Kriminalität im "Paradies"

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Ronny2
Beiträge: 253
Registriert: 26 Jan 2019 19:57

Re: Kriminalität im "Paradies"

Beitrag von Ronny2 » 27 Aug 2020 13:44

Anubis hat geschrieben:
27 Aug 2020 12:30
Ronny2 hat geschrieben:
27 Aug 2020 09:32
Ansonsten sind wir sehr gern ins La Goulue essen gegangen, der Fisch war sehr gut und die Preise moderat. Sonst essen wir gern mal am Takeaway, der dortige war aber leider eher enttäuschend.
Hi Ronny, kann beides bestätigen. Im La Goulou haben wir gern gegessen, wir wohnten im L´Hirondelle, da konnten wir zu Fuß rüberspazieren. Das La Goulue ist auch kein typisches Touristenlokal, da kommen auch sehr viele Einheimische zum Essen hin. Gegenüber dem L´Hirondelle sammelten sich damals am Frühabend die Einheimischen, sie haben gesoffen, geraucht und ziemlich viel Krach gemacht, speziell am WE. Das war nicht ideal, wenn man schlafen wollte. Wir haben dann bei folgenden Reisen andere Unterkünfte auf Praslin gewählt. Wir hatten dann meistens einen Mietwagen gebucht und fuhren dann nach Baie Saint Anne und Grand Anse zum Dinner. Dort gab es ein paar gute Lokale.
Das ist ärgerlich, bei uns gab's Nachts keine Saufereien in der Nähe :wink:

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2581
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Kriminalität im "Paradies"

Beitrag von foto-k10 » 27 Aug 2020 15:02

Anubis hat geschrieben:
27 Aug 2020 12:54
foto-k10 hat geschrieben:
27 Aug 2020 12:09
Ich habe 70 € incl. Frühstück - vielleicht war da der Hundegejaule-Rabatt mit drin? :wink:
Wo hast Du gewohnt?
Villa Raffia

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2581
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Kriminalität im "Paradies"

Beitrag von foto-k10 » 27 Aug 2020 15:04

Ronny2 hat geschrieben:
27 Aug 2020 13:40
Wir hatten auch um die 80€, aber zu dritt, bezahlt. Für nen Bungi mit schöner Terrasse fand ich den Preis nicht zu teuer.
40€ pro Erwachsenennase ist ok. Wenn ich so etwas als Einzelperson hätte, würde ich mir auch das Frühstück selber machen.

Ronny2
Beiträge: 253
Registriert: 26 Jan 2019 19:57

Re: Kriminalität im "Paradies"

Beitrag von Ronny2 » 27 Aug 2020 15:59

foto-k10 hat geschrieben:
27 Aug 2020 15:04
Ronny2 hat geschrieben:
27 Aug 2020 13:40
Wir hatten auch um die 80€, aber zu dritt, bezahlt. Für nen Bungi mit schöner Terrasse fand ich den Preis nicht zu teuer.
40€ pro Erwachsenennase ist ok. Wenn ich so etwas als Einzelperson hätte, würde ich mir auch das Frühstück selber machen.
Wird auf Praslin vermutlich schwierig aber in Kambodscha bekommste dafür nen schickes Hotel mit Pool und Frühstück... :lol:

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Kriminalität im "Paradies"

Beitrag von Anubis » 27 Aug 2020 16:16

Ronny2 hat geschrieben:
27 Aug 2020 15:59

Wird auf Praslin vermutlich schwierig aber in Kambodscha bekommste dafür nen schickes Hotel mit Pool und Frühstück... :lol:
Kambodscha steht auch noch auf meiner Liste. Wenn man wieder reisen kann, komme ich vielleicht auf Dich zurück, zwecks Tipps für Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Ronny2
Beiträge: 253
Registriert: 26 Jan 2019 19:57

Re: Kriminalität im "Paradies"

Beitrag von Ronny2 » 28 Aug 2020 08:11

Anubis hat geschrieben:
27 Aug 2020 16:16

Kambodscha steht auch noch auf meiner Liste. Wenn man wieder reisen kann, komme ich vielleicht auf Dich zurück, zwecks Tipps für Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte.
Alles klar.
Wäre sicher auch interessant als Combi mit Laos.

Ansonsten ist Myanmar sehr sehr faszinierend, gibt bestimmt inzwischen auch schon interessante Tauchschiffstouren dort.
Leider war bei unseren Besuchen in Myanmar die vermutlich damals einzige Tauchbasis im Land geschlossen, da der Tauchguide nicht vorort war.
Wir werden Myanmar auf jeden Fall in den nächsten Jahren nochmal ansteuern.
Vg,
Ronny2

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1608
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Stadt ohne Klopapier

Re: Kriminalität im "Paradies"

Beitrag von mr.minolta » 30 Aug 2020 02:58

Sieben Seychellois als Drogenkuriere angeklagt

Und wieder mal wurden 180 kg Cannabis beschlagnahmt. Auf die Festnahme im Juli folgte nun die Anklage. Es drohen bis zu 50 Jahre Haft.

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... rafficking
Wir werden alle sterben.

Nicht an Corona, sondern an der Dummheit der Politik.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2581
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Kriminalität im "Paradies"

Beitrag von foto-k10 » 30 Aug 2020 09:33

mr.minolta hat geschrieben:
30 Aug 2020 02:58
Sieben Seychellois als Drogenkuriere angeklagt
Und wieder mal wurden 180 kg Cannabis beschlagnahmt. Auf die Festnahme im Juli folgte nun die Anklage. Es drohen bis zu 50 Jahre Haft.
http://www.seychellesnewsagency.com/art ... rafficking
Desroches, 230 km südwestlich von Mahé.
Wen wollten die mit dem Gras beliefern? Das Four Seasons auf Desroches?

Das Paar, das 2014 in Kenia mit 1,5 kg Heroin erwischt wurde, musste sie wieder laufen lassen:
http://www.seychellesnewsagency.com/art ... in+charges
"a break in the chain of evidence" - Was die lückenlose Beweismittelkette unterbrochen hat, steht nicht in dem Artikel. Hat etwa ein Beamter von dem Heroin genascht???

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Kriminalität im "Paradies"

Beitrag von Anubis » 30 Aug 2020 09:48

foto-k10 hat geschrieben:
30 Aug 2020 09:33
"a break in the chain of evidence" - Was die lückenlose Beweismittelkette unterbrochen hat, steht nicht in dem Artikel. Hat etwa ein Beamter von dem Heroin genascht???
Und der zweite Grund scheint mit einer Erinnerungserfrischung zu tun zu haben:
"There are two main grounds upon which the Court of Appeal has quashed the decision; the first one is on the basis that there was a break in the chain of evidence and the second ground on the basis of refreshing of memory," said Hoareau.
Pikantes Detail am Rande: das Paar wurde an der Grenze zwischen Kenia und Tansania mit gefakten Papieren aufgegriffen.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Antworten