Seite 10 von 11

Re: Südlich, südlicher - Südafrika 02.-18.10.2019

Verfasst: 08 Dez 2019 09:30
von Ronny2
In der Kapstadt Region hatte es Ende Oktober ab und an geregnet. Zumindest in der Ecke war es dieses Jahr wohl nicht so extrem trocken. Damals war in den Pools oft kein Wasser mehr, dieses Jahr waren sie gefüllt. Ansonsten wurde auf jeder öffentlichen Toilette und in jedem GH aufs Wasser sparen hingewiesen.

In der Port Elizabeth Gegend war es wohl wieder viel zu trocken zu der Zeit. Wie es den anderen Regionen Südafrikas aussieht weiß ich nicht.

Re: Südlich, südlicher - Südafrika 02.-18.10.2019

Verfasst: 08 Dez 2019 10:40
von Pico
Wir hatten zwischendurch ja mal Nieselregen (Plettenberg und Oudthoorn bei Ankunft), aber ansonsten meist gutes Wetter. Meist angenehm warm, aber oft viel Wind, wodurch es für kurze Hosen meist zu kalt war.
Kapstadt hat uns Mitte Oktober mit viel Sonne verwöhnt. Ja, und überall dort Hinweise auf das Wassersparen. Aber generell. Die Verschlüsse und Hähne der Badewanne im Hotel waren abgebaut; man sollte grundsätzlich nicht mehr baden sondern duschen.
Generell gab es zu unserer Zeit dort keine akuten Wasserprobleme, aber es war ja auch noch Frühling.
Meine Kollegin hatte vor Jahren in Kapstadt eine eingeschränkte Wasserversorgung. Jedem Bewohner stand nur eine gewisse Menge an Wasser zu. Das war im Dezember. Und sie hatte sich gleich einen Magen-Darm-Virus zugezogen, nett so mit einer begrenzten Menge Wasser... :roll:

Re: Südlich, südlicher - Südafrika 02.-18.10.2019

Verfasst: 08 Dez 2019 16:22
von Pico
14.10.2019: Hermanus – Kapstadt

Heute fahren wir ca. 120km nach Kapstadt. Damit erreichen wir leider schon das Ziel unserer Reise.

Noch etwa 35 km
Bild

Unverkennbar: der Tafelberg!
Bild

Wir erreichen unser Hotel...
Bild

...das direkt am Strand liegt, mit Blick auf den Tafelberg!
Bild

Zwar ist der Himmel blau, das Plateau des Tafelbergs jedoch liegt in einer Wolke. Hoffentlich haben wir die nächsten Tage mehr Glück, denn da oben wollen wir natürlich auch noch rauf!
Zur Orientierung fahren wir schon mal hin, denn man sollte schon früh morgens da sein, sonst wird es an schönen Tagen richtig voll. So kennen wir nun zumindest schon mal den Weg.

Bild

Bild

Wir kurven einfach noch ein wenig durch die Gegend und lassen Kapstadt auf und wirken. Es heißt ja, Kapstadt sei eine der schönsten Städte der Welt. Wir finden sie offen gesagt von einigen alten Gebäuden abgesehen aber ziemlich hässlich; die Lage ist allerdings unschlagbar: direkt am Meer an einer Bucht, dahinter der Tafelberg. Das ist schon gigantisch.

In der Nähe liegt das Stadion, das hier zur WM gebaut wurde. Also machen wir hier einen kurzen Stop.
Bild

Wir kreuzen noch ein wenig durch die Stadt, bevor wir uns auf den Weg zurück zum Hotel machen und hungrig über eine Pizza herfallen.

