Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2098
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von Suse » 20 Mär 2020 21:20

Aitutaki hat geschrieben:
20 Mär 2020 19:08
Er hat sich doch gar nicht weiter zum Tourismus geäußert. Oder habe ich da was überlesen?
Ich hab auch nix gelesen, wobei ich mir die Rede selbst im Video auch nicht angehört habe, aber der Text wird wohl schon alles wiedergeben, was gesprochen wurde. Da kann man als Ausländer im Prinzip sogar froh sein, denn das läßt den im Land verbliebenen Touristen wenigstens noch Bewegungsfreiheit, wenn es auch nicht mehr viele Einrichtungen gibt, in die man gehen kann. Viele Restaurants schließen, die Discotheken sowieso und das Casino, die Takeaways teilweise, die Rumdistillerie hat zugemacht, keine Ahnung jetzt was genau alles und ob das auch für Praslin und La Digue gilt, ich hab nur von Mahé so einige Ankündigungen gelesen. Aber es gibt ja noch die Natur, in die man gehen kann, die Strände sind ja auch nicht gesperrt.

Im Gegensatz dazu schießt Französisch Polynesien den Vogel ab. Die Touristen sind aufgefordert, sich umgehend um ihre Ausreise zu kümmern, bis dahin haben sie sich bis auf unbedingt notwendige Gänge in der Unterkunft aufzuhalten. Die haben quasi Hausarrest, während die Einheimischen sich frei bewegen dürfen um z.B. ihre aus dem Ausland anreisenden Angehörigen abzuholen und diese mit freudigen Küßchen und Umarmungen zu begrüßen. ?(

Ich finde, das ist die dämlichste Situation, in der man als Tourist in einem fremden Land stecken kann. Und den Grund dahinter verstehe ich auch nicht. Ausgangssperre nur für Ausländer, wobei das in Französisch Polynesien wahrscheinlich zu 90 % Franzosen sind, die sich jetzt richtig verarscht vorkommen dürften, wo das Land ja einen Status als Französisches Territorium hat.

https://www.facebook.com/hcrpf987/photo ... =3&theater

Wie das mit der Ausgangssperre in Frankreich abläuft habe ich auch gerade erzählt bekommen. Die müssen zu jedem Verlassen des Hauses einen Zettel bei sich führen, auf dem anzukreuzen ist, zu welchem Zweck man gerade unterwegs ist. Der Radius ist auf 2 km um die eigene Meldeadresse begrenzt. Aber es wird wenigstens nicht beschränkt, wie oft man "Einkaufen gehen" ankreuzen darf, man könnte also theoretisch mehrmals am Tag einkaufen, wichtig ist nur, daß man den Zettel hat und die 2 km nicht überschreitet, es wird streng kontrolliert. Das wird uns hier in Berlin ab nächster Woche auch blühen, da bin ich sicher, aber das geht ja dann noch. Egal wie schön die Seychellen oder andere Tropeninseln sind, Hausarrest hab ich lieber zuhause.
Zuletzt geändert von Suse am 20 Mär 2020 21:31, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

rik
Beiträge: 249
Registriert: 24 Jan 2018 21:14

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von rik » 20 Mär 2020 21:31

Ja, leider glaube ich auch nicht daran, dass d
sich so schnell wieder alles normalisiert. Irgendwo war schon von fünfmonatigen Schulschließungen die Rede... Aber ich werfe mal in die Runde: In China gibt es keine neuen Infektionen - nur noch von den bösen Rückkehrern! China hat alles im Griff! China kehrt zur Normalität zurück! Unter das nach nur 2 Monaten.

MAX-HARDCORE
Beiträge: 50
Registriert: 02 Mai 2019 17:03

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von MAX-HARDCORE » 20 Mär 2020 21:50

@ Suse

Erkläre mal bitte Ali und Osman, dass sie sich in konkret 2 km Umfang begeben haben sollen sind lan. :wink:
Na viel Spass dabei. :lol:

Und Mongo-Müller hat heute wieder eine Ausgangssperre abgelehnt.

Denkt an meine Worte - es wird apokalyptisch. Besonders in den Problembezirken. Und wenn die Sonne wieder rauskommt.
Ich glaube, dass nicht mal unser völlig labiles Militär dafür reicht.

Also egal wie mans dreht, ob mit oder ohne Ausgangssperre - Berlin und NRW werden brennen. Es wird schlimm werden. ?(

MAX-HARDCORE
Beiträge: 50
Registriert: 02 Mai 2019 17:03

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von MAX-HARDCORE » 20 Mär 2020 22:11

Das Toilettenpapier wird unser letztes Problem sein.

