Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Timo L
Beiträge: 11
Registriert: 10 Sep 2020 15:10

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Timo L » 22 Okt 2020 10:05

Die SHTA hat mal wieder getagt. Geht um die 72 Stunden Regel und den unterschieden zwischen Seychellois und Catgory 1/2 Ländern.

https://www.facebook.com/permalink.php? ... __tn__=K-R

Ist zumindest interessant.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2728
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 22 Okt 2020 11:33

Timo L hat geschrieben:
22 Okt 2020 10:05
Die SHTA hat mal wieder getagt. Geht um die 72 Stunden Regel und den unterschieden zwischen Seychellois und Catgory 1/2 Ländern.
https://www.facebook.com/permalink.php? ... __tn__=K-R
Ist zumindest interessant.
A spectacular own goal.

Die SHTA hat zumindest begriffen, dass diese 48 Stundenfrist für den PCR-Test Unfug ist.
Die beiden Touristen aus VAE, die in ihrem Cat2-Hotel nach 5 Tagen positiv getestet wurden, zeigen das deutlich. Entweder waren sie unvernünftig und haben nach dem Abstrich für den Test Party gemacht oder sich auf dem Flug oder gar in ihrem Hotel angesteckt.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2613
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 22 Okt 2020 13:21

Timo L hat geschrieben:
22 Okt 2020 10:05
Die SHTA hat mal wieder getagt. Geht um die 72 Stunden Regel und den unterschieden zwischen Seychellois und Catgory 1/2 Ländern.

https://www.facebook.com/permalink.php? ... __tn__=K-R

Ist zumindest interessant.
Die SHTA hat meistens sehr vernünftige Gedanken, nur leider haben sie ja nichts zu sagen. Über den Artikel mußte ich stellenweise schon auch lachen, manche Formulierungen über ihre Mitbürger sind schon ein bißchen böse. :wink:
Sie beziehen sich auch auf den Leserbrief von vor zwei Tagen.

Ein Artikel in Today befaßt sich mit ähnlichen Gedanken zur Frage der Ungleichbehandlung der Länder bei den aktuellen Infektionsraten und auch, warum die afrikanischen Länder (nach der Pleite mit den Fischereiflottenmitarbeitern) jetzt rein dürfen, wo man doch wissen sollte, was die Tests dort taugen.

https://www.facebook.com/todayinsey/pos ... 6300975156
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2728
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 22 Okt 2020 14:05

Auf die Gefahr, mich bei allen Seychellois unbeliebt zu machen: sie sind immer nur am jammern!

Sie jammern darüber, dass die Rupie massiv an Wert verliert (von 1:16 im März 2020 auf inzwischen 1:22). Sie jammern, dass durch den brach liegenden Tourismussektor Arbeitsplätze verloren gehen (aktuell wohl ca. 1000). Und sie jammern, dass sie bei Rückkehr aus dem Ausland schlechter behandelt werden als die Touristen. Und dann auch noch 14 Tage lang kein Bier.

Mit Verlaub: die Touristen bringen die Devisen ins Land. Und wenn man die 14 Tage in ein heruntergekommenes Quarantänehotel verfrachtet, dann kommen die nicht.


Übrigens:
British Airways ist vor kurzem wieder auf den Seychellen gelandet (den Artikel finde ich nicht) - 80 Gäste, was ein Wahnsinn! Die fliegen lt. ihrer Homepage von Heathrow mit eine Boeing 787. Einen Punkt "our fleet" sucht man bei BA vergeblich. Wikipeida meint, dass die ältere Langstreckenversion der 787 mind. 210 Sitzplätze hat. Auslastung also 38%. Bei Condor war im März die 767 mit ca. 250 Sitzplätzen auf dem Hinweg nach Mahé nahezu voll. 2 Plätze in der Businessclass gab es noch und einige wenige in der PremiumEconomy.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2613
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 22 Okt 2020 14:51

Hamse jetzt selber gemerkt, daß ihr Internet nicht so wirklich was taugt, wenn die Leute Homeoffice am Strand machen sollen:

https://www.facebook.com/todayinsey/pos ... 8160974970

Da steht jetzt auch, wo sie das herhaben, mit diesem Langzeitaufenthaltskram, das haben sie sich bei den Malediven abgeguckt.

Auf so einem Malediveninselchen würde ich bei drei Monaten Aufenthalt ja eingehen vor Langeweile. Seychellen könnte ich mir hingegen so zwei Monate schon vorstellen, trotzdem ist das doch unrealistisch, das werden so wenige Leute in Anspruch nehmen, das bringt keine nennenswerten zusätzlichen Gäste, kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2613
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 22 Okt 2020 20:55

Übrigens gibt es tatsächlich einige wenige Engländer, die es im Moment doch auf die Inseln schaffen, trotz Quarantäne und allem. :lol: Gerade hab ich gehört, daß Rod Stewart auf Praslin urlaubt. Vielleicht ist er ja mit dem eigenen Boot angereist. https://www.youtube.com/watch?v=FOt3oQ_k008
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2728
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 22 Okt 2020 22:40

Suse hat geschrieben:
22 Okt 2020 14:51
... trotzdem ist das doch unrealistisch, das werden so wenige Leute in Anspruch nehmen, das bringt keine nennenswerten zusätzlichen Gäste, kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen.
Sehe ich auch so.
Am ehesten Leute aus den VAE, die haben einen kürzeren Weg nach Hause als die Europäer. :lol:
In der Masse wird das genauso wenig bringen wie diese Schnapsidee mit ein Lauf durch den Naturpark.

