Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2617
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 02 Nov 2019 11:28

Ja, da bin ich sicher, denn von den 0,3 Kindern sterben ja auch einige, bevor sie das fortpflanzungsfähige Alter erreichen.

Wenn Du Dir ernsthaft Sorgen um die Bevölkerungsexplosion machst, ist es nicht sinnvoll, die Pille zu empfehlen, die Reproduktionsrate der Männer ist ja die höhere und wird daher auch nicht als statistisches Mittel herangezogen. Aber die Männer sind an dem Thema zumeist eher desinteressiert 😉

Zum Thema Erziehung wäre ich jetzt sehr gespannt, was Du da für geeignete Methoden vorschlägst, falls das jetzt nicht nur eine unreflektierte Bemerkung war. Die 🇸🇨 ernennen Dich sicher zum Ehrenbürger und dann darfst Du bestimmt auch an die Georgette 😃
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2321
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis » 02 Nov 2019 11:35

Suse hat geschrieben:
02 Nov 2019 11:28
die Reproduktionsrate der Männer ist ja die höhere 😉
Wie soll das gehen? Zu einer erfolgreichen Fortpflanzung braucht es doch beide Geschlechter. Männer allein reichen da nicht.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2617
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 02 Nov 2019 12:14

Anubis hat geschrieben:
02 Nov 2019 11:35
Suse hat geschrieben:
02 Nov 2019 11:28
die Reproduktionsrate der Männer ist ja die höhere 😉
Wie soll das gehen? Zu einer erfolgreichen Fortpflanzung braucht es doch beide Geschlechter. Männer allein reichen da nicht.
Also stell Dir eine Eselsherde vor. Ungesattelt natürlich. Ein Hengst und 20 Stuten. Warum ist das wohl so? Kleiner Tipp : es liegt nicht daran, dass man 20 weibliche Tiere braucht, damit der Nachwuchs die kleinen Hufe von den Drogen lässt... 🤣
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2321
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis » 02 Nov 2019 13:44

Suse hat geschrieben:
02 Nov 2019 12:14
Anubis hat geschrieben:
02 Nov 2019 11:35
Suse hat geschrieben:
02 Nov 2019 11:28
die Reproduktionsrate der Männer ist ja die höhere 😉
Wie soll das gehen? Zu einer erfolgreichen Fortpflanzung braucht es doch beide Geschlechter. Männer allein reichen da nicht.
Also stell Dir eine Eselsherde vor. Ungesattelt natürlich. Ein Hengst und 20 Stuten. Warum ist das wohl so? Kleiner Tipp : es liegt nicht daran, dass man 20 weibliche Tiere braucht, damit der Nachwuchs die kleinen Hufe von den Drogen lässt... 🤣
Ja so ist sie, die heile Welt der Esel. Sehr interessant. Wenn es doch nur bei den Menschen auch so einfach wäre. 8)
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2617
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 03 Nov 2019 11:01

Anubis hat geschrieben:
02 Nov 2019 13:44
Suse hat geschrieben:
02 Nov 2019 12:14
Anubis hat geschrieben:
02 Nov 2019 11:35


Wie soll das gehen? Zu einer erfolgreichen Fortpflanzung braucht es doch beide Geschlechter. Männer allein reichen da nicht.
Also stell Dir eine Eselsherde vor. Ungesattelt natürlich. Ein Hengst und 20 Stuten. Warum ist das wohl so? Kleiner Tipp : es liegt nicht daran, dass man 20 weibliche Tiere braucht, damit der Nachwuchs die kleinen Hufe von den Drogen lässt... 🤣
Ja so ist sie, die heile Welt der Esel. Sehr interessant. Wenn es doch nur bei den Menschen auch so einfach wäre. 8)
Anubis, Du mußt jetzt einmal ganz stark sein: Im Prinzip ist es bei den Menschen auch so einfach. Aber um Dich nicht völlig verstört zurückzulassen, fragst Du Details jetzt besser Deine Eltern, denn es bestehen doch offensichtlich Wissenslücken. Ist eben doch nicht so einfach mit der perfekten Erziehung, die auf alle Belange des Lebens optimal vorbereitet... :wink:

Wer sich immer noch Sorgen macht, die Seychellen könnten irgendwann vor Einheimischen aus den Nähten Platzen, der sollte sich bewußt machen, daß die Regierung ja seit vielen Jahren Landgewinnungsmaßahmen betreibt und die Locals unter anderem dorthin "aussiedelt".

