Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2614
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 05 Aug 2020 14:35

Fabian.B hat geschrieben:
05 Aug 2020 13:07
Welchen "Nährwert" soll diese Vorabinfo per Mail noch haben?
Prüfen, ob ein Tourist ein Gästehaus oder Hotel gebucht hat, dem die Corona-Zertifizierung fehlt? Wenn wieder 1000 Besucher oder mehr auf die Seychellen kommen, kommt die Behörde doch nicht mehr mit dem Lesen der Mails hinterher.
Weiß nicht, ob man so weit gedacht hat, aber vllt. geht es ja auch einfach nur darum, dass man sich als Gast mit solchen Themen vorab auseinandersetzen soll.
Man will ja die Touristen nachverfolgen können: wenn jemand erkrankt, mit wem hat er dann Kontakt gehabt usw.
An jene Mailadresse muss man sein Testergebnis senden und die Voucher der Unterkünfte, nicht aber ein Flugticket.
Auf der normalen Immigrationskarte wurde bei Einreise immer schon der Flug erfasst. Kann mich nicht erinnern, ob im März 2020 auch der Sitzplatz notiert wurde. Das ist aber zur Kontaktverfolgung notwendig.

Da jetzt der erste Flug von Emirates durchgeführt wurde, war natürlich klar, mit welchen Fluglinie jener Seychellois aus GB ankommt.
Ob die seychell. Behörden das positive Testergebnis noch vor dem Boarding erkannt haben, geht aus dem Zeitungsartikel nicht wirklich hervor.

Die Zeitspanne ist jedenfalls sehr knapp: den Test am Flughafen Frankfurt kann man am Abreisetag machen und muss auf das Ergebis 3 Stunden warten. Wer in der Nähe wohnt, kann auch am Vortag hingehen, das kostet auch weniger. Also bekommt das Tourismusminsterium seine Wunschmail wenige Stunden vor dem Abflug. Da ist bei den üblichen Nachtflügen auf den Seychellen schon lange Feierabend. Egal ob Direktflug oder Umsteigen in einem Emirat, die lesen die Mail erst, wenn man im Flieger irgendwo über Kenia herumdüst.

Fabian.B hat geschrieben:
05 Aug 2020 13:07
Was soll das bedeuten? Wird man etwa trotz vorherigem Test nochmal vor Ort getestet? ?(
Es wird auf jeden Fall die Temperatur gemessen und wenn Du "auffällig" bist, ist die Reise erstmal unterbrochen.
Es war in der Presse die Rede davon, dass stichprobenartig Schnelltests durchgeführt werden sollen und so einen Test muss der Tourist bezahlen. Das Testergebnis vom Test max. 72 Stunden vor dem Boarding und Abflug zu den Seychellen must Du am Immigrationsschalter erneut vorlegen.

Einen zweiten Test vor Rückflug braucht man wohl bei Emiates und Ethiad - soweit ich weiß, lassen die niemand in die Maschinen, egal was das Zielland sagt.

Benutzeravatar
Fabian.B
Beiträge: 104
Registriert: 23 Jul 2020 11:41
Wohnort: Hauptstadt

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Fabian.B » 05 Aug 2020 15:18

foto-k10 hat geschrieben:
05 Aug 2020 14:05
Hallo Fabian,

das ist so nicht mehr korrekt!

https://www.auswaertiges-amt.de/de/Reis ... eit/201962
Naja ok, ursprünglich hieß es ja, dass der Staat dafür aufkommen möchte.
Aber selbst wenn, 30 Euro für den Test am Flughafen kann man noch verkraften. Im Gegensatz zu den 140€, die die Seychellen dafür verlangen
Suse hat geschrieben:
05 Aug 2020 13:15
Ja, kann passieren, sie machen Stichproben, stand in einem der Artikel in diesem Thread. Ich weiß aber nicht, ob das eine zufällige Auswahl ist, oder ob man rausgezogen wird, wenn man sich räuspert oder einen schwitzigen roten Kopf oder sonst irgendwas Verdächtiges hat. Ich hab vergessen, ob da was stand, daß man den Test dann bezahlen muß, oder ob das dann auf Staatskosten der Seychellen geht. Am Flughafen wurde ein kleines Testzentrum eingerichtet.
foto-k10 hat geschrieben:
05 Aug 2020 14:35
Es wird auf jeden Fall die Temperatur gemessen und wenn Du "auffällig" bist, ist die Reise erstmal unterbrochen.
Es war in der Presse die Rede davon, dass stichprobenartig Schnelltests durchgeführt werden sollen und so einen Test muss der Tourist bezahlen. Das Testergebnis vom Test max. 72 Stunden vor dem Boarding und Abflug zu den Seychellen must Du am Immigrationsschalter erneut vorlegen.
Vielen Dank für eure Antworten!

