Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Alles rund um die Seychellen
Gesperrt
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2609
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von foto-k10 » 12 Jun 2020 21:37

Anubis hat geschrieben:
12 Jun 2020 20:54
Ich habe ein Interview mit einem Pathologen aus Hamburg gesehen. Er sagte, alle Toten wären in den nächsten Monaten so oder so gestorben. Er muss es wissen, er hatte sie obduziert. Und keiner sei an COVID-19 gestorben, sie sein mit COVIOD-19 gestorben.
Du meinst Prof. Klaus Püschel.
Er hat mit Stand 06.05.2020 192 Tote obduziert - von ca. 8000 in Deutschland. Daraus zu schlussfolgern, alle wären in den nächsten Monaten gestorben, wäre schon sehr verwegen. Und das hat er, soweit ich weiß, auch nicht behauptet.

An Covid19 stirbt niemand - ja so spitzfindig kann man sein.
An Grippe stirbt dann auch niemand.
Selbst an einer Lungenentzündung - die bei beiden Infektionen bei einem schweren Verlauf eintritt - stirbt niemand. Wenn sich das Lungengewebe mit Flüssigkeit füllt, hart wird und kein Sauerstoff aufgenommen wird, dann sterben die Organe ab. Was soll ein Arzt auf den Toteschein schreiben? Multiples Organversagen? Oder Herzversagen? Oder Lungenentzündung? Oder doch Grippe bzw. Covid19?

Und was ist mit denjenigen, die eine schwere Covid19-Erkrankung nach mehrwöchiger Behandlung überstanden haben, die aber weiterhin nicht fit sind, z.B. weiterhin an Problemen mit Geruchs- und Geschmacksinn leiden? Um welche Zeitspanne wird die Covid19-Erkrankung ihr Leben irgendwann in der Zukunft verkürzen? Kann Prof. Püschel dazu auch schon etwas sagen?

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2609
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von foto-k10 » 13 Jun 2020 08:03

https://www.fr.de/panorama/corona-krise ... 11654.html
Frankfurter Rundschau hat geschrieben:Wegen mehrerer neuer Corona-Infektionsfälle riegeln die Behörden in Chinas Hauptstadt Peking mehrere Wohngebiete ab. Von der Abriegelung sollen auch neun Schulen und Kindergärten seien geschlossen worden sein, sagten Behördenvertreter bei einer Pressekonferenz in Peking. Die insgesamt sieben Neu-Infektionen stehen demnach im Zusammenhang mit einem Fleischmarkt in Peking.
Gemeint ist der Xinfadi-Fleischmarkt und das Virus wurde bei der Lachsverarbeitung (?) festgestellt - der war "natürlich" importiert.

Schon am 13.05.2020 hatte NDR Info gemeldet:
China kämpft mit neuen lokalen Ausbrüchen des Coronavirus. Deshalb wird die Millionenstadt Jilin teilweise abgeriegelt. Auch im einstigen Epizentrum Wuhan gibt es wieder neue Infektionen.
Ab Mitte Juli dürfen Chinesen wieder auf die Seychellen reisen ...

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2252
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von Anubis » 13 Jun 2020 12:49

Ich bin gespannt wie sich die Öffnung gegenüber dem Tourismus auf die Coronafälle auf den Seychellen auswirkt. Man sollte auch als Vorsicht die Fleischmärkte schliessen, sonst werden wir das Virus vielleicht nie wieder los.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1608
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Stadt ohne Klopapier

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von mr.minolta » 13 Jun 2020 14:47

Anubis hat geschrieben:
12 Jun 2020 15:13
Hast Du einen Beleg für Deine Behauptung?
Einen "Beleg"?

Nein, keinen Beleg, aber Augen im Kopf und einen gesunden Verstand! Und wenn Du wirklich glaubst, daß Deutschland 8831 "Corona-Tote" hat, dann glaubst Du auch an den Weihnachtsmann.

- Die Menschen sterben oft mit Corona und nicht an Corona. Das Virus mag diesen Vorgang beschleunigen, wie es auch eine Grippe oder jede andere beliebige Infektionskrankheit täte.