Re: Südlich, südlicher - Südafrika 02.-18.10.2019

Verfasst: 11 Dez 2019 10:27
von Ronny2
Pico hat geschrieben:
08 Dez 2019 16:22

Wir kurven einfach noch ein wenig durch die Gegend und lassen Kapstadt auf und wirken. Es heißt ja, Kapstadt sei eine der schönsten Städte der Welt. Wir finden sie offen gesagt von einigen alten Gebäuden abgesehen aber ziemlich hässlich; die Lage ist allerdings unschlagbar: direkt am Meer an einer Bucht, dahinter der Tafelberg. Das ist schon gigantisch.
Was die Bausubstanz angeht gibt es sicher schönere Städte, aber hässlich fand ich die Stadt nicht.
Was die schöneren Bauten und noch schönere Lage angeht, so wäre Sydney meine Nr.1,. Was die spektakulären Ausblicke von den Bergen angeht, so wäre sicher Rio ganz vorn. Ist natürlich alles subjektiv betrachtet...

Ansonsten die Lage Kapstadts am Meer, sowie die schönen Ausblicke auf die Berge, die grünen Stadtteile, Gegend um den botanischen Garten, die Lage von Camps Bay usw. fand ich schon genial.
Hatten ein tolles B&B, Bluegum Hill Gh, direkt am NP, mit traumhaftem Blick aufs WM Stadion und die Waterfront.

So jetzt bin ich aber mal gespannt auf die nächsten Bilder :D

Re: Südlich, südlicher - Südafrika 02.-18.10.2019

Verfasst: 11 Dez 2019 16:29
von rik
Ja, ich warte auch!

Re: Südlich, südlicher - Südafrika 02.-18.10.2019

Verfasst: 11 Dez 2019 18:36
von rik
Darf ich nochmals auf den Beginn des Berichts bzw. die Anreise zu sprechen kommen. Du schreibst:

"V02./ 03.10.2019; Port Elizabeth
Abends von Bremen über Zürich und Johannisburg nach Port Elizabeth. Uff!"

Mit welcher Airline seid ihr geflogen?
Ich habe gelesen, dass man in JNB das Gepäck holen muss und wieder neu einchecken muss. Wie lange habt ihr dafür gebraucht? Wie ist die Ausschilderung in JNB?

Habe vor der Anreise ein wenig Bammel, erstens wegen der Umsteigerei und zweitens der langen Dauer [MUC-Frankfurt mit LH, dann Frankfurt-JNB mit SAA und JNB-P. Elizabeth mit SAA].

Re: Südlich, südlicher - Südafrika 02.-18.10.2019

Verfasst: 12 Dez 2019 10:35
von Ronny2
rik hat geschrieben:
11 Dez 2019 18:36

Ich habe gelesen, dass man in JNB das Gepäck holen muss und wieder neu einchecken muss. Wie lange habt ihr dafür gebraucht? Wie ist die Ausschilderung in JNB?

Habe vor der Anreise ein wenig Bammel, erstens wegen der Umsteigerei und zweitens der langen Dauer [MUC-Frankfurt mit LH, dann Frankfurt-JNB mit SAA und JNB-P. Elizabeth mit SAA].
Johburg Airport ist groß aber man findet sich gut zurecht. Wir hatten z.B. etwa 1h 15 min bis zum Anschlussgate gebraucht inkl. neu einchecken. Kommt natürlich darauf an wie viele Flieger gleichzeitig ankommen und durch die Immigration müssen...
Wenn Du wenigstens 2,5 h Umsteigezeit hast ist es im Normalfall gut zu schaffen. Wir hatten 4 h Zeit, viele, auch preiswerte Restaurants am Airport vorhanden.
Die Zeit ließ sich daher gut überbrücken.

Unser Flug erfolgte mit BA/Virgin Atlantic/Kulula
TXL-LHR-JHB-CPT

Re: Südlich, südlicher - Südafrika 02.-18.10.2019

Verfasst: 12 Dez 2019 16:48
von Pico
Ja, in Johannesburg muss man neu einchecken.

Wir sind mit ab Zürich mit Swiss geflogen, von Johannisburg nach P.E. mit SAA.

