Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1657
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von mr.minolta » 29 Jan 2021 03:15

Suse hat geschrieben:
28 Jan 2021 11:45


Verlogenheit der seychellischen Umweltschutzpolitik


Bild


"Verlogenheit" ist da noch schmeichelhaft ausgedrückt. Diese Mega-Schweinerei erinnert tatsächlich an das Raffles, da haben sie damals genau dasselbe gemacht:


Bild
Praslin 2010


Es gibt eben nichts auf der Welt, das so weit auseinander liegt, wie dies hier:


Bild


Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.

Und ich finde gerade, daß das meine neue Signatur werden sollte. :(
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2838
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 29 Jan 2021 08:54

Roberts Worte zu dem Artikel in Today gestern, ich darf das hier zitieren.

"Friends, Thank you for your participation in our fight to protect our health, environment, and, in the process, our economy in general and our tourism industry in particular. The sooner decision-makers learn that covering our islands with concrete is not synonymous with development, the better. I hope that the messages of your indignation to projects damaging our health, environment and our economy will be heard and thus avoiding similar catastrophes in the future. Even it is shocking that the same people who created this mess are now rationalizing it, please do not give up. Doing nothing is not an option. We have to protect our little pieces of granite we call Seychelles or our homeland for future generations. Unlike those screwing up our islands, we have nowhere else to run to."

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2838
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 29 Jan 2021 08:55

Edit: Doppelpost

lunseli
Beiträge: 12
Registriert: 19 Mai 2020 13:41

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von lunseli » 29 Jan 2021 08:59

@eichenweg
Heute vor einem Jahr waren wir gerade in Costa Rica, denke mit Wehmut daran zurück. War einer unserer schönsten Urlaube. Natur, Tiere und der pazifische Ozean mit 27 Grad, einfach ein Traum. Wir haben aus der Schweiz auch einen non stop Flug Zürich-San Jose. Bei uns ist es kein Risikoland, das kann sich aber immer wieder ändern.

naizit
Beiträge: 155
Registriert: 12 Aug 2011 20:41

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von naizit » 29 Jan 2021 16:11

Das Traurige ist, was jetzt an die Öffentlichkeit kommt war schon lange voraussehbar. Und es wird noch mehr kommen. Ob es jetzt daran liegt dass die neue Regierung alles aufdeckt oder sie zur Erkenntnis kommen dass durch die neuen Umstände sich die Investition in Tourismus nicht wirklich lohnt sei dahingestellt. Sie haben jahrelang daran geglaubt und es dem Volk so verkauft. Die Stimmen dagegen gab es ja schon immer. Allerdings wurden sie eher verschwiegen weil es kam ja Geld rein. So, nun nicht mehr. Heißt umdenken, von vorne anfangen. Überdenken was Naturschutz bedeutet um neue Touristen wieder zu mobilisieren. Fängt schon in der Schule an bzw. Eltern/Umfeld die das vorleben. Für die meisten sind die paar Meter zum Mülleimer zu viel. Da fängt es an...

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3068
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 29 Jan 2021 16:38

naizit hat geschrieben:
29 Jan 2021 16:11
Das Traurige ist, was jetzt an die Öffentlichkeit kommt war schon lange voraussehbar. Und es wird noch mehr kommen. Ob es jetzt daran liegt dass die neue Regierung alles aufdeckt oder sie zur Erkenntnis kommen dass durch die neuen Umstände sich die Investition in Tourismus nicht wirklich lohnt sei dahingestellt. Sie haben jahrelang daran geglaubt und es dem Volk so verkauft. Die Stimmen dagegen gab es ja schon immer. Allerdings wurden sie eher verschwiegen weil es kam ja Geld rein.
Das die Regierung der Seychellen - egal welche Partei an der Macht ist - sich etwas in die Tasche lügt, ist klar.
Bei der Wiedereröffnung kamen die ersten Besucher aus den VAE und es wurde in der Presse (also der öffentlich zugänglichen) gejubelt, wieviele Millionen ins Land kämen. Ich habe da schon gefragt, ob die die Einnahmen der Hotels meinen oder die Brosamen an Steuern, die der Staat kassiert.
Der neuen Tourismusminister faselete kurz nach der Wahl etwas davon, dass die Touristen mehr Geld auszugeben bereit wären, wenn der Service stimmen würde.
naizit hat geschrieben:
29 Jan 2021 16:11
Für die meisten sind die paar Meter zum Mülleimer zu viel. Da fängt es an...
War schon 2008 so und hat sich bis heute nicht geändert. Auch am neu eröffneten Copolia-Wanderweg zu sehen, als keine Touristen im Land waren. Aber drei Artikel in der Zeitung, dass man Luftballons verbietet.

Was die ins Meer gespülte Erde angeht, gab es auf Praslin schon immer freie Stellen gegeben und dementsprechend Lateriterde, die ins Meer abging. Die Korallen rund um St. Pierre waren schon 2008 weitgehend tot! Und was ist eigentlich mit den Abwässern der Touristen, die mind. 1mal täglich duschen: gehen die auch ungefiltert ins Meer???

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1657
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von mr.minolta » 30 Jan 2021 04:02

naizit hat geschrieben:
29 Jan 2021 16:11
Für die meisten sind die paar Meter zum Mülleimer zu viel.

Mülleimer? :wink:

Sowas braucht man dort nicht. Dafür hat man doch dieses Werkzeug hier:


Bild



Jedem Seychellois sein eigenes Feuerwerk! An jedem Tag, zu jeder Zeit! Im eigenen Vorgarten!

