Flüge auf die Seychellen

Alles rund um die Seychellen
Antworten
TheFish
Beiträge: 101
Registriert: 22 Dez 2009 09:08

Re: Flüge auf die Seychellen

Beitrag von TheFish » 10 Apr 2019 22:59

Anubis hat geschrieben:
10 Apr 2019 21:11
TheFish hat geschrieben:
10 Apr 2019 20:07
So kann man sich am Abend nochmals gemütlich aufs Ohr legen und kommt doch um einiges frischer an Flughafen an.
Das Risiko zu verschlafen wäre mir zu gross. Lieber im Flugzeug schlafen.
Nönö. Der Typ von Creole kam uns holen und hat vor Ort kurz angerufen. Alles easy.

Benutzeravatar
chris-mt01
Beiträge: 54
Registriert: 12 Jun 2018 16:26

Re: Flüge auf die Seychellen

Beitrag von chris-mt01 » 12 Apr 2019 10:44

Judomeister hat geschrieben:
09 Mär 2019 18:48
Austrian Airlines fliegt im März 2020 nicht mehr auf die Seychellen .Schade .Habe mich nun für Ethiad von Düsseldorf entschieden....ich denke eine gute Wahl .
Wenn alles klappt ist das eine gute Wahl.
Auf dem Hinflug mit 2,5 Stunden Wartezeit in Abu Dhabi perfekt .
Rückflug....Boarding Samstag 30.03.2019 ...20:20 Maschine von Subunternehmer AIR Seychellen defekt diese Infermation wurde uns um 0:20
unterbreitet.Gepäck wurde wieder ausgeladen und zurückgegeben. Ein Shuttleservice mit Kleinbussen (ca. 8 Personen mit Gepäck pro Fahrt)
wurde von der Airline organisiert. Wohin?... ins Savoy Hotel am Beau Vallon.Frühstück und Mittagsbuffet alles Inclusive.Um ca. 2:00
waren wir in unserem Zimmer tranken 2 kleine Fläschen Heineken für 15 Euro und legten uns um 2:45 aufs Ohr.
Der Ersatzflug so erfuhren wir am Morgen sollte genau 24 Stunden später wie geplant stattfinden.Also Hotelanlage noch bis 17:00 Uhr geniessen.
Jetzt fing das wahre Chaos erst an.Wir wahren für den nächsten Flug wieder um 20:20 noch nicht einmal gelistet und viele andere Fluggäste hatten
jede Menge Probleme mit den Anschlussflügen und das alles mußte von einem Mann mit einem Laptob geregelt werden.Die Stimmung wurde brenzlig
da wurde geschoben und geschuppst.Flug 20:20 war überfüllt.Zusatzflug um 22.20 hat dann irgendwie geklappt damit war uns der Aufenthalt von
ca. 6 Stunden in Abu Dhabi gewiss bei gefühlten 20 Grad und unpassender Kleidung.Einen Kaffee gab es am Flughafen umsonst.(Kein Witz).
Mehr könne die Airline nicht tun.
Gruß Chris

Ronny2
Beiträge: 195
Registriert: 26 Jan 2019 19:57

Re: Flüge auf die Seychellen

Beitrag von Ronny2 » 12 Apr 2019 10:57

Hört sich ja übel an :(
Könnt Ihr die gravierende Flug Verspätung geltend machen? Dann würde es sich sicher lohnen...

TheFish
Beiträge: 101
Registriert: 22 Dez 2009 09:08

Re: Flüge auf die Seychellen

Beitrag von TheFish » 12 Apr 2019 11:33

Die Flugverspätung in der Grössenordnung kann man sicher geltend machen. In der Regel versuchen die Fluggesellschaften dies auszusitzen und die Gäste zu vertrösten, bis sie irgendwann mal denken: «Was solls, schwamm drüber».

Wer beim Reisebüro gebucht hat ist deshalb im Vorteil, die können das übernehmen und Druck ausüben.
Ansonsten gibts jetzt Kanzleien, die sich darauf spezialisiert haben (zum Beispiel www.flightright.de). Das ist ein Milionengeschäft und lohnt sich. Du bekommst zwar nicht die ganze Entschädigung weil die Kanzleien natürlich einiges für sich beanspruchen, dafür hast du nichts damit am Hut. Anwälte können einfach mehr Druck ausüben.

