Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2257
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis » 30 Aug 2020 11:35

foto-k10 hat geschrieben:
30 Aug 2020 10:25
Anubis hat geschrieben:
30 Aug 2020 09:53
foto-k10 hat geschrieben:
26 Aug 2020 21:20
Die deutschen Autofirmen bauen am liebsten Autos mit so viel PS, dass bei 250 km/h eine Tempobegrenzung eingebaut werden muss oder dicke SUVs.
Meines Wissens muss die von Dir erwähnte Tempobegrenzung nicht eingebaut werden, sie wird freiwillig eingebaut.
Ist mir völlig egal, ob "muss" oder "freiwillig"!

Deutsche Hersteller bauen Autos mit zuviel Leistung, weil sie damit mehr Gewinn machen. Und selbst die Reporter vom sog. "links-grün versifften" Spiegel fangen bei Berichten über solche Luxusschlitten an zu sabbern-

Ein Auto mit Verbrennungsmotor hat bei Vollast einen Wirkungsgrad von etwa 37%. Bei Teillast - also 100km/h auf ebener Straße ohne Beschleunigung - sinkt der Wirkungsgrad auf 10%. Es werden Autos mit zuviel PS gebaut.
Ein Fahrzeug mit PS-Reserven verbraucht meiner Meinung nach bei Tempo 130 weniger Sprit als ein PS- schwaches Fahrzeug welches bei dem gleichen Tempo mit Vollgas bewegt wird.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2614
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 30 Aug 2020 21:22

Anubis hat geschrieben:
30 Aug 2020 11:35
foto-k10 hat geschrieben:
30 Aug 2020 10:25
Anubis hat geschrieben:
30 Aug 2020 09:53
Meines Wissens muss die von Dir erwähnte Tempobegrenzung nicht eingebaut werden, sie wird freiwillig eingebaut.
Ist mir völlig egal, ob "muss" oder "freiwillig"!

Deutsche Hersteller bauen Autos mit zuviel Leistung, weil sie damit mehr Gewinn machen. Und selbst die Reporter vom sog. "links-grün versifften" Spiegel fangen bei Berichten über solche Luxusschlitten an zu sabbern-

Ein Auto mit Verbrennungsmotor hat bei Vollast einen Wirkungsgrad von etwa 37%. Bei Teillast - also 100km/h auf ebener Straße ohne Beschleunigung - sinkt der Wirkungsgrad auf 10%. Es werden Autos mit zuviel PS gebaut.
Ein Fahrzeug mit PS-Reserven verbraucht meiner Meinung nach bei Tempo 130 weniger Sprit als ein PS- schwaches Fahrzeug welches bei dem gleichen Tempo mit Vollgas bewegt wird.
Isz das "nur" Deine Meinung oder kannst Du das auch belegen?

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2614
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 31 Aug 2020 11:13

Ob die noch mal zu Potte kommen?

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... lles+coast
Anscheinend soll erstmal ein Pilotprojekt installiert werden.

Dabei wäre es relativ einfach, Solarpanelen auf den Hausdächern zu installieren. Nur dürfen die Seychellois die wohl nicht selbstständig importieren, sondern müssen einen "agent" einschalten, der dabei ordentlich verdienen will.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2614
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 01 Sep 2020 09:41

Die Seychellen brauchen mehr Geld:

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... t+Victoria

Diesmal hält sich mein Mitleid für die Besitzer eine Superjacht sehr in Grenzen.
Und die bisherigen durchschnittlichen "$4,500 per vessel per call" sind auch nicht teurer als manche Luxusunterkunft.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2614
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 12 Sep 2020 07:32

Es fällt inzwischen auf, das man auf Schreiben an Verwaltungen keine Antwort bekommt:
http://www.seychellesnewsagency.com/art ... provements

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2614
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 21 Sep 2020 18:45

Es ist nun auch in beiden frei verfügbaren Onlinezeitungen:
http://www.nation.sc/articles/6160/fire ... h-landfill
http://www.seychellesnewsagency.com/art ... ain+island

Von giftigem Rauch ist die Rede.
8 Schulen mussten geschlossen werden. 85% von zwei dieser aufgeschütteten Inselns sind weggebrannt? :shock:

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2257
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis » 22 Sep 2020 13:11

foto-k10 hat geschrieben:
21 Sep 2020 18:45
Von giftigem Rauch ist die Rede. :shock:
Das hat man davon, wenn man Inseln mit Giftmüll aufschüttet. :roll:

Das ist nicht sehr umweltfreundlich, was die Seychellen da veranstalten.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2614
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 22 Sep 2020 13:34

Anubis hat geschrieben:
22 Sep 2020 13:11
foto-k10 hat geschrieben:
21 Sep 2020 18:45
Von giftigem Rauch ist die Rede. :shock:
Das hat man davon, wenn man Inseln mit Giftmüll aufschüttet. :roll:
Das ist nicht sehr umweltfreundlich, was die Seychellen da veranstalten.
2008, ich komme von der Anse Major-Wanderung zurück und warte an der Bushaltestelle. Unten im Wasser planscht anscheinend eine Schulklasse. Ein paar Meter daneben mündet ein Bachlauf in den Ozean. Und dort liegt eine 5l Metalldose für Lösungmitteln usw.

