Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Anubis » 22 Aug 2020 18:08

Lagerfeld hat geschrieben:
22 Aug 2020 17:10
müssen wir ab 01.09. wieder mit Maske gehen . . .
Das ist gut, denn Masken schützen vor Ansteckung. Sollte man ab sofort machen, nicht erst ab September.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

PowerPaule
Beiträge: 29
Registriert: 11 Jan 2019 22:26

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von PowerPaule » 22 Aug 2020 22:42

Ronny2 hat geschrieben:
22 Aug 2020 15:00
Hey Fabian,
wenn Du die Möglichkeit hast verschiebe die Tour bis März/April, ev.gibt's bis dahin einen Impfstoff. Die ganze Reise wird entspannter und der Tourismus ist möglicher Weise wieder angelaufen, die Fähren erhöhen die Frequenzen, vielleicht darf man auch wieder den local Bus benutzen usw....
Waren letztes Jahr, März/April dort, hatte gepasst.
Grüße,
Ronny2
Wir haben so viele Buchungen noch nicht erstattet bekommen, dass wir aktuell im März 2021 erneut unser Glück versuchen und die Kohle dann persönlich eintreiben 😎
Condor hat bis heute nicht storniert, mal schauen ob es die dann überhaupt noch gibt (-:

Möchte mit Kinderwunsch allerdings auch nicht der erste sein, der sich auf solch eine neue Impfung stürzt :-D

Hoffen wir auf gute Zahlen.
Danke für die stets wertvollen Zahlen und Infos hier.

LG

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2589
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 23 Aug 2020 09:03

PowerPaule hat geschrieben:
22 Aug 2020 22:42
Wir haben so viele Buchungen noch nicht erstattet bekommen, dass wir aktuell im März 2021 erneut unser Glück versuchen und die Kohle dann persönlich eintreiben 😎
Condor hat bis heute nicht storniert, mal schauen ob es die dann überhaupt noch gibt (-:
Also genauso ein mieses Pack wie die Lufthansa: Millionen vom Staat kassieren, aber nix zurückerstatten?

Warst Du bei den Leuten, die "heimgeholt" wurden? Was hat das Auswärtige Amt euch für den Rückflug in Rechnung gestellt?

PowerPaule hat geschrieben:
22 Aug 2020 22:42
Möchte mit Kinderwunsch allerdings auch nicht der erste sein, der sich auf solch eine neue Impfung stürzt :-D
Hast Du Angst, eine Coronaimpfung würde Männer impotent machen? Ist etwas anderes als Mumps.

Ronny2
Beiträge: 253
Registriert: 26 Jan 2019 19:57

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Ronny2 » 23 Aug 2020 10:51

PowerPaule hat geschrieben:
22 Aug 2020 22:42
Ronny2 hat geschrieben:
22 Aug 2020 15:00
Hey Fabian,
wenn Du die Möglichkeit hast verschiebe die Tour bis März/April, ev.gibt's bis dahin einen Impfstoff. Die ganze Reise wird entspannter und der Tourismus ist möglicher Weise wieder angelaufen, die Fähren erhöhen die Frequenzen, vielleicht darf man auch wieder den local Bus benutzen usw....
Waren letztes Jahr, März/April dort, hatte gepasst.
Grüße,
Ronny2
Wir haben so viele Buchungen noch nicht erstattet bekommen, dass wir aktuell im März 2021 erneut unser Glück versuchen und die Kohle dann persönlich eintreiben 😎
Condor hat bis heute nicht storniert, mal schauen ob es die dann überhaupt noch gibt (-:

Möchte mit Kinderwunsch allerdings auch nicht der erste sein, der sich auf solch eine neue Impfung stürzt :-D

Hoffen wir auf gute Zahlen.
Danke für die stets wertvollen Zahlen und Infos hier.

