Nationalvogel der Seychellen ist gefährdet

Alles rund um Flora, Fauna und Naturschutz
Benutzeravatar
Lars
Admin
Beiträge: 221
Registriert: 24 Okt 2001 18:17
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Nationalvogel der Seychellen ist gefährdet

Beitrag von Lars »

Wie Wissenschaftler der Göttinger Uni in einer Presseinformation schreiben, ist der Kleine Vasapapagei, der sogenannten Seychellenpapagei, gefährdet.
In einer erstmals durchgeführten systematischen Erhebung der Population wurden zwar mehr Vögel als erwartet erfasst, jedoch in einem sehr beschränktem Bereich auf Praslin.

Die gesamte Presseinformation kann man hier lesen.
Benutzeravatar
blueshark
Beiträge: 326
Registriert: 28 Nov 2009 14:30
Wohnort: Südhessen

Bericht Seychellenpapagei !

Beitrag von blueshark »

Ein Bericht über den Seychellenpapagei.......

http://www.tierwelt.ch/?rub=4495&id=36694


grüsse blue
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3676
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Nationalvogel der Seychellen ist gefährdet

Beitrag von foto-k10 »

Tonton hat geschrieben: Das ist schon einmal positiv. gegen Ratten hilft leider nur Gift - oder andere fremde Arten "einzuführen" (wie Eulen).
Auch die eingeführten Katzen könnten Mäuse und Ratten fressen - aber Taggeckos sind leichter zu erwischen.
Daher untersuchen Forscher inzwischen sehr genau, welche potenzielle Beute ein Freßfeind in einem neuen Umfeld bevorzugen würde.
Tonton hat geschrieben: Nehmt eine Tüte Gift mit in den Urlaub, legt sie hinter einen Baum - die Natur dankt's.
Unverantwortlich! I)
Rattenbekämpfung sollte man denen überlassen, die Sachkunde auf diesem Gebiet haben.
Gerinnungshemmende Rattengifte dürfen von Privatleuten nur in Innenräumen und in unmittelbarer Nähe von Gebäuden wie Scheunen und dann auch nur in Köderboxen angewndet werden. Die Inhaltsstoffe sind auch für Hunde und Katzen giftig. Bei Pressködern aus Getreidekörnern mit Gift gehen Vögel an das Gift. Hinzu kommt eine mögliche Sekudärvergiftung, wenn ein Eule oder ein Fuchs eine Maus/Ratte fressen, die zuvor an so einem Köder gefressen hat.
Benutzeravatar
SeyShelley
Beiträge: 125
Registriert: 03 Apr 2013 11:09
Wohnort: Unter grauem Himmel

Re: Nationalvogel der Seychellen ist gefährdet

Beitrag von SeyShelley »

Tonton hat geschrieben:
Nehmt eine Tüte Gift mit in den Urlaub, legt sie hinter einen Baum - die Natur dankt's.

foto-k10 hat geschrieben:
Unverantwortlich! I)
Rattenbekämpfung sollte man denen überlassen, die Sachkunde auf diesem Gebiet haben.
Richtig! Und wenn das ein Idiot liest, macht er das noch wirklich. Sollte so ein Aufruf nicht besser gelöscht werden? :shock:
*Mein kleines eBook auf Amazon: Reisetagebuch: 2 Wochen La Digue (Seychellen) 2012 - unsere Reise mit unserem fast 2-jährigen Sohn* :)
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 3009
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Nationalvogel der Seychellen ist gefährdet

Beitrag von Suse »

SeyShelley hat geschrieben:
Tonton hat geschrieben:
Nehmt eine Tüte Gift mit in den Urlaub, legt sie hinter einen Baum - die Natur dankt's.

