LA DIGUE BRUTAL - Die Rache der Salmonellen

Hier können Seychellen-Reiseberichte hinterlegt werden
Gesperrt
Seesternmännchen

Re: LA DIGUE BRUTAL - Die Rache der Salmonellen

Beitrag von Seesternmännchen » 06 Mär 2010 22:35

Ich denke auch , Süßwasser sollte da Abhilfe schaffen , kann man schon alle ein , zwei Jahre mal reinhalten das Shirt :lol:

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2834
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: LA DIGUE BRUTAL - Die Rache der Salmonellen

Beitrag von Suse » 07 Mär 2010 01:29

mr.minolta hat geschrieben:Zum Thema Unfälle:

Drei Tage vor unserer Ankunft starb ein Seychellois auf La Digue durch einen Verkehrsunfall. Dieser Vorfall war, wohl aufgrund der seltsamen Begleitumstände, noch für lange Zeit das Tagesgespräch auf der Insel. Der Mann beschnitt die Hecke seines Grundstücks vom Straßenrand aus und legte dabei ein gewaltiges Nest der "Yellow Bees" frei, die ihn sofort zu attackieren begannen. Mit einem Sprung zur Seite versuchte er, sich in Sicherheit zu bringen. Bedauerlicherweise sprang er genau vor einen heranfahrenden LKW, der den Angaben nach nicht zu schnell fuhr
Was für eine tragische Verkettung von Umständen. :(

Den anderen "Verunfallten" möchte ich gar nicht allzu großen Leichtsinn unterstellen. Vielleicht einfach eine falsche Einschätzung der Sachlage. Und es zeigt nur, was Seestern bereits geschrieben hat. Die Insel hat, trotz allen Betons, auch noch eine wilde Seite, die man, und das weiß ich auch aus der Zeit meines Aufenthalts dort, manchmal mit Vorsicht genießen muß.

Die Ufos auf Félicité fände ich anderswo gar nicht schlimm, nur wirken sie gerade dort gräßlich deplaciert. An sich empfinde ich sie als Kontrapunkt zur seychellenkreolischen Bauweise, die ich aber auch noch nicht so ermüdend finde wie den ewiggleichen Zuckerbäckerstil der Réunion.

Am schlimmsten finde ich (neben den tragischen Folgen des Lkw-Verkehrs natürlich) immer noch den Flughundkäfig.
:roll:
mr.minolta hat geschrieben:Außerdem hat er noch ein besonderes Problem: sein gelbblaues T-Shirt steht von selbst! :lol:
Weiß jemand, wie man da Abhilfe schaffen kann? :lol:
Da gibts keine Abhilfe. :wink:
Es steht von selbst, weil es ein Ironman-T-Shirt ist. 8-)

Benutzeravatar
krebs
Beiträge: 95
Registriert: 15 Jan 2006 22:12
Wohnort: Hessen

Re: LA DIGUE BRUTAL - Die Rache der Salmonellen

Beitrag von krebs » 07 Mär 2010 16:05

Da möcht' man eines schönen Sonntags nach einem gemütlichen Frühstück mit dem Liebsten mal gemütlich ins alte Lieblingsforum schauen ...

Und dann sowas!

Mein Kommentar:

Ihr habt ja echt nicht alle Tassen im Schrank. I)

Ich danke dem Herrgott auf Knien, täglich, ach, was sag/schreib ich, stündlich, daß ich nicht dermaßen negativ-gepolt meine Lebenszeit verschwendend fokussiert bin. :?

Mein Tipp an den TE (abgesehen davon, daß er oscarreif sämtliche rhetorischen Stil- und Bildmittel der pamphletistischen Darstellung beherrscht):

Bleib zuhause! Wer sich Bild 1 betrachtet und sich seinen Reim darauf macht, fragt sich, warum um Himmels willen jemand wie Du überhaupt wissen darf, was ein Flughafen ist. :shock: Glaub' mir, bitte glaub mir: Die Erde ist eine Scheibe.
Sämtliche Überschüsse auf Deinem Konto solltest Du umgehend monatlich an eine Hilfsorganisation spenden, welche, ist völlig egal.