LG
Denke/hoffe, bis dahin hat sich vieles normalisiert.
Condor würde ich nicht buchen, nicht meine Airline, fand Swiss/Edelweiss nach Mahe sehr gut, kurze Umsteigezeiten, ordentliche Airline, Toppreis.
Viel Glück beim Geld eintreiben :wink:
Grüße,
Ronny2

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2534
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 24 Aug 2020 12:03

Fabian.B hat geschrieben:
22 Aug 2020 11:53

Bei den Seychellen sieht das etwas anders aus. Es wirkt alles total chaotisch, es ändert sich ständig irgendwas und ist für (Individual-)Touristen mit vielen Risiken verbunden, so alsob man diese damit vorab sogar vorsätzlich abschrecken möchte. Es gibt überhaupt keine Sicherheiten.
Genau so ist es auch. Gerade wenn die Entscheidung, welches Land wann von der Liste fliegt, nach willkürlichen Gesichtspunkten getroffen wird (laut Aussage des Ministers in dem Zoom-Interview von eTurboNews, das ich neulich verlinkt habe).

Ich würde jetzt auch überhaupt nichts buchen, schon gar nicht individuell. Dann fliegt Deutschland auch noch von der Liste und dann hat man das selbe Theater wie die Franzosen jetzt.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2534
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 24 Aug 2020 17:24

Laut Auswärtigem Amt keine Kreuzfahrtschiffe bis 2021. Das ist doch mal was Positives, also zumindest für alle, die längere Landaufenthalte bevorzugen und keine Menschenmassen mögen:

https://www.weg.de/reisemagazin/artikel ... eychellen/
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Lagerfeld
Beiträge: 36
Registriert: 21 Aug 2020 17:28
Wohnort: Bohemia - CZ

Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Lagerfeld » 24 Aug 2020 19:55

Suse hat geschrieben:Ich würde jetzt auch überhaupt nichts buchen, schon gar nicht individuell. Dann fliegt Deutschland auch noch von der Liste und dann hat man das selbe Theater wie die Franzosen jetzt.
Ist ja mein Reden: Oberste Prirorität hat das Ende der Corona-Situation; für ein Flugticket buchen brauch' ich 12 - 15 min am Laptop + Drucker.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2589
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 26 Aug 2020 09:02

Schon wieder 3 neue Fälle von Covid19?
http://www.seychellesnewsagency.com/art ... s+of+COVID

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2534
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 26 Aug 2020 14:07

Weltweite Reisewarnung für alle Nicht-Schengen-Staaten bis auf ein paar Ausnahmen bis 14. September verlängert. Die Seychellen gehören nicht zu den Ausnahmen:

https://www.morgenpost.de/vermischtes/a ... s-RKI.html

Frankreich ist laut dem Artikel jetzt auch mit auf der Deutschen Reisewarnungsliste, ich dachte, da wären nur die Ile de France und die Cote d'Azur betroffen, aber scheint sich jetzt wohl auf das gesamte Land zu beziehen.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2589
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 26 Aug 2020 15:00

Der Versand des Einreiseformulares und des Covid19-Testergebnisses per Mail soll zum 15.09.2020 wegfallen:
http://www.nation.sc/articles/5868/new- ... ptember-15

Das Ganze soll dann irgendwie "online" gemacht werden.

Anscheinend wird die 72Stundenfrist auf 48 Stunden reduziert:
One of the most important issues discussed yesterday was the decision to reduce the 72-hour requirement for CPR test to 48 hours.



Den Teil kann ich nicht nachvollziehen:
Minister Dogley explained that since some of the most high-risked countries are our main sources of visitors, especially France, England and Italy, it has been decided that those countries will be removed from the negative list.

Once in the country, visitors from those countries will however have to stay in one specific hotel for seven (7) days, while another PCR test will be carried out on them after four (4) days.
Da kein Franzose seit Montag einreisen kann, ist es doch sinnlos, eine 7tägige Quarantäne anzuordnen und nach 4 Tagen einen zweiten PCR-Test zu machen?