- In den deutschen Kliniken werden Todesfälle ab einer bestimmten Altersstufe (z.B. 76 Jahre) zunehmend pauschal, also mit oder ohne Test, in die Coronalisten eingetragen. Ob Corona dafür ursächlich war oder nicht, spielt dort keine Rolle mehr. So werden die von der hoffnungslos verblödeten Politik gewünschten Zahlen generiert, die von der Öffentlichkeit mit Furcht betrachtet werden. Im Ausland ist es nicht anders.

- Die Corona-Tests, wenn sie an Verstorbenen oder noch Lebenden aufgrund von Überlastung und hohen Kosten denn überhaupt noch durchgeführt werden, liefern in vielen Fällen falsche Ergebnisse, weil sie auf die Antikörper "harmloser" Corona-Typen reagieren, die man von früheren Erkältungskrankheiten hat. Ingesamt gibt es ca. 2000 Arten von "Corona-Viren". Diese Erkenntnis kam recht früh, dennoch hat sie nichts am manipulativen Umgang mit diesen Zahlen geändert, die folgerichtig wertlos sind. Vollkommen sinnlos ist es dann, Zahlen verschiedener Länder miteinander zu vergleichen. Damit begibt man sich vollends in die Absurdität und das gilt auch für das ermüdende Corona-Ballett in diesem Thread...


Die tausend Einträge der Mediziner dazu im Netz darfst Du Dir bitte selber ergoogeln.
Wir werden alle sterben.

Nicht an Corona, sondern an der Dummheit der Politik.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2252
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von Anubis » 14 Jun 2020 11:55

foto-k10 hat geschrieben:
12 Jun 2020 16:56
Wenn Dir die Kinder der im Altersheim Verstorbenen die Tür eintreten, ist es mit dem breiten Kreuz schnell vorbei ... :lol:
In Schweden zB gibt gibt es keinen Shutdown und trotzdem tritt dort niemand Türen ein. Warum sollte das in Deutschland anders sein?
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2609
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von foto-k10 » 14 Jun 2020 13:39

Anubis hat geschrieben:
14 Jun 2020 11:55
foto-k10 hat geschrieben:
12 Jun 2020 16:56
Wenn Dir die Kinder der im Altersheim Verstorbenen die Tür eintreten, ist es mit dem breiten Kreuz schnell vorbei ... :lol:
In Schweden zB gibt gibt es keinen Shutdown und trotzdem tritt dort niemand Türen ein. Warum sollte das in Deutschland anders sein?
Weil die Deutschen nicht so vernüftig sind wie die Schweden? :wink:

1. Auf meinen Hinweis, dass Schweden abgesehen von Stockholm mit 1 Mio, Göteburg knapp 600 Tsd., Malmö 370 Tsd. Einwohnern eher dünn besiedelt ist, hattest Du am 14.04.2020 geantwortet "Du hast Recht, Schweden ist weit weniger besiedelt als Deutschland."

2. Schweden hatte von Inlandsreisen abgeraten. Ich hatte mal gehört, dass darauf die Skisaison vorzeitig beendet worden wäre, aber es gibt auch Berichte, dass Ende März in mind. zwei Orten die Skilifte immer noch in Betrieb waren. Zumindest über Ostern sind die Schweden nicht auf die Schären oder nach Götland gefahren.

3. Schweden hatte seine Bevölkerung aufgerufen, möglichst Homeoffice zu machen. Im Fernsehen mal von 80% Homeoffice für Stockholm die Rede. Das deckt sich aber nicht mit den Auswertungen der Bewegungsprofile. Leider finde ich bei Google nur zwei davon:
https://www.gstatic.com/covid19/mobilit ... ort_en.pdf
https://www.gstatic.com/covid19/mobilit ... ort_en.pdf
Ich habe keine Ahnung, auf welchen Vergleichswert sich die jeweiligen Daten beziehen, was also die "baseline" sein soll.

4. Schweden hat Ansammlungen mit 50 oder mehr Personen verboten und seine Bevölkerung aufgefordert, untereinander Abstand zu halten.

