Gepäcksbestimmungen Fähre und Inselflug

Alles rund um die Seychellen
horst_w
Beiträge: 11
Registriert: 20 Mai 2018 18:28
Kontaktdaten:

Gepäcksbestimmungen Fähre und Inselflug

Beitrag von horst_w » 01 Nov 2019 17:08

Bei der Buchung freute ich mich, dass ich mit Emirates 25kg Aufgabegepäck und 8kg Handgepäck auf die Seychellen mitbringen darf.

Jetzt lese ich bei der Durchsicht der Reiseunterlagen folgendes: „Bei einem Transferflug darf das Gepäck das Höchstgewicht von 28kg inkl. 5kg Handgepäck nicht überschreiten.“ sowie „Auf der Fähre zwischen Praslin-La Digue und umgekehrt gilt ein Maximalgewicht von 23kg pro Person“

Wir fliegen nach Ankunft auf Mahe gleich weiter nach Praslin, fahren ein paar Tage später mit der Fähre nach La Digue und später wieder mit der Fähre zurück nach Mahe.

Die Angaben in den Reiseunterlagen sind eigentlich klar und wir sollten insgesamt nur 23kg mitnehmen. Ginge sich beim Badeurlaub vermutlich auch aus, schränkt aber trotzdem ein.

ibt es Erfahrungswerte ob all diese Beschränkungen so wie beschrieben streng kontrolliert werden? Oder kümmert es eh keinen ob mein Fotorucksack (Handgepäck) jetzt 3 oder 8kg hat?

Vor allem die Fragen bezüglich der Fähre würden mich dringend interessieren.

Danke,
Horst

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1015
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Gepäcksbestimmungen Fähre und Inselflug

Beitrag von Anubis » 01 Nov 2019 17:24

Hallo Horst,

wir sind vor 2 Jahren mit der Fähre gefahren. Ich meine mich zu erinnern dass das Gepäck gewogen wurde, aber sicher bin ich mir da nicht mehr. Mach Dir keine allzu grossen Sorgen, notfalls muss man halt ein paar Euro draufzahlen, wird schon nicht so schlimm werden. Beim Flug nach Praslin würde ich zur Vorsicht 2 kg rausnehmen und ins Hand Gepäck nehmen. Das Handgepäck wurde bei uns nicht gewogen, der große Koffer schon.
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1155
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Gepäcksbestimmungen Fähre und Inselflug

Beitrag von foto-k10 » 01 Nov 2019 17:33

Heißt die Fähre Cat Cocos?
Wenn man bei denen nachfragt, bekommt man die CARGO AND LUGGAGE RATES SPECIFICATIONS zugesandt:
Each passenger is permitted one piece of cabin luggage not exceeding 7 kg. Your cabin luggage must not exceed more than 50cm x 30 cm x 20 cm. Any cabin luggage above this size is considered as an ordinary Luggage and will be stowed in the cargo compartment.
Allowances for Luggage are as follows:
Business Class Resident 33kgs
Economy Class Resident 23kgs
Business Class Non Resident 40kgs
Economy Class Non Resident 30kgs
Und als Touri ist man doch "non resident"?

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1015
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Gepäcksbestimmungen Fähre und Inselflug

Beitrag von Anubis » 01 Nov 2019 18:35

foto-k10 hat geschrieben:
01 Nov 2019 17:33
Und als Touri ist man doch "non resident"?
Ja das ist korrekt. Also 30 kg.
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1155
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Gepäcksbestimmungen Fähre und Inselflug

Beitrag von foto-k10 » 01 Nov 2019 18:42

Traurig nur, dass Reiseverstalter, die ja Spezialisten für die Seychellen sein wollen, so etwas nicht wissen :?

Diese Bestimmungen enthalten auch noch einen Passus :
Any sport equipment 15kg allowance in addition to the normal luggage allowance.
Ich habe gehört, dass die Tauchgepäck öfters nicht als Sportgepäck anerkennen wollen.
@Anubis: Hattest Du auch schon solche Probleme?