Übrigens ist dies ein Grund warum ich Direktflüge bevorzuge, auch wenn sie um 01:45 Uhr in der Nacht starten. Wenn was schiefläuft gibts meist ein Chaos mit den Anschlussflügen. Bei meinem ersten Seychellenbesuch vor etwa 12 Jahren oder so, flog Air Seychellen auch noch die Langstreckenflüge nach Paris. Wir also mit der Swiss nach Paris und mit Air Seychellen nach Mahe. Beim Hinflug klappte alles. Beim Rückflug (am Morgen um etwa 6:00 Uhr) gabs Probleme an der Maschine. Wir sassen bis am Nachmittag fest. Es gab dann irgendwelche Sandwich-Gutscheine die man bei einer (!!!) Person einlösen konnte, die gerade eingeführt wurde. Es dauerte ewig und es gab viel zu wenig Sandwiches. Bei den Getränken dasselbe. In Paris kein Anschlussflug mehr. Irgendwie durchgefragt nach einem Hotel. Auf einen Flug am Mogen verwiesen. Dort hiess es, es sei nichts gebucht. Wir müssen warten bis die von Air Seychellen wieder kommen. Wann kommen sie dann? Am späteren Nachmittag … ging gar nicht! Wir also auf eigene Kosten ein Flug nach Zürich gebucht und das Geld über die Agentur zurückverlangt. ein 3/4 Jahr später bekamen wir es tatsächlich. Ohne Reiseveranstalter würden wir wohl jetzt noch warten.

Benutzeravatar
Pico
Beiträge: 588
Registriert: 14 Nov 2003 14:03

Re: Flüge auf die Seychellen

Beitrag von Pico » 12 Apr 2019 11:44

Ronny2 hat geschrieben:
12 Apr 2019 10:57
Hört sich ja übel an :(
Könnt Ihr die gravierende Flug Verspätung geltend machen? Dann würde es sich sicher lohnen...
Ich denke, da bestehen kaum realistische Chancen. Die Fluggäste wurden ja einquartiert und versorgt. Mehr wird keine Fluggesellschaft herausrücken, allein ist man da chancenlos. Höchstens per Anwalt oder mit Hilfe von Organisationen (gegen prozentuale Beteiligung am möglichen Entschädigungsbetrag).

Wir hatten auch einmal eine unfreiwillige Übernachtung in Dubai, Entschädigung – keine Chance.

Letztes Jahr Zwangsaufenhalt von 9 Stunden weil – mündlich vom Bordpersonal zugesicherten – Anschlussflug verpasst. Nächste Maschine war schon überbucht. Jedem Fluggast der davon zurücktreten würde wurden 250 Euro angeboten. Wir wurden erst gar nicht darauf gebucht…
Noch heute streiten wir, bzw. eine Organisation die damit ihr Geld verdient, mit der Lufthansa um eine Entschädigung.

Nein, wenn man keinen Anwalt hat und nicht weiß wie man das professionell macht hat man da allein wohl kaum Chancen. Die Fluggesellschaften sitzen das aus.

Leider haben wir den Flug selbständig gebucht, weil er so wirklich erheblich günstiger und überhaupt verfügbar war. Hätten wir den über´s Reisebüro gebucht, hätten die sich darum kümmern müssen...

Edit:
Ups, der Fisch war da schneller als ich. ;-)

TheFish
Beiträge: 101
Registriert: 22 Dez 2009 09:08

Re: Flüge auf die Seychellen

Beitrag von TheFish » 12 Apr 2019 11:53

Ich würd echt über flightright.de gehen. Die haben fast eine 100 Prozent Quote was Entschädigung angeht. Soviel ich weiss zahlt man nichts wenns nicht klappt, die leben von der Entschädigungsbeteiligung. Die Nichte meiner Frau macht grad den Anwalt und arbeitete während dem Studium vorübergehend in so einer Firma. Die Leute wissen gar nicht auf was sie alles Anspruch hätten.


Unter Passagierrechte steht unter www.flightright.de:

Was sind meine Rechte, wenn mein Flug sich verspätet?

