Mahe im Oktober 2019

Hier können Seychellen-Reiseberichte hinterlegt werden
cheva
Beiträge: 61
Registriert: 05 Okt 2005 08:28

Mahe im Oktober 2019

Beitrag von cheva » 29 Okt 2019 15:46

Nachdem wir 3 Wochen vor Abflug eine günstigen einen Condor Flug bekommen hatten und Condor auch flog, hatten wir 10 abwechslungsreiche Tage auf Mahe.

Autoübergabe von Charles gewohnt lässig und zuverlässig. Der Gegenverkehr von Süden kommend war wirklich erschreckend. Quasi vom Flughafen bis Anse Royal war Stau. Hat uns dann auch davon abgehalten weiter vom Süden her als zum Flughafen zu fahren. Vom Nachtmarkt wurde uns dringend abgeraten ,der war angeblich ein paar Tage geschlossen, wg. Hygieneproblemen.

Das Wetter war sehr gemischt. Es hat eigentlich jeden Tag geregnet, wir sind aber nur 1x richtig überrascht worden. Regen, Sonne und Wolken haben sich immer wieder abgewechselt. So nass hatten wir es noch nie. 2 Tage war es komplett bedeckt mit sehr viel Regen. Aber, es ist ja warm. Außerdem kann man auch dekadent direkt an den Strand fahren und die Sachen im Auto lassen. Dann wird nix nass bei nem Regenschauer. Aber es gab auch viele sonnige Abschnitte.

Waren ein paar Tage im Anse Takamaka View, schön wie immer, allerdings ein bisschen mehr Pflege würde der Anlage schon gut tun.

Strände:
Waren ne viel schnorcheln, Anse Takamaka war eigentlich am besten. Schildkröten, Rochen, ein Hai und viele große Schwärme weiter draussen. Morgens war es meist besser, Nachmittags auch mal wild und aufgewühlt. Morgens waren wir meist ganz alleine am Strand.

Die Zufahrt zur Anse Intendance wird leider immer schlimmer. Mittlerweile trauen sich schon viele nicht mehr bis vor zum Parkplatz. Die Pfützen waren aber auch sehr groß, tief und teilweise schlammig. Am Strand links neu für mich eine kleine Strandbar und ein kleiner Grillstand.

Baie Lazare war sehr wild. Ich bin einmal rein am Ende der Strasse vom Rock Caffee. War aber eigentlich zu wild.

Anse Royal, war wie immer sehr schön, allerdings Nachmittags eine sehr starke Strömung an der kleinen Insel. Ist abhängig von Ebbe und Flut. Im Ort gibt es direkt am Ausgang einen neuen Fisch Laden. Sehr modern mit Wachmann. Haben wir 1x Thunfisch Steak geholt.

Petit Anse. Wie immer sehr freundlich am Eingang zum Four Seasons. Waren 2x unten. Die Parkplätze werden aber da auch knapp. Früh kein Problem, aber später schon.
Schnorcheln am linken Rand auch sehr gut. Angeblich hatten sie einen Waalhai gesichtet einige Tage davor. Wir leider nicht. Dafür hatte es weiter draussen sehr viel seltsame Quallen. Sahen aber eher aus wie Tiefsee Tiere. Haben auch LED mäßig geleuchtet.

Port Laundry,/ Baie Ternay
Man konnte zwar bis zur Schranke fahren aber sehr eng, und blöd bei Gegenverkehr. Leider wie jedes mal werden wir heftig nass und müssen wg. Regen abbrechen. Noch nie geschafft raus zum Riff zu kommen

Sind dann umgezogen zur Anse Soleil ins Beachcomber am Strand ins letzte freie Zimmer. Immer noch sehr schön da. Der Strand ist einfach traumhaft. Vor allem früh wenn man ganz alleine ist. Wird aber riessig gebaut da. Anse Soleil baut einige Häuser mit Pool und Spa. Und das Four Seasons ist mittlerweile an der Anse Soleil Road angekommen. Die Häuser werden zwar schön eingefügt, sind aber mittlerweile sehr, sehr viele. Der Besitzer des Anse Soleil Caffee grantig wie immer, habe nur ganz wenige Gäste bei ihm gesehen, kein Wunder, wir waren nicht da.

