Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1531
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von mr.minolta » 07 Apr 2019 00:10

Aloha hat geschrieben:
05 Apr 2019 08:48
Meine Frage: an welchen Anses kann ich meine Tochter auf den 3 Inseln ohne Bedenken ins Wasser gehen lassen und an welchen auf keinen Fall?
Ausgesprochen viele Informationen darüber findest Du im Thema selbst!

TheFish hat geschrieben:
06 Apr 2019 09:24
Lass dir den Urlaub durch diese Beiträge nicht verderben.
Aber lesen sollte man sie schon... :wink:


Diese Beiträge haben wir schließlich nicht geschrieben, um Euch oder anderen "den Urlaub zu verderben", sondern weil der Tod von Touristen durch Ertrinken auf den Seychellen seit Jahren und Jahrzehnten ein echtes Problem darstellt, von den verantwortlichen Behörden gerne unter den Teppich gekehrt und von verschiedenen Mitgliedern ebenso gerne kleingeredet wird, weil sie sich selbst für besonders tolle Schwimmer oder sowieso für besonders inselerfahren halten.

In einer Sache hat Fish allerdings ganz recht:
Wenn du das erste mal auf den Seychellen bist, denkst du dort: „Von was reden die alle?“

Unwissentlich hat er damit den Nagel auf den Kopf getroffen, denn die scheinbar harmlose Situation, in der man trotz Warnung bzw. Verbot typischerweise viele Menschen gleichzeitig im Wasser sieht, verführt die Opfer zur Nachahmung und sorgt somit Jahr für Jahr für immer mehr Tote.

Lies in Deinem eigenen Interesse und nicht zuletzt im Interesse Deiner Tochter diesen Thread und mach Dir ein eigenes Bild! Schau Dir die Aussagen der Leute an, die an den Stränden von La Digue um ihr Leben kämpften und das Glück hatten, später hier im Forum noch davon berichten zu können... Sollten dann noch konkrete Fragen bleiben, stünde ich für Antworten und Ratschläge gerne zur Verfügung, denn man kann es nicht oft genug sagen:

Die Seychellen sind zum Schwimmen und Baden grundsätzlich nicht geeignet!

Es gibt nur wenige Ausnahmen von dieser zumeist ignorierten Regel.
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Aloha
Beiträge: 80
Registriert: 26 Mär 2019 15:12

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Aloha » 07 Apr 2019 09:36

Ich nehme das, was Ihr hier schreibt, sehr ernst und werde dementsprechend vorsichtig sein!
Vielen Dank an Euch.

TheFish
Beiträge: 101
Registriert: 22 Dez 2009 09:08

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von TheFish » 07 Apr 2019 10:38

Wird's besser? Wird's schlimmer? fragt man alljährlich.
Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich!

Erich Kästner

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1015
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Anubis » 07 Apr 2019 22:51

mr.minolta hat geschrieben:
07 Apr 2019 00:10
Die Seychellen sind zum Schwimmen und Baden grundsätzlich nicht geeignet!
Also so dramatisch würde ich das jetzt nicht unbedingt formulieren. Wir haben schon an vielen Stränden dort gebadet und hatten viel Spass dabei. Sollte doch mal etwas passieren, dann ist es meistens weil die Leute ihr Können überschätzen. Oder einfach Pech haben. Oder es ist eine Verkettung unglücklicher Umstände. Was das Risiko des Ertrinkens betrifft, so finde ich persönlich Italien, Frankreich oder Mauritius gefährlicher als die Seychellen. Grundsätzlich sollte man aber bei Wasser immer vorsichtig sein, es ertrinken auch Leute in Deutschland in Baggerseen, was man eigentlich nicht für möglich halten sollte.
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1015
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Anubis » 07 Apr 2019 23:12

Frenki hat geschrieben:
05 Apr 2019 09:54
:lol: :lol: :lol: Wer kennt den nicht? Der ließ vor ein paar Tagen wieder das Seegras zusammenfegen, um sich selbst und vor allem der Welt mal wieder zu zeigen, wie geil das hier alles ist ... :lol:
Ja, der tut wirklich viel damit die Insel schön bleibt. Jedenfalls in seinem Vorgarten, äh, wollte sagen Einzugsgebiet.
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1531
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von mr.minolta » 08 Apr 2019 02:42

Anubis hat geschrieben:
07 Apr 2019 22:51
dramatisch
So viel Drama steckt da zunächst gar nicht drin!

Denn wenn man diesen Grundsatz einmal verstanden hat, erspart man sich das Drama auch ganz elegant.

Dabei betrifft die Aussage nicht nur die meist unsichtbaren, lebensgefährlichen Strömungen, sondern auch das geologische Profil der Strände mit ihrer selbst bei hoher Tide oft geringen Wassertiefe, die das Schwimmen schwierig bis unmöglich, zumindest aber unattraktiv macht. Bei Niedrigwasser umspült selbiges mit bis zu 35 Grad Temperatur beispielsweise an der Source dann gerade mal die Knöchel. Baden unmöglich:


Bild


Tödliche Strömungen, Niedrigwasser oder Verletzungsrisiko durch Korallen und Granitblöcke unter Wasser kennzeichnen fast jeden beliebigen Strand der drei Hauptinseln der Seychellen. Überwiegend ist sogar eine Kombination dieser Faktoren festzustellen.

