Giftige Meeresschnecken am Beau Vallon

Alles rund um Flora, Fauna und Naturschutz
Antworten
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2834
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Giftige Meeresschnecken am Beau Vallon

Beitrag von Suse » 17 Jan 2021 13:04

Am Beau Vallon sind Blaue Drachen angespült worden. Die Tiere sind, abhängig davon, wieviele Nesselquallen sie zuvor gefressen haben, hoch giftig. Manche auch gar nicht, aber man sollte sie auf keinen Fall anfassen, egal wie hübsch sie sind:

https://www.facebook.com/natureseychell ... 2074997885

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2487
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Giftige Meeresschnecken am Beau Vallon

Beitrag von Anubis » 17 Jan 2021 18:27

Suse hat geschrieben:
17 Jan 2021 13:04
Am Beau Vallon sind Blaue Drachen angespült worden. Die Tiere sind, abhängig davon, wieviele Nesselquallen sie zuvor gefressen haben, hoch giftig. Manche auch gar nicht, aber man sollte sie auf keinen Fall anfassen, egal wie hübsch sie sind:

https://www.facebook.com/natureseychell ... 2074997885
Die sieht toll aus. So eine würde ich gerne mal beim tauchen aufnehmen.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2834
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Giftige Meeresschnecken am Beau Vallon

Beitrag von Suse » 18 Jan 2021 08:56

Kam gestern extra auch ein Warnhinweis in den Nachrichten, hier ab Minute 5:00:

https://www.youtube.com/watch?v=AwFtWwNsDHI

Da weisen sie nochmal darauf hin, daß die Viecher auch tödlich sein können, wenn man gepiekt wird.

Schön sehen sie allerdings aus, das stimmt. :D

naizit
Beiträge: 155
Registriert: 12 Aug 2011 20:41

Re: Giftige Meeresschnecken am Beau Vallon

Beitrag von naizit » 18 Jan 2021 21:32

Same like every year. Verstehe gar nicht warum das so ein Thema gerade ist. Weil es ein paar Touristen erwischt hat die gedacht haben der Strand ist immer gereinigt? ;-)

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3061
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Giftige Meeresschnecken am Beau Vallon

Beitrag von foto-k10 » 18 Jan 2021 21:53

naizit hat geschrieben:
18 Jan 2021 21:32
Same like every year. Verstehe gar nicht warum das so ein Thema gerade ist.
Saure Bilimbi-Zeit?

naizit
Beiträge: 155
Registriert: 12 Aug 2011 20:41

Re: Giftige Meeresschnecken am Beau Vallon

Beitrag von naizit » 18 Jan 2021 22:03

Ich liebe Bilimbi. :-P

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2834
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Giftige Meeresschnecken am Beau Vallon

Beitrag von Suse » 19 Jan 2021 08:13

naizit hat geschrieben:
18 Jan 2021 21:32
Same like every year. Verstehe gar nicht warum das so ein Thema gerade ist. Weil es ein paar Touristen erwischt hat die gedacht haben der Strand ist immer gereinigt? ;-)
Eigentlich sollte man das Aufmerksamkeitsdefizit hoch tausend ja nicht mehr bedienen, aber da hier sehr merkwürdigerweise der Korrekturleser seine Haarspaltemaschine eingepackt hat, wo dieses Posting doch so offensichtlicher Blödsinn ist, ziemlich zynischer obendrein, sollte man das wohl nochmal richtig stellen.

Glaucus atlanticus, die Schnecke, um die es hier geht, ist extrem selten und noch seltener wird sie angespült. Für Biologen ist das jedesmal ein Fest, für die Strandbesucher, die die Schnecke nicht kennen, eher weniger. Die Tiere bilden Schwärme, in denen sie ihre Beute, die Quallen, verfolgen, und abhängig von Windrichtung und Strömungen kommt es sehr selten mal zu Anspülungen, aber wenn, dann eben in Massen, weil meist gleich der ganze Schwarm angespült wird.

Derzeit herrscht ja Nordwestmonsun, das heißt, der Wind liegt genau auf der Westseite von Mahe und am stärksten im Norden. Der Beau Vallon hat ja zu dieser Zeit die wahrscheinlich stärksten Strömungen, die die Buchten der Seychellen überhaupt aufweisen können, daher ist es vermutlich nun genau dort zu diesem Massensterben der Blauen Drachen gekommen. Es ist nicht belegt, daß es jemals zuvor so eine Anspülung auf den Seychellen gegeben hat. Die meisten Seychellois haben so eine Schnecke noch nie gesehen, Touristen, die den Südostasiatischen Raum und andere tropische Küsten bereist haben, vielleicht sogar eher als die Einheimischen auf den Seychellen. Gerade das macht es so gefährlich, abgesehen von der Tatsache, daß die Tiere sich einmal angespült sehr schnell zersetzen und dann in matschigen Stücken im Sand halb vergraben liegen.

Es hat bislang keinen Touristen erwischt, aber wenn, ach, wären ja bloß paar Touristen, in der gegenwärtigen Sauregurkenzeit ja kein Problem mit einem anaphylaktischen Schock auf den Seychellen eine intensivmedizinische Behandlung haben zu wollen, die kommen in den Krankenhäusern ja geradezu um vor Langeweile.

