Malediven 2019 - Safari Island Resort

Alles über andere Länder abseits der Seychellen - Infos, Berichte, Anfragen...
Klara
Beiträge: 714
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von Klara » 25 Aug 2019 09:26

foto-k10 hat geschrieben:
24 Aug 2019 17:31

Bild
#145 - Pfauen-Demoiselle (Pomacentrus pavo)
klasse, der guckt doch richtig skeptisch.
Danke + LG, bin schon auf die Tauchbilder gespannt
Klara

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1151
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 25 Aug 2019 21:36

Wem das Safari Island Resort gehört, konnte ich nicht herausfinden. Auf jden Fall ist dort - wie auch auf Dreamland Unique - Joy Dive vertreten. Basenleiter Thomas hat mich direkt am Jetty empfangen. Zum Team gehören neben seiner Lebensgefährtin auch noch zwei Guides.



Bild
#148 - der Weg zur Tauchbasis



Bild
#149 - die Tauchbasis

Tauchen auf Safari Island hat m.E. zwei Nachteile:
1. Frühstück beginnt um 7:30 Uhr, zu den beiden Vormittagstauchgängen geht es um 8 Uhr los. Mir war das zu knapp für ein gemütliches Frühstück, zumal ich aufgrund des weiten Weg nicht zwischendurch zum Zimmer zurück könnte. So blieb mir nur der Nachmittags-TG.
2. Wie alle Tauchbasen bietet auch Joy Dive einen Mengenrabatt an, jeder 7. Tauchgang ist kostenlos. Sieben Tauchgänge in 13 Tagen schafft man, aber keine 14.

Und nun müsst ihr noch ein wenig Dhivehi lernen:

Kuda = klein
Medu = mittel
Bodu = groß

Faru = schaut bei Ebbe aus dem Wasser
Giri = immer unter Wasser, aber Wasserstand zu flach, um mit dem Boot darüber zu fahren
Thila = immer unter Wasser und mit dem Boot befahrbar (5 ... 15 m Wasserstand)

Jetzt wisst ihr, was die Bezeichnungen der Tauchplätze bedeuten :)

Benutzeravatar
blueshark
Beiträge: 318
Registriert: 28 Nov 2009 14:30
Wohnort: Südhessen

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von blueshark » 26 Aug 2019 06:26

foto-k10 hat geschrieben:
25 Aug 2019 21:36
Wem das Safari Island Resort gehört, konnte ich nicht herausfinden. Auf jden Fall ist dort - wie auch auf Dreamland...





so viel mir bekannt, gehören Safari Island, Angaga (Südari..) und Dreamland zusammen.
Hab mal gehört das es einem Östreicher gehört bzw. gepachtet worden ist....der ist öfter mal auf Angaga...

LG blue

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1151
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 26 Aug 2019 17:21

blueshark hat geschrieben:
26 Aug 2019 06:26
so viel mir bekannt, gehören Safari Island, Angaga (Südari..) und Dreamland zusammen.
Hab mal gehört das es einem Östreicher gehört bzw. gepachtet worden ist....der ist öfter mal auf Angaga...
Gehört habe ich das auch. Nur gibt es auf den Homepages keinerlei Hinweis auf die "Schwester-Resorts", wie es sonst üblich ist. Dass die Resorts einem Ausländer gehören glaube ich eher nicht, verpachtet vielleicht.


BTW: die Malediven haben sich eine neue Schikane für Taucher ausgedacht. Als OWD braucht man immer einen Guide - egal wieviele TGs man hat. Nur als AOWD darf man ohne Guide ins Wasser. Also macht man zumindest so einen 30m-Tieftauchgang ("Adventure DEEP") mit anschließender Bescheinigung.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1151
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 26 Aug 2019 18:18

So, hier ein erstes Wimmelbild:

Bild
#150 - Blaustreifenschnapper (Lutjanus kasmira)

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1151
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 26 Aug 2019 19:50

Das sind so richtig zappelige Tierchen, mit 1/250 s nicht scharf zu fotografieren :(
Zeige ich nur, damit ihr wisst, wie diese Fische aussehen ...

