Fiji

Alles über andere Länder abseits der Seychellen - Infos, Berichte, Anfragen...
Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Fiji

Beitrag von Anubis » 05 Mai 2020 18:57

Suse hat geschrieben:
05 Mai 2020 18:49
Ja, wir leiden auch, wir wären in vier Wochen hingeflogen. :cry:
Wolltet Ihr nicht wieder nach Tonga? Oder wärt Ihr über Fiji geflogen.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2538
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Fiji

Beitrag von Suse » 06 Mai 2020 07:47

Anubis hat geschrieben:
05 Mai 2020 18:57
Suse hat geschrieben:
05 Mai 2020 18:49
Ja, wir leiden auch, wir wären in vier Wochen hingeflogen. :cry:
Wolltet Ihr nicht wieder nach Tonga? Oder wärt Ihr über Fiji geflogen.
Ja, über Fiji. Wir hatten uns eine tolle Unterkunft ausgesucht mit schönen traditionellen Stelzenhütten und mit Wasserfall im Hinterland, zu dem man hätte hinwandern können (sowas gibts ja in Tonga nicht). Mist alles.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Fiji

Beitrag von Anubis » 06 Mai 2020 19:05

Suse hat geschrieben:
06 Mai 2020 07:47
Ja, über Fiji. Wir hatten uns eine tolle Unterkunft ausgesucht mit schönen traditionellen Stelzenhütten und mit Wasserfall im Hinterland, zu dem man hätte hinwandern können (sowas gibts ja in Tonga nicht). Mist alles.
Oh wie schade. Wie heisst denn die Unterkunft? Wir möchten irgendwann auch wieder nach Fiji, vermutlich in 2022, wenn es geht. Wie war Eure Flugroute, über Hong Kong, Singapur oder Brisbane?
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2538
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Fiji

Beitrag von Suse » 07 Mai 2020 09:17

Anubis hat geschrieben:
06 Mai 2020 19:05
Suse hat geschrieben:
06 Mai 2020 07:47
Ja, über Fiji. Wir hatten uns eine tolle Unterkunft ausgesucht mit schönen traditionellen Stelzenhütten und mit Wasserfall im Hinterland, zu dem man hätte hinwandern können (sowas gibts ja in Tonga nicht). Mist alles.
Oh wie schade. Wie heisst denn die Unterkunft? Wir möchten irgendwann auch wieder nach Fiji, vermutlich in 2022, wenn es geht. Wie war Eure Flugroute, über Hong Kong, Singapur oder Brisbane?
Tambua Sands heißt das. Aber das mit den Stelzen muß ich zurücknehmen, die Hütten stehen auf so Holzdecks, nicht auf Stelzen, das hatte ich falsch in Erinnerung (ist schon so lange her, daß wir das ausgesucht haben). Falls Ihr dann wieder über PTH bucht, findet Ihr das aber nicht bei denen im Katalog, wir haben die Unterkünfte selbst recherchiert, PTH bucht das aber für Euch. Hat zumindest auf dem Papier ein geniales Preis-Leistungs-Verhältnis, ob das dann so stimmt, dafür übernehme ich keine Gewähr, wir waren ja nicht dort und haben es nicht überprüfen können. :wink: Vermutlich werdet Ihr das dann eher kennenlernen als wir, wir haben für 2022 zwar auch schon Reisepläne, aber da kommt Fiji dann vermutlich nicht vor, so daß wir da in absehbarer Zeit jetzt gar nicht hinkommen werden.

Wir wären über Los Angeles angereist, wir hätten vor Fiji noch einen Aufenthalt in Florida gehabt. Ich hatte mir schon so einen schönen Titel für den nächsten Reisebericht ausgedacht, Fiji, Foa, Florida. Wirds nun nicht geben. :cry: :cry: :cry:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Fiji

Beitrag von Anubis » 07 Mai 2020 10:47

Suse hat geschrieben:
07 Mai 2020 09:17
Tambua Sands heißt das.
Da sind wir vorbeigefahren, auf unserem Weg von Suva nach Nandi. Schöne Gegend, viel Natur und wenig bebaut.