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... Seychelles

Wer sich intensiver mit dem Thema beschäftigen möchte:

http://www.isocarp.net/Data/case_studies/1133.pdf

Vielleicht wird der durchschnittliche Seychellois eher irgendwann zum Arbeiten per Fähre anreisen und die Touristen bleiben auf den Hauptinseln unter sich.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2321
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis » 03 Nov 2019 18:39

Suse hat geschrieben:
03 Nov 2019 11:01
Ist eben doch nicht so einfach mit der perfekten Erziehung, die auf alle Belange des Lebens optimal vorbereitet... :wink:
Oha!
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2617
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 04 Nov 2019 18:36

Neue Strategie, die Touristenzahlen in besucherschwächeren Zeiten zu erhöhen, sind ja Sportevents. Kann man ja machen, wenn man den entsprechenden Platz dafür hat. Das Nachfolgende läßt mir leider wieder einmal die Haare zu Berge stehen. Nicht per se, ich habe eigentlich kein Problem mit solchen Veranstaltungen, es gibt ja auch einen Marathon auf La Digue und sogar einen auf Helgoland. Dabei werden die kleinen Inseln eben auf den vorhandenen Ringstraßen vielfach umrundet, es gibt Platz für Zuschauer, dabei wird im Regelfall nur bereits vorhandene Infrastruktur genutzt. Hier geht es aber um einen Natur Trail und die gewählten Örtlichkeiten finde ich ganz schlimm.

http://www.nation.sc/articles/2101/new- ... n-launched

Der im Artikel genannte Vergleich mit der Veranstaltung "Diagonale des Fous" auf der Réunion bezieht sich auf den Grand Raid, den jährlich im Oktober stattfindenden Ultramarathon, der einmal diagonal über die halbe Insel führt. Dabei werden verschiedene Vegetationszonen durchquert, die dies von der Größe her aber verkraften können, solange in den abgelegeneren Regionen, in denen aus Platzgründen keine Zuschauer am Rand stehen können, nicht zur Abkürzung heimlich querfeldein gelaufen wird, was leider immer wieder vorkommt.

Nun werden auf Mahé sicher nicht gleich 6000 Dauerläufer anreisen, aber allein ein paar Hundert durch dieses fragile Habitat mit einer Fauna und Flora, die nirgends sonst auf der Welt eine zweite Heimat hat, rennen zu sehen, mit all dem Müll, der dabei anfällt, mit Zuschauern, allein den Begleitpersonen, die am Rand stehen wollen. Ich finde es grauenvoll. Wenn sie sich wenigstens einen weniger sensiblen Bezirk auf Mahé ausgewählt hätten, aber bei solchen Querfeldeinläufen geht es ja darum, daß auch die Überwindung von Höhenmetern den Reiz bringen soll, also muß es ja irgendwo um den Morne Seychellois stattfinden. Das ist unter Langstreckenläufern eine beliebte Unterdisziplin, ich kenne welche, die laufen nur sowas, weil sie reinen Geradeausmarathon langweilig und anspruchslos finden. Ich gönne jedem sein Hobby, aber trotzdem...

Naja, jedenfalls als Hinweis für die, die ihre nächste Seychellenreise planen und dabei auch gern Wanderungen machen möchten, vielleicht sucht Ihr Euch ein anderes Datum aus. Anfang Mai 2020 wird's sonst nix mit der Wanderung zur Anse Major. :|
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2737
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 04 Nov 2019 19:45

Entry forms with terms and conditions are already available on https://www.sportpro.re/ and the participation fee for foreigners is €30 and local participants will pay half the price.
Aha, man kann sich für den Lauf auf den Seychellen bei eine Seite aus Reunion anmelden? :roll:

Auf Mauritius gibt es den Indian Ocean Triathlon: gefahren wird mit dem Fahrrad auf asphaltierten Straßen entlang des Nationalparks, gelaufen um die Morne-Halbinsel und trotzdem Begrenzung auf 250 Teilnehmer.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2321
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis » 05 Nov 2019 09:31