foto-k10 hat geschrieben:
Unverantwortlich! I)
Rattenbekämpfung sollte man denen überlassen, die Sachkunde auf diesem Gebiet haben.
Richtig! Und wenn das ein Idiot liest, macht er das noch wirklich. Sollte so ein Aufruf nicht besser gelöscht werden? :shock:
Nennt mich naiv, aber ich bin voller Vertrauen, daß die meisten Leser hier den Tonton und die Richtigkeit dessen, was er so von sich gibt, schon ganz gut einschätzen können... :mrgreen:
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
SeyShelley
Beiträge: 125
Registriert: 03 Apr 2013 11:09
Wohnort: Unter grauem Himmel

Re: Nationalvogel der Seychellen ist gefährdet

Beitrag von SeyShelley »

Na, wenn du nicht mal bemerkt hast, dass es gerade um die Leute geht, die das eben nicht können... Ein Idiot reicht schon, um Schaden anzurichten. :)
*Mein kleines eBook auf Amazon: Reisetagebuch: 2 Wochen La Digue (Seychellen) 2012 - unsere Reise mit unserem fast 2-jährigen Sohn* :)
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 3009
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Nationalvogel der Seychellen ist gefährdet

Beitrag von Suse »

Was ich vor allem bemerkt habe, ist, daß der Tonton mit seinem Kolonialherrengeschreibsel gern provozieren möchte. Was ihm gelegentlich auch gelingt. :wink:

Mein obiger Beitrag war natürlich ironisch gemeint. Wenn ich jemals hören sollte, daß aufgrund dieses Threads auch nur ein einziger Mensch mit einer Tüte Rattengift im Gepäck auf die Seychellen gereist ist, dann werde ich auch anfangen zu glauben, daß der Gebrauch des Begriffs Islandhopping in einem Seychellenforum dazu führen könnte, daß ein zutiefst verwirrter Mensch am Flughafen von Reykjavik im dichten Schneetreiben den Wegweiser zur Lazio sucht... Bild
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Inselhüpfer
Beiträge: 314
Registriert: 29 Okt 2014 06:08
Wohnort: Siebenbürgen

Re: Nationalvogel der Seychellen ist gefährdet

Beitrag von Inselhüpfer »

Suse hat geschrieben:
SeyShelley hat geschrieben:
Tonton hat geschrieben:
Nehmt eine Tüte Gift mit in den Urlaub, legt sie hinter einen Baum - die Natur dankt's.

foto-k10 hat geschrieben:
Unverantwortlich! I)
Rattenbekämpfung sollte man denen überlassen, die Sachkunde auf diesem Gebiet haben.
Richtig! Und wenn das ein Idiot liest, macht er das noch wirklich. Sollte so ein Aufruf nicht besser gelöscht werden? :shock:
Nennt mich naiv, aber ich bin voller Vertrauen, daß die meisten Leser hier den Tonton und die Richtigkeit dessen, was er so von sich gibt, schon ganz gut einschätzen können... :mrgreen:
Liebe Suse,

irgendwie - und schon seit irgendwann - kursiert in meinen Kreisen ein Denkmal: Ein weibliches Gebilde, das frei ist - man sehe dazu die diesbezügliche Kulturrevolution... ist bestrebt die Reisewelt zu erobern. Wenn ich so deine Berichte lese - u.a. Mayotte -, komme ich schon zum Schluss, dass du manchen Männern in so vielen Hinsichten voraus bist. Bleibt nur noch dir zu wünschen, dich auch in Zukunft dermaßen niederträchtig zu verhalten, wie auch bis her... Damit wirst du dir bestimmt einen Haufen .F.. ansammeln.

P.S.1: Liebe Suse,

als jemand, der was vom Fach versteht, würde ich erwas modester auftreten...

Inselhüpfer

P.S. 2: Wenn du wüsstest, was mir bezüglich Kultur, Geschichte, Geographie, Geotektonik und ... Botanik der flächenmäßig größten Insel des Sonnenabsonders dieser Breiten bekannt wäre, würdest du - wenn überhaupt möglich... -etwas leiser treten.