5. Schweden hat Besuche in Altersheimen verboten. Trotzdem sind die Todesfälle bezogen auf die Einwohnerzahl deutlich höher als in Deutschland und die Toten sind überwiegend Bewohner von Altersheimen. Dazu hat es auch von regierungstreuen Zeitungen Kritik gegeben und Staatsvirologe Anders Tegnell hat Fehler zugegeben.


Leben Deine Eltern noch?
Wäre es Dir egal, wenn die in den nächsten an oder mit Covid19 sterben würden?
Ich finde Aussagen einiger Personen, die Alten wären mulitmorbide und in nächster Zeit eh gestorben, reichlich zynisch!

Und die zitierte Aussage bezog sich auf Großbritannien. Es ist doch seltsam, dass Boris Johnson die Marschrichtung seiner Regierung ändert, nachdem er selber auf der Intensivstation war.

Das Leben ist keine Computersimulation!
Man kann nicht einmal keinerlei Beschränkungen erlassen und falls dann Zustände wie in Norditalien eintreten die Zeit zurückdrehen und mit anderen Parametern neu anfangen. Hinterher meckern ist immer leicht. Die Meckerfritzen können nicht beweisen, dass die deutschen Maßnahmen übetrtrieben waren. Da taugt auch ein Vergleich mit Schweden nichts.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2252
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von Anubis » 14 Jun 2020 16:27

foto-k10 hat geschrieben:
14 Jun 2020 13:39
5. Schweden hat Besuche in Altersheimen verboten. Trotzdem sind die Todesfälle bezogen auf die Einwohnerzahl deutlich höher als in Deutschland und die Toten sind überwiegend Bewohner von Altersheimen.
Ein Vergleich zwischen 2 Ländern mit etwa der gleichen Bevölkerungszahl erscheint mir da aussagekräftiger: in Belgien (11 Mio) sind knapp 10.000 Menschen an COVID-19 gestorben und in Schweden (10 Mio) etwa 5.000. Man kann sagen der schwedische Weg hat knapp 5.000 Menschenleben weniger gekostet.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2609
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von foto-k10 » 14 Jun 2020 17:02

Anubis hat geschrieben:
14 Jun 2020 16:27
foto-k10 hat geschrieben:
14 Jun 2020 13:39
5. Schweden hat Besuche in Altersheimen verboten. Trotzdem sind die Todesfälle bezogen auf die Einwohnerzahl deutlich höher als in Deutschland und die Toten sind überwiegend Bewohner von Altersheimen.
Ein Vergleich zwischen 2 Ländern mit etwa der gleichen Bevölkerungszahl erscheint mir da aussagekräftiger: in Belgien (11 Mio) sind knapp 10.000 Menschen an COVID-19 gestorben und in Schweden (10 Mio) etwa 5.000. Man kann sagen der schwedische Weg hat knapp 5.000 Menschenleben weniger gekostet.
Dafür leben die 11 Mio Einwohner in Belgien auf einer deutlich kleineren Fläche.
Und wo steckt denn unser Chefdemagoge, wenn man ihn mal braucht?
Belgien hat anfangs auch Verdachtsfälle mitgezählt. https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 2eae86f643
Von den 289 Toten in Altenheimen, die am Donnerstag gemeldet wurden, konnten nur 91 eindeutig als Corona-Tote klassifiziert werden – und die übrigen gut zwei Drittel nur als mögliche Covid-19-Fälle. Es sei möglich, dass Belgien dadurch seine Todeszahlen überschätze

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2609
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von foto-k10 » 15 Jun 2020 09:30

mr.minolta hat geschrieben:
13 Jun 2020 14:47
Nein, keinen Beleg, aber Augen im Kopf und einen gesunden Verstand! Und wenn Du wirklich glaubst, daß Deutschland 8831 "Corona-Tote" hat, dann glaubst Du auch an den Weihnachtsmann.

- Die Menschen sterben oft mit Corona und nicht an Corona. Das Virus mag diesen Vorgang beschleunigen, wie es auch eine Grippe oder jede andere beliebige Infektionskrankheit täte.