Und der romantische Blick vom Adlernest auf Praslin profitiert auch davon:


Bild
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1657
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von mr.minolta » 30 Jan 2021 04:11

Mythos:
Breathe in the fresh morning air and soak in the beauty of Seychelles
https://www.facebook.com/EdenBleuSeyche ... 637727127/




Realität:

Bild
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.

naizit
Beiträge: 155
Registriert: 12 Aug 2011 20:41

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von naizit » 30 Jan 2021 23:58

Da hast du schon recht. Das bekommen aber Touristen in 2 Wochen Aufenthalt selten mit oder verbuchen es unter Garten-Ausräucherung. ;-)

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2838
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 01 Feb 2021 09:56

In der heutigen Rede des Präsidenten, die er ja angekündigt hatte, halten zu wollen, wenn er 100 Tage im Amt ist, wurden erwartungsgemäß die ganzen Änderungen (sprich Sparmaßnahmen) angekündigt. Fast in allen Sparten des Verwaltungsapparates ändert sich etwas, überall werden Ämter zusammengelegt und fallen zahlreiche Stellen weg, u.a. werden der Youth Council (dem unter Präsident René ja mal eine ganz ungeheure Bedeutung beigemessen wurde) und der Sports Council abgeschafft. Das meiste ist für Touristen gar nicht weiter interessant, aber, daß das Seychelles Tourism Board quasi aufgelöst wird, schon.

Das STB, das 2005 ja per Gesetz eingeführt wurde und mindestens 12 Mitarbeiter und einen CEO hatte, wird zurückgefahren auf einen fünfköpfigen "Beirat" der die Minister zu allen Fragen und Belagen des Tourismus beraten soll, und der zukünftig nur noch einen Generalsekretär als Vorturner hat.

Vielleicht ein Schritt in die Richtung "weg von dem alleinigen Standbein Tourismus", das zumindest ich mir ja für die Seychellen schon ewig lang gewünscht habe. Allerdings wird der Ramkalawan den sinnvollen Schritt zur Legalisierung und einer Erschließung der Agrarflächen für den Anbau von medizinischem Marihuana nicht gehen, da steht er sich, der sich selbst in erster Linie als Priester, und erst in zweiter Linie als Politiker sieht (seine eigenen Worte), wohl selbst im Weg.

Bleibt abzuwarten, was aus der Webseite des STB wird, die ja schon relativ informativ und nützlich war.

Ich glaube, daß heute auf den Seychellen einige Tränen fließen, nicht nur bei Frau Francis.

Rede hier:

https://www.youtube.com/watch?v=szxd9YE2hJE

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3068
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 01 Feb 2021 10:48

Ist Marihuana auf den Seychellen wirklich verboten?
Manche "Ideen" des STB lassen sich am ehestens damit erklären, dass die Leute dort zuvor einen Joint konsumiert hatten ... :lol:

Wenn es dagegen um Informationen ging, dann kam nichts.
Im Herbst 2019 war ein Artikel in der Zeitung, dass x Personen ihre Prüfung als Tourguide absolviert haben. Involviert auch das STB. Zweimalige Anfragen an das STB zu einer Liste von Tourguides blieben unbeantwortet.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2838
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 01 Feb 2021 12:54

Wer es nochmal nachlesen will, welche bisherigen Behörden mit welchen zusammengeführt oder ganz abgeschafft werden:

https://m.facebook.com/sbc.sc/photos/a. ... &source=48

Ist bißchen klein, aber ich glaube, man kann es lesen.

Ob der Stellenabbau wohl sozialverträglich vorgenommen wird? :wink:

Der einzige, der vor nix Schiß haben muß, ist Glenny Savy, der ist fein raus mit seinem 99 Jahre-Leasingvertrag der Outer Islands (außer Coetivy) und kann weitermachen wie bisher. I)

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1657
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von mr.minolta » 02 Feb 2021 03:01

Suse hat geschrieben:
01 Feb 2021 09:56
Ich glaube, daß heute auf den Seychellen einige Tränen fließen...
Erst sozialistische Diktatur, danach ein Devisenbeschaffungs-Regime mit Betonierungs-Agenda und nun das Rationalisierungs-Priestertum von Ramkalawans Gnaden?

Vielleicht sollte die Englische Krone die Herrschaft über die Inseln wieder an sich reißen. I)
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3068
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 02 Feb 2021 21:29


Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2838
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 03 Feb 2021 16:50

Nun legen sie los im Kampf gegen die Drogen:

https://m.facebook.com/story.php?story_ ... 0938945738

Außerdem wurde bei einer Razzia vorgestern eine Drahtzieherin des Drogenschmuggels hops genommen. Man weiß nur, es handelt sich um eine mit einem Seychellois verheiratete kenianische Staatsangehörige, und man hat sie sofort nach Kenia ausgeflogen. Über die Gründe, weshalb sie nicht auf den Seychellen vor Gericht gestellt wird, hat sich der Präsident ausgeschwiegen, in einem sehr kurzen Interview dazu hat er heute etwas kryptisch gesagt, es wäre nicht gut gewesen, wenn sie im Land geblieben wäre. Die Identität wird geheim gehalten.

https://m.facebook.com/story.php?story_ ... 9135232569

Über das Schicksal von Air Seychelles ist übrigens noch nicht endgültig entschieden.

Antworten