Bild
#151 - Feuerschwertgrundel (Nemateleotris magnifica)
Zuletzt geändert von foto-k10 am 03 Sep 2019 17:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
blueshark
Beiträge: 318
Registriert: 28 Nov 2009 14:30
Wohnort: Südhessen

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von blueshark » 27 Aug 2019 13:22

foto-k10 hat geschrieben:
26 Aug 2019 17:21
blueshark hat geschrieben:
26 Aug 2019 06:26
so viel mir bekannt, gehören Safari Island, Angaga (Südari..) und Dreamland zusammen.
Hab mal gehört das es einem Östreicher gehört bzw. gepachtet worden ist....der ist öfter mal auf Angaga...
Gehört habe ich das auch. Nur gibt es auf den Homepages keinerlei Hinweis auf die "Schwester-Resorts", wie es sonst üblich ist. Dass die Resorts einem Ausländer gehören glaube ich eher nicht, verpachtet vielleicht.


BTW: die Malediven haben sich eine neue Schikane für Taucher ausgedacht. Als OWD braucht man immer einen Guide - egal wieviele TGs man hat. Nur als AOWD darf man ohne Guide ins Wasser. Also macht man zumindest so einen 30m-Tieftauchgang ("Adventure DEEP") mit anschließender Bescheinigung.
ha,ha....öfter mal was neues....money makes the world go round... :(

Da wir öfters auf Tauchsafarischiffen sind haben wir den AOWD, auch dort wird's mit OWD in der Zwischenzeit eng.....

Klara
Beiträge: 714
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von Klara » 27 Aug 2019 14:12

foto-k10 hat geschrieben:
26 Aug 2019 18:18
So, hier ein erstes Wimmelbild:

Bild
#150 - Blaustreifenschnapper (Lutjanus kasmira)
Die kenn ich vom Schnorcheln auch, finde ich immer toll, wenn so eine Wand an einem vorüberzieht. Manchmal teilten die sich auch und ich war mitten drin, war immer baff, dass die mich nicht "angerempelt" haben.
Danke + LG
Klara

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1151
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 27 Aug 2019 21:01

Na gut, weiter wimmeln ...

Bild
#152 - Langflossen-Fledermausfisch (Platax teira)

Bild
#153

Bild
#154

Bild
#155 - Schwarm-Wimpelfisch (Heniochus diphreutes)

quaxi
Beiträge: 326
Registriert: 18 Nov 2008 12:19
Wohnort: Pasching in Oberösterreich

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von quaxi » 28 Aug 2019 12:41

Soooo schöööön!!! Da tuts mir immer wieder richtig leid, dass ich mich nicht tauchen traue.
Lesen und Reisen ist Bereicherung, ist Erweiterung der Sinne und des Verstandes.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1151
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 28 Aug 2019 17:53

quaxi hat geschrieben:
28 Aug 2019 12:41
Soooo schöööön!!! Da tuts mir immer wieder richtig leid, dass ich mich nicht tauchen traue.
Na dann trau' Dich doch zu tauchen.

Die Technik ist deutlich weiter entwickelt als zu Zeiten von Hans Hass.
Man muss sich sehr blöd anstellen, damit etwas schief läuft.
Das größte Problem ist das viele Geld, das für dieses Hobby drauf geht :cry:

Benutzeravatar
Pico
Beiträge: 555
Registriert: 14 Nov 2003 14:03

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von Pico » 28 Aug 2019 20:37

Schööööööööööööne Bilder!!! Wimmelbilder finde ich besonders klasse. :D

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1151
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 29 Aug 2019 08:08

Pico hat geschrieben:
28 Aug 2019 20:37
Wimmelbilder finde ich besonders klasse. :D
Es wimmelt schon lange nicht mehr richtig.
Es braucht keinen verherenden El Nino wie 2016 und die fortschreitende Erwärmung/Versauerung der Weltmeere. Die ungeklärt ins Meer geleiteten Abwässer entfalten seit der touristischen Erschließung der Malediven ihre Wirkung auf die Korallen. Damit fehlen die Wirbellosen. Fische, die Algen fressen, finden an den toten Skeletten von Tischkorallen noch Nahrung, die "Nahrungsspezialisten" sind nicht mehr vorhanden.