- In den deutschen Kliniken werden Todesfälle ab einer bestimmten Altersstufe (z.B. 76 Jahre) zunehmend pauschal, also mit oder ohne Test, in die Coronalisten eingetragen. Ob Corona dafür ursächlich war oder nicht, spielt dort keine Rolle mehr. So werden die von der hoffnungslos verblödeten Politik gewünschten Zahlen generiert, die von der Öffentlichkeit mit Furcht betrachtet werden. Im Ausland ist es nicht anders.

- Die Corona-Tests, wenn sie an Verstorbenen oder noch Lebenden aufgrund von Überlastung und hohen Kosten denn überhaupt noch durchgeführt werden, liefern in vielen Fällen falsche Ergebnisse, weil sie auf die Antikörper "harmloser" Corona-Typen reagieren, die man von früheren Erkältungskrankheiten hat. Ingesamt gibt es ca. 2000 Arten von "Corona-Viren". Diese Erkenntnis kam recht früh, dennoch hat sie nichts am manipulativen Umgang mit diesen Zahlen geändert, die folgerichtig wertlos sind. Vollkommen sinnlos ist es dann, Zahlen verschiedener Länder miteinander zu vergleichen. Damit begibt man sich vollends in die Absurdität und das gilt auch für das ermüdende Corona-Ballett in diesem Thread...

Die tausend Einträge der Mediziner dazu im Netz darfst Du Dir bitte selber ergoogeln.
Wer Politiker als "hoffnungslos verblödet" bezeichnet, sollte zumindest wissen, dass bei der Diagnose auf Covid19 ein PCR-Test eingesetzt wird und kein Antikörpertest.

Die Testlabore haben derzeit eine höhere Kapazität als die Anzahl der durchgeführten Tests. Eine angebliche Überlastung entspringt wohl der Phantasie von Mr. Minolta.

Gibt es 2000 Virenarten in der Famlie Coronaviridae?
Hat Mr. Minolta sie alle gezählt?
Oder saugt er sich solche Werte aus den Fingern, um seine Meinung eindruckvoller zu machen? So wie die angeblichen 1000 Mediziner?

Fakt ist: bisher sind 7 Coronaviren bekannt, mit den der Mensch sich anstecken kann - SARS, SARS-CoV-2, MERS, HCoV-HKU1, HCoV-OC43, HCoV-NL63 und HCoV-229E. Ohne Ansteckung und überstandene Krankheit keine Antikörper. Daher ist es irrelvant, welche weitere Virenarten Pflanzen oder Tiere befallen können. Und die Frage nach der Kreuzreaktion stellt sich eh erst dann, wenn man große Teile der Bevölkerung auf eine vorhandene Herdenimmunität testen will.



Dass die Politiker die Bürger mit überhöhten Strebefällen in Furcht versetzen wollen, ist absurd! Denn Attila Hildmann hat festgestellt, dass "Corona offenkundig eine kommunistisch-satanistische Bedrohnung ist": https://www.youtube.com/watch?v=yaLlqeSQtRI (ab 11:47 min). Merkel und Scholz können nicht gemeint sein, die sind niemanls Kommunisten oder Satanisten. Obwohl ... der Söder .... der verkleidet sich im Fasching schon mal als Shrek ... also dem ist ja alles zuzutrauen.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2548
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von Suse » 15 Jun 2020 12:54

Für die durchschnittlich betuchten Optimisten hier, die vielleicht schon überlegen wann und wie sie wieder auf die Inseln reisen können, es gibt nun auch schon eine Alternative auf Mahé zu den Luxusresorts auf vorgelagerten Inseln. Das Hilton Northolme hat das Gesundheitszertifikat erworben. Hilton hat generell so besondere Hygienevorschriften für sich erlassen (kann man auf der Hilton-Webseite nachlesen), leider scheint aber das Labriz auf Silhouette deswegen nicht mitzertifiziert zu sein.

https://www.facebook.com/HiltonNortholm ... I5X_wwdIUg

Für den Aufenthalt vor Ort gibts dann für den Seychellenenthusiasten passende Masken:

https://www.facebook.com/BikiniBottomSe ... 0531371959

Die Bikini Bottom Bar ist auf La Digue, da gibt es aktuell noch keine Unterkunft mit Gesundheitszertifikat, von der ich wüßte, vielleicht kann man die Masken ja aber auch über die Gotcha Covered-Seite online bestellen.