An dieser Tatsache gibt es nichts zu rütteln.
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1963
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Suse » 16 Apr 2019 11:56

Da die Frage nach einer Übersicht der "unsicheren" Strände ja immer wieder gestellt wird, hier mal ganz aktuell, was das STB selbst dazu zu sagen hat. Sie haben jetzt verschiedene Broschüren neu herausgebracht oder überarbeitet, darunter auch eine zur Sicherheit an den Stränden. Kann man hier herunterladen:


https://www.seychelles.travel/en/media-center/downloads
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1015
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Anubis » 19 Apr 2019 19:52

mr.minolta hat geschrieben:
08 Apr 2019 02:42
Tödliche Strömungen, Niedrigwasser oder Verletzungsrisiko durch Korallen und Granitblöcke unter Wasser kennzeichnen fast jeden beliebigen Strand der drei Hauptinseln der Seychellen. Überwiegend ist sogar eine Kombination dieser Faktoren festzustellen.

An dieser Tatsache gibt es nichts zu rütteln.
Es gibt aber auch Strände, auf welche (meiner Meinung nach) keiner der von Dir genannten Risikofaktoren zutrifft.

Mahé: Beau Vallon, Port Launay Marine National Park, Anse Soleil, Anse La Liberté, Sunset Beach.

Praslin: Anse Volbert, Anse Lazio, Petite Anse Kerlan.

Silhouette: Anse La Passe, Anse Mondon.

Curieuse: Anse St. José.

Bird: gesamte Westseite der Insel.

Cerf: weite Teile der Westseite der Insel.
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Frenki
Beiträge: 940
Registriert: 18 Aug 2015 15:40
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Frenki » 19 Apr 2019 22:06

Anubis hat geschrieben:
19 Apr 2019 19:52
mr.minolta hat geschrieben:
08 Apr 2019 02:42
Tödliche Strömungen, Niedrigwasser oder Verletzungsrisiko durch Korallen und Granitblöcke unter Wasser kennzeichnen fast jeden beliebigen Strand der drei Hauptinseln der Seychellen. Überwiegend ist sogar eine Kombination dieser Faktoren festzustellen.

An dieser Tatsache gibt es nichts zu rütteln.
Es gibt aber auch Strände, auf welche (meiner Meinung nach) keiner der von Dir genannten Risikofaktoren zutrifft.

Bird: gesamte Westseite der Insel.

Cerf: weite Teile der Westseite der Insel.
... leider geht der Unterhaltungswert dieses Beitrages zu Lasten der Gesundheit Einzelner. Er kann nur aus München stammen :wink: .

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1531
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von mr.minolta » 20 Apr 2019 03:38

mr.minolta hat geschrieben:
08 Apr 2019 02:42
... drei Hauptinseln der Seychellen.
Anubis hat geschrieben:
19 Apr 2019 19:52
Curieuse, Bird, Cerf

:wink:

Frenki hat geschrieben:
19 Apr 2019 22:06
Er kann nur aus München stammen :wink: .

I)
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1963
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Suse » 20 Apr 2019 08:57

Anubis hat geschrieben:
19 Apr 2019 19:52

Beau Vallon
kann zwischen Oktober und März der Strand mit den stärksten Strömungen überhaupt sein. Da hats schon ganze Schiffe rausgezogen, die nicht sicher genug vertäut waren.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1015
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Anubis » 20 Apr 2019 16:44

Suse hat geschrieben:
20 Apr 2019 08:57
Anubis hat geschrieben:
19 Apr 2019 19:52

Beau Vallon
kann zwischen Oktober und März der Strand mit den stärksten Strömungen überhaupt sein. Da hats schon ganze Schiffe rausgezogen, die nicht sicher genug vertäut waren.
Echt jetzt? Ich war im Oktober, November, Februar und März dort. Probleme mit der Strömung habe ich dort in diesen Monaten keine bemerkt. Im Dezember und Januar war ich allerdings noch nicht dort. Aber gut, nehmen wir den Beau Vallon raus, dann bleiben aber immer noch ein paar andere sichere Strände.
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1015
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Anubis » 21 Apr 2019 14:17

mr.minolta hat geschrieben:
20 Apr 2019 03:38
mr.minolta hat geschrieben:
08 Apr 2019 02:42
... drei Hauptinseln der Seychellen.
Anubis hat geschrieben:
19 Apr 2019 19:52
Curieuse, Bird, Cerf

:wink:

Frenki hat geschrieben:
19 Apr 2019 22:06
Er kann nur aus München stammen :wink: .

I)
Nun gut, die Begrenzung des Beitrags auf die drei Hauptinseln habe ich überlesen (ich entschuldige mich dafür). Aber technisch gesehen könnte man ja Curieuse und Cerf gelten lassen, schliesslich sind sie ja auf einem Tagesausflug von einer der drei Hauptinseln leicht zu erreichen. Und Silhouette ist sowieso eine der drei Hauptinseln. La Digue ist die Nummer vier, und da sieht es wirklich nicht gut aus mit Schwimmen. Die kleine Geschützte Bucht an der Cocos fiele mir hier ein, und die Anse Severe, die aber nur bei Flut. Bird ist natürlich etwas abgelegen, ist aber eine Super Insel, ein Besuch dort lohnt sich auf jeden Fall.
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1963
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Suse » 03 Aug 2019 08:38

Keine Sorge, ist keiner ertrunken.

Diese Seite empfand ich als gute Ergänzung zum Thread, es sind viele interessante Fotos dabei, die anschaulich machen, wie man eine Rückströmung vom Strand aus identifizieren kann. Der Mann, der die Seite erstellt hat, ist ein ehemaliger australischer Rettungsschwimmer.

https://www.facebook.com/permalink.php? ... 9075562259
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1015
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Anubis » 03 Aug 2019 11:46

Sehr gute Seite, danke für den Link. Im wesentlichen Bestätigt sie genau das, was wir hier immer geschrieben haben: nicht in Panik geraten und seitlich aus der Strömung herausschwimmen. Hier noch eine gute Erklärung zum Begriff Rip Current:



https://en.wikipedia.org/wiki/Rip_current
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Antworten