Die Umsteigezeit in Johannisburg war bei uns mit einer knappen Stunde allerdings schon sehr sportlich. Da hatten wir auch Bedenken, aber so wurde uns der Flug online vorgeschlagen. Alternativ etwa vier Stunden Umsteigezeit, glaube ich. Nach zwei Flügen auch kein Vergnügen. Hätte es nicht geklappt, hätten wir die Übernachtung in P.E. sausen lassen und wären wann auch immer direkt nach Ankunft in P.E. nach Addo gefahren.

Eine Flugbuchung über unseren Veranstalter hätten wir lieber gemacht, aber das hätte ca. 600 Euro mehr gekostet. Nicht weil er das draufgeschlagen hat, sondern weil er den online-Preis nicht über seine Agentur bekommen hat. Er hätte ihn zu dem Preis auch nur privat buchen können. Und somit hat er die Wahl uns überlassen. Er meinte aber es habe bei ihm immer geklappt und am Flughafen würden Leute bereitstehen, die einen zum richtigen Terminal bringen. Gegen ein kleines Trinkgeld. In der Tat wurden wir, kaum angekommen auf unseren Weiterflug angesprochen. Und so folgten wir dem zackig mit Wägelchen vorausflitzenden Mann zum Kofferband, schnappten uns die Koffer und wurden zum entsprechenden Check-In gebracht. Und zwar gleich zum Business-Schalter, obwohl wir ja keine Business-Flieger waren. Machte ihm aber gar nichts, und hat wunderbar geklappt. Ich glaube, wir haben ihm 10 Rand auf jeden Fall gegeben, vielleicht auch mehr, ich weiß es aber ehrlich gesagt nicht mehr genau.

Ohne ihn hätten wir in dem Gewirr sicherlich Schwierigkeiten gehabt den Anschlussflieger zu erwischen.

Für solche Dinge sollte man bereits etwas Kleingeld bereit haben, wir haben ja schon zu Hause etwas eingetauscht. Am Flughafen Johannisburg hätten wir dafür keine Zeit mehr gehabt. Und am Flughafen in P.E. waren wir froh nach der langen Reise nicht gleich noch (zu einem schlechten Kurs) tauschen zu müssen.

Aber fliegst du nicht mit einem Reiseunternehmen? Oder hast du wie wir einen eigenen Flug gebucht?

Re: Südlich, südlicher - Südafrika 02.-18.10.2019

Verfasst: 12 Dez 2019 17:24
von Pico
15.10.2019: Kapstadt – Tafelberg

Morgens strahlender Sonnenschein. Schnell raus aus dem ebenerdigen Zimmer die paar Meter zum Strand, und ein Blick auf den Tafelberg verrät: Alles frei, geniale Sicht!
Heißt: Schnell frühstücken und auf geht ins in die Signal Hills damit wir eine der ersten Gondeln erwischen! Doch bis wir tatsächlich dort sind steht bereits eine Menge Mensch Schlange. Zum Glück haben wir schon vorab ein Ticket gekauft, das man an mehreren Tagen einlösen kann. Da wir aber noch früh dran sind müssen wir nur etwa eine halbe Stunde warten bevor wir gegen kurz nach 9h in die Gondel steigen. Die Wartezeit kann ich der Hochsaison auch schon mal ein paar Stunden dauern! Man kann aber auch hochlaufen. Ach nee, dafür haben wir einfach zu wenig Zeit. ;-)
Innerhalb von weniger als drei Minuten spuckt uns die sich drehende Gondel oben auf dem Tafelberg wieder aus. Das Plateau ist riesig, und ich habe mir nicht vorgestellt dass man sich hier so frei bewegen kann, und so verläuft sich die Menge auch schnell. Ist es vorne an der Station noch recht voll, sind wir am anderen Ende nahezu allein.
Wir genießen den gigantischen Ausblick, und wider Erwarten ist es hier oben nahezu windstill. Und unerwartet warm! Schon zu warm für unsere Wir-steigen-hoch-auf-den-Berg-Klamotten. Besseres Wetter kann man hier wohl nicht haben, einfach perfekt!
Bei all unseren fest eingeplanten Ausflügen, für die wir ja nur einen sehr engen oder gar eintägigen Spielraum haben, haben wir absolutes Glück mit dem Wetter. Einen Tag davor oder danach hat es manchmal ja ganz anders ausgesehen. Das Glück ist also wieder einmal mit die Dummen!