Die Bikini Bottom Bar ist an der Anse Sévère. Wer es dorthin schafft und dort einkehrt, ob jetzt wegen Maske oder aus anderen Gründen, darf die Betreiberin gern mal fragen, ob sie eigentlich ihr angekündigtes Buch noch schreiben wird. Ich warte. :wink:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2252
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von Anubis » 16 Jun 2020 13:15

foto-k10 hat geschrieben:
31 Mai 2020 13:08
Selbst Neuseeland ist erst seit einer Woche frei von Covid19-Fällen.
2 Touristinnen aus Grossbritannien haben das Virus mittlerweile nach Neuseeland zurückgebracht. Viel wird jetzt davon abhängen, wie schnell das Virus eingegrenzt werden kann. Was uns diese Situation zeigt, ist, dass es momentan noch sehr gefährlich ist zu fliegen, denn die Infizierten sind mit dem Flugzeug eingereist:

https://www.theguardian.com/world/2020/ ... ying-virus
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1608
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Stadt ohne Klopapier

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von mr.minolta » 16 Jun 2020 15:10

foto-k10 hat geschrieben:
15 Jun 2020 09:30
Phantasie von Mr. Minolta.
Is schon erstaunlich, daß Du diesmal zwei Tage gebraucht hast, um passende Corona-Panikdaten zu ergoogeln.

Für gewöhnlich benötigst Du doch tagtäglich nur Minuten oder Stunden, um Beiträge anderer Mitglieder zu widerlegen. Meinen letzten scheinst Du jedenfalls nicht richtig gelesen und verstanden zu haben und für die Art und Anzahl der Tests sowie die Bandbreite an Viren gilt für Dich dasselbe wie für Anubis:

Bitte selber recherchieren!

Das macht Dir, wie schon gesagt, ansonsten doch auch keine Probleme, oder? :wink:
Wir werden alle sterben.

Nicht an Corona, sondern an der Dummheit der Politik.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2609
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von foto-k10 » 16 Jun 2020 17:04

mr.minolta hat geschrieben:
16 Jun 2020 15:10
Bitte selber recherchieren!
Ich brauche nichts recherchieren, was es eh nicht gibt.
mr.minolta hat geschrieben:
13 Jun 2020 14:47
aber Augen im Kopf
Die einzige wahre Aussage. Mit nur einem Auge wärst Du ein Zyklop.
minolta12823.jpg
minolta12823.jpg (4 KiB) 2345 mal betrachtet

Klara
Beiträge: 854
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von Klara » 17 Jun 2020 10:04

mr.minolta hat geschrieben:
13 Jun 2020 14:47
Anubis hat geschrieben:
12 Jun 2020 15:13
Hast Du einen Beleg für Deine Behauptung?
Einen "Beleg"?

Nein, keinen Beleg, aber Augen im Kopf und einen gesunden Verstand! Und wenn Du wirklich glaubst, daß Deutschland 8831 "Corona-Tote" hat, dann glaubst Du auch an den Weihnachtsmann.

- Die Menschen sterben oft mit Corona und nicht an Corona. Das Virus mag diesen Vorgang beschleunigen, wie es auch eine Grippe oder jede andere beliebige Infektionskrankheit täte.

- In den deutschen Kliniken werden Todesfälle ab einer bestimmten Altersstufe (z.B. 76 Jahre) zunehmend pauschal, also mit oder ohne Test, in die Coronalisten eingetragen. Ob Corona dafür ursächlich war oder nicht, spielt dort keine Rolle mehr. So werden die von der hoffnungslos verblödeten Politik gewünschten Zahlen generiert, die von der Öffentlichkeit mit Furcht betrachtet werden. Im Ausland ist es nicht anders.

- Die Corona-Tests, wenn sie an Verstorbenen oder noch Lebenden aufgrund von Überlastung und hohen Kosten denn überhaupt noch durchgeführt werden, liefern in vielen Fällen falsche Ergebnisse, weil sie auf die Antikörper "harmloser" Corona-Typen reagieren, die man von früheren Erkältungskrankheiten hat. Ingesamt gibt es ca. 2000 Arten von "Corona-Viren". Diese Erkenntnis kam recht früh, dennoch hat sie nichts am manipulativen Umgang mit diesen Zahlen geändert, die folgerichtig wertlos sind. Vollkommen sinnlos ist es dann, Zahlen verschiedener Länder miteinander zu vergleichen. Damit begibt man sich vollends in die Absurdität und das gilt auch für das ermüdende Corona-Ballett in diesem Thread...


