Malediven 2019 - Safari Island Resort

Alles über andere Länder abseits der Seychellen - Infos, Berichte, Anfragen...
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1153
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 05 Aug 2019 19:29

Klara hat geschrieben:
05 Aug 2019 09:08
Das sind meine Lieblingen, die haben so einen hilflosen Blick, wenn sie dann versuchen sich in einer Spalte zu verstecken und quasi so rückwärts einparken, herrlich. Ich kenne aber alles nur vom Schnorcheln, bin noch nie getaucht.
Bisher habe ich noch keine Bilder von Tauchgängen gezeigt, alles noch vom Schnorcheln.

Am liebsten habe ich bei Ebbe geschnorchelt. Dann kann ich zwar nicht über Korallen hinweg, aber ich komme mit der Kamera tiefer. Optimal wäre es, einen Fisch direkt seitlich zu fotografieren.


Wie schon in einem früheren Posting erwähnt: Flötenfische gab es in der Lagune dieser Insel en masse. Schon frühmorgens beim ersten Blick von der Terasse waren sie rund um den Wasserbungalow zu sehen. Und beim Schnorcheln sehr zutraulich, gar nicht scheu. Beim Tauchgang am Hausriff musste ich sie mit den Händen wegschieben. Vermutlich hat der eine oder andere mich dicken Fisch gern als Tarnung verwendet ... :lol:

Nur: einen Flötenfisch komplett und scharf auf ein Bild zu bannen, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Zum Teil liegt es auch daran, dass der Autofokus mit den fast durchsichtigen Tieren so seine Probleme hat. Dafür hatte ich sie häufig als unscharfen Schatten vor einem anderen Fisch, den ich eigentlich fotografieren wollte.

Trotzdem ist es faszinierend, diese Fische dicht vor der Tauchermaske zu haben und die Musterung auf ihrem Körper erkennen zu können - daher auch die beiden Ausschnittbilder


Bild
#109 - Glatter Flötenfisch (Fistularia commersonii)

Bild
#110 - Glatter Flötenfisch (Fistularia commersonii)

Bild
#111 - Glatter Flötenfisch (Fistularia commersonii)

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1153
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 05 Aug 2019 21:35

Bild

Bild

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1964
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von Suse » 06 Aug 2019 15:13

Nur keine Hektik. Ist doch schön, wenn immer mal wieder ein bißchen was nachkommt.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1153
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 06 Aug 2019 18:52

Suse hat geschrieben:
06 Aug 2019 15:13
Nur keine Hektik. Ist doch schön, wenn immer mal wieder ein bißchen was nachkommt.
Als ich den kleinen Fisch gesehen hatte, fiel mir wieder euer Bild mit dem Purzel ein und dachte mir, ich spendiere ihm auch eine Sprechblase. :D

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1153
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 06 Aug 2019 19:23

Sprechen wir ein unangenehmes Thema an: Papageifische!

Jungtiere haben bei einigen Arten eine andere Färbung oder ein anderes Muster als die erwachsenen Tiere. Häufig, damit sie nicht aus dem Revier vertrieben werden.

Bei den Papageifischen wird es nun kompliziert: neben der juvenilen Phase gibt es eine Initialphase und eine Terminalphase. Viele Papageifische sind proterogyne Zwitter. Während der Initalphase gibt es wenige oder gar keine Männchen, die meisten Tiere sind dann Weibchen. Mit dem Übergang in die Terminalphase werden daraus Männchen.

Bild
#112 - Masken-Papageifisch (Cetoscarus ocellatus) - Terminalphase
Als "Masken-Papageifisch wird i.a. der im Roten Meer endemische Cetoscarus bicolor bezeichnet. Da gibt es unterschiedliche Aussagen auf diversen Internetseiten ...

Bild
#113 - Langnasen-Papageifisch (Hipposcarus longiceps) oder (Hipposcarus harid) ?

Bild
#114

Bild
#115

Klara
Beiträge: 715
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von Klara » 07 Aug 2019 10:16

foto-k10 hat geschrieben:
06 Aug 2019 19:23
Sprechen wir ein unangenehmes Thema an: Papageifische!
wieso unangenehmes Thema?
LG
Klara

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1153
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 07 Aug 2019 11:34

Klara hat geschrieben:
07 Aug 2019 10:16
foto-k10 hat geschrieben:
06 Aug 2019 19:23
Sprechen wir ein unangenehmes Thema an: Papageifische!
wieso unangenehmes Thema?
Unangenehm, weil ich die Arten nicht bestimmen kann :(
Wikipedia kennt meistens nur die lateinischen Namen, keine Einzelartikel, keine Bilder.
Auf div. Taucher- oder Fischseiten zwar Bilder, aber häufig nicht von hoher Qualität. Dann widersprechen sie sich bei den lateinischen Namen usw.

Am liebsten sind mir ja Bücher mit Illustrationen. Dieser Leute verstehen es, die Wesensmerkmale eines Tieres darzustellen.