Wanderung:
Anse Petit Boileu
Die Zufahrt stark zugewuchert, trotzdem kommt man fast bis zum 1. Tor. Waren ganz alleine unterwegs, traumhaft wie immer. Ca. 45 Minuten oneway. Weg zwar asphaltiert aber teilweise sehr steil und rutschig. Heiss und ohne Regen. keine Schildkröten gesehen. Angeblich soll das wieder aktiviert und für Besucher hergerichtet werden.

Restaurants:
Reduit: Sehr guter Fisch, Preise im Vergleich günstig.
Marias Rock Caffee: Heisser Stein, unverändert gut.
La Grande Maison 1x super, einmal war es viel zu voll und gestresste Bedienung. Essen top, gehobene Preise, ist es uns aber wert, Getränke hochpreisig

Takeaways:
4 Roses: umgezogen in einen Bauwagen, nicht mehr so gut.
Jules Takeaway: der mit Abstand beste Takeaway
Anse Royal Chicken: gebratens Hühnchen, lecker, aber fett.

Alles in allem hat es uns wieder sehr gut gefallen. Der Süden von Mahe ist noch immer sehr schön. Allerdings hätte ein bisschen trockener sein können.
Bilder folgen noch.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2250
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Mahe im Oktober 2019

Beitrag von Anubis » 29 Okt 2019 21:15

cheva hat geschrieben:
29 Okt 2019 15:46
Sind dann umgezogen zur Anse Soleil ins Beachcomber am Strand ins letzte freie Zimmer. Immer noch sehr schön da. Der Strand ist einfach traumhaft. Vor allem früh wenn man ganz alleine ist.
In der frühe ist es am schönsten aber auch am Abend wenn die Tagesgäste abmarschiert sind ist es wirklich toll dort. Habt Ihr dort auch geschnorchelt?
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
blueshark
Beiträge: 326
Registriert: 28 Nov 2009 14:30
Wohnort: Südhessen

Re: Mahe im Oktober 2019

Beitrag von blueshark » 30 Okt 2019 06:33

thanx..für den Bericht... :)

Klara
Beiträge: 852
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Mahe im Oktober 2019

Beitrag von Klara » 30 Okt 2019 09:24

Klasse, schön, dass es mit den Flügen geklappt hat.
LG
Klara

quaxi
Beiträge: 290
Registriert: 18 Nov 2008 12:19
Wohnort: Pasching in Oberösterreich

Re: Mahe im Oktober 2019

Beitrag von quaxi » 30 Okt 2019 09:44

Danke auch von mir für den Bericht! Freu mich auf Fotos! Schade, dass ihr so viel Regen hattet. Ist uns im März dieses Jahr aber auch so gegangen.
Schön, wenn man eine überdachte Terrasse hat. Das Restaurant Reduilt hat uns auch sehr gut gefallen.
LG Quaxi
Lesen und Reisen ist Bereicherung, ist Erweiterung der Sinne und des Verstandes.

cheva
Beiträge: 61
Registriert: 05 Okt 2005 08:28

Re: Mahe im Oktober 2019

Beitrag von cheva » 30 Okt 2019 15:20

ja, schorcheln an der Anse Soleil ist ok, Rochen und 2 sehr große Napoleonfische waren die Highlights. Nachmittgas waren viele Feuerfische unterwegs.

Die Terasse vor unserem Zimmer am Anse Soleil haben wir fast nicht nutzen müssen, gab leider auch keine Liegen da. Neu für uns war das große Holzdeck vor dem Restaurant, da waren auch Liegen und fast nie Gäste. Im Takamaka view haben wir die überdachte Terrasse aber viel genutzt. Ist ja warm...

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2250
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Mahe im Oktober 2019

Beitrag von Anubis » 30 Okt 2019 15:53

cheva hat geschrieben:
30 Okt 2019 15:20
Im Takamaka view haben wir die überdachte Terrasse aber viel genutzt. Ist ja warm...
Seid ihr hier gewesen: http://www.atv.sc/en/


Wo hat Euch das Schnorcheln beste gefallen, Anse Soleil oder Anse Takamaka?
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2598
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Mahe im Oktober 2019