Ab 3 Stunden Flugverspätung haben Sie Anspruch auf Entschädigung
Betroffenen Passagieren stehen, unabhängig vom Ticketpreis, 250 € bis 600 € zu
Nach 2 Stunden muss die Airline Snacks und Getränke bereit stellen
Verschiebt sich Ihr Flug auf den nächsten Tag, muss die Fluggesellschaft für eine Übernachtungsmöglichkeit sorgen

Der letzte Punkt wurde ja eingehalten, aber sonst?

Ronny2
Beiträge: 195
Registriert: 26 Jan 2019 19:57

Re: Flüge auf die Seychellen

Beitrag von Ronny2 » 12 Apr 2019 12:10

TheFish hat geschrieben:
12 Apr 2019 11:33
Die Flugverspätung in der Grössenordnung kann man sicher geltend machen. In der Regel versuchen die Fluggesellschaften dies auszusitzen und die Gäste zu vertrösten, bis sie irgendwann mal denken: «Was solls, schwamm drüber».

Wer beim Reisebüro gebucht hat ist deshalb im Vorteil, die können das übernehmen und Druck ausüben.
Ansonsten gibts jetzt Kanzleien, die sich darauf spezialisiert haben (zum Beispiel www.flightright.de). Das ist ein Milionengeschäft und lohnt sich. Du bekommst zwar nicht die ganze Entschädigung weil die Kanzleien natürlich einiges für sich beanspruchen, dafür hast du nichts damit am Hut. Anwälte können einfach mehr Druck ausüben.

Übrigens ist dies ein Grund warum ich Direktflüge bevorzuge, auch wenn sie um 01:45 Uhr in der Nacht starten. Wenn was schiefläuft gibts meist ein Chaos mit den Anschlussflügen. Bei meinem ersten Seychellenbesuch vor etwa 12 Jahren oder so, flog Air Seychellen auch noch die Langstreckenflüge nach Paris. Wir also mit der Swiss nach Paris und mit Air Seychellen nach Mahe. Beim Hinflug klappte alles. Beim Rückflug (am Morgen um etwa 6:00 Uhr) gabs Probleme an der Maschine. Wir sassen bis am Nachmittag fest. Es gab dann irgendwelche Sandwich-Gutscheine die man bei einer (!!!) Person einlösen konnte, die gerade eingeführt wurde. Es dauerte ewig und es gab viel zu wenig Sandwiches. Bei den Getränken dasselbe. In Paris kein Anschlussflug mehr. Irgendwie durchgefragt nach einem Hotel. Auf einen Flug am Mogen verwiesen. Dort hiess es, es sei nichts gebucht. Wir müssen warten bis die von Air Seychellen wieder kommen. Wann kommen sie dann? Am späteren Nachmittag … ging gar nicht! Wir also auf eigene Kosten ein Flug nach Zürich gebucht und das Geld über die Agentur zurückverlangt. ein 3/4 Jahr später bekamen wir es tatsächlich. Ohne Reiseveranstalter würden wir wohl jetzt noch warten.
Die einfachste Variante ist sicher das abtreten der Rechte, meist gegen 25%, ist ja ohne Risiko für Dich.

Bin schon mal in Manila und auf dem Weg nach Hongkong in Istanbul hängen geblieben. Die Entschädigungssätze gab's damals noch nicht bzw. höhere Gewalt. Aber bin jeweils durch die Airline in 4 Sterne Hotels inkl. Verpflegung, untergebracht worden und da der Weiterflug natürlich auf dem gleichen Ticket stand dann auch am nächsten Tag problemlos weiterbefördert worden, da spielte es keine Rolle ob über Reisebüro oder selbst. gebucht :wink:
Grüsse,
Ronny2

Benutzeravatar
knuffi
Beiträge: 269
Registriert: 09 Jan 2008 10:22
Wohnort: Mittelfranken

Re: Flüge auf die Seychellen

Beitrag von knuffi » 12 Apr 2019 15:44

Unser Condorflug vor paar Jahren hatte 5 Stunden Verspätung, wir haben pro Person 400 Euro zurück bekommen, allerdings erst, als unser Anwalt ein Schreiben geschickt hat. Vorher hat sich nichts getan.
Seychellen 2008 ( Mahe, Praslin, La Digue), 2010 (Praslin, La Digue), 2011 (Praslin), 2015 (Praslin, La Digue), 2017 (Praslin), next stop: 2021 Praslin und Mahe.
Weitere besuchte Inseln: Curieuse, Cousin, Aride, Sisters, Coco, St. Pierre.

