Reisen in Zeiten von COVID-19

Alles über andere Länder abseits der Seychellen - Infos, Berichte, Anfragen...
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2747
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von foto-k10 » 29 Okt 2020 20:37

Anubis hat geschrieben:
29 Okt 2020 18:18
Mal eine gute Nachricht https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/ ... -1.5098493
Wenn tatsächlich der Neutralisierungstiter hoch ist und nicht der allgemeine Antikörpertiter, dann wäre es zwar eine gute Nachricht, aber für die Personen, die im April erkrankt waren, ist jetzt das halbe Jahr vorbei.

Benutzeravatar
knuffi
Beiträge: 300
Registriert: 09 Jan 2008 10:22
Wohnort: Mittelfranken

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von knuffi » 30 Okt 2020 06:27

Suse hat geschrieben:
29 Okt 2020 18:04


Kriegt Ihr jetzt nicht sowieso Katastrophenstatus in Bayern? Darf man dann überhaupt noch irgendwas, geschweige denn reisen?
Das steht wohl im Raum - wir vermutlich auch kommen, dann dürfen wir vermutlich bald gar nix mehr.
Seychellen 2008 ( Mahe, Praslin, La Digue), 2010 (Praslin, La Digue), 2011 (Praslin), 2015 (Praslin, La Digue), 2017 (Praslin), next stop: 2021 Praslin und Mahe.
Weitere besuchte Inseln: Curieuse, Cousin, Aride, Sisters, Coco, St. Pierre.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2747
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von foto-k10 » 30 Okt 2020 07:19

knuffi hat geschrieben:
30 Okt 2020 06:27
Suse hat geschrieben:
29 Okt 2020 18:04
Kriegt Ihr jetzt nicht sowieso Katastrophenstatus in Bayern? Darf man dann überhaupt noch irgendwas, geschweige denn reisen?

Das steht wohl im Raum - wir vermutlich auch kommen, dann dürfen wir vermutlich bald gar nix mehr.
Warte nur ein Weilchen, dann kommt Markus auch zu Dir,
das SEK zertrümmert Dir die Tür.

SpiegelOnline hat geschrieben:Durchsetzen solle die Polizei das Verbot von größeren Treffen in Wohnungen auf die gleiche Weise, wie sie gegen Ruhestörungen vorgehe, sagte Söder. "Dann können die Nachbarn entsprechende Hinweise geben, und dann kommt die Polizei." Diese werde die Betreffenden zunächst auffordern, sich anders zu verhalten. Später hies es aus der Staatskanzlei, das solle aber nicht als Aufruf zur Denuntiation verstanden werden.
:shock:

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2747
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von foto-k10 » 09 Nov 2020 14:51

https://www.spiegel.de/wissenschaft/med ... 87260e07a2
Die Mainzer Firma Biontech geht von einer 90% Erfolgsquote bei seinem Impfstoff BNT162b2 aus und will nächste Woche die Zulassung beantragen. Man braucht zwei Impfungen im Abstand von 3 Wochen, eine Woche nach dem zwieten Pieks soll es wirken.

naizit
Beiträge: 24
Registriert: 12 Aug 2011 20:41

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von naizit » 09 Nov 2020 16:19

Und für welche Mutationen wirkt dann der Impfstoff? Wäre da skeptisch...

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2747
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von foto-k10 » 09 Nov 2020 16:55

naizit hat geschrieben:
09 Nov 2020 16:19
Und für welche Mutationen wirkt dann der Impfstoff? Wäre da skeptisch...
:lol: Tja, man sollte keinen Nerz tragen ...

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2747
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von foto-k10 » 09 Nov 2020 17:30

Pffff ...

Wenn die Überschrift mit "Mainzer Impfstoffhersteller" beginnt und dann "Eine Zulassung soll kommende Woche beantragt werden." geschrieben wird, gehe ich von einem Zulassungsantrag in Deutschland aus. Aber nee, die wollen eine Zulassung in den USA beantragen.

Und in der Bundespressekonferenz hieß es eben, dass der Impfstoff extrem stark gekühlt werden muss (-80 Grad?). Die Impfung kann nicht vom Hausarzt durchgeführt werden. Also müssen spezielle Impfzentren aus dem Boden gestampft werden.

naizit
Beiträge: 24
Registriert: 12 Aug 2011 20:41

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von naizit » 09 Nov 2020 18:45

Also fällt der Impfstoff für die Seychellois flach. Glaube nicht dass die das mit ununterbrochener Kühlkette hinbekommen. :mrgreen:

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2323
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von Anubis » 10 Nov 2020 14:35

Die Kreuzfahrtindustrie startet wieder https://www.spiegel.de/reise/singapur-k ... 777f5eca1d
Zuletzt geändert von Anubis am 10 Nov 2020 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2747
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von foto-k10 » 10 Nov 2020 14:56

Anubis hat geschrieben:
10 Nov 2020 14:35
Die Kruezfahrtindustrie startet wieder https://www.spiegel.de/reise/singapur-k ... 777f5eca1d
Vorsicht!
So ein Kreuzfahrtschiff ist kein Tauchboot. Du kannst nicht zwischendurch für eine Stunde ins Wasser hüpfen. :wink:

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2747
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von foto-k10 » 10 Nov 2020 14:58

naizit hat geschrieben:
09 Nov 2020 18:45
Also fällt der Impfstoff für die Seychellois flach. Glaube nicht dass die das mit ununterbrochener Kühlkette hinbekommen. :mrgreen:
Auch wenn Deutschland den Impfstoff kühl halten kann:
Erstmal müssten ca. 60 Mio Deutsche bereit sein sich impfen zu lassen. Und dann wird es mehrere Jahre dauern, bis das erledigt ist.