Auf zum Tafelberg!
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

unser Hotel:
Bild

Blick auf Lions Head:
Bild

Bild

Bild

Bild


Gegen Mittag sind wir dann wieder unten angekommen und fahren zurück ins Hotel.
Anschließend fahren wir zur Victoria Wharf Waterfront und bummeln dort ein wenig umher.
Es findet ja gerade die Rugby WM statt, und die Spiele werden dort auf einer Leinwand übertragen. Es macht Spaß einfach mal die Einheimischen (und Touristen) zu beobachten und sich unter sie zu mischen.

Bild

Am Abend genießen wir vom Strand aus noch einmal den Tafelberg bei einem wunderschönen Sonnenuntergang.
Das Licht hier in Südafrika ist wirklich etwas Besonderes.

Bild

Re: Südlich, südlicher - Südafrika 02.-18.10.2019

Verfasst: 12 Dez 2019 17:29
von rik
Danke für die Infos!

Der Flug bzw. die Flüge wurden vom Veranstalter gebucht. Aber die Reiseleiterin empfängt uns erst in P. E. Und da ich keinen Namen oder Adressen der anderen Gruppenteilnehmer habe, muss ich Flug und Umstieg alleine bewerkstelligen, auch wenn die meisten anderen wohl ab Frankfurt im selben Flieger sitzen. Ich finde das irgendwie "dumm".

Re: Südlich, südlicher - Südafrika 02.-18.10.2019

Verfasst: 12 Dez 2019 17:32
von rik
Neue Fotos! Schön! Am besten gefällt mir der 2. Blick auf Lions Head!

Re: Südlich, südlicher - Südafrika 02.-18.10.2019

Verfasst: 12 Dez 2019 17:43
von Ronny2
Pico hat geschrieben:
12 Dez 2019 16:48
Ja, in Johannesburg muss man neu einchecken.

Wir sind mit ab Zürich mit Swiss geflogen, von Johannisburg nach P.E. mit SAA.

Die Umsteigezeit in Johannisburg war bei uns mit einer knappen Stunde allerdings schon sehr sportlich.
Wow, dass war aber mutig, hatte schon Umsteigezeiten von 3 Stunden und den Anschluss, wegen Flugverspätungen in Manila und auch mal in Istanbul nicht geschafft. Aber gut das Ihr pünktlich gelandet seid :wink:

Re: Südlich, südlicher - Südafrika 02.-18.10.2019

Verfasst: 12 Dez 2019 19:30
von Pico
Ja, die Vorstellung behagte uns auch nicht wirklich. Aber wir hatten von mehreren Seiten gehört dass das funktioniert. Klar, sofern der Flieger nicht arg verspätet ankommt.
Wie gesagt, die Alternative waren 4 Stunden. Das war uns zu viel, nach 2 Flügen. Plus anschließender Autofahrt nach dem dritten Flug.
Und auch bei längeren Umsteigezeiten haben wir schon den Flieger verpasst. ;-)
Der Lotse am Flughafen war echt spitze. Dadurch ging´s echt schnell. Und er hat sich seine Rand auch ehrlich verdient. :-)

Re: Südlich, südlicher - Südafrika 02.-18.10.2019

Verfasst: 16 Dez 2019 16:05
von rik
Pico, weil Du ja so toll vom HAI-Ausflug berichtet hast (nicht Wale, jajaja), möchte ich auf diese traurige Nachricht hinweisen:

https://www.orf.at/#/stories/3147816/

Re: Südlich, südlicher - Südafrika 02.-18.10.2019

Verfasst: 17 Dez 2019 20:45
von Pico
:cry: :cry: :cry: