von Praslin aus auhc mal einen Tag nach La Digue fahren - aus Neugierde und wahrscheinlich doch sehr staunen...
ob positiv oder negativ - das wird sich noch zeigen
Seychellen 2008 ( Mahe, Praslin, La Digue), 2010 (Praslin, La Digue), 2011 (Praslin), 2015 (Praslin, La Digue), 2017 (Praslin), next stop: 2021 Praslin und Mahe.
Weitere besuchte Inseln: Curieuse, Cousin, Aride, Sisters, Coco, St. Pierre.

Benutzeravatar
Lars
Admin
Beiträge: 228
Registriert: 24 Okt 2001 18:17
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Lars » 02 Nov 2014 12:32

Hallo Leo,
LeoLaDigue hat geschrieben:Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Seychellen?

http://www.welt.de/wirtschaft/article13 ... iveau.html
interessanter Artikel. Ich denke den werde ich die Tage mal als neuen Thread nochmals aufmachen, denn ich denke da gibt es einiges was man diskutieren kann. Und das muss man nicht in diesem Thread machen...
Kann auch sein das ich damit wieder die Büchse der Padorra aufmache, aber ich denke das gehört dazu... ;-)

Ciao Lars

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2894
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Suse » 02 Nov 2014 13:34

Solche Threads gabs ja immer mal wieder, zuletzt wohl hier:

http://www.seychellen-infos.de/seyforum ... f=6&t=8273

Beteiligung mau, dafür sachlich. Weiß aber auch nicht, ob ich diese zum Teil ins Private gehenden, feindseligen Diskussionen von anno dunnemals nochmal bräuchte. Seit den von Dir in einem anderen Thread zitierten "turbulenten Zeiten" gehts hier im Forum für mein Empfinden mehr um das Thema Seychellen und weniger um persönliche Befindlichkeiten.

Interessant finde ich, daß der Thread eines hier als Nostalgiker Angegriffenen sogar in der Springerpresse zitiert wird. :wink: Und ganz besonders freuen tu ich mich, was von Leo zu lesen. :D

Grüße,

Suse

Benutzeravatar
LeoLaDigue
Beiträge: 338
Registriert: 28 Dez 2009 14:53

Re: Reise in die Vergangenheit

Beitrag von LeoLaDigue » 05 Nov 2014 15:28

Suse hat geschrieben: Interessant finde ich, daß der Thread eines hier als Nostalgiker Angegriffenen sogar in der Springerpresse zitiert wird. :wink:
Das fand ich auch sehr überraschend. Noch dazu in einem Artikel, in dem auch Wolfgang Därr eine Rolle spielt.

Und da war sie dann gleich wieder: Die gute alte Zeit. :wink:

Wobei ich die Gegenwart nicht schmälern will, ich komme zurzeit nur einfach kaum noch dazu, mich hier mal wieder ausgiebig auf den Stand zu bringen.
Suse hat geschrieben:Und ganz besonders freuen tu ich mich, was von Leo zu lesen. :D
Und mich freut es, dass es dich immer noch hierhin treibt. :D

Grüßle
Leo
"Im B&M Store angekommen, fällt mir ein Stein vom Herzen: massenweise Drahtbürsten in der Auslage, nicht die beste Qualität, aber spottbillig!"
- mr.minolta -

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1665
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: Reise in die Vergangenheit

Beitrag von mr.minolta » 06 Nov 2014 04:24

LeoLaDigue hat geschrieben:
Suse hat geschrieben: Interessant finde ich, daß der Thread eines hier als Nostalgiker Angegriffenen sogar in der Springerpresse zitiert wird. :wink:
Das fand ich auch sehr überraschend. Noch dazu in einem Artikel, in dem auch Wolfgang Därr eine Rolle spielt.
Ich brech' zusammen... :lol:
LeoLaDigue hat geschrieben: Die gute alte Zeit.
Genau! :smokin:

Wie schön, von Euch allen hier zu hören! Leo, halt die Ohren steif! :D
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.