Die Reise ist dann erstmal unterbrochen? :shock:

Bisschen Sorge macht mir das ja schon, da ich auch bei Langstreckenflügen nicht wirklich gut schlafen kann und dann nach der Landung immer aussehe wie ein Zombie und mich auch entsprechend fühle :shock: :lol:

Es bleibt auf jeden Fall spannend

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2614
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 05 Aug 2020 15:31

Fabian.B hat geschrieben:
05 Aug 2020 15:18
Die Reise ist dann erstmal unterbrochen? :shock:
Es wurde geschrieben, dass stichprobenartig getestet werden soll.
Wie dazu Touristen aus de Masse gepickt werden, dazu gab es m.W. keine Infos. Möglicherweise nimmt man jene, deren Stirntemperatur ungewöhnlich ist. Es wurde auch nicht genau geschrieben, welche Tests gemacht werden, aber es gab in einem Zeitungsartikel ein Foto vom einem typischen Schnelltest.

Falls die Behörden im neu gebauten Testcenter vielleicht doch einen PCR-Test machen, dann dauert es i.a. 3 Stunden bis zu einem Ergebnis. Ich würde vermuten, dass man solange einen Isolationsbereich nicht verlassen darf. Wie es danach weitergeht, kann Dir niemand präzise sagen (außer Dr. Gedeon). Bisher haben die Seychellen sich bei den Leuten, die sie in Quarantäne genommen haben, nicht auf einen negativen Test verlassen, sondern nach 2 bis 3 Tagen einen weiteren gemacht.
Fabian.B hat geschrieben:
05 Aug 2020 15:18
Bisschen Sorge macht mir das ja schon, da ich auch bei Langstreckenflügen nicht wirklich gut schlafen kann und dann nach der Landung immer aussehe wie ein Zombie und mich auch entsprechend fühle :shock: :lol:
Der erste Schritt wäre, nicht die Nacht mit Filmen aus dem Bordunterhaltungsprogramm zu verbringen. Vielleicht kannst Du einen Sitzplatz an den Notausgängen ergattern, wo die Beinfreiheit größer ist?

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2553
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 05 Aug 2020 15:39

Fabian.B hat geschrieben:
05 Aug 2020 15:18
Bisschen Sorge macht mir das ja schon, da ich auch bei Langstreckenflügen nicht wirklich gut schlafen kann und dann nach der Landung immer aussehe wie ein Zombie und mich auch entsprechend fühle :shock: :lol:

Es bleibt auf jeden Fall spannend
Also vom Aussehen wie ein Zombie wird man ja nicht zum Zombie. :wink: Wenn Du aufgrund des Aussehens rausgezogen wirst für einen Stichprobentest und der dann überraschenderweise positiv sein sollte, gibt es ja nur zwei Möglichkeiten: Du hast Fieber oder andere eindeutig COVID-19-týpische Symptome, oder Du hast keine. Im ersteren Fall muß man sicher direkt in Quarantäne. Aber spannend wird es, wenn man symptomlos positiv sein sollte. Dann müßte ja theoretisch die Ankündigung greifen, daß Gäste ohne Symptome nicht in eine Quarantäneeinrichtung müssen, sondern adäquat in ein der gebuchten Unterkunft entsprechendes Hotel gebracht werden. Ist zwar dann auch nicht das, was man eigentlich wollte, aber immerhin ist der Urlaub nicht vollkommen versaut.