Cherry
Beiträge: 259
Registriert: 24 Jan 2016 14:39

Re: Flüge auf die Seychellen

Beitrag von Cherry » 12 Apr 2019 19:15

Hallo,

Auszug aus der HP flightright.de:

…. Es ist unerheblich, ob es sich um Linien-, Charter- oder Billigflüge handelt. Die Fluggastrechte-Verordnung gilt für Passagiere von allen Flügen, die in der EU gestartet sind sowie von Flügen, die in die EU fliegen und von einer Airline durchgeführt wird, die ihren Sitz in der EU hat. …

Wenn ich richtig gelesen habe, geht es hier um zwei ausländische Fluggesellschaften, deren Geschäftssitz nicht in der EU liegt. Daher wäre wohl nur eine Privatklage im jeweiligen Land und nach den dortigen Gesetzen möglich.

Viel Erfolg dabei :O

VG, Cherry

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1551
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Flüge auf die Seychellen

Beitrag von Anubis » 12 Apr 2019 23:24

TheFish hat geschrieben:
12 Apr 2019 11:33
Wer beim Reisebüro gebucht hat ist deshalb im Vorteil, die können das übernehmen und Druck ausüben.
Ich habe mal eine Reise nach Costa Rica über das Reisebüro gebucht. Kam mit einem Tag Verspätung zurück. Das Reisebüro sagte sie können da nichts machen.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1574
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Stadt ohne Klopapier

Re: Flüge auf die Seychellen

Beitrag von mr.minolta » 13 Apr 2019 01:37

Für mich keine Frage:

Letztes Jahr habe ich gegen meine Prinzipien, Flüge niemals im Netz zu suchen und zu buchen, genau das probiert, um mal einen Vergleich bzw. "Beweis" zu haben. Zu zweit haben wir drei Tage und Nächte an unseren Rechnern gesessen und diese elende Nerverei über uns ergehen lassen. Wenn ich bloß beim Versuch, einen Preis erfahren zu wollen, jedesmal minutenlang diese dämlichen Formulare ausfüllen muß, bevor das Ding dann erst ewig rumnudelt, um mir schließlich zu sagen, daß es für das Datum keine Plätze mehr gibt, krieg ich Zustände... :twisted:

Die ganze Macherei ergab am Ende einen "günstigsten" Preis von ca. € 900,- pro Person für einen kurzfristigen Flug nach Miami. Überwiegend waren die in tagelanger Arbeit herausgesuchten Flüge aber noch deutlich teurer... Erst danach habe ich zum Gegencheck das Reisebüro meines Vertrauens kontaktiert. Nach 10 (!) Minuten kam der Rückruf: zwei Plätze für je € 650,- sofort verfügbar. Darin enthalten war auch noch die nicht unerhebliche Bearbeitungsgebühr! :smokin:

So ähnlich läuft das auch mit Unterkünften. Meine persönliche Erfahrung der letzten 20 Jahre: ob Seychellen, USA, Südsee oder Mallorca, die Reisebuchung im Netz, noch dazu selbst organisiert, ist unfaßbar nervig, unzuverlässig, zeitraubend, riskant und vor allem teuer.

Seit 2017 planen wir nun für dieses Jahr eine Reise an's Ende der Welt und konnten die zahllosen, in diesem Zeitraum angefallenen Termin- und Routenänderungen der 12 Flüge, die wir dafür brauchen, getrost dem Reisebüro überlassen. Hätten wir das alles selber korrigieren müssen, ich hätte mir wohl schon längst eine Kugel in den Kopf geschossen. Erst vor ein paar Tagen erfuhren wir, daß zwei der gebuchten Unterkünfte nicht mehr existieren. Wir müssen jetzt auf deutlich teurere ausweichen und der Veranstalter übernimmt mal eben die Kosten dafür. Und den zusätzlichen Buchungsstreß sowieso. Aufgrund einer extremen Naturkatastrophe im Zielgebiet mußte das ganze Projekt übrigens im Vorjahr abgeblasen werden. Reiseversicherungen welcher Art auch immer fühlen sich in derartigen Situationen nicht zuständig und wir wären auf enormen Kosten sitzengeblieben, hätten wir nicht über ein Reisebüro und einen Veranstalter gebucht, der die komplette Reise mit zwei Dutzend Einzelbausteinen einfach auf's Folgejahr verschob. Alles ohne Aufpreis für uns.