Die tausend Einträge der Mediziner dazu im Netz darfst Du Dir bitte selber ergoogeln.
Jetzt gebe ich doch auch mal meinen Senf dazu. Ich bin ja eine alte Schachtel, die im ländlichen Raum lebt, meine Meinung bildet sich völlig unideologisch aus Alltagserfahrungen (über einen längeren Zeitraum :lol: ) und einem gewissen gesunden Menschenverstand. Zahlen vom Gesundheitsamt: Da fallen mir doch sofort die Ärzte ein, die dort einen Job angenommen haben, das waren nicht die vom Ehrgeiz zerfressenen karrieregeilen Typen sondern solche, die ein gesichertes Auskommen schätzten und Zeit für Hobby und Familie wollten. Die zugeordneten Mitarbeiter entsprachen auch teilweise dem Beamtenvorurteil. Diese Truppe soll nun, wo andere Beamte (gut abgesichert und bezahlt) zuhause bleiben dürfen plötzlich in Arbeitseifer verfallen und sorgfälltig Zahlen faxen. Na wenn sich da nicht Fehler einschleichen :lol:

Plötzlich Studien ohne Ende in Windeseile? Da war es doch früher so, der Prof., Oberarzt oder Doktoranden hatten eine Idee, Versuchsplan wurde erstellt, Biometriker legten den statistischen Rahmen ab, eventuell mußte die Ethikkommision das absegnen, dauerte schön seine Zeit. Plötzlich werden die Erkenntnisse aus dem Boden gestampft, die Virologen tingeln durch die Talkshows, die Labormitarbeiter (wahrscheinlich auch öffentlicher Dienst oder Beamte) kriegen in Zeiten, wo die andern zuhause sind Arbeit ohne Ende? Kontak soll ja so gefährlich sein, aber die müssen antreten? Da kommt doch sicher Groll auf.

Dann heißt es so schön, die Alten in den Pflegeheimen, die Dementen,... müssen geschützt werden. Ich kenne keinen, der in ein Pflegeheim kommt und hofft, dort noch ein paar schöne Jahre zu haben. Anders in Seniorenresidenzen oder dergl. aber da sind glaube ich eher die, die noch wissen was läuft. Wenn dann so aufgeregt Sprüche, es geht um Leben und Tod kommen, dann sagt mir mein altes Hirn schon, da darf jetzt nicht mehr logisch diskutiert werden, Wirtschaft platt machen ist jetzt angesagt, damit auch die alten Kranken ihr schreckliches Dasein bis zum letzten Atemzug auskosten dürfen. Alles natürlich von mir jetzt pauschalisiert, aber die Rettungsaktionen, die jetzt kommen sind ja auch fragwürdig, wie soll das bezahlt werden und der Wirtschaftanschub (ich überlege ja schon, was es für Kaufanreize für mich gibt, wo ich doch bald, wenn die Händler es weitergeben, beim 100 Euro Einkauf etwa 2,50 spare,... Und jetzt der neue Coronaausbruch in Neukölln, in Laufweite habe ich früher gewohnt, da können die Behörden tätig werden, man weiß gar nicht wie viele in den Wohnungen leben, Regeln klar machen geht wegen Sprachproblemen nicht, Lesen und Schreiben wohl auch nicht immer gegeben, aber wenn die alle die App haben, dann wird das ja leichter :lol: Ich glaube, da greift dann doch die Herdenimunisierung :mrgreen:
Wenn's nicht so grauenvoll wäre, würde ich ja herzhaft lachen.
LG
Klara
Zuletzt geändert von Klara am 17 Jun 2020 10:33, insgesamt 1-mal geändert.

Klara
Beiträge: 854
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von Klara » 17 Jun 2020 10:30

gelöscht, war doppelt

Gesperrt