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2534
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Suse » 26 Aug 2020 18:21

Mal wieder was Neues:

http://m.seychellesnewsagency.com/view_ ... OrFWm7mI9I

Die Einreisemodalitäten auf diese Weise neu zu organisieren, finde ich im Prinzip gut. Aber daß dafür nochmal 150 Tacken fällig werden, fänd ich persönlich doof, für 150 Dollar fülle ich freiwillig einen ganzen Stapel Formulare aus :lol: . Noch hat sich die SHTA mit ihrem Anliegen, die Tests für Gäste kostenlos zu machen, noch nicht durchgesetzt, das kommt ja dann auch noch zu den ganzen Reisekosten dazu.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2589
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 26 Aug 2020 20:05

Die Behörden der Seychellen geben sich alle Mühe, potentielle Besucher zu vergraulen! :(

Und es steht auch nicht der Wunsch im Vordergrund, die Touristen vom Papierkrieg zu entlasten, sondern die eigenen Beamten:
" ... behind the scenes, there is a team at the Public Health Authority that has to manually go through each application. This can be done when you have about 50 passengers on a flight, but when we start seeing tourism pick up, it will suddenly become very unmanageable,” said Renaud.
Da klingt es schon wie Hohn:
Seychelles' government will not be paying any fee for this system
Wann 50 Dollar fällig werden und wann 150 Dollar, ist mal wieder sehr nebulös umschrieben:
The $150 fee will apply only for emergency and late submissions.
Immerhin setzt man auch die Frist für den PCR-Test von 72 auf 48 Stunden herunter. Wie sollen die Unterlagen dann rechtzeitig ankommen, wenn man sein Testergebnis erst wenige Stunden vor dem Flug bekommt?

Ganz nebenbei wollen die beim Upload auch ein Foto!

Benutzeravatar
Fabian.B
Beiträge: 101
Registriert: 23 Jul 2020 11:41
Wohnort: Hauptstadt

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Fabian.B » 26 Aug 2020 21:22

foto-k10 hat geschrieben:
26 Aug 2020 20:05
Die Behörden der Seychellen geben sich alle Mühe, potentielle Besucher zu vergraulen! :(
Das tun sie in der Tat! :( Nun haben sie mittlerweile selbst mich Hardliner abgeschreckt, der es im Oktober ja eigentlich unbedingt versuchen wollte. Was da so entschieden wird, ist echt wahnsinnig kontraproduktiv, wenn es darum geht Touristen wieder anzulocken! :lol:

Während man schon am Boden liegt wegen der Wiedereinführung der Zwangsquarantäne in Deutschland, treten die Seychellen nochmals drauf mit ihrer Änderung des Testsalters von 72 Std. zu 48 Std. :lol: Hatte ja schon Sorgen, dass das mit den 72 Stunden zu knapp werden könnte.

Also echt keine Chance. In diesem Jahr ist einfach nichts zu machen. Zwar echt schade, hätte die Seychellen gerne in diesem Jahr schon kennengelernt, vor allem ohne die Menschenmassen, aber so kann ich nächstes Jahr wenigstens dort länger Urlaub machen. Peile nun den Zeitraum März bis Mai an. Mal gucken, ob sich die Situation bis dahin wieder etwas entspannt hat! :D

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2589
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 26 Aug 2020 21:53

Fabian.B hat geschrieben:
26 Aug 2020 21:22
... treten die Seychellen nochmals drauf mit ihrer Änderung des Testsalters von 72 Std. zu 48 Std. :lol: Hatte ja schon Sorgen, dass das mit den 72 Stunden zu knapp werden könnte.
Ich könnte es schaffen, da ich zum Flughafen Frankfurt nicht so weit wie Du habe.

Und da die Seychellen immer noch Risikogebiet sind, muss man nach Rückkehr 14 Tage in Quarantäne.
Das dürfte für alle, die noch berufstätig sind, die dickste Kröte sein.

Aber schon wieder Geld zahlen?
Die Kosten für den Coronatest kommen dazu, dann noch die neue Ausreisesteuer - irgendwann ist es auch mal gut. Es gibt andere schöne Stellen auf der Erde.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2589
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 27 Aug 2020 10:51

410 Taxen auf Mahé und Praslin, mehr als zertifizierte Unterkünfte:
http://tourism.gov.sc/wp-content/upload ... erator.pdf

Die könnten sich durch das Buverbot jetzt eine goldene Nase verdienen, wenn die Regierung nicht die einen Stammmärkte ausschließt und die anderen mit immer neuen Gebühren vergrault.

Antworten