Ob es mehrere Quarantänehotels verschiedener Preisklassen geben wird, ist auch noch so eine Frage, momentan läuft ja die Ausschreibung für die Hotels, die sich um den Status als "Quarantäne-Hotel" bewerben möchten, noch. Du mußt ja vor Einreise zusammen mit dem Testergebnis dieses Einreiseformular per Mail einreichen, in dem Du Deine sämtlichen Reisedaten angeben mußt, möglicherweise kommt man dann, wenn man ein günstiges Gästehaus hatte, nicht ins Kempinski für die Quarantäne, sondern in etwas, das dem nachweislich von Dir selbst gebuchten entspricht. :wink: Das wird dann wohl alles die Praxis erst zeigen, wenn so ein Fall tatsächlich mal eintritt.

Ich würde mich nicht verrückt machen vorher. Meine größte Sorge wäre die nach wie vor bestehende Reisewarnung, die in den Gedanken der Menschen immer wieder untergeht, mein Eindruck (nicht auf Dich bezogen).

Edit: Der Preis für den Test ist schon die günstigere Variante. Ich habe gerade gelesen, daß der Test vor dem 1. August das Doppelte gekostet hat. Alter Schwede! :shock:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2256
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Anubis » 05 Aug 2020 20:40

Suse hat geschrieben:
05 Aug 2020 15:39
Ist zwar dann auch nicht das, was man eigentlich wollte, aber immerhin ist der Urlaub nicht vollkommen versaut.
Ich fürchte aber dass man dann Stubenarrest bekommt. Oder dürfen Quarantänetouristen die Strände und die Wanderwege benutzen?
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2614
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 05 Aug 2020 21:24

Anubis hat geschrieben:
05 Aug 2020 20:40
Oder dürfen Quarantänetouristen die Strände und die Wanderwege benutzen?
Nein!

In der von Suse erwähnten Ausschreibung für die "Stay Safe Hotels" heißt es zu Beginn:
The main purpose of the accommodation is to separate asymptomatic visitors (visitors who are not showing any signs and symptoms of sickness but have been tested positive and are active cases of COVID-19 from those who are not infected. This will enable them to be closely monitored and at the same time ensure that they are able to enjoy the facilities and services offered by the accommodation without putting anyone at risk.

There is need to ensure that any visitors who are asymptomatic (infected but not showing any signs and symptoms of the COVID sickness) be accommodated in a separate accommodation to facilitate monitoring and follow up and prevent the spread of the disease.
Wie soll denn eine Verbreitung verhindert werden, wenn diese Personen an die Strände oder wandern dürfen?

Auf Seite 10 werden die Pflichten des Hotelbetreibers aufgelistet, ein Punkt lautet:
Ensure that the visitors staying at the hotels have no contact with local communities and remain within the precinct of the hotel premises.
Bei der Gelegenheit: die Ausschreibung richtet sich an Hotels, Gästehäuser und Selfcatering-Unterkünfte sind gleich auf Seite 3 ausgeschlossen. Und auf Seite 5 steht:
Visitors will pay for their accommodation and services provided to them.
Vermutlich muss man ein zuvor gebuchtes Gästehaus nicht bezahlen, aber so ein stay-safe-Hotel dürfte teurer als ein Gästehaus sein, man zahlt für seine Quarantäne drauf.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2553
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 06 Aug 2020 08:05

Anubis hat geschrieben:
05 Aug 2020 20:40
Suse hat geschrieben:
05 Aug 2020 15:39
Ist zwar dann auch nicht das, was man eigentlich wollte, aber immerhin ist der Urlaub nicht vollkommen versaut.
Ich fürchte aber dass man dann Stubenarrest bekommt. Oder dürfen Quarantänetouristen die Strände und die Wanderwege benutzen?
Naja, Stubenarrest nicht, sondern "Geländearrest", und das kann ja ganz nett sein, wenn die Unterkunft schön ist und einen Pool hat. Ich könnte mir vorstellen, daß es sogar ein Ausschlußkriterium ist, wenn eine Unterkunft direkten Strandzugang hat und die Leute sich in einem unbeobachteten Moment da unters Volk mischen könnten. Selbstversorgerunterkünfte sind ja auch ausgenommen, weil man die Leute da nicht richtig kontrollieren kann. Wenn da einmal am Tag jemand zum Fiebermessen vorbeikommt, wer weiß dann, was die Gäste den Rest des Tages gemacht haben. Und wie viele nicht freiwillig kooperieren, das weiß man ja nun.