Suse hat geschrieben:
04 Nov 2019 18:36
Anfang Mai 2020 wird's sonst nix mit der Wanderung zur Anse Major. :|
Oder gleich selbst mitlaufen. Ärgerlich ist auf jeden Fall dass Touristen doppelt so viel zahlen müssen wie Einheimische.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2321
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis » 05 Nov 2019 09:35

foto-k10 hat geschrieben:
04 Nov 2019 19:45
Aha, man kann sich für den Lauf auf den Seychellen bei eine Seite aus Reunion anmelden? :roll:
Die Idee kam der Dame wohl auf Reunion:

Bernadette Honoré, STB’s representative in Reunion – who initiated the project
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2737
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 05 Nov 2019 17:12

Anubis hat geschrieben:
05 Nov 2019 09:35
foto-k10 hat geschrieben:
04 Nov 2019 19:45
Aha, man kann sich für den Lauf auf den Seychellen bei eine Seite aus Reunion anmelden? :roll:
Die Idee kam der Dame wohl auf Reunion:
Bernadette Honoré, STB’s representative in Reunion – who initiated the project
Darum geht es nicht ...

Es geht darum, wo man Details zu dem Lauf bekommt.
Zunächst sieht es so aus, als ob es auf der Seite nur um einen Lauf auf Reunion geht.
Wenn man auf "toutes les courses" klickt und ganz nach unten scrollt, komt tatsächlich der Lauf auf den Seychellen.
Hätte erwartet, dass die Seychellen eine eigene Seite schalten (können).

Immerhin weiß ich jetzt, wie die Strecke aussieht:
Bild
Es muss also einen Weg zwischen Baie Ternay und Anse Major geben!

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2617
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 05 Nov 2019 18:10

Gibt es auch, hab auch hier im Forum schon gelesen, daß der Weg gegangen wurde. Blueshark, glaub ich, bin aber nicht sicher. Ich kenne auch noch andere Leute, die da schon lang sind.

Die Eckpunkte der Strecke standen ja schon im Zeitungsartikel, von daher war schon klar, wo das ungefähr langführen wird. Eine andere Gegend haben sie ja auch nicht, die ordentlich Höhenmeter in den Lauf bringt. Wenn sie einfach einen normalen Marathon oder Triathlon veranstaltet hätten, irgendwo auf der Ringstraße und meinetwegen ein bißchen Strand und ein Stück Wald einbauen, einmal Sans Soucis Road rauf und runter oder so. :?

Wenn man Mahé kennt und sich den Verlauf der Strecke anschaut, wird man vielleicht verstehen, warum mich das traurig stimmt; es sind eben überwiegend unerschlossene Gebiete mit Pfaden, auf denen bislang Einzelwanderer gehen konnten, langsam und vorsichtig. Jetzt wird dort ein Geländelauf stattfinden, und das verkaufen sie auch noch als Veranstaltung, die den Blick für die Biodiversität schärfen soll, oder wie sie das nannten. Finde den Fehler. :cry:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2321
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis » 05 Nov 2019 18:29

foto-k10 hat geschrieben:
05 Nov 2019 17:12
Es muss also einen Weg zwischen Baie Ternay und Anse Major geben!
https://www.seychellen-infos.de/seyforu ... php?t=6872
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2321
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Anubis » 05 Nov 2019 18:31

Suse hat geschrieben:
05 Nov 2019 18:10
Jetzt wird dort ein Geländelauf stattfinden, und das verkaufen sie auch noch als Veranstaltung, die den Blick für die Biodiversität schärfen soll. :cry:
Also wenn ich irgendwo auf Zeit laufe, dann achte ich eher nicht so sehr auf Biodiversität. Das wäre dann eher ein Thema für eine Wanderung.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2617
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 05 Nov 2019 18:35

Anubis hat geschrieben:
05 Nov 2019 18:31
Suse hat geschrieben:
05 Nov 2019 18:10
Jetzt wird dort ein Geländelauf stattfinden, und das verkaufen sie auch noch als Veranstaltung, die den Blick für die Biodiversität schärfen soll. :cry:
Also wenn ich irgendwo auf Zeit laufe, dann achte ich eher nicht so sehr auf Biodiversität. Das wäre dann eher ein Thema für eine Wanderung.
Vor allem möchtest Du ja vielleicht auch eine gute Zeit laufen und hast deshalb schon gar keinen Sinn für behutsames Vorwärtskommen, spätestens, wenn Du überholen willst. Und Deine Begleitpersonen möchten Dir dabei zuschauen und Fotos machen und am Rand der Strecke stehen. Alles sehr umweltverträglich.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Antworten