Mehr muß man doch nicht wissen, oder? :wink:
Wir werden alle sterben.

Nicht an Corona, sondern an der Dummheit der Politik.

Kosche81
Beiträge: 1
Registriert: 13 Apr 2019 12:09

Re: Flüge auf die Seychellen

Beitrag von Kosche81 » 13 Apr 2019 12:19

Ronny2 hat geschrieben:
10 Apr 2019 10:59
Wir sind von Berlin über Zürich nach Mahe geflogen. Langstrecke mit Edelweiss. Kurzstrecke mit Helvetic.
Perfekte kurze Umsteigezeiten, einziger Nachteil das der Rückflug um 1:45 Uhr geht. Gutes Preis Leistungsverhältnis, mit ca. 550 €.
Grüsse Ronny2
Hallo,
wir haben nun die gleichen Flüge gebucht, nur von Düsseldorf nach Zürich und zurück gleiche Strecke. Alle Flüge haben die Flugnummer LX (Swiss Air). Der Flug DUS-Zürich wird aber von Helvetic durchgeführt, der nach Mahe von Edelweiss. Helvetic hat 5 KG Handgepäck, Swissair und Edelweiss beide 8 KG Handgepäck.

Hattet ihr auch die selbe Konstellation? Wie ist das dann mit dem Handgepäck? 8 oder 5 kg? Hat da überhaupt jemand beim Check in nach dem Gewicht des Handgepäck gefragt. Bei all unseren Flügen (12 Fernreiseziele) wollte noch nie jemand das Handgepäck wiegen. Ich weiss aber nicht wie Helvetic da ist..

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1551
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Flüge auf die Seychellen

Beitrag von Anubis » 13 Apr 2019 13:02

Also ich habe einen Flug nach Port Sudan und zurück von Khartoum im Netz 10% günstiger gebucht als das günstigste Reisebüro mir angeboten hat. Wer ist denn Dein Reisebüro? Vielleicht sind die ja speziell gut?
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1551
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Flüge auf die Seychellen

Beitrag von Anubis » 13 Apr 2019 13:04

knuffi hat geschrieben:
12 Apr 2019 15:44
Unser Condorflug vor paar Jahren hatte 5 Stunden Verspätung, wir haben pro Person 400 Euro zurück bekommen, allerdings erst, als unser Anwalt ein Schreiben geschickt hat. Vorher hat sich nichts getan.
So ist es, ich musste meine Angelegenheit ebenfalls einem Anwalt übergeben. Die Condor ist da eisern.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong.

Benutzeravatar
chris-mt01
Beiträge: 54
Registriert: 12 Jun 2018 16:26

Re: Flüge auf die Seychellen

Beitrag von chris-mt01 » 13 Apr 2019 14:23

Danke für eure Erfahrungen mit nicht so gut verlaufenden Flügen.
Wie schon erwähnt ist es innerhalb der EU kein Problem bei solchen Verspätungen bis zu 600 Euro über 3500 Kilometern erstattet zu kriegen.
In unserem Fall wird nur der Anwalt helfen.
Einmal erwischt es wohl jeden!
@ Mr.Minolta muß ich wiedersprechen was Onlinebuchungen angeht.
Es gibt doch nichts entspannteres als in Ruhe über Wochen den Urlaub zu planen und Informationen zusammen zutragen.
Zu dem hatten wir bei den letzten 3 Reisen immer ein kostenloses Kündigungsrecht bis 2 Wochen vor Reiseantritt das ist in unserm Alter
nicht ganz unwichtig.Nun jeder sollte es so machen wie er es mag.
Gruß Chris
Bild

Antworten