Ich bleibe dabei - ich würde viel Geld bezahlen, jetzt allein an der Georgette zu sitzen und gelegentlich an der Marron zu übernachten bis der ganze Spuk vorbei ist.

Benutzeravatar
mig-travel
Beiträge: 7
Registriert: 10 Feb 2003 14:34
Wohnort: Suhl
Kontaktdaten:

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von mig-travel » 20 Mär 2020 23:32

ecki67 hat geschrieben:
20 Mär 2020 18:39
Hallo an die Gemeinschaft,
Am 17.03.2020 ist Condor Flug Nr.: DE 2302 von Frankfurt Start 18.50 Uhr nach Victoria geflogen. Ich habe nur mündlich vom Reiseveranstalter wo ich die Unterkünfte gebucht habe aber nicht den Flug erfahren, dass die Condor an diesem Tag nur Einheimische von den Seychellen mitgenommen hat. Touristen die auf den Seychellen Urlaub machen wollten nahm die Condor an diesem Tag nicht mit. Leider war ich persönlich an diesem Tag nicht auf den Flughafen Frankfurt. Ich bin dann am 17.03.2020 vom Flugvertrag mit der Condor wegen der Reisewarnung des auswärtigen Amtes vom Vertrag zurückgetreten. Wenn die Condor tatsächlich keine Urlauber mitgenommen hat,wäre der Flugpreis auf jeden Fall von der Condor zurückzuerstatten. Hat vielleicht jemand da etwas schriftliches dazu, dass die Condor an diesem Tag keine Urlauber auf die Seychellen mitgenommen hat? Für eine Rückmeldung wäre ich sehr dankbar. Oder war jemand am Flughafen und wurde nicht mitgenommen? :roll:

schon mal Danke :bounce:

Viel Grüße an alle hier...Euer Ecki
Hallo Ecki,
hätte nen Screenshot von der Condor-Homepage für dich.
Melde dich, wenn er dir was bringt.
Rein rechtlich könnten sie dir nen Strick drehen, wenn du vor ihrer Bekanntgabe vom Vertrag zurückgetreten bist.
Aber obwohl sie sehr kreativ sind, um sich aus jeder Verpflichtung herauszuwinden: Eine Chance hast du.
Grüße Micha
Jetset Holidays
Naumannstr. 16
DE-98527 Suhl
Tel.: +49 36 81 - 806 56 86
Fax: +49 36 81 - 806 57 30
Mobil: 01 75 - 888 60 32
Email: info@jetset-holidays.de
http://www.jetset-holidays.de

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1566
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Stadt ohne Klopapier

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von mr.minolta » 21 Mär 2020 04:10

Nachvollziehbare Erklärungen für die hohe Sterberate in Italien:

https://www.fr.de/panorama/coronavirus- ... 04897.html

rik hat geschrieben:
20 Mär 2020 21:31
In China gibt es keine neuen Infektionen - nur noch von den bösen Rückkehrern! China hat alles im Griff! China kehrt zur Normalität zurück! Unter das nach nur 2 Monaten.
Mag man diesen Angaben wirklich Glauben schenken? :wink:

Die Chinesen haben wohl etwas gutzumachen, schließlich stammt die Seuche aus ihrem Land. Jetzt wollen sie etwas glänzen, vermute ich.
Wir werden alle sterben.

Nicht an Corona, sondern an der Dummheit der Politik.

Flugwelpe
Beiträge: 83
Registriert: 10 Feb 2019 11:25

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von Flugwelpe » 21 Mär 2020 04:54

Das mit dem Reiseverbot ist einfach nur beunruhigend. Das wir als Europäer aktuell fast nirgendwo mehr einreisen können, ebenfalls. Ich hatte als Plan, noch 3 Jahre hierzubleiben und mich auf Traumatherapie zu spezialisieren, um danach in Afrika ein Jahr lang in einem Hilfsprojekt zu arbeiten. Das hat mich dieses verk... Land aushalten lassen. Tja, in drei Jahren bekommen wir wahrscheinlich Hilfe aus Afrika statt umgekehrt.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1566
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Stadt ohne Klopapier

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von mr.minolta » 21 Mär 2020 05:42

Flugwelpe hat geschrieben:
21 Mär 2020 04:54
Das hat mich dieses verk... Land aushalten lassen. Tja, in drei Jahren bekommen wir wahrscheinlich Hilfe aus Afrika statt umgekehrt.
So wird es sein...

Solche Pläne kann man nun getrost auf Eis legen.

