Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1574
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Stadt ohne Klopapier

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von mr.minolta » 27 Apr 2017 14:21

la digue freak hat geschrieben:was hier teilweise in reißerischer boulevard-manier gezeichnet wird schmerzt schon stark in den augen


- glühender europäer - globetrotter - wellenfanatiker - gipfelstürmer -
Wir werden alle sterben.

Nicht an Corona, sondern an der Dummheit der Politik.

Klara
Beiträge: 770
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Klara » 27 Apr 2017 18:04

la digue freak hat geschrieben: freude und meine toberei im wasser dauerte sicherlich 2-3 stunden - einzig für 2 thunfischsamosas und 2 seybrews ging ich zum handtuch um direkt im anschluss erneut in die wellen zu hüpfen.
wow, knalle Sonne, kaum was gegessen, 2 Bier und dann wieder ab ins Wasser. Aber Wellen und Strömungen werden ja genau analysiert.

Ich finde es gut, wenn auf die Gefahren des Badens hier aufmerksam gemacht wird, finde es in keiner Weise reißerisch oder dergl. Was jeder für sich rauszieht, bleibt ja den Leuten selbst überlassen.
LG
Klara

Benutzeravatar
la digue freak
Beiträge: 41
Registriert: 24 Apr 2017 09:53

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von la digue freak » 28 Apr 2017 17:48

Klara hat geschrieben:
la digue freak hat geschrieben: freude und meine toberei im wasser dauerte sicherlich 2-3 stunden - einzig für 2 thunfischsamosas und 2 seybrews ging ich zum handtuch um direkt im anschluss erneut in die wellen zu hüpfen.
wow, knalle Sonne, kaum was gegessen, 2 Bier und dann wieder ab ins Wasser. Aber Wellen und Strömungen werden ja genau analysiert.

Ich finde es gut, wenn auf die Gefahren des Badens hier aufmerksam gemacht wird, finde es in keiner Weise reißerisch oder dergl. Was jeder für sich rauszieht, bleibt ja den Leuten selbst überlassen.
LG
Klara
hallo klara,
du spekulierst sehr gerne oder?

bedenke, auf den seychellen kann es mitunter bewölkt sein und ein reichhaltiges frühstück gibt es dort auch. :shock: :wink:

es ist reißerisch, wenn dem geneigten mitleser hier suggeriert wird, dass dort quasi an jeder ecke im wasser der tot lauert.
das ist unseriös, reißerisch und ziemlich daneben!

soll ich nun ein drittes x erwähnen, das sachliche warnhinweise richtig und wichtig sind?

die seychellen gehören sicherlich zu den sichersten tropischen reisezielen, sehr wenig gifttiere, kaum kriminalität und auch im wasser ist es an 90% der strände überaus sicher!

sportliche grüße
- glühender europäer - globetrotter - wellenfanatiker - gipfelstürmer -

belize
Beiträge: 177
Registriert: 02 Jan 2012 20:46

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von belize » 28 Apr 2017 22:21

... irgendwie wärs doch schön -und das meine ich ganz wertfrei- wenn jeder einfach mit den Infos, die in diesem thread stehen, macht, was er möchte, soll heißen: Zum Glück sind wir frei zum Entscheiden an diesen schönen Stränden, was wir dort tun...
wenn jemand springen, tanzen, tauchen möchte... dann entscheidet er das für dich selbst...

andere reagieren bzw interpretieren die Inhalte anders ... und gehen nicht ins Wasser ... oder denken das JETZT und wenn sie da sind dann doch anders... die Gefahren sind bekannt... Fakten auch ... und

...

die Theorie der Strömungsbildungen finde ich sehr interessant.