Und 2020?
Der Aussichtspunkt auf Eden Island wird während der Coronabeschränkungen von Jugendlichen abends für Treffen genutzt. Anwohner beschweren sich über den Lärm. Zudem wird alles zugemüllt. Das Betreten des Aussichtspunktes wurde abends verboten.

Der so tolle Copolliatrail wird ebenfalls zugemüllt. Abfalleimer aufhängen? Fehlanzeige, kommt später. Lebensmittelreste werden weggeworfen, jetz müssen die Ratten bekämpft werden.

Es fängt bei der Bevölkerung an!

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2554
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 22 Sep 2020 13:50

Anubis hat geschrieben:
22 Sep 2020 13:11
Das hat man davon, wenn man Inseln mit Giftmüll aufschüttet. :roll:

Das ist nicht sehr umweltfreundlich, was die Seychellen da veranstalten.
Ein Landfill ist eine Mülldeponie, keine Landaufschüttung.

Vermutlich war das Selbstentzündung, sowas kommt andauernd vor, auch in Deutschland übrigens. Ich glaube nicht, daß dafür jemand was kann, wenn man mal davon absieht, daß die Feuerwehr ja wohl diverse technische Probleme hatte. Jetzt brennen da wohl Autoreifen, das qualmt dann halt so.

Im Internet kursiert allerdings ein (wie ich finde) ziemlich witziges Meme, in dem ein gephotoshoppter Dr. Gedeon mit einem Streichholz an einem Müllhaufen zündelt, und die Überschrift lautet: Dr. Gedeon setzt die Maskenpflicht durch. :lol:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2614
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 23 Sep 2020 11:11

Ich komme da auch öfters mal durcheinander. Ile Perseverance ist künstlich erschaffen, Providence war schon immer so, wie es heute aussieht?
Und wie hoch ist der Müllberg eigentlich?

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2554
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 23 Sep 2020 12:04

Falscher Thread.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2614
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 26 Sep 2020 20:35

http://www.nation.sc/articles/6223/diss ... l-forecast
Die Meterologen gehen davon aus, dass La Niña den Seychellen von Oktober 2020 bis März 2021 eher weniger Niederschlag als normal bringen wird.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2257
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis » 27 Sep 2020 15:06

foto-k10 hat geschrieben:
26 Sep 2020 20:35
http://www.nation.sc/articles/6223/diss ... l-forecast
Die Meterologen gehen davon aus, dass La Niña den Seychellen von Oktober 2020 bis März 2021 eher weniger Niederschlag als normal bringen wird.
Alle mit Masken auf dem Foto, gutes Vorbild. :bounce:
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2554
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 03 Okt 2020 12:28

Das Hotel an der Anse la Mouche wird man nicht mehr verhindern, aber immerhin kommt jetzt mal Kritik aus der Bevölkerung. Diese Riesenscheixxe, die die da vorhaben, kann man mit gar nichts schönreden, von wegen der Bezirk profitiert davon und es wird schöner und Geschäfte und so. Blablabla. Das Süßwasserareal ist es, worauf es ankommt, und auch, daß die Wasserlinie wieder von den Zuläufen aus dem Hinterland abgeschnitten wird. Da müssen sie sich doch über Küstenerosion nicht wundern, aber da kann man ja dann den Sündenbock Klimawandel herausholen und schon ist die Sache erklärt. Ich wiederhole mich, aber dem ganzen Thema Küstenschutz und Mangroven ist auf den Seychellen eigentlich nie so richtig Aufmerksamkeit gewidmet worden, das waren immer nur kleine Nischen-NGOs, die da rumgedoktert haben, wie die TRASS. Hoffentlich bewirkt das jetzt, daß das endlich das letzte große Hotel, am besten überhaupt die letzte touristische Einrichtung wird, die sie direkt an den Strand zimmern und auch noch in ein Wetland. Ich muß ja auch hoffentlich nicht drauf aufmerksam machen, woher der Bonze stammt, der das Sahnstückchen zum Vorzugspreis bekommen hat. Ich kann mich ja gar nicht genug aufregen! :roll:

https://www.facebook.com/todayinsey/pos ... 5762995877

Und kleiner Lesetip noch: Wer mal wissen möchte, was die Seychellois so denken, über dieses Projekt und über die Entwicklung des Tourismus im Lande, der klicke mal die Kommentare unter dem Artikel an, das ist auch möglich, wenn man selbst nicht bei Facebook angemeldet ist. Zur Zeit, als ich das hier schreibe, sind es 32. Wer sich bislang noch nicht damit beschäftigt hat, ob es auf den Seychellen vielleicht auch Leute gibt, die im Tourismus nicht nur die strahlende Zukunft sehen, das ist ein wahrer Augenöffner!
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2257
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis » 03 Okt 2020 13:26

Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Antworten