Das mit dem Kempinski war natürlich nur ein Witz, ich glaube kaum, daß Hotels in der Preislage sich an der Ausschreibung beteiligen. Und auf La Digue wird es bestimmt nicht die Domaine werden. Sowas wie die Kaz Ladouceur, wo man vorne den Eingang versperren kann und hinten ist quasi Sackgasse, das stelle ich mir als ideal vor. Da gibts dann ja Schlimmeres, um die Quarantäne abzusitzen.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2614
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 06 Aug 2020 08:51

Anubis hat geschrieben:
05 Aug 2020 20:40
Ich fürchte aber dass man dann Stubenarrest bekommt.
Die Ausschreibung findest Du hier: http://tourism.gov.sc/wp-content/upload ... raft-1.pdf

Seite 3
The Tourism Department is inviting Expressions of Interest (EOI) from licensed hotels of 25 rooms and above (excluding guest houses & self –catering accommodation) on Mahe, and Praslin islands.
- nur Hotel mit mind. 25 Zimmern
- nur auf Mahé und Praslin ... nicht auf La Digue
  (das widerspricht den Aussagen des SHTA, es solle auf jeder der 3 Hauptinseln mind. 1 stay-safe-Hotel geben)
- keine Gästehäuser, kein self-catering

Seite 5 "general conditions"
However, as these Stay- Safe hotels will be accommodating asymptomatic visitors, there will be certain restrictions to the use of all common facilities such as Spa, swimming pools, public bars, gyms etc..
Ob so ein Tourist im Hotelpool baden darf, ist also keineswegs sicher!
Ich denke mal, dass ein Fitnessraum nicht genutzt werden darf. Beim Sport stösst man mehr Atem, Aerosole usw. aus.
Spa wird wohl auch nicht gehen, es sei denn die Hotelgäste sollen sich gegenseitig massieren :wink:
Das Chlor in einem Swimmingpool sollte Viren schnell abtöten, aber ob die Behörden die Nutzung zulassen?

Und wer Symptome zeigt, muss so ein Hotel eh wieder verlassen:
Any tourist who becomes sick during their stay will be immediately transferred to the treatment centres at the hospitals
Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich viele Hotels dafür bewerben. Die Voraussetzungen, die ein normales Hotel erfüllen muss, um dieses Corona-Zertifikat zu bekommen, muss auch ein "stay safe"-Hotel erfüllen. Zusätzlich sollen sie Gäste am Verlassen des Geländes hindern und ihr Personal ist einem höhren Risiko ausgesetzt.

Benutzeravatar
Fabian.B
Beiträge: 104
Registriert: 23 Jul 2020 11:41
Wohnort: Hauptstadt

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Fabian.B » 06 Aug 2020 21:02

foto-k10 hat geschrieben:
05 Aug 2020 15:31
Der erste Schritt wäre, nicht die Nacht mit Filmen aus dem Bordunterhaltungsprogramm zu verbringen. Vielleicht kannst Du einen Sitzplatz an den Notausgängen ergattern, wo die Beinfreiheit größer ist?
Wir buchen immer bei Langstreckenflügen, wenn möglich, eine Zweierplatzreihe. Das hilft schon etwas. Kann ich nur empfehlen.
Suse hat geschrieben:
05 Aug 2020 15:39
Ob es mehrere Quarantänehotels verschiedener Preisklassen geben wird, ist auch noch so eine Frage, momentan läuft ja die Ausschreibung für die Hotels, die sich um den Status als "Quarantäne-Hotel" bewerben möchten, noch. Du mußt ja vor Einreise zusammen mit dem Testergebnis dieses Einreiseformular per Mail einreichen, in dem Du Deine sämtlichen Reisedaten angeben mußt, möglicherweise kommt man dann, wenn man ein günstiges Gästehaus hatte, nicht ins Kempinski für die Quarantäne, sondern in etwas, das dem nachweislich von Dir selbst gebuchten entspricht. :wink: Das wird dann wohl alles die Praxis erst zeigen, wenn so ein Fall tatsächlich mal eintritt.