Nochmal: Deine Beiträge sind hervorragend!!! Meine - in deinen Augen - bestimmt nicht, weil du andere neben dir nicht dulden kannst. Ja, liebe Suse, da bewegst du dich eigentlich auf dem Niveau meiner Frau... Wahrscheinlich auch deshalb habe ich mich entschlossen den nächsten Urlaub auf den Seychellen allein zu gestalten. Alleswisser deinesgleichen scheinen sogar für "Kenner" überflüssig zu sein. Trotz allem: Guten Rutsch.

P.S 3. Im Rumänischen gibt`s ein Sprichwort, das übersetzt ungefähr so lautet: "Herr zu sein, ist ein Zufall.
Mensch zu sein dagegen enorm schwer.
Damit scheinst du noch riesige Probleme zu haben..., aber man lernt nie aus!

Inzwischen

Frohe Feiertage und viele Stunden der Besinnung, um zur Realität zurückzukehren wünscht dir von ganzem Herzen

Walter

Inzwischen hab` ich vernommen, dass sich dein Wissenshorizont auch über La Reunion erstreckt. Als neutraler Reiseteilnehmer - was von dir nicht unbedingt zu behaupten ist... - werde ich auch diesen westlichen Teil der Maskarenen beschreiben. Mal sehen, was du da zu meckern hast...

Servus

Walter
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 3009
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Nationalvogel der Seychellen ist gefährdet

Beitrag von Suse »

Inselhüpfer hat geschrieben:
Meine - in deinen Augen - bestimmt nicht, weil du andere neben dir nicht dulden kannst. Ja, liebe Suse, da bewegst du dich eigentlich auf dem Niveau meiner Frau... Wahrscheinlich auch deshalb habe ich mich entschlossen den nächsten Urlaub auf den Seychellen allein zu gestalten. Alleswisser deinesgleichen scheinen sogar für "Kenner" überflüssig zu sein. Trotz allem: Guten Rutsch.
Inselhüpfer, um mich gehts doch hier eigentlich gar nicht, oder? :(
Red mit Deiner Frau und bring das in Ordnung oder meinetwegen auch nicht. Deine privaten Probleme löst Du jedenfalls nicht, in dem Du mich stellvertretend hier öffentlich zu demontieren versuchst. Das geht bloß nach hinten los, vor allem, wenn Deine Frau das womöglich auch noch lesen sollte.

Alles Gute für Dich und unbekannterweise vor allem auch für Deine Frau.
Und damit Ende off-topic* in diesem Thread für mich. 8-)

Suse


Ironie an: *Abweichung vom Themenbezug Ironie aus
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
LeoLaDigue
Beiträge: 335
Registriert: 28 Dez 2009 14:53

Re: Nationalvogel der Seychellen ist gefährdet

Beitrag von LeoLaDigue »

Inselhüpfer hat geschrieben:
Liebe Suse,

... Bleibt nur noch dir zu wünschen, dich auch in Zukunft dermaßen niederträchtig zu verhalten, wie auch bis her...
... als jemand, der was vom Fach versteht, würde ich erwas modester auftreten...
... Wenn du wüsstest, was mir ..... bekannt wäre, würdest du - wenn überhaupt möglich... -etwas leiser treten.
... weil du andere neben dir nicht dulden kannst....da bewegst du dich eigentlich auf dem Niveau meiner Frau...
... Mensch zu sein dagegen enorm schwer. Damit scheinst du noch riesige Probleme zu haben...
... Als neutraler Reiseteilnehmer - was von dir nicht unbedingt zu behaupten ist...
... Mal sehen, was du da zu meckern hast...

Servus

Walter
Mann, Mann, Mann! :shock:

Vielleicht sollten wir alle mal ins http://islander-seychelles.com/ hoppen, Walter, du erzählst uns bei einigen Calou ein paar weitere deiner netten Inselhüpfergeschichten und wir haben uns wieder lieb.