Klara
Beiträge: 869
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von Klara » 10 Nov 2020 16:56

foto-k10 hat geschrieben:
10 Nov 2020 14:58
Erstmal müssten ca. 60 Mio Deutsche bereit sein sich impfen zu lassen. Und dann wird es mehrere Jahre dauern, bis das erledigt ist.
Ach, wenn es heißt, du darfst dies und das und jenes nicht, wenn du nicht geimpft bist, dann finden sich die Leute sicher doch und zum Erfahrungen sammeln sind doch die besonders schützenswerten in den Altenheimen und die Riesikogruppe an vorderster Front im Gespräch :lol:
LG
Klara

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2747
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von foto-k10 » 10 Nov 2020 18:15

Klara hat geschrieben:
10 Nov 2020 16:56
foto-k10 hat geschrieben:
10 Nov 2020 14:58
Erstmal müssten ca. 60 Mio Deutsche bereit sein sich impfen zu lassen. Und dann wird es mehrere Jahre dauern, bis das erledigt ist.
Ach, wenn es heißt, du darfst dies und das und jenes nicht, wenn du nicht geimpft bist, dann finden sich die Leute sicher doch und zum Erfahrungen sammeln sind doch die besonders schützenswerten in den Altenheimen und die Riesikogruppe an vorderster Front im Gespräch :lol:
Impfgegner/skeptiker sind nicht das Problem. 8% der deutschen Eltern sind gegen jede Impfung bei ihren Kindern, 18% machen es von der Krankheit abhängig. Wenn man die grundsätzliche Einstellung zu Impfungen betrachtet, dann ergeben die Blöcke "befürwortend" und "überwiegend befürwortend" etwa 75%. Eine Herdenimmunität durch Impfung wäre erreichbar.

Die entscheidende Frage lautet: "Wieviele Impfungen pro Tag können durchgeführt werden?"

In einem ZDF-Bericht wurden 4 Jahre genannt, bis genügend Personen in Deutschland geimpft sind.
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/ ... e-100.html
Die Zahlen kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Laut Google gibt es 60.000 Hausarztpraxen in Deutschland. Und jede Praxis kann mehr als eine Impfung pro Tag durchführen (sofern es kein Impfstoff ist, der tiefgekühlt werden muss).

In einem anderen Bericht hieß es, dass Berlin 6 Corona-Impfzentren bekommen soll.
https://www.rbb24.de/panorama/thema/202 ... stoff.html
Jedes Impfzentrum soll 15 Plätze haben. Die 20.000 Impfungen am Tag scheinen mir zu hoch. Denn das würde bedeuten, dass an jedem Platz täglich 222 Impfungen durchgführt werden. Bei einem 8Stundentag wären das 2 min pro Impfung - und das geht nicht. Bei jedem Impfwilligen muss nachgefragt werden, ob er z.B. Blutverdünner einnimmt, die Impfung mit Chargennummer muss mit seinen persönlichen Daten verknüpft werden (für den Fall einer Komplikation). Und vor jedem neuen Patienten muss der Sitzplatz desinfiziert werden.

Wie auch immer: es reicht nicht aus, dass ein oder mehrere Impfstoffe in ausreichender Menge vorhanden sind. Leider sind unsere Politiker nicht besonders gut im Kopfrechnen. Vermutlich hat sich Jens Spahn nicht wirklich Gedanken über dieses Thema gemacht :(

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2631
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von Suse » 11 Nov 2020 11:16

naizit hat geschrieben:
09 Nov 2020 18:45
Also fällt der Impfstoff für die Seychellois flach. Glaube nicht dass die das mit ununterbrochener Kühlkette hinbekommen. :mrgreen:
Zum Parteiprogramm des neuen Präsidenten gehört, daß die Thunfischflotte zukünftig von den Seychellen selbst betrieben werden soll. Spätestens dann sollten Sie Zugang zu anständigen Kühlanlagen haben, jede dieser schwimmenden Fabriken muß sowas haben, sonst wären die nicht wirklich konkurrenzfähig.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2323
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Reisen in Zeiten von COVID-19

Beitrag von Anubis » 11 Nov 2020 14:52

Ein 23-jähriger Mann hat jetzt das Virus aus den USA nach Vanuatu gebracht https://www.tellerreport.com/life/2020- ... 0GFYD.html

Damit sind jetzt weltweit nur noch 9 Länder virusfrei, 1 in Zentralasien, 1 in Ostasien, 4 in Mikronesien und 3 in Polynesien.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Antworten