Was bedeutet Foa?
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2538
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Fiji

Beitrag von Suse » 07 Mai 2020 11:26

Anubis hat geschrieben:
07 Mai 2020 10:47
Suse hat geschrieben:
07 Mai 2020 09:17
Tambua Sands heißt das.
Da sind wir vorbeigefahren, auf unserem Weg von Suva nach Nandi. Schöne Gegend, viel Natur und wenig bebaut.

Was bedeutet Foa?
Ja, so hatten wir uns das auch vorgestellt.

Foa ist eine Insel der Ha'apai-Gruppe in Tonga, dort liegt die Unterkunft, in der wir gewohnt hätten.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Fiji

Beitrag von Anubis » 07 Mai 2020 15:11

Suse hat geschrieben:
07 Mai 2020 11:26
Foa ist eine Insel der Ha'apai-Gruppe in Tonga, dort liegt die Unterkunft, in der wir gewohnt hätten.
Toll, dort gibt es Buckelwale:

https://vimeo.com/107659851

Hoffentlich könnt Ihr das irgendwann mal nachholen.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2538
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Fiji

Beitrag von Suse » 07 Mai 2020 16:10

Anubis hat geschrieben:
07 Mai 2020 15:11
Suse hat geschrieben:
07 Mai 2020 11:26
Foa ist eine Insel der Ha'apai-Gruppe in Tonga, dort liegt die Unterkunft, in der wir gewohnt hätten.
Toll, dort gibt es Buckelwale:

https://vimeo.com/107659851

Hoffentlich könnt Ihr das irgendwann mal nachholen.
Buckelwale gibt es eigentlich vor allen Inseln Tongas, die Walsafaris finden vor allem auf der Vava'u-Inselgruppe statt. Dazu habe ich kürzlich einen sehr interessanten Artikel im Matangitonga gelesen (das ist deren Tageszeitung da). Das nimmt aktuell so überhand und es gibt so viele unlizensierte Tourenanbieter, daß die Wale schon beginnen, ihre Migrationsrouten zu ändern, weil ihnen Tonga auf die Nerven geht, mal salopp gesagt. In Tonga seit Jahrzehnten forschende Ozeanographen, die die Tonganer zunächst ermutigt haben, die Waltouren überhaupt einzuführen, um eine Änderung der Einstellung der Bevölkerung zum Walfang und eine andere Perspektive bezüglich der "Nutzung" der Tiere als Touristenattraktion zu erwirken, warnen jetzt davor, das noch weiter auszubauen. Es gebe, und den Aspekt finde ich besonders interessant, weil ich finde, daß es etwas ist, das man weltweit beobachten kann, inzwischen eine andere Art von Tourismus, die zunehmend für Probleme sorge. Es kämen weniger die Menschen, die das spirituelle Erlebnis des Schnorchelns mit Walen suchen würden, sondern eher das ultimative Erlebnis für das beste Selfie. Auf Vava'u könne man beobachten, daß abends Touristen in den Bars säßen, die sich gegenseitig die Verletzungen zeigen, wo sie von einer Walflosse getroffen wurden, so als Angeberei, wer war am nächsten dran am Wal. Es wird jetzt angeregt, ein neues Lizenzsystem einzuführen, wenige Lizenzen nur für Personen, die zuvor Schulungen besucht haben. Ich kann den Artikel leider nicht verlinken, der war nur für Online-Nutzer und auszugsweises Kopieren ist ja nicht erlaubt.

Ich bin sehr dafür, so etwas stark einzuschränken und muß auch selbst nicht immer unbedingt alles gemacht haben. Eigentlich finde ich, daß man die Tiere nur von weitem anschauen sollte, egal ob jetzt vom Boot aus oder im Wasser.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Fiji

Beitrag von Anubis » 07 Mai 2020 18:57

Suse hat geschrieben:
07 Mai 2020 16:10
Auf Vava'u könne man beobachten, daß abends Touristen in den Bars säßen, die sich gegenseitig die Verletzungen zeigen, wo sie von einer Walflosse getroffen wurden, so als Angeberei, wer war am nächsten dran am Wal.
Ist es denn in Tonga nicht verboten, Wale zu berühren? Ich habe gehört, in Französisch Polynesien z.B. muss man einen Mindestabstand zu den Tieren einhalten.
Suse hat geschrieben:
07 Mai 2020 16:10
Es wird jetzt angeregt, ein neues Lizenzsystem einzuführen, wenige Lizenzen nur für Personen, die zuvor Schulungen besucht haben.
Das macht Sinn. Ansonsten besteht wirklich die Gefahr, dass sich die Tiere eine andere Route suchen.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2538
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Fiji