Schade um dieses (in 2006 noch) so schöne Forum! ;(

Benutzeravatar
Hebata
Beiträge: 330
Registriert: 26 Feb 2006 13:55

Re: LA DIGUE BRUTAL - Die Rache der Salmonellen

Beitrag von Hebata » 07 Mär 2010 16:28

Hallo krebs,

wann frühstückt Ihr denn? :wink:
Alles Große in unserer Welt entsteht nur, weil jemand mehr tut, als er muß

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1657
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: LA DIGUE BRUTAL - Die Rache der Salmonellen

Beitrag von mr.minolta » 07 Mär 2010 16:43

Und was? Salmonellen?
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.

Benutzeravatar
krebs
Beiträge: 95
Registriert: 15 Jan 2006 22:12
Wohnort: Hessen

Re: LA DIGUE BRUTAL - Die Rache der Salmonellen

Beitrag von krebs » 07 Mär 2010 17:21

Hebata hat geschrieben:Hallo krebs,

wann frühstückt Ihr denn? :wink:
Langweiler frühstücken vormittags. :D - Andere habe "da" "was anderes" vor. :O

Seesternmännchen

Re: LA DIGUE BRUTAL - Die Rache der Salmonellen

Beitrag von Seesternmännchen » 07 Mär 2010 17:43

Der frühe Vogel fängt den Wurm (nein , kann mich mal) :D

Reisewut
Beiträge: 6
Registriert: 14 Feb 2010 12:12

Re: LA DIGUE BRUTAL - Die Rache der Salmonellen

Beitrag von Reisewut » 07 Mär 2010 18:49

OH MEIN GOTT!

Ich bin grad total von den Socken.... Wir haben genau dorthin unsere Flitterwochen geplant und gebucht, genau dort hin zur Domain, wohlwissend, dass das Ding noch nicht ganz fertig ist, wenn wir im Juli dort hin kommen, aber dass es SO schlimm ist, hätt ich mir nicht gedacht. :cry:
Fragt sich jetzt nur, was wir tun sollen - stornieren nach so viel Planung und Überlegung - nur sehr ungern....von der Natur, den Tieren, der Umgebung will ich ja gar nicht reden... ;(

Eine traurige Reisewut

Seesternmännchen

Re: LA DIGUE BRUTAL - Die Rache der Salmonellen

Beitrag von Seesternmännchen » 07 Mär 2010 20:23

Nun klär ihn auf Minolta - du verscheuchst ja die ganzen Leute .

Reisewut - du mußt bedenken , daß Minolta den Bauzustand auf der Insel geschildert hat . Das ist wirklich nicht so schön wie es da so hergeht .
Auch ist er einen anderen Zustand der Insel gewöhnt . Ich denke er will mit diesem Bericht aufmerksam machen auf die Bauwut die an manchen Stellen vorherrscht .

Dennoch gibt es auch auf LaDigue genügend schöne Ecken die noch einsam und unberührt sind .

Wenn du noch etwas abwartest wirst du bestimmt auch die schönen Seiten und Erlebnisse auf der Insel von ihm erfahren .

Stornieren würde ich jedenfalls nicht .


Und jetzt kommst du Minolta - zeig uns die schönen Seiten der Insel - los :wink:

BALOO
Beiträge: 14
Registriert: 03 Feb 2003 09:43

Re: LA DIGUE BRUTAL - Die Rache der Salmonellen

Beitrag von BALOO » 07 Mär 2010 20:39

@Reisewut
Lass dich nicht verrückt machen von solchen einseitigen Berichten.
War selber erst vor kurzem in besagtem Hotel / Resort und es war sehr schön.
Ich war schon öfter auf La Digue und das Domaine war bis jetzt die schönste Unterkunft.