Homeoffice im Lockdown: ja.
Aber wer kann sonst in Deutschland mehr als 2 Tage in der Woche von zu Hause arbeiten? Und dann müssen Bandbreite und Stabilität für Videokonferenzen reichen. Na das haben sie schon selber gemerkt ...

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2728
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 27 Okt 2020 09:43

Anubis hat geschrieben:
18 Okt 2020 15:04
foto-k10 hat geschrieben:
17 Okt 2020 06:55
Es gibt eine neue Liste der "permitted countries" gültig ab 19.10.2020:
http://tourism.gov.sc/wp-content/upload ... r-2020.pdf
Deutschland ist weiterhin Kategorie 1, Österreich, Schweiz und Italien auch.

Mehrere afrikanische Staaten stehen jetzt auf der Liste: Elfenbeinküste, Ghana - da kamen die Seeleute her, die das Coronavirus auf die Schiffe der Fischereiflotte gebracht und zu Diskussionen für die Testqualität in diesen Ländern geführt hatten. :roll:

P.S.: Da hat wohl jemand gestern Überstunden gemacht, das PDF hat einen Erstellzeitstempel 23:35 Uhr
Ghana: 506,606 Tests
Elfenbeinküste: 178,801 Tests
Deutschland: 19,276,507 Tests
Die Afrikanischen Staaten testen weniger - deswegen die offiziell niedrigen Fallzahlen, denke ich mal.
Es geht nicht um die Menge der Tests, sondern um deren Qualität!

Bei den Seeleuten vor einigen Wochen konnte man noch davon ausgehen, dass die Zeit zwischen Abstrich und Abflug in Bars oder mit Prostituierten verbracht haben und sich erst nach dem Test angesteckt haben. Nun aber ist die UN lahm gelegt:
SpiegelOnline hat geschrieben:Mindestens fünf Corona-Infektionen legen das Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York vorläufig lahm. Wegen der positiv auf das Virus getesteten Mitarbeiter eines Mitgliedsstaates seien für Dienstag alle persönlichen Treffen diverser Gremien auf dem Gelände am East River abgesagt worden.
Diplomatenkreisen zufolge handelt es sich um einen Ausbruch in der UN-Vertretung Nigers. Das afrikanische Land ist Mitglied des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen ...
Niger ist eines jener Länder, die seit dem 19.10.2020 in der Kategorie 1 für die Einreise auf die Seychellen sind.
Wenn die anscheinend ihre Diplomaten und UNO-Vertreter nicht korrekt testen können, wie soll das dann bei Seychellen-Urlaubern klappen? Es zeigt sich auch wieder deutlich, dass manchen Institutionen der Seychellen die Deviseneinahmen wichtiger als die Gefährdung durch Corona sind. I)

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2318
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Anubis » 27 Okt 2020 15:56

foto-k10 hat geschrieben:
27 Okt 2020 09:43
Es zeigt sich auch wieder deutlich, dass manchen Institutionen der Seychellen die Deviseneinahmen wichtiger als die Gefährdung durch Corona sind. I)
Ich denke, das ist nicht nur auf den Seychellen so.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2728
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 30 Okt 2020 10:41

Gibt es eigentlich schon einen neuen Tourismusminister?
Das Fußvolk ist wohl weiter am arbeiten, es gibt wieder zwei neue Listen mit Unterkünften von heute bzw. gestern:
http://tourism.gov.sc/wp-content/upload ... .10.20.pdf
http://tourism.gov.sc/wp-content/upload ... .10.20.pdf Inzwischen 110 Unterkünfte in Kategorie 2

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2613
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 30 Okt 2020 15:46

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... 0RJIKtmyz0

Über die Lockdowns machen sie sich Sorgen, aber Deutschland ist immer noch auf Liste 1. I)
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2728
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 30 Okt 2020 16:03

Suse hat geschrieben:
30 Okt 2020 15:46
http://www.seychellesnewsagency.com/art ... 0RJIKtmyz0
Über die Lockdowns machen sie sich Sorgen, aber Deutschland ist immer noch auf Liste 1. I)
Eine Liste mit Unterkünften aktualisieren, das macht ein Mitarbeiter im Tourismusministerium.
Ein Land von Kategorie 1 in Kategorie 2 zu stecken, dazu treffen sich Gesundheitskommisar, Tourismusminster und einige andere Personen. Letzte Woche haben sie gewählt, derzeit werden die neuen Minister ernannt, danach die Staatsekretäre. Und bis sie damit durch sind, wird sich nichts ändern.