Ich würde mich nicht verrückt machen vorher. Meine größte Sorge wäre die nach wie vor bestehende Reisewarnung, die in den Gedanken der Menschen immer wieder untergeht, mein Eindruck (nicht auf Dich bezogen).


Wie lange soll man dann eigentlich in so einem Quarantäne-Hotel bleiben? Auf Madeira war es so, dass wenn man am Flughafen positiv getestet wurde, man nach 7 Tagen nochmal getestet wird, damit der Urlaub ggf. nicht komplett fürn Allerwertesten ist. Die Kosten für das Quarantäne-Hotel, sowie komplette Verpflegung, übernimmt übrigens die dortige Regierung. Man wollte den Urlaubern damit wohl vorab einige Sorgen nehmen. Geklappt hat es jedenfalls! :wink: Wünschte die Seychellen würden das genauso machen.


Btw: Heute gab es wohl 12 Neuinfektionen! :shock: Warum so ein plötzlicher Anstieg? Weiß da einer mehr zu?

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2614
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 06 Aug 2020 22:10

Fabian.B hat geschrieben:
06 Aug 2020 21:02
Wie lange soll man dann eigentlich in so einem Quarantäne-Hotel bleiben? Auf Madeira war es so, dass wenn man am Flughafen positiv getestet wurde, man nach 7 Tagen nochmal getestet wird, damit der Urlaub ggf. nicht komplett fürn Allerwertesten ist. Die Kosten für das Quarantäne-Hotel, sowie komplette Verpflegung, übernimmt übrigens die dortige Regierung. Man wollte den Urlaubern damit wohl vorab einige Sorgen nehmen. Geklappt hat es jedenfalls! :wink: Wünschte die Seychellen würden das genauso machen.
Einheimische, die aus Risikogebieten zurückkommen, müssen 14 Tage in Quarantäne.
In dem schon mehrfach genannten "visitor travel advisory" heißt es für Touristen, die Symptome zeigen: "until recovery from the infection". Bei denen ohne Symptome in so einem "stay safe"-Hotel steht nichts dazu, vermutlich bis einer oder zwei Tests im Abstand von einigen Tagen negativ sind.
So ein Quarantänehotel muss vom Touristen bezahlt werden.

Fabian.B hat geschrieben:
06 Aug 2020 21:02
Btw: Heute gab es wohl 12 Neuinfektionen! :shock: Warum so ein plötzlicher Anstieg? Weiß da einer mehr zu?
Erstmal wäre es praktisch zu wissen, woher Du diese Info hast.
Auf der Homepage des Health Department nichts, auch kein Links zu Neuigkeiten bei Facebook oder Instagramm.
Nichts in den beiden frei verfügbaren Zeitungen.
Es gab wohl eine Pressekonferenz heute, aber wenn Du den Commisioner verstehst, wenn er kreolisch hinter seiner Maske spricht, dann bist Du sehr gut. Ich warte eher, bis etwas auf englisch erscheint.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2553
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 07 Aug 2020 10:26

Fabian.B hat geschrieben:
06 Aug 2020 21:02
Wie lange soll man dann eigentlich in so einem Quarantäne-Hotel bleiben? Auf Madeira war es so, dass wenn man am Flughafen positiv getestet wurde, man nach 7 Tagen nochmal getestet wird, damit der Urlaub ggf. nicht komplett fürn Allerwertesten ist. Die Kosten für das Quarantäne-Hotel, sowie komplette Verpflegung, übernimmt übrigens die dortige Regierung. Man wollte den Urlaubern damit wohl vorab einige Sorgen nehmen. Geklappt hat es jedenfalls! :wink: Wünschte die Seychellen würden das genauso machen.
Bislang war, wenn es um Quarantäne auf den Seychellen ging, immer von zwei Wochen die Rede.
Sie wiederholen die Tests aber vorher schon, jedenfalls bei den letzten Fällen haben sie das so gehandhabt. Da kam dann auch heraus, daß das erste, positive Testergebnis zumindest in einem Fall falsch war.