Klara
Beiträge: 770
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Klara » 29 Apr 2017 13:16

la digue freak hat geschrieben: hallo klara,
du spekulierst sehr gerne oder?
schlimmer noch, ich schließe von mir auf andere und ich würde definitiv tagsüber 2 Bier spüren, aber alle Übunssache :mrgreen:
LG
Klara

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1574
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Stadt ohne Klopapier

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von mr.minolta » 29 Apr 2017 18:43

Klara hat geschrieben:
la digue freak hat geschrieben: freude und meine toberei im wasser dauerte sicherlich 2-3 stunden - einzig für 2 thunfischsamosas und 2 seybrews ging ich zum handtuch um direkt im anschluss erneut in die wellen zu hüpfen.
wow, knalle Sonne, kaum was gegessen, 2 Bier und dann wieder ab ins Wasser. Aber Wellen und Strömungen werden ja genau analysiert.
Man sollte diesen Unsinn gar nicht mehr ernstnehmen, auch wenn er einen gewissen Unterhaltungswert hat.

Dient doch alles nur dazu, die platten Reiseveranstalter-Parolen hier unterzubringen, weil an den heiligen Seychellen genagt wird... :wink:
Wir werden alle sterben.

Nicht an Corona, sondern an der Dummheit der Politik.

Benutzeravatar
la digue freak
Beiträge: 41
Registriert: 24 Apr 2017 09:53

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von la digue freak » 29 Apr 2017 21:28

Klara hat geschrieben:
la digue freak hat geschrieben: hallo klara,
du spekulierst sehr gerne oder?
schlimmer noch, ich schließe von mir auf andere und ich würde definitiv tagsüber 2 Bier spüren, aber alle Übunssache :mrgreen:
LG
Klara
nur ein klein wenig, aber auf den atemberaubenden seychellen hab ich immer das gefühl des verdunstens - und das bereits in der kehle. die fläschchen sind zudem auch wirklich winzig.
mit einem leckeren takamaka im blut würde ich aber sicherlich nicht mehr so "wellenfanatisch" agieren. :wink:

aber wenn ich meine creolischen bekannte und freunde dort unten so betrachte, dann vernichten die deutlich mehr von dem einheimischen-gesöff. es sei ihnen gegönnt.

übrigens: man will ja gewisse leute nicht dumm sterben lassen - dieser reißerische fred wurde von "einem user" (nicht vom administrator) in einem anderen forum "angepinnt", daher hier die erhöhten klickzahlen. das thema ansich tangiert aber die wenigsten (wenig bis kaum beiträge kamen dort zustande) - die interessen betreffend der seychellen sind dort völlig anders gelagert und der ton deutlich moderater/sympathischer (user werden dort zur sachlichkeit aufgerufen um einen gepflegten umgänglichen diskussionsstil an den tag zu legen - schwätzer und lügner würden dort schnell enttarnt und sofort blockiert) - zum glück! :D
Zuletzt geändert von la digue freak am 01 Mai 2017 17:48, insgesamt 1-mal geändert.
- glühender europäer - globetrotter - wellenfanatiker - gipfelstürmer -

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1574
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Stadt ohne Klopapier

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von mr.minolta » 30 Apr 2017 00:31

Hab ich recht oder hab ich recht? :lol:
Wir werden alle sterben.

Nicht an Corona, sondern an der Dummheit der Politik.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2231
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Suse » 30 Apr 2017 08:17

mr.minolta hat geschrieben:Hab ich recht oder hab ich recht? :lol:

Ja, jetzt glaub ich es auch. :lol:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Curry Dog
Beiträge: 84
Registriert: 17 Sep 2016 11:13

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Curry Dog » 30 Apr 2017 09:11

Gestern habe ich erfahren, dass ein Urlauber an der Anse Cocos nicht zurück kam.
Genaueres weiß ich allerdings nicht.
In den letzten Tagen ist der Wellengang besonders heftig geworden und selbst an der Anse Patate war nicht an baden zu denken. Ein tolles Schauspiel, wie es da so einige Mutige an den Solitärfelsen klatscht.
Leute, das ist echt kein Spaß!

