Anse Cocos

Bewertungen, Beschreibungen, ... der Strände
Leseratte
Beiträge: 12
Registriert: 13 Feb 2016 21:48

Anse Cocos

Beitrag von Leseratte » 18 Aug 2016 20:49

Hallo,
nächste Woche geht es los. Wir sind das erste Mal auf den Seychellen. Wir wollen natürlich die Anse Cocos besuchen und haben nun gelesen, dass es außer dem Weg von der Grand Anse noch einen zweiten (noch schöneren?) Wanderweg zur Anse Cocos geben soll. Hat jemand darüber genauere Infos?
Grüße Monika

Benutzeravatar
webgambler
Beiträge: 15
Registriert: 13 Jul 2015 07:31

Re: Anse Cocos

Beitrag von webgambler » 18 Aug 2016 21:02

Hallo Monika,

nächste Woche, da kann man ja neidisch werden!!! Viel Spass!!!

Einen noch schöneren Weg als die Radtour zur Grand Anse, dem traumhaft schönen Überlaufbecken dahinter, der Petite Anse und dann der Anse Cocos?

Ich kann es mir kaum vorstellen, aber vielleicht meldet sich ja noch jemand

Schönen Urlaub!!!

A_B
Beiträge: 26
Registriert: 31 Aug 2013 18:52

Re: Anse Cocos

Beitrag von A_B » 18 Aug 2016 21:25

die Strecke verdient den Namen Weg eher nicht.
Seychellen Trip 2014: Mahé, Praslin, Silhouette, La Digue, Curieuse, Sainte Anne, Aride, Cousine, Cousin, Bird, Sisters, St. Pierre, Thérèse

Benutzeravatar
Tramp
Beiträge: 675
Registriert: 09 Feb 2006 22:16
Wohnort: FFF-Member

Re: Anse Cocos

Beitrag von Tramp » 18 Aug 2016 21:29

Wir sind vom "End of the road" bis zur Anse Caiman gekraxelt. Ich glaube nicht, dass ich das noch einmal machen würde.

Gruß Tramp
... und klagen über den Rummel, auch wenn sie selbst ein Teil davon sind ...
WDR, bedrohte Paradiese, 3. August 2009

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2766
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Anse Cocos

Beitrag von Suse » 18 Aug 2016 21:48

Tramp hat geschrieben:Wir sind vom "End of the road" bis zur Anse Caiman gekraxelt. Ich glaube nicht, dass ich das noch einmal machen würde.

Gruß Tramp
Wir auch. Und ich habs abgebrochen wegen Schiß und bin den Rest durchs Wasser bis zur Anse Fourmis gegangen.

Also der Weg, den Du suchst, Monika, führt vom Ende der asphaltierten Straße an der Anse Fourmis entweder bei Ebbe über den Meeresgrund bis zur Anse Caiman, oder eben obenrum über die Felsen. Und von da aus dann die Ruinen der Leprastation links liegen lassen und dem leicht ansteigenden Weg in den Wald folgen. Ab da ist es total einfach zu gehen, keine Absturzgefahr mehr, nur ein bißchen klettern, aber harmlos.

Den Weg von der Fourmis über die Felsen zur Caiman fand ich gefährlich, aber wie immer gibts Leute, die gehen sowas in Flipflops und mit Gepäck freihändig. Ich bin da kein Maßstab. Ich weiß aber, daß da schon mehr als einmal jemand zwischen die Felsen gestürzt ist und von Einheimischen rausgezogen werden mußte. Der Weg ist definitiv schwieriger zu gehen als der Weg von der Source zur Marron.

Gruß,

Suse
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Leseratte
Beiträge: 12
Registriert: 13 Feb 2016 21:48

Re: Anse Cocos

Beitrag von Leseratte » 19 Aug 2016 00:56

Na dann lassen wir das mal lieber, schließlich wollen wir ja Urlaub machen. Ausserdem sind wir mit unserem Sohn ( 12 Jahre ) unterwegs, wir sind zwar hikingerfahren, aber ein Risiko muss man ja nicht unbedingt eingehen. Danke für eure schnellen Antworten.