Der Artikel an sich zeigt nur, dass die Seychellois nicht kapieren, was in Europa los ist. Frankreichs Ärzte haben schon vor einem Monat geschimpft, das sie Infektionsketten nicht nachverfolgen können, weil die Leute häufig erst nach einer Woche das Testergebnis haben. Wie soll dann ein PCR-Test 48 Stunden vor Abflug klappen?

In Großbritannien das gleiche Problem. British Airways hat mit dem ersten Flug 80 Touristen auf die Seychellen gebracht und sie fliegen zweimal pro Woche - hip hip hurra! Was ein Schwachsinn. Die 80 Leute haben tief in die Tasche gegriffen und den Test bei einer Privatklinik machen lassen (die SHTA haben das als einzige richtig erkannt). Aber das wird nicht bei jedem weiteren Flug so sein. Und aus Frankreich kamen im September ganze 8 Touristen.

Ein Lockdown ist irrelevant. Dass Restaurants und Kinos geschlossen werden bedeutet ja nicht, dass ich nicht mit dem Taxi oder eigenen Auto zum Flughafen fahren kann. Und wenn der Flugvetrieb nicht eingestellt wird, dann kann ich auch auf die Seychellen fliegen. Das Problem ist die Zeitspanne zwischen Test und Abflug.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2613
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 31 Okt 2020 10:05

Curieuse öffnet ab nächster Woche wieder für die Besucher:

https://www.facebook.com/seyparksauthor ... 0076390175
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2613
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 31 Okt 2020 11:20

Also ich konnte es mir auch echt nicht vorstellen, daß von keiner Seite Stellung dazu genommen wird, weshalb die Länderlisten immer noch unverändert sind, die Behörden hören ja nicht auf zu arbeiten, nur weil gewählt wird. Vorgestern gab es ja auch erst eine Pressekonferenz des Gesundheitsministeriums, die ich mir jetzt mal im Schnelldurchlauf angeguckt habe, ob was Interessantes kommt, und es kam auch.

Der längste Teil der Konferenz beschäftigt sich mit dem Durcheinander um die unterschiedlichen Quarantäneauflagen für Touristen und einreisende Seychellois, weil das wohl im Land auch nicht wirklich verstanden zu werden scheint. Aber ab Minute 42 stellt der Journalist (natürlich von Today :wink: ) die richtigen Fragen. Wer sich das anhören mag, der Dialog wird auf Englisch geführt und da versteht man den Nuschel-Gedeon dann auch hinter seiner Maske.

https://www.youtube.com/watch?v=UZkMGFF ... AMbLCP0AQk

Kurz zusammengefaßt: Das STB und das Gesundheitsministerium versuchen eine Balance herzustellen, wie man die Wirtschaft am Laufen hält und trotzdem eine Transmission durch Einreisende im Lande verhindert, er glaubt, der "Filter" den sie dazu eingebaut haben sei gut genug, deshalb schließe man aktuell auch die "Source Markets" die kurz vor dem Lockdown stünden nicht aus, erst wenn wieder hunderte von Besuchern pro Woche auf die Inseln kämen, und das Risiko von lokaler Transmission stiege, müsse man neu überlegen.

Also ist diese Länderlistensache doch Mumpitz. Sie wollen Deutschland einfach nicht von der Liste 1 nehmen, weil vermutlich momentan die meisten Gäste aus Deutschland kommen, trotzdem es angesichts der Infektionszahlen in Deutschland lange überfällig wäre. Die Afrikaner dürfen weiter rein, weil der spanische Flottenbetreiber jetzt die Testverfahren beaufsichtigt, so daß die Leute weiter zum Arbeiten einreisen können. Sie mauscheln sich das halt so hin, wie es paßt. Kann man einerseits verstehen, andererseits hätte man sich das dann auch schenken können.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2728
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 31 Okt 2020 11:40

Suse hat geschrieben:
31 Okt 2020 11:20
Also ist diese Länderlistensache doch Mumpitz. Sie wollen Deutschland einfach nicht von der Liste 1 nehmen, weil vermutlich momentan die meisten Gäste aus Deutschland kommen, trotzdem es angesichts der Infektionszahlen in Deutschland lange überfällig wäre.
Deutsche - die beliebtesten Touristen auf den Seychellen.
Warum? Es gibt halt keine Liegen, die die Deutschen per Handtuch reservieren können. Problem gelöst.
:lol:

Mal im Ernst: im September kamen nur noch 8 Franzosen auf die Seychellen, weil die 48 Stunden vor Abflug den PCR-Test machen müssen. Und das klappt nicht, Wartezeit eher eine Woche. Also entweder für viel Geld zu einer Privatklinik oder Urlaub stornieren.

Die 48 Stunden sind Quatsch, 72 Stunden funktionieren genauso, wenn die Leute 5 Nächte in einem Cat2-Hotel isoliert werden.

Aber was macht das STB?
Die lassen in Paris Autos mit aufgeklebter Werbung für diesen Homeoffice-Tünnef herumfahren :roll:
http://www.nation.sc/articles/6682/expe ... e-in-paris

Antworten