Josef
Beiträge: 13
Registriert: 15 Apr 2012 16:33

Re: Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Josef » 06 Nov 2014 14:14

Leo la Digue hat geschrieben
Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Seychellen?

http://www.welt.de/wirtschaft/article13 ... iveau.html
Sehr interessanter Artikel, danke Leo!
….Aber wird denn dort nicht bestätigt, was all die Zeit eigentlich der Hauptgrund war für all die turbulenten „feindseligen Diskussionen“ (Zitat Suse) und ja, teils auch ins private gehende persönliche Befindlichkeiten?
Die eine Seite, und das waren ja nicht wenige, hatten stets davor gewarnt und sich auch massiv beschwert bezüglich „zubetonieren einstmaliger Traumstrände“ etc. etc. etc.
Und die andere Seite hatte alles stets beschönigt und immer wieder und wieder gesagt „alles absolut nicht wahr“ etc etc etc.

Und nun ist es interessanter weise nachträglich ja sogar auch von da bestätigt worden. :wink:
Allerdings hätte ich nun aber auch nicht gedacht, dass man mittlerweile 2 Wochen für angeblich schon 1000€ buchen kann.

Suse hat geschrieben:
Weiß aber auch nicht, ob ich diese zum Teil ins Private gehenden, feindseligen Diskussionen von anno dunnemals nochmal bräuchte
Geht mir ganz genau so -obwohl ich ja noch ziemlich neu hier bin. :)
Noch dazu, wenn „Nostalgiker“ hier nun sogar schon von der ganz großen Weltpresse erwähnt werden.
Was für berühmte Leute man hier doch so alles kennen lernen darf.... :mrgreen:

oZiM
Beiträge: 53
Registriert: 11 Jan 2012 09:46

Re: Reise in die Vergangenheit

Beitrag von oZiM » 07 Nov 2014 09:53

Sorry, aber ein Zeitungsbericht ist noch lange keine Bestätigung und so wie ich das sehe, basiert der Artikel zu einem Großteil aus zusammengetragenen "Infos" aus dem Netz & kaum von Vor-Ort-Recherche.

Allein schon wenn ich das Wort Promenade von Beau Vallon lese ... Wo soll die sein? Die 3 Häuser vom Fontaine zum Boathouse? Der finstere Strandweg wo ab & zu Stände aufgebaut werden & jetzt das Savoy als Gebäude anschließt? ... welches ja lt. div. Aussagen halb so gut gebucht sein soll & deshalb auch nicht wirklich mehr Leute am Strand liegen. & lieber noch was ala Savoy am Beau Vallon als vllt. was in der Art des Raffles ... vllt. an La Digues Grand Anse :shock:

Benutzeravatar
LeoLaDigue
Beiträge: 338
Registriert: 28 Dez 2009 14:53

Re: Reise in die Vergangenheit

Beitrag von LeoLaDigue » 07 Nov 2014 10:28

oZiM hat geschrieben:Allein schon wenn ich das Wort Promenade von Beau Vallon lese ... Wo soll die sein?
Naja, das muss man vielleicht nicht so wörtlich nehmen. :wink: Ich war in den vergangenen Jahren zweimal für einen kurzen Spaziergang am Beau Vallon (2008 und 2014). Sind natürlich subjektive Eindrücke, aber ich hatte schon das Gefühl, dass sich da irgendwas geändert hat.

Grundsätzlich geht es in dem Artikel aber nicht um den Beau Vallon, der wird nur herangezogen, um ein Bild zu zeichnen. Eine schwierige und sehr komplexe Thematik. Letzten Endes macht man´s eh falsch, auch wenn´s gut gemeint ist. Ich maße mir kein Urteil an, stelle aber mit Bedauern fest, dass das, was mir die Seychellen so sympathisch machte, mehr und mehr verschwindet. Natürlich gibt es sie noch, die schönen Ecken und Erlebnisse, man muss jetzt einfach etwas länger danach suchen. Und eigentlich geht es ja nicht um uns Touristen, wir sind nur Gäste.