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1015
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Gepäcksbestimmungen Fähre und Inselflug

Beitrag von Anubis » 01 Nov 2019 20:22

foto-k10 hat geschrieben:
01 Nov 2019 18:42
@Anubis: Hattest Du auch schon solche Probleme?
Ja, das hatten wir schon mal, uns wurde aber vom Reiseveranstalter bereits bei Ticketbuchung gesagt, wir sollten das Sportgepäck als Golfgepäck deklarieren (anstatt als Tauchgepäck). Es hat funktioniert. Ich weiss nicht mehr genau wo das war, es könnte auf den Azoren gewesen sein.
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Anna2
Beiträge: 10
Registriert: 29 Sep 2019 13:59
Wohnort: Bangkok

Re: Gepäcksbestimmungen Fähre und Inselflug

Beitrag von Anna2 » 02 Nov 2019 15:03

Bei Anreise wog mein Koffer genau 30 kg. Cat Cocos
Der "Wiegechef" erzählte mir was von Übergewicht und verlangte doch tatsächlich 10 SR, also knapp 70 Cent.
Das war der kleinste Betrag, den ich in 5 Wochen zahlte :D

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1155
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Gepäcksbestimmungen Fähre und Inselflug

Beitrag von foto-k10 » 02 Nov 2019 18:25

Anna2 hat geschrieben:
02 Nov 2019 15:03
Bei Anreise wog mein Koffer genau 30 kg. Cat Cocos
Der "Wiegechef" erzählte mir was von Übergewicht und verlangte doch tatsächlich 10 SR, also knapp 70 Cent.
Das war der kleinste Betrag, den ich in 5 Wochen zahlte :D
10 SR müssten 1 kg Übergewicht sein. :?:

Aloha
Beiträge: 80
Registriert: 26 Mär 2019 15:12

Re: Gepäcksbestimmungen Fähre und Inselflug

Beitrag von Aloha » 02 Nov 2019 22:20

Hallo,
ich bin im August mit der Fähre von Praslin nach La Digue, von La Digue nach Praslin und von Praslin nach Mahé gefahren und da ist nichts gewogen worden; die Koffer sind alle zusammengestellt worden und dann alle zusammen in den Gepäckraum der Fähre. Von Wiegen war keine Rede, eine Waage gab es nicht und die Anzahl der Koffer hat auch niemand gezählt.

So wie ich die Transferts erlebt habe, bin ich über dieses Thema hier erstaunt.

Ich habe, um sicher zu sein, eben noch bei meiner Tochter, die mich begleitet hat, nachgefragt und die hat das bestätigt. Und auf den zahlreichen Bildern und Videos die ich eben nochmal durchgesehen habe ist auch nirgendwo eine Waage zu sehen.
MfG
Aloha

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1015
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Gepäcksbestimmungen Fähre und Inselflug

Beitrag von Anubis » 02 Nov 2019 22:49

Bei der Fahrt von Mahé nach Praslin wurde unser Gepäck gewogen, das ist sicher.
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Freya
Beiträge: 14
Registriert: 02 Feb 2015 11:57

Re: Gepäcksbestimmungen Fähre und Inselflug

Beitrag von Freya » 03 Nov 2019 08:18

Bei unserem Inlandsflug nach Praslin und zurück wurde jeweils zwar gewogen aber anschließend nur ne Banderole mit Heavy luggage dran gepackt und wir hatten def. Übergewicht in den Koffern.
2020 Norge vi kommer tilbake :D

Anna2
Beiträge: 10
Registriert: 29 Sep 2019 13:59
Wohnort: Bangkok

Re: Gepäcksbestimmungen Fähre und Inselflug

Beitrag von Anna2 » 03 Nov 2019 17:19

Aloha hat geschrieben:
02 Nov 2019 22:20
Hallo,
ich bin im August mit der Fähre von Praslin nach La Digue, von La Digue nach Praslin und von Praslin nach Mahé gefahren und da ist nichts gewogen worden; die Koffer sind alle zusammengestellt worden und dann alle zusammen in den Gepäckraum der Fähre. Von Wiegen war keine Rede, eine Waage gab es nicht und die Anzahl der Koffer hat auch niemand gezählt.