Das nachfolgende Bild habe ich von der Homepage von Dieter Klössing http://www.dieter-kloessing.com/malediv ... -riff.html , verlinken hat nicht funktioniert.
Screenshot_Malediven, 24-Stunden-am-Riff.jpg
Screenshot_Malediven, 24-Stunden-am-Riff.jpg (88.12 KiB) 941 mal betrachtet
Aufgenommen 1993

Klara
Beiträge: 714
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von Klara » 29 Aug 2019 08:57

foto-k10 hat geschrieben:
28 Aug 2019 17:53
quaxi hat geschrieben:
28 Aug 2019 12:41
Soooo schöööön!!! Da tuts mir immer wieder richtig leid, dass ich mich nicht tauchen traue.
Na dann trau' Dich doch zu tauchen.

Die Technik ist deutlich weiter entwickelt als zu Zeiten von Hans Hass.
Man muss sich sehr blöd anstellen, damit etwas schief läuft.
Das größte Problem ist das viele Geld, das für dieses Hobby drauf geht :cry:
Mir tut es nicht leid, nicht zu tauchen. Alle hier gezeigten Fische habe ich an geeigneten Stellen beim Schnorcheln auch gesehen, ganz bequem, ohne viel Gerödel und Gruppe, ohne Termin, einfach wenn ich nen Rappel kriege von der Liege hoch und ins Wasser, so lange ich möchte,.... Natürlich kenne ich den Vorteil des Tauchens nicht, das Vorort verweilen,.. aber die Bequemlichkeit des Schnorchelns ist doch unübertroffen :mrgreen: .
LG
Klara, die die tollen Fotos richtig genießt, Danke dafür.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1151
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 29 Aug 2019 12:42

Klara hat geschrieben:
29 Aug 2019 08:57
Mir tut es nicht leid, nicht zu tauchen.
:shock:
Davon wird PADI (put another dollar in) auch nicht aufhören zu existieren...

Also Anemonenfische sollen in einer Tiefe von 2 m bis 20 m vorkommen. Ich habe sie noch nicht im seichten Wasser gesehen, immer erst ab 6 bis 7 m beim Tauchen. Muränen können durchaus mal durch's seichte Wasser schwimmen und eine hatte tatsächlich ihren Schlafplatz dicht bei meinem Wasserbungalow in einem Block 50 cm unter Wasser (bei entsprechendem Tidenhub), aber sonst kenne ich die auch eher in mehreren Metern Tiefe. Diese Liste lässt sich beliebig lang fortsetzen.

Tauchen macht dann Spaß, wenn man
a) die 25 oder 30 Tauchgänge hinter sich hat, bei denen man einen Guide dabei haben (und bezahlen) muss
b) einen eigenen Buddy hat, da man immer zu zweit tauchen muss
c) der Urlaubsort ein schönes Hausriff hat, das direkt an der Insel liegt

Ansonsten sind es Bootsausflüge. Man ist an die Abfahrtszeit gebunden, man muss sich vorher anmelden, damit die Ausrüstung auf dem Boot ist und man hat häufig Vorgaben, dass der TG nicht länger als 60 min sein darf.

Schnorcheln kannst Du vergessen, wenn die Flut kommt. Dann ist das Wasser zu trübe zum Fotografieren. Und wenn Du abtauchen musst, kommst Du auch an keinen Fisch für ein gutes Foto heran.

Antworten