Natürlich wird auf La Digue gebaut, das wird bei uns hier in Deutschland doch auch und wir haben es auch überlebt, aber nach all solchen Beiträgen
hab ich es mir weit schlimmer vorgestellt als es im Endeffekt war.
Wir sollten uns vor Augen halten wofür das alles gemacht wird, für uns Touris eben und wir sollten uns wie
Gäste verhalten.

Freu dich auf den Urlaub, er wird sicher sehr schön.

Benutzeravatar
*SeyGirl*
Beiträge: 100
Registriert: 23 Mär 2009 22:13
Wohnort: somewhere between paradise n hell ;-)

Re: LA DIGUE BRUTAL - Die Rache der Salmonellen

Beitrag von *SeyGirl* » 07 Mär 2010 21:18

Suse hat geschrieben:

Am schlimmsten finde ich (neben den tragischen Folgen des Lkw-Verkehrs natürlich) immer noch den Flughundkäfig.
:roll:


das war echt grausam.. das arme viech..
ich wollte ihn nachts befreien und den käfig aufschneiden,aaaaaaaaaaaber die haben wohl schon mit sowas gerechnet und haben ihn abends wenn der stand dicht-gemacht hat an einen anderen ort verschleppt ;(
~*~ it was said when god was creating paradise a few pieces slipped though his fingers, nowadays known as the Seychelles ~*~

*Lanmour fodre ganny partaze*

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2834
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: LA DIGUE BRUTAL - Die Rache der Salmonellen

Beitrag von Suse » 07 Mär 2010 21:22

*SeyGirl* hat geschrieben:ich wollte ihn nachts befreien und den käfig aufschneiden
Hätt ich sofort mitgemacht! :wink:

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1657
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: LA DIGUE BRUTAL - Die Rache der Salmonellen

Beitrag von mr.minolta » 07 Mär 2010 22:36

Seesternmännchen hat geschrieben: Und jetzt kommst du Minolta - zeig uns die schönen Seiten der Insel - los :wink:
Ich arbeite daran... :wink:
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.

Benutzeravatar
*SeyGirl*
Beiträge: 100
Registriert: 23 Mär 2009 22:13
Wohnort: somewhere between paradise n hell ;-)

Re: LA DIGUE BRUTAL - Die Rache der Salmonellen

Beitrag von *SeyGirl* » 07 Mär 2010 22:47

gabs da überhaupt noch was zu sehen ausserhalb der baustellen?
~*~ it was said when god was creating paradise a few pieces slipped though his fingers, nowadays known as the Seychelles ~*~

*Lanmour fodre ganny partaze*

Maledivenmichl
Beiträge: 29
Registriert: 27 Jun 2009 11:54

Re: LA DIGUE BRUTAL - Die Rache der Salmonellen

Beitrag von Maledivenmichl » 08 Mär 2010 09:24

Als wir im Oktober da waren empfanden wie die Baustellen auch als sehr heftig.
Für mich waren die Seychellen da an einem Scheidepunkt angekommen. Es gibt dort wirklich noch so extrem viele schöne Ecken, und es ist weiterhin kein Vergleich mit irgendwelchen mediterranen Orten.

Das Ganze ist Jammern auf einem hohen Niveau, dass muss man den Lesern solcher Threads klar sagen. Denn schönere Ecken als wie die Source oder Grand Anse und viele andere Ecken auf La Digue habe ich in 20 Jahren Reisen einfach nicht erblicken dürfen.

Aber gerade deswegen schmerzt es einen doch zu sehen, wie sehr auf der ganzen Insel gebaut wird. Auf dieser Strasse durch Reunion hinter zum Rising Sun und zur Plantage fährt zu bestimmten Zeiten alle 1 bis 2 Minuten ein Auto entlang.

Ist halt einfach schade zu sehen, wie so ein spezieller und magischer Ort kaputt gemacht wird.

Scheint wohl der Lauf der Welt zu sein.

Gesperrt