Wir befinden uns hier in einem Reiseforum und daß diesbezügliche Themen im Vordergrund stehen, ist normal. Dennoch bin ich davon überzeugt, daß alles, was mit dem Thema Reisen zu tun hat, ganz schnell unwichtig werden wird. In diesem Forum wie auch überall sonst auf der Welt. Die globale Reisebranche wird in Kürze pleite sein oder ist es schon. Die Menschen selbst haben es so gewollt. Sie wollen darüber hinaus aber die komplette Weltwirtschaft zerstören und die gesamte Menschheit zuhause einsperren. Nicht für vier Wochen, sondern eher für Jahre oder gar auf unbegrenzte Zeit und sowas funktioniert ganz einfach nicht. Gegen 327 Millionen bis an die Zähne bewaffnete Amerikaner hilft kein Militär der Welt und bei uns ist es auch nur noch eine Frage der Zeit, bis der eine oder andere bereit sein wird, für Klopapier zu töten.

Unter diesen Umständen können auch die versprochenen finanziellen Rettungsschirme nicht funktionieren, denn das ist alles nur Papiergeld ohne Wert, wenn niemand mehr arbeiten und produzieren darf.

Die hier und da vorgegaukelte internationale Kooperation ist Augenwischerei, solange Inselstaaten glauben, jeweils eine Handvoll böser Touristen, koste es was es wolle, aus dem Land werfen zu müssen, während die eigene Bevölkerung bewußt oder unbewußt Corona-Partys feiert und Russland so tut, als hat es keine Kranken.

Wozu zwei Meter Sicherheitsabstand in Märkten und Apotheken, wenn er nach dem Einkauf in Bus und Bahn auf zwei Zentimeter zusammenschrumpft? Warum verbreitet man ständig Panik vor der anstehenden Apokalypse und verschenkt dann lebensrettende medizinische Geräte und Bedarfsartikel an's Ausland, wenn man selber nicht genug davon hat?

Nein, ich habe natürlich keine bessere Lösung für all die Probleme. Ich weiß nur, daß das, was da jetzt abläuft, auf Dauer nicht funktionieren kann.

Und was man nicht vergessen darf: all diese Maßnahmen ergreift man aufgrund einer Bedrohung, die in Deutschland bisher, so viel dürfte jetzt feststehen, die Sterblichkeitsrate der normalen Grippe hat, in anderen Ländern noch darunter liegt und in einzelnen Regionen nur deshalb viel höher ist, weil mittlerweile nachvollziehbar immanente Gründe dafür verantwortlich sind. Diese Aussage ist nicht (m)eine Meinung, sondern eine Schlußfolgerung aus den aktuell veröffentlichten Daten und deren Interpretation durch Fachleute. Ich hoffe sehr, daß es bei dieser Einschätzung bleiben wird.
Wir werden alle sterben.

Nicht an Corona, sondern an der Dummheit der Politik.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2098
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von Suse » 21 Mär 2020 11:20

Kennt Ihr alle den Begriff "German Angst?" :wink:
Flugwelpe hat geschrieben:
21 Mär 2020 04:54
Das mit dem Reiseverbot ist einfach nur beunruhigend. Das wir als Europäer aktuell fast nirgendwo mehr einreisen können, ebenfalls. Ich hatte als Plan, noch 3 Jahre hierzubleiben und mich auf Traumatherapie zu spezialisieren, um danach in Afrika ein Jahr lang in einem Hilfsprojekt zu arbeiten. Das hat mich dieses verk... Land aushalten lassen. Tja, in drei Jahren bekommen wir wahrscheinlich Hilfe aus Afrika statt umgekehrt.
Wenn Du dann erstmal ein Jahr mit afrikanischer Korruption konfrontiert warst, wird sich Deine Haltung, wie verk... es in Europa ist, vielleicht noch geringfügig ändern. :wink: Und noch eine Binsenweisheit dazu: Ich kann nach 30 Jahren beruflichem Kontakt zu außereuropäischen Migranten, davon der Großteil aus afrikanischen Ländern, nur sagen: Menschen sind im Grunde überall auf der Welt gleich. Es mag innerhalb einer Zivilgesellschaft gewisse übergreifende Mentalitäten geben, die beim Draufschauen aus der Distanz den Eindruck erwecken könnten, daß das Leben in deren Ländern bestimmt aufregender, lebensfroher und schöner wäre, aber im Einzelkontakt wirst Du auch alle negativen Eigenschaften wiederfinden, die Du in Deutschland oder welches europäische Land Du auch immer meinst, zurückgelassen zu haben glaubst. Ich will nur sagen: Hab nicht zu große Heilserwartungen an die Auswanderung in ein Entwicklungsland, sei sie auch nur temporär. Ich kenne einige, die das gemacht haben und schwerst desillusioniert zurückkamen. Übrigens auch von den Seychellen. :wink:

Davon abgesehen würde ich mir aber mal keine so großen Gedanken darüber machen, was in drei Jahren ist. Momentan kommt es mir so vor, als würde die Welt einen Hollywood-Blockbuster nachstellen, die Realität holt die Fiktion ein, weil wir zuviel davon konsumiert haben. Information halte ich zwar für wichtig, aber diese ständigen Horrorszenarien aus Italien ohne die sachliche Beleuchtung wie in dem Link, den mr.minolta eingestellt hat, lösen doch die Panik, die man angeblich vermeiden will, erst aus. Es gibt doch klare Gründe, warum es in Italien so viel schlimmer ist als anderswo, vor allem in der Art der statistischen Auswertung der Daten.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Cherry
Beiträge: 253
Registriert: 24 Jan 2016 14:39

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von Cherry » 21 Mär 2020 11:35

Auf der Seite des Auswärtigen Amtes kann man eine App "Sicheres Reisen - Auswärtiges Amt" kostenlos herunterladen (siehe ganz unten auf der Seite).

https://www.auswaertiges-amt.de/de/Rei ... sen/350382

U.a. mit folgenden Informationen:
  • Für Probleme vor Ort bietet Ihnen die App Infos für Notfälle sowie die Adressen der deutschen Vertretungen in Ihrem Reiseland.
  • Auf Ihr Reiseland zugeschnitten: unsere Reise- und Sicherheitshinweise

    Selbstverständlich bietet Ihnen die App auch zu jedem Land unsere ausführlichen, fortlaufend aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweise. Themen u.a.:

    Sicherheitslage
    allgemeine Hinweise
    Einreisebestimmungen
    Zoll- und strafrechtliche Vorschriften
    medizinische Fragen.
  • Jetzt mit Push-Nachrichten

    Jetzt neu: Sie können sich „Ihre“ Reiseländer auf eine Pinnwand setzen und erhalten sofort eine Push-Nachricht von uns, wenn sich bei den Reise- und Sicherheitshinweisen etwas ändert.
    Auch wenn Sie der App gestatten, Ihren Standort zu orten, erhalten Sie automatisch eine Push-Nachricht, falls sich der Reise- und Sicherheitshinweis für das Land ändert, in dem Sie sich gerade befinden.
  • Nachrichtenfunktion

    Ebenfalls mit an Bord: ein „Ich bin OK“-Button. Damit können Sie Freunden oder Verwandten eben mal kurz ein Lebenszeichen senden.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1569
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von foto-k10 » 21 Mär 2020 13:29

Sodele, Condor hat meinen ursprünglichen Rückflug storniert.
Nun soll ich auch die üblichen Daten liefern.
Anscheinend konnte heute nicht alle Passagiere mitgenommen werden.
Es soll wohl am 25.03. den nächsten Flug geben - vielleicht bin ich mit dem auch auf dem Weg nach Hause.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1569
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von foto-k10 » 21 Mär 2020 13:40

mr.minolta hat geschrieben:
21 Mär 2020 04:10
Nachvollziehbare Erklärungen für die hohe Sterberate in Italien:

https://www.fr.de/panorama/coronavirus- ... 04897.html
Zu den Gründen sehe ich da nichts - sind meine Sehzäpfchen von der grellen Sonne auf den Seychellen ausgebleicht?
Oder muss man dazu das Video anschauen?
Waren Zeitungen nicht mal dazu gedacht, Texte zu verfassen???

mr.minolta hat geschrieben:
21 Mär 2020 04:10
Die Chinesen haben wohl etwas gutzumachen, schließlich stammt die Seuche aus ihrem Land. Jetzt wollen sie etwas glänzen, vermute ich.
Die Chinesen haben schon vor einigen Wochen versucht, den Corona-Ausbruch umzudeuten.
Und wenn man alle Leute festsetzt, kann man auch Neuinfektionen irgendwann auf Null drücken.
Jetzt soll aber die Produktion von Waren wieder anfangen. Mal sehen, ob es dann weiterhin keine Neuinfektionen gibt.