Beitrag von foto-k10 » 30 Okt 2019 16:24

Anubis hat geschrieben:
30 Okt 2019 15:53
Wo hat Euch das Schnorcheln beste gefallen, Anse Soleil oder Anse Takamaka?
2008 hatte ich beim Schnorcheln in der Anse Takamaka eine Gruppe Kalmare. Die schwebten im Halbkreis vor mir und schauten mich mit ihren großen Augen an. 2009 hatte ich an der Anse Soleil Feuerfische einen knappen Meter unter mir völlig entspannt vor einem Betonring. Welcher Strand ist nun besser zum Schnorcheln???

cheva
Beiträge: 61
Registriert: 05 Okt 2005 08:28

Re: Mahe im Oktober 2019

Beitrag von cheva » 30 Okt 2019 17:22

insgesamt fanden wir Takamaka am besten.

cheva
Beiträge: 61
Registriert: 05 Okt 2005 08:28

Re: Mahe im Oktober 2019

Beitrag von cheva » 30 Okt 2019 17:33

Unterwasser...
Die Quallen haben bunt geleuchtet.
Der große Fisch, ist das ein Thunfisch'?
Das ovale lnage Ding ist senkrecht geschwommen und hat auch geleuchtet. Keine Ahnung was das war.
Die Kalmare, die im Halbkreis um uns rum waren, hatten wir auch. Seit dem essen wir keine Tintenfisch mehr...
Dateianhänge
Seychellen 2019 (331).JPG
Seychellen 2019 (331).JPG (45.54 KiB) 5401 mal betrachtet
Seychellen 2019 (289).JPG
Seychellen 2019 (289).JPG (54.9 KiB) 5401 mal betrachtet
Seychellen 2019 (224).JPG
Seychellen 2019 (224).JPG (47.37 KiB) 5401 mal betrachtet
P1430364.JPG
P1430364.JPG (110.45 KiB) 5401 mal betrachtet
P1430485.JPG
P1430485.JPG (116.37 KiB) 5401 mal betrachtet

cheva
Beiträge: 61
Registriert: 05 Okt 2005 08:28

Re: Mahe im Oktober 2019

Beitrag von cheva » 30 Okt 2019 17:36

kann man keine Bilder mehr anhängen? Mein Kontingent ist erschöpft?

Benutzeravatar
Pico
Beiträge: 590
Registriert: 14 Nov 2003 14:03

Re: Mahe im Oktober 2019

Beitrag von Pico » 30 Okt 2019 20:24

Wow, die Quallen sind ja cool!

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2250
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Mahe im Oktober 2019

Beitrag von Anubis » 30 Okt 2019 22:08

Sehr schön, und das alles an der Takamaka? Super!
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

cheva
Beiträge: 61
Registriert: 05 Okt 2005 08:28

Re: Mahe im Oktober 2019

Beitrag von cheva » 30 Okt 2019 22:50

ne, die Bilder sind von der Petit Anse ziemlich weit drausen auf der Suche nach nem Walhai. Jemand Ideen zu den Fragen?

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2544
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Mahe im Oktober 2019

Beitrag von Suse » 31 Okt 2019 12:30

Dann hat ja doch alles geklappt, trotz der Condor Problematik und Ihr hattet einen schönen Urlaub. :D

cheva hat geschrieben:
30 Okt 2019 22:50
ne, die Bilder sind von der Petit Anse ziemlich weit drausen auf der Suche nach nem Walhai. Jemand Ideen zu den Fragen?
Nur zu der mit dem Bilder anhängen.

Du hast Die Fotos bis jetzt als Dateianhang an den Beitrag gehängt, da ist das Kontingent irgendwann erschöpft. Nicht nur für Dich, sondern generell fürs Forum. Das geht dann erst wieder, wenn anderswo Beiträge mit angehängten Bildern gelöscht werden.

Besser ist es, Bilder über externe Hoster zu verlinken und dann den Link hier einzustellen. Also z.b. über Directupload, picr., etc., Anbieter gibt es viele. Der Ablauf ist im wesentlichen immer gleich, man lädt sein Foto von der eigenen Festplatte hoch, manchmal kann man es noch größenmässig bearbeiten, manchmal nicht, und bekommt dann verschiedene Links angezeigt, passend für den jeweiligen Zweck. Da den Link "für Foren" auswählen, kopieren und hier im Beitrag einsetzen. Auf diese Weise kann man bis zu 10 Bildern in einem Beitrag verlinken und im nächsten dann wieder 10, das belastet die Kapazität des Forenservers nicht.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Antworten