Das mit Madeira finde ich ja interessant. Die ganze Nummer mit den Quarantänehotels sollte ja so ein Alleinstellungsmerkmal werden, mit dem die Seychellen im internationalen Vergleich punkten wollten, was den Komfort beim Reisen in Coronazeiten angeht, aber gegen das Angebot auf Madeira stinkt das ja dann doch ab.
Btw: Heute gab es wohl 12 Neuinfektionen! :shock: Warum so ein plötzlicher Anstieg? Weiß da einer mehr zu?
Woher hast Du die Information? In den Nachrichten wurde gestern gesagt, ein Fall aktuell im Land. Inzwischen sind fast 1000 Touristen angekommen und trotzdem keine weiteren Fälle.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2256
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Anubis » 07 Aug 2020 11:39

Suse hat geschrieben:
07 Aug 2020 10:26
Woher hast Du die Information?
Die Info gibt es hier https://coronavirus.jhu.edu/map.html
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2553
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 07 Aug 2020 12:31

Anubis hat geschrieben:
07 Aug 2020 11:39
Suse hat geschrieben:
07 Aug 2020 10:26
Woher hast Du die Information?
Die Info gibt es hier https://coronavirus.jhu.edu/map.html
Interessant, danke. Ich habs gefunden, unter "Regionen" steht bei Seychellen 12 neue Fälle in der letzten Woche. In den Abendnachrichten gestern Abend war die Rede von einem Fall und auf der Seite der WHO stehen aktuell null.

Während der Dengue-Epidemie vor ein paar Jahren war die Seite der WHO die einzige, die überhaupt zuverlässig Daten geliefert hat. Jetzt bin ich verwirrt. Ich traue der Regierung der Seychellen ja einiges zu, auch was das Täuschen der Öffentlichkeit angeht, aber ob sie sich das trauen würden, in den Abendnachrichten 12 neue Fälle zu verschweigen? Ich vermute einfach mal, daß die Zahl eine Falschinformation ist, vielleicht soll das eine 1 sein und jemand hat sich vertippt. :?
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2614
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 07 Aug 2020 12:35

Anubis hat geschrieben:
07 Aug 2020 11:39
Suse hat geschrieben:
07 Aug 2020 10:26
Woher hast Du die Information?
Die Info gibt es hier https://coronavirus.jhu.edu/map.html
Die schreiben zu ihren Daten:
What are the sources of data informing the dashboard?

The data sources include the World Health Organization, the U.S. Centers for Disease Control and Prevention, the European Center for Disease Prevention and Control, the National Health Commission of the People’s Republic of China, 1point3acres, Worldometers.info, BNO, state and national government health departments, local media reports, and the DXY, one of the world’s largest online communities for physicians, health care professionals, pharmacies and facilities.
Wenn also das Health Department der Seychellen keine 12 Fälle kennt und die Medien auch nicht darüber berichten, woher haben die dann die Daten?

JHU nennt u.a. DXY als Quelle, eine chinesische Seite. Die nennen widerum JHU als Quelle und stellen die Seychellen so dar:
CoronaTracker.jpg
CoronaTracker.jpg (39.16 KiB) 1855 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2256
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Anubis » 07 Aug 2020 13:21

Suse hat geschrieben:
07 Aug 2020 12:31
Interessant, danke. Ich habs gefunden, unter "Regionen" steht bei Seychellen 12 neue Fälle in der letzten Woche. In den Abendnachrichten gestern Abend war die Rede von einem Fall und auf der Seite der WHO stehen aktuell null.
Die habens auch https://cov19.cc/
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Antworten