Bei der Gelegenheit:
Die spanische Grippe stammte aus den USA!
Ein von einer Farm eingezogener Soldat hat sie in das Ausbildungslager mitgebracht. Als dann reihenweise Soldaten erkrannten und ein Arzt empfahl, alle in Qurantäne zu nehmen, wollte die Heeresleitung davon nichts wissen und die Soldaten so schnell wie möglich nach Europa in den ersten Weltkrieg zu schicken.
Es gab anch einer Mutation eine viel höhere Sterblichkeitsrate mit raschen und üblem Verlauf - auch da hat man die Soldaten einfach per Schiff losgeschickt. Ein Drittel ist wohl gar nicht in Europa angekommen.

Ach ja: Schweinegrippe stammte auch aus den USA?

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1566
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Stadt ohne Klopapier

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von mr.minolta » 21 Mär 2020 14:17

foto-k10 hat geschrieben:
21 Mär 2020 13:40
Zu den Gründen sehe ich da nichts - sind meine Sehzäpfchen von der grellen Sonne auf den Seychellen ausgebleicht?
Oder muss man dazu das Video anschauen?
Waren Zeitungen nicht mal dazu gedacht, Texte zu verfassen???
Liegt wohl an Deinem Empfang. Hier die wichtigsten Auszüge aus dem Text:
Ein wichtiger Grund für die hohe Todesrate könnte sein, dass die Bevölkerung in Italien im EU-Vergleich überdurchschnittlich alt ist und sich auch besonders viele ältere Menschen infiziert haben.

Ältere Menschen haben ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe, weil ihr Immunsystem nicht mehr so gut arbeitet und sie oft noch Grunderkrankungen haben. Die medizinische Fachzeitschrift „Jama“ aus den USA hat eine Statistik veröffentlicht, wonach (Stand 15. März) 35,6 Prozent der Infizierten in Italien zwischen 70 und 79 Jahre alt sind, 42,7 Prozent zwischen 80 und 89 sowie 9,6 Prozent 90 und älter sind. Das Risiko, an der Erkrankung zu sterben, steigt ab 70 auf knapp zehn Prozent, bei über 80 liegt es bei 18 Prozent.

Auch die Zahl und Art der Tests könne eine Rolle spielen. So wurden im Verhältnis wesentlich weniger Menschen als in Deutschland getestet, zudem werden in Italien auch Todesfälle auf das Coronavirus untersucht – beides erhöht in der Statistik die Sterberate.

Etliche Wissenschaftler werfen aber auch der italienischen Regierung vor, die Gefahr lange dramatisch unterschätzt zu haben. In Italien wurden bereits am 29. Januar die ersten Fälle bei zwei chinesischen Touristen entdeckt, woraufhin lediglich Flügen aus China die Landeerlaubnis entzogen wurde.

Im „Jama“-Magazin äußert der Epidemiologe Christian Althaus von der Universität Bern die Vermutung, dass der Ausbruch in Italien bereits Anfang Januar begonnen hat, als die Welt das Virus noch allein in China wähnte. Der italienische Gesundheitsforscher Nino Cartabellotta bekräftigt diese Theorie: Bereits Monate vor der bestätigten Epidemie hätten Kliniken von einer ungewöhnlich hohen Zahl an Lungenentzündungen berichtet.
Coronavirus Sars-CoV-2: Italienisches Gesundheitssystem wurde überrollt

Nach Ansicht der Experten gab das zögerliche Handeln dem Virus die Gelegenheit, sich unbemerkt zu verbreiten, begünstigt durch dessen Eigenschaft, erst Tage nach der Infektion Symptome auszulösen. Und als dann auf einmal viele Menschen schwer erkrankten, wurde das italienische Gesundheitssystem schier überrollt.
Wir werden alle sterben.

Nicht an Corona, sondern an der Dummheit der Politik.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1569
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von foto-k10 » 21 Mär 2020 14:34

Danke für das Quoting.
Ja, das Seychellenforum hatte ich auch schon mal in eienr Textform ohne grafischen Elementen.

Mein persönliche Meinung zu Italien:
Die Bevölkerung hat das Coronavirus nicht ernst genommen. Als der Norden komplett unter Quarantäne gestellt wurde, haben die Leute die Züge in den Süden gestürmt.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1566
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Stadt ohne Klopapier

Re: Corona - Einreisebestimmungen Seychellen und weltweit

Beitrag von mr.minolta » 21 Mär 2020 15:15

Berlin: Erste Rosinenbomber werfen Toilettenpapier für die Bevölkerung ab
https://www.der-postillon.com/2020/03/r ... omber.html
Wir werden alle sterben.

Nicht an Corona, sondern an der Dummheit der Politik.

Antworten