Wohin aber geht die Reise für die Seychellois?
& lieber noch was ala Savoy am Beau Vallon als vllt. was in der Art des Raffles ... vllt. an La Digues Grand Anse :shock:
Kommt noch. Alles eine Frage der Zeit. :(

Grüße
Leo
"Im B&M Store angekommen, fällt mir ein Stein vom Herzen: massenweise Drahtbürsten in der Auslage, nicht die beste Qualität, aber spottbillig!"
- mr.minolta -

Benutzeravatar
LeoLaDigue
Beiträge: 338
Registriert: 28 Dez 2009 14:53

Re: Reise in die Vergangenheit

Beitrag von LeoLaDigue » 07 Nov 2014 11:19

mr.minolta hat geschrieben: Wie schön, von Euch allen hier zu hören! Leo, halt die Ohren steif! :D
Du auch, mein Guter! :D
"Im B&M Store angekommen, fällt mir ein Stein vom Herzen: massenweise Drahtbürsten in der Auslage, nicht die beste Qualität, aber spottbillig!"
- mr.minolta -

Benutzeravatar
Mission1
Beiträge: 363
Registriert: 30 Sep 2006 11:45
Wohnort: Dresden

Re: Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Mission1 » 22 Nov 2014 22:28

Hallo allerseits,
danke für den Link Leo, wirklich interessant zu lesen, wenn auch alles nicht sonderlich überraschend. Nächstes Jahr schauen wir auch mal wieder vorbei. Bin gespannt auf die Veränderungen seit 2008, unserem bis dato letzten Besuch.

Grüsse
M1
Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und zu sagen: Nein!
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2894
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Suse » 21 Jan 2016 20:36

Bißchen Futter für alle Nostalgiker hier:

https://www.youtube.com/watch?v=kq1gdn-y3tI

und weiter

https://www.youtube.com/watch?v=OnnB2MqYi8Q

und der

https://www.youtube.com/watch?v=K6IFHNNVGcY

Dann gibts noch ein Mahé-Special, in dem sich aber glaub ich ein bißchen was aus dem anderen Film wiederholt (aber schöne Aufnahmen aus dem beschaulichen Victoria der 70er):

https://www.youtube.com/watch?v=hF5At_86qwg

und zum Schluß La Digue:

https://www.youtube.com/watch?v=2wv5oiq5N3c


Viel Spaß beim Gucken!

Gruß,

Suse

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1665
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: Reise in die Vergangenheit

Beitrag von mr.minolta » 26 Jan 2016 03:45

Suse hat geschrieben:Bißchen Futter für alle Nostalgiker hier:
Geil!

Mehr Nostalgie geht ja kaum noch... :D Wie sie den Land Rover auf Bretterbohlen aus dem Hafen rausrudern oder der Helikopter-Transfer mit dem britischen Militär! So muß das sein!

Da hier Tausende von Klicks hinzugekommen sind, hab ich nochmal damit begonnen, die von den Servern der Upload-Betrüger verschwundenen Bilder, soweit vorhanden, ab der ersten Seite neu hochzuladen. In den nächsten Tagen wird das fertig sein. Ich wünsche viel Spaß damit, nach dem Motto:

Früher war alles besser!


La Passe 1896:

Bild



La Passe 1997:

Bild



La Passe 2016:

Bild



La Passe 2017:

Bild
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1665
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: Reise in die Vergangenheit

Beitrag von mr.minolta » 30 Jan 2016 00:44

Vor 15 Jahren an der noch völlig einsamen Petit Anse auf La Digue: räuberische Eidechsen entern den Strandrucksack und stehlen trockene Bröselkekse von Gregoire...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.

Antworten