Benutzeravatar
la digue freak
Beiträge: 41
Registriert: 24 Apr 2017 09:53

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von la digue freak » 30 Apr 2017 12:25

na da haben sich ja 2 gefunden - echt süß... 8-)
- glühender europäer - globetrotter - wellenfanatiker - gipfelstürmer -

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2231
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Suse » 30 Apr 2017 13:05

la digue freak hat geschrieben: hallo klara,
du spekulierst sehr gerne oder?
Für Deine interessante Art, auf Fragen mit Suggestivgegenfragen zu antworten, hättest Du Dir ja eigentlich, den Wolle Därr-Gedächtnispreis verdient, aber ich glaube, der wurde dieses Jahr schon vergeben. :lol:

Curry-Dog, ich bin sehr gespannt auf Deinen Reisebericht.

Schönen Sonntag noch, nach München und sonstwo in der Welt. :wink:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1574
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Stadt ohne Klopapier

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von mr.minolta » 30 Apr 2017 13:13

Curry Dog hat geschrieben:Gestern habe ich erfahren, dass ein Urlauber an der Anse Cocos nicht zurück kam.

Leute, das ist echt kein Spaß!
Natürlich ist das kein Spaß.

Aber leider hält es manch einen nicht davon ab, das ernste und sehr traurige Thema für seine eigenen Zwecke zu mißbrauchen. Da ist jemand sehr wütend geworden und glaubte, hier müsse mal eingeschritten werden.

Weil der Threat in einem anderen Forum angepinnt wurde.

Das hat man getan, weil es dort "die wenigsten tangiert", so die Logik des Betreffenden.

la digue freak, suse und ich. Wir kennen uns seit langem... :wink:
Wir werden alle sterben.

Nicht an Corona, sondern an der Dummheit der Politik.

Benutzeravatar
la digue freak
Beiträge: 41
Registriert: 24 Apr 2017 09:53

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von la digue freak » 30 Apr 2017 16:23

Suse hat geschrieben:
la digue freak hat geschrieben: hallo klara,
du spekulierst sehr gerne oder?
Für Deine interessante Art, auf Fragen mit Suggestivgegenfragen zu antworten, hättest Du Dir ja eigentlich, den Wolle Därr-Gedächtnispreis verdient, aber ich glaube, der wurde dieses Jahr schon vergeben. :lol:

:wink:
in tegel scheint die sonne noch ein wenig stärker zu strahlen am heutigen tag oder wo genau erkennst du bei klaras beitrag eine an mich gerichtete frage??? :shock:

erst wird ein wenig spekuliert und der nächste phantasiert... :lol:

genau so stell ich mir den kommentarbereich bei der bild vor - da passt dann auch der reißerische opener voll ins "bild".
wirklich köstlich! :smokin:
- glühender europäer - globetrotter - wellenfanatiker - gipfelstürmer -

HorstGas
Beiträge: 47
Registriert: 04 Okt 2015 15:58

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von HorstGas » 30 Apr 2017 22:23

um kurz auf den Beitrag von Mr.Minolta zurückzukommen - Strände und ihre tücken;
Anse Lazio waren wir wie so oft lange draußen schnorcheln (ca.2h) als wir zurück kamen war die Brandung so stark das wir beide auf wildeste weise an Land gespült wurden. Von kontrolliert mit der Welle mitschwimmen war da garnichts, mir hat es auch die Taucherbrille heruntergerissen.
Wir haben auch schon immer wieder däftige Strömungen rund um Mahe bemerkt.
Ertappe auch meine Frau manchmal wie sie sich unbedarft im Wasser bewegt, einmal hab ich sie bei mittelmäßiger Brandung noch kurz vor den Felsen abfangen können und wegziehen (sowas kostet enorm Kraft!), da hatte sie/wir echt Schwein.

meine Erfahrung zur Brandung;
selbst 30cm tiefes Wasser zieht dir im nu die Füße weg und die rücklaufende Welle nimmt dich ganz schnell mit raus. Bist du mal "unterwegs" gibt es kein halten mehr und die nächste Brandungswelle zerbröselt dich dann. Felsen sind immer mit großen Respekt zu beachten, mag sein das gerade kleine Wellen daherkommen und alles easy ausschaut, aber wenn dann mal 2-3 größere Wellen anmaschieren zerschellst schnell an/zwischen den Felsen.
Deshalb beobachte ich gern längere Zeit die Brandung, da siehst du dann auch die größeren Wellen und Strömungen.

Antworten