Viele Grüße
Leo
"Im B&M Store angekommen, fällt mir ein Stein vom Herzen: massenweise Drahtbürsten in der Auslage, nicht die beste Qualität, aber spottbillig!"
- mr.minolta -
Turbensar
Beiträge: 12
Registriert: 05 Feb 2015 16:56

Re: Nationalvogel der Seychellen ist gefährdet

Beitrag von Turbensar »

wow..ein wunderschöner Nationalvogel!
Den kennt man so nicht
Turbensar
Beiträge: 12
Registriert: 05 Feb 2015 16:56

Re: Nationalvogel der Seychellen ist gefährdet

Beitrag von Turbensar »

ah, jetzt gegoogelt..faszinierend
Benutzeravatar
SeyShelley
Beiträge: 125
Registriert: 03 Apr 2013 11:09
Wohnort: Unter grauem Himmel

Re: Nationalvogel der Seychellen ist gefährdet

Beitrag von SeyShelley »

Es geht darum, dass Touristen das wohl kaum selbst in die Hand nehmen sollten, sondern tatsächlich den Profis überlassen. Ich glaube nicht, dass die Seychellois wollen, dass Fremde in ihrem Land unkontrolliert Gift verstreuen, womit wer weiß was für ein Schaden angerichtet wird. Und die Ratten und Katzen sind zudem wohl kaum Schuld, dass sie dort angesiedelt wurden. Und ebenfalls fühlende Wesen. Wer hats denn angerichtet?
Was ziehst du dich überhaupt daran so hoch? Tritt doch einer seych. Naturschutzorginasation bei und hilf bei diesem Problem auf vernünftige Art und Weise. Hier in dem Forum lesen auch viele unangemeldete Leute und ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass man mit solchen Postings vorsichtig sein sollte, da es genügend Idioten gibt, die man damit vielleicht auf so blöde Ideen bringt.
Und ich habe es damals derart geschrieben, weil du selbst ein paar Postings davor geschrieben hattest, dass man ein anderes doch löschen sollte, welches dir wohl nicht gepasst hat.

Natürlich bin ich dafür, dass bedrohte Tierarten geschützt werden. Aber ohne noch mehr Blödsinn anzurichten.

Frohes Neues Jahr! :-)

LG SeyShelley
*Mein kleines eBook auf Amazon: Reisetagebuch: 2 Wochen La Digue (Seychellen) 2012 - unsere Reise mit unserem fast 2-jährigen Sohn* :)
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 3009
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Nationalvogel der Seychellen ist gefährdet

Beitrag von Suse »

SeyShelley hat geschrieben:Was ziehst du dich überhaupt daran so hoch?
Das liegt im Wesen der Forentrolle. Meistens sind sie aber nicht standorttreu, erfahrungsgemäß kommen sie bereits von anderen Plattformen, auf denen sie nicht mehr gut genug gefüttert wurden und ziehen später irgendwohin weiter, wo sie sich frisches Futter versprechen. :wink:

https://www.youtube.com/watch?v=aLRiKXdO9G8

Nicht provozieren lassen. 8)
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Josef
Beiträge: 13
Registriert: 15 Apr 2012 16:33

Re: Nationalvogel der Seychellen ist gefährdet

Beitrag von Josef »

Ein donnerndes Hallöchen liebe Freunde, war ja lange hier nicht mehr unterwegs. :D

Aber mit Forumstrollen habe auch ich ja so meine gewisse Erfahrung. Deshalb hier auch mein nicht ganz so erst zu meinender freundlicher Beitrag dazu.... 

https://www.youtube.com/watch?v=AgRaA2bvy4Y

Haltet alle auch weiterhin die Ohren steif…diesmal nun privat das erste Mal nach Mauritius im Februar. Sind schon sehr gespannt, besonders im Vergleich zu den Seychellen. 

Ciao Ciao Josef :)
Gesperrt