Und nur um Verwechslungen zu vermeiden: Es geht hier nicht um die Portugiesische Galeeren, die sind auch blau und werden gelegentlich vereinzelt an den Stränden weltweit angespült. Diese Tiere sind auch tödlich, aber weit weniger als die Blaue Schnecke, außerdem sind sie so groß, daß das Risiko draufzutreten eher gering ist.

Bilder von den Blauen Drachen gibts ja weiter oben, Bilder von portugiesischen Man O'Wars kann man sich ja selbst googeln, ich schreib ja hier nicht meine Doktorarbeit. I)

Ach ja, und Quellen dafür... ach, schnitze ich mir, ist hier ja nicht mehr gefragt. :lol:

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2834
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Giftige Meeresschnecken am Beau Vallon

Beitrag von Suse » 19 Jan 2021 12:46

Das Umweltministerium der Seychellen bittet übrigens um Mithilfe beim Monitoring der Schnecken. Sichtungen, egal wo auf den Seychellen, sollen bitte gemeldet werden unter (248) 4 670 500.


naizit
Beiträge: 155
Registriert: 12 Aug 2011 20:41

Re: Giftige Meeresschnecken am Beau Vallon

Beitrag von naizit » 21 Jan 2021 16:47

Sorry. Vermutlich haben das ein paar Touristen gepostet und jetzt nimmt man es ernst. Weil Tourismus-Behörde. ;-) Das ist nichts Neues. Hat die letzten Jahre seltsamerweise niemand interessiert... Frag mal Fischer oder Leute die dort nicht vom Tourismus hauptsächlich leben. Du glaubst doch nicht im ernst dass Locals Monitoring machen? Erst recht wenn sie dazu aufgefordert werden? ;-)

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2834
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Giftige Meeresschnecken am Beau Vallon

Beitrag von Suse » 21 Jan 2021 17:42

naizit hat geschrieben:
21 Jan 2021 16:47
Sorry. Vermutlich haben das ein paar Touristen gepostet und jetzt nimmt man es ernst. Weil Tourismus-Behörde. ;-) Das ist nichts Neues. Hat die letzten Jahre seltsamerweise niemand interessiert... Frag mal Fischer oder Leute die dort nicht vom Tourismus hauptsächlich leben. Du glaubst doch nicht im ernst dass Locals Monitoring machen? Erst recht wenn sie dazu aufgefordert werden? ;-)
Du verstehst kein Kreol, nehme ich an, sonst hättest du ja gehört, was der Nirmal Shah dazu zu sagen hat. Du hast ganz offensichtlich gar nicht verstanden, um welche Tierart es geht. Bewahr dir ruhig deine Haltung zu den Seychellois, um so besser für andere. Ich kenne die Seychellois ganz anders und ich profitiere bis heute immer wieder von ihrem Wissen über die Besonderheiten der Natur der Seychellen.

Aber ist auch egal, ich denke, wenn Leute, die jetzt gerade vor Ort sein sollten, den Thread gelesen haben, dann haben die sicherlich bis hierher mitgeschnitten, daß Vorsicht angebracht ist, und das restliche Geschwurbel muß man ja nicht mehr weiter kommentieren.

Wo ist bloß der Korrekturleser mit seiner Haarspaltemaschine, wenn man ihn tatsächlich mal bräuchte. :lol:

naizit
Beiträge: 155
Registriert: 12 Aug 2011 20:41

Re: Giftige Meeresschnecken am Beau Vallon

Beitrag von naizit » 21 Jan 2021 19:36

Bin nicht perfekt. Aber ich verstehe Kreol ganz gut. Da helfen mir die paar Jahre 2. Fremdsprache französisch und Auslandsaufenthalte in französischen Regionen und Erläuterungen meiner Kontakte auf den Seychellen die mir das in ein paar Minuten erklären ;-)

naizit
Beiträge: 155
Registriert: 12 Aug 2011 20:41

Re: Giftige Meeresschnecken am Beau Vallon

Beitrag von naizit » 21 Jan 2021 19:44

Suse, du kannst glauben was die offiziellen Medien verbreiten und deinen engen Freunden dort. Das ist doch ok. Dürfen wir wissen wer die sind? GOP's, Expats, Unterkünfte-Inhaber? Oder sind das Locals von der Straße, Einheimische die einfach ihr Leben leben? Im Moment habe ich außerdem als Touristen 3 Freunde auf den Inseln dort die dort nicht neu sind. Was willst wissen?

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1657
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: Giftige Meeresschnecken am Beau Vallon

Beitrag von mr.minolta » 21 Jan 2021 22:47

naizit hat geschrieben:
21 Jan 2021 19:44
Was willst wissen?
Hat sie doch gesagt:
Suse hat geschrieben:
21 Jan 2021 17:42
Wo ist bloß der Korrekturleser mit seiner Haarspaltemaschine, wenn man ihn tatsächlich mal bräuchte. :lol:
:lol: :lol: :lol:
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.

naizit
Beiträge: 155
Registriert: 12 Aug 2011 20:41

Re: Giftige Meeresschnecken am Beau Vallon

Beitrag von naizit » 22 Jan 2021 21:46

Sorry, ich halte nichts davon das Thema Meeresschnecken am Beau Valllon aktuell als neue Nachricht zu publizieren. Oder ist es eine Ablenkung der aktuellen Geschehnisse? Ein paar gefährliche Tiere unter Wasser gab es schon immer. Auch dort. Mal mehr mal weniger. Die Seychellen haben gerade ganz andere Probleme. Und als Beisatz: Überall auf der Welt...

Antworten