Klara
Beiträge: 715
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von Klara » 07 Aug 2019 11:43

foto-k10 hat geschrieben:
07 Aug 2019 11:34
Am liebsten sind mir ja Bücher mit Illustrationen. Dieser Leute verstehen es, die Wesensmerkmale eines Tieres darzustellen.
Finde ich auch.Ich bin früher nach jedem Schnorchelgang, kaum waren die Hände trocken, mit meinen Büchern auf die Liege und habe durchgeblättert, um zu erkunden was ich wohl gesehen habe.
Danke + LG
Klara

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1153
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 08 Aug 2019 20:07

foto-k10 hat geschrieben:
31 Jul 2019 21:09
Bild
# 88 - ein kleiner Hornhecht ca. 10 bis 20 cm. Die meisten Gäste werden diese Kerlchen auf dem Weg ins Restaurant wohl gar nicht bemerkt haben.
Den hatte ich vor einigen Tagen gezeigt.
Und so sieht er aus, wenn er groß geworden ist:

Bild
#115 - Hornhecht

Die genaue Art weiß ich leider nicht. Diese Hornhechte schwimmen in Gruppen dicht unter der Wasseroberfläche herum und sind scheu. Manche Tiere weichen vor einem Schnorchler in die "falsche" Richtung aus und sind dann vom Rest der Gruppe getrennt. Man meint förmlich ihre Nervosität zu spüren ... und dann zischen sie mit hoher Geschwindigkeit wieder zu ihrer Gruppe.

Obwohl es friedliche Tiere sind, macht genau diese Unberechenbarkeit sie auch gefährlich. So können sie sich auch durch starkes Licht so erschrecken, dass sie wild davonflitzen und einen Schnorchler oder Taucher dabei verletzen. Robert Hofrichter hatte in seinem Forum dazu etwas gepostet:
https://mare-mundi.org/forum/viewtopic.php?t=4016

Benutzeravatar
Pico
Beiträge: 556
Registriert: 14 Nov 2003 14:03

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von Pico » 10 Aug 2019 20:59

Ein wahrlich cooler Hecht. :lol:

Ich freue mich auf die Fortsetzung!

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1153
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 11 Aug 2019 10:57

Ein einsamer Räuber:

Bild
#116 - Dickkopf-Makrele (Caranx ignobilis)
nach den Fischbestimmungskarten, die ich von subbase habe, scheint es keine Blausflossenmakrele zu sein ...
Zuletzt geändert von foto-k10 am 12 Aug 2019 07:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1153
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 11 Aug 2019 10:59

Noch so ein Fisch, der mich regelmäßig nervt: der Schachbrett-Junker. Ich habe in 10 Jahren noch kein Exemplar fotografieren können, dass nicht die Flossen klemmt. Und ständig sind sie auf der Flucht vor mir :cry:

Bild
#117 - Schachbrett-Junker (Halichoeres hortulanus)

Auch beim Schachbrett-Junker gibt es neben der juvenilen Phase eine Initialphase und eine Terminalphase. Die Weibchen der Initialphase haben eine gelbe Schwanzflosse und der gelbe Fleck oberhalb der Brustflossen ist weniger deutlich. Männchen der Terminalphase haben hinter den Brustflossen einen relativ hellen Streifen und erst danach dunkel gemusterte Schuppen. Ich vermute, dass ich hier ein TP-Männchen fotografiert haben, dass sich noch nicht vollständig umgefärbt hat.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1153
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 11 Aug 2019 11:13

Das Los des Unterwasserfotografen:
▪ mehrere Aufnahmen von einem Fisch machen: 3 bis 30 min
▪ das beste Bild ausuchen und als RAW entwickeln: 30 min bis 3 Stunden
▪ die Fischart bestimmen: 3 Stunden bis 3 Tage

Bei diesem Winzling würde ich auf einen Kardinalfisch aus der Gattung Pristiapogon oder Ostorhinchus tippen, aufgrund der zweiten hohen Rückenflosse und der Körperform. Aber manche Arten haben einen Schwanzfleck, bei anderen ist der Streifen schwarz oder es sind mehrere Streifen. Mit anderen Worten: passt mal wieder alles nicht.

Bild
#118 - Kardinalfisch

Apogon monochrous laut Meerwasser-Lexikon. Bei Wikipedia ist dieser Name dann ein Synonym für Ostorhinchus moluccensis oder "Moluccan cardinalfish". Nur sieht der auf zwei verfügbaren Foto anders aus. Und bei Meerwasser-Lexikon hat Ostorhinchus moluccensis einen Schwanzfleck ...

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1153
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von foto-k10 » 12 Aug 2019 11:41

Ein Nachschlag zum Thema Kugelfische:

Bild
#119 - Sattel-Spitzkopfkugelfisch (Canthigaster valentini), ein Männchen

Bild
#120 - Sattel-Spitzkopfkugelfische, oben ein Männchen, darunter ein Weibchen

Sind eher "Kügelchen", werden 10 cm groß. Man muss schon dicht heran für ein Foto.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1964
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Malediven 2019 - Safari Island Resort

Beitrag von Suse » 12 Aug 2019 17:25

Die
foto-k10 hat geschrieben:
12 Aug 2019 11:41

"Kügelchen"
sind ja niedlich.

Die Fotos sind toll, total scharf und klar. Klasse.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Antworten