So wie ich die Transferts erlebt habe, bin ich über dieses Thema hier erstaunt.


MfG
Aloha
Gut, dass ich bei Anreise geschrieben hatte. 8)

Aloha
Beiträge: 80
Registriert: 26 Mär 2019 15:12

Re: Gepäcksbestimmungen Fähre und Inselflug

Beitrag von Aloha » 03 Nov 2019 20:28

Für unseren Flug nach Praslin mussten wir die Koffer wie gehabt auf das Band stellen. Da sie eben aus dem Condor-Flugzeug entladen worden waren hatten sie noch immer ihr Originalgewicht von 20 kg, sodass ich nicht sagen kann, ob es war weil wir die 20 kg nicht überschritten hatten, dass die Agentin von Air Seychelles sich nicht dazu äußerte, oder weil sie die Sache eher cool anging. Letzteres würde mich, wie ich sie erlebt habe, nicht wundern. Handgepäck hatten wir, wie immer, zu viel, aber das interessierte sie überhaupt nicht.

Was die Fähre von Mahé nach Praslin anbelangt, kann ich nichts dazu sagen, weil wir nur in die andere Richtung gefahren sind, ohne wiegen und ohne Waage.
Uebrigens kann ich nicht so richtig nachvollziehen, was ich mehrfach gelesen habe, dass man besser das Flugzeug von Mahé nach Praslin nehmen soll, weil die Fahrt mit der Fähre eine Zumutung wäre wegen des heftigen Wellengangs. Von Praslin nach Mahé war der Wellengang schon heftig, und es wäre schwer gewesen von A nach B zu gelangen auf der Fähre, aber ich sah nur eine einzige Person (außer einem Matrosen der wohl auf dem Deck postiert war, um die Fahrgäste zu überwachen, und der so drein schaute als müsse er sich jeden Augenblick übergeben), der man ansah, dass sie damit zu kämpfen hatte.

Uebrigens der Seegang zwischen La Digue-Praslin und Praslin-Mahé war ein Knacks im Vergleich zu der Fahrt Mahé-Silhouette-Mahé, und auch dort sah ich niemanden, dem schlecht wurde.

henri09
Beiträge: 3
Registriert: 04 Nov 2019 18:45

Re: Gepäcksbestimmungen Fähre und Inselflug

Beitrag von henri09 » 04 Nov 2019 18:58

Hallo,
im Februar 2020 fliegen wir erstmals auf die Seychellen. 8-)
Wir haben pauschal gebucht. Ab Frankfurt geht es mit Condor direkt nach Mahe. Von dort geht es gleich weiter nach Praslin mit Air Seychelles.

Wenn wir in Frankfurt im Duty Free einige Spirituosen kaufen, diese in einer Plastiktüte versiegeln lassen, können wir die Plastiktüte bei Air Seychelles mit in die Kabine nehmen, oder werden diese ab Mahe nur im aufgegebenen Koffer transportiert?

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1015
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Gepäcksbestimmungen Fähre und Inselflug

Beitrag von Anubis » 05 Nov 2019 09:39

henri09 hat geschrieben:
04 Nov 2019 18:58
Hallo,
im Februar 2020 fliegen wir erstmals auf die Seychellen. 8-)
Wir haben pauschal gebucht. Ab Frankfurt geht es mit Condor direkt nach Mahe. Von dort geht es gleich weiter nach Praslin mit Air Seychelles.

Wenn wir in Frankfurt im Duty Free einige Spirituosen kaufen, diese in einer Plastiktüte versiegeln lassen, können wir die Plastiktüte bei Air Seychelles mit in die Kabine nehmen, oder werden diese ab Mahe nur im aufgegebenen Koffer transportiert?
Wenn Ihr noch Gewicht frei habt im Koffer, würde ich es vorsichtshalber in den Koffer packen. Habe schon erlebt dass Passagieren der Alkohol am Flughafen abgenommen wurde, wegen den Flüssigkeitsbegrenzungsgesetzen.
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Antworten