Beitrag von Suse » 08 Mai 2020 11:16

Anubis hat geschrieben:
07 Mai 2020 18:57
Suse hat geschrieben:
07 Mai 2020 16:10
Auf Vava'u könne man beobachten, daß abends Touristen in den Bars säßen, die sich gegenseitig die Verletzungen zeigen, wo sie von einer Walflosse getroffen wurden, so als Angeberei, wer war am nächsten dran am Wal.
Ist es denn in Tonga nicht verboten, Wale zu berühren? Ich habe gehört, in Französisch Polynesien z.B. muss man einen Mindestabstand zu den Tieren einhalten.
Ja klar, aber wenn der Wal Dich berührt hat, kann man ja ruhig damit angeben. :wink: Nein, natürlich ist das nicht erlaubt, die Tiere so zu bedrängen, auch nicht, Kuh mit Kalb stundenlang durch die Bucht zu verfolgen. Sowas kommt aber wohl jetzt gehäuft vor, weil Tonga eben eines der wenigen Länder auf der Welt ist, das das Schwimmen/Schnorcheln mit Walen erlaubt und das ist einer der Hauptgründe für den Tourismus in Tonga, ich glaube 90 % der Gäste kommen nur deswegen, manche Lodges sind während der Walsaison auf 3 Jahre hinaus im voraus ausgebucht. Damit ist richtig Geld zu machen und dann will sich eben manch ein Guide durch besonders aufregende Touren von den anderen abheben.

Das Video, das Du verlinkt hast, ist von Darren, das ist der Betreiber der Lodge auf Foa, wo wir gewohnt haben und jetzt auch wieder gewohnt hätten. Der bietet ja auch Waltouren an, solche illegalen Sachen wie oben beschrieben finden da aber nicht statt. Wir haben da Filme gesehen (die man auf youtube nicht findet), das war schon toll. Die Tiere suchen auch durchaus von sich aus den Kontakt zum Menschen, wenn sie sich sicher fühlen, aber das muß alles vom Tier ausgehen, nicht umgekehrt.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Fiji

Beitrag von Anubis » 08 Mai 2020 11:35

Suse hat geschrieben:
08 Mai 2020 11:16
Die Tiere suchen auch durchaus von sich aus den Kontakt zum Menschen, wenn sie sich sicher fühlen, aber das muß alles vom Tier ausgehen, nicht umgekehrt.
Genau so. Das kann auch in Socorro passieren, mit Mantas und Delfinen. Die Mantas schwimmen teilweise oberhalb der Taucher, um sich von den Luftblasen am Bauch kitzeln zu lassen. Die Delfine schwimmen an die Taucher nah heran, um sich Streicheleinheiten abzuholen.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Fiji

Beitrag von Anubis » 24 Jun 2020 14:51

Da es noch keinen Vanuatu Thread gibt, poste ich das mal hier.

Ein mutiger Mann:

https://www.sueddeutsche.de/reise/slack ... -1.4937991
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Fiji

Beitrag von Anubis » 07 Jul 2020 14:55

Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Fiji

Beitrag von Anubis » 07 Jul 2020 14:59

2 weitere Einreisende wurden positiv auf das Virus getestet:

https://www.fijitimes.com/covid-19-fiji ... ive-cases/
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2538
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Fiji

Beitrag von Suse » 07 Jul 2020 15:49

Ja, Fiji, da wären wir ja inzwischen nun gewesen. :cry:
Fiji, Tonga und Samoa sollten ja jetzt eine Reise-Bubble bilden und sich gegenseitig besuchen dürfen, das wird wohl nun nix. Tonga hat seine Grenzen gar nicht erst geöffnet, die haben bis jetzt noch nicht mal alle im Ausland festsitzenden Tonganer zurückgeholt. Sogar das Heilala-Fest fällt aus und der König hat im ganz bescheidenen Rahmen Geburtstag feiern müssen. :wink:

Unter dem Link zu Vanuatu weiter oben ist auch ein interessanter Artikel zum Thema Seychellen und Naturschutz zu finden:

https://www.sueddeutsche.de/reise/seych ... -1.4818922
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Antworten