Benutzeravatar
dream-tours
Beiträge: 7
Registriert: 02 Nov 2016 15:39
Kontaktdaten:

Re: Anse Cocos

Beitrag von dream-tours » 30 Jan 2017 13:36

Anse Cocos ist unser persönlicher Lieblingsstrand auf La Digue, da die Felsformationen und die Einsamkeit dieses Strandes noch mehr Robinson Crusoe Feeling liefern als Grand Anse.
---
www.dream-tours.de - Ihr Seychellen-Spezialist, seit 1993.

belize
Beiträge: 177
Registriert: 02 Jan 2012 20:46

Re: Anse Cocos

Beitrag von belize » 30 Jan 2017 19:38

Bist du dir da sicher mit Einsamkeit?
Ich hatte ja geschrieben, dass das erste, was mich beeindrucken sollte bei der Ankunft an der Anse Marron ein braungebrannter italienischer Penis, der quer über den Weg lag, war.

Das war aber nicht der einzige.
So war es dann auch beim nächsten Mal... sehr crowded.

schön fand ichs trotzdem, das lag am Zitronenhai.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2766
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Anse Cocos

Beitrag von Suse » 30 Jan 2017 20:14

Ich glaube, die Beiträge von dream-tours muß man nicht so wörtlich nehmen, die dienen vor allem dem Zweck, kostenlos die Werbung in der Signatur hier zu platzieren.

:lol:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1640
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Wo Recht und Ordnung keine Chancen haben

Re: Anse Cocos

Beitrag von mr.minolta » 30 Jan 2017 20:49

belize hat geschrieben:... an der Anse Marron ein braungebrannter italienischer Penis, der quer über den Weg lag...
Immer wieder geil! :lol:
Das war aber nicht der einzige.
Ich brech' zusammen... :lol:
schön fand ichs trotzdem, das lag am Zitronenhai.
Nachdem Penis und Zitronenhai miteinander Bekanntschaft machten?? :lol: I)
Früher war alles besser.

quaxi
Beiträge: 290
Registriert: 18 Nov 2008 12:19
Wohnort: Pasching in Oberösterreich

Re: Anse Cocos

Beitrag von quaxi » 01 Feb 2017 10:51

Hallo!

Wir sind von der Grand Anse hin gegangen und fanden neben der traumhaften Petite Anse eine FAST menschenleere Anse Coco vor. Und es war herrlich! :bounce:

LG Quaxi
Lesen und Reisen ist Bereicherung, ist Erweiterung der Sinne und des Verstandes.

Kati
Beiträge: 9
Registriert: 07 Feb 2017 12:54

Re: Anse Cocos

Beitrag von Kati » 07 Feb 2017 13:03

@ Quaxi:
Wir möchten diese Wanderung zur Anse Cocos auch gern machen - ist das eher anspruchsvoll? Unsere Tochter ist 5 Jahre alt und ich bin unsicher, ob der Weg mit einem Kind machbar ist..

Liebe Grüße, Kati

humboldt
Beiträge: 65
Registriert: 01 Jun 2016 09:47

Re: Anse Cocos

Beitrag von humboldt » 08 Feb 2017 11:16

Servus,

zur Petite Anse wirst Du ohne Probleme kommen (ein bißchen durch den Wald und einige höhere Felsen) und die ist schon wunderschön, wie der Weg zur Cocos ist, kann ich leider nicht sagen, da wir den bei unserem Besuch dort nicht mehr geschafft haben. (bestimmt beim nächsten Mal)

Gruß

humboldt

Sandra
Beiträge: 23
Registriert: 07 Feb 2002 11:37

Re: Anse Cocos

Beitrag von Sandra » 08 Feb 2017 11:46

Hallo,
wir haben das mit unserer 6 jährigen Tochter gemacht, für sie war das kein Problem... etwas Freude am klettern sollte sie aber haben!

Kati
Beiträge: 9
Registriert: 07 Feb 2017 12:54

Re: Anse Cocos

Beitrag von Kati » 08 Feb 2017 15:56

...das hat sie definitiv :D
Wollten halt nur sichergehen, dass es nicht möglicherweise gefährlich für sie sein könnte.

Danke für Eure Antworten!

Antworten