Die erste Seychellen Reise

Alles rund um die Seychellen
PinkPineapple
Beiträge: 24
Registriert: 28 Dez 2021 12:42

Re: Die erste Seychellen Reise

Beitrag von PinkPineapple »

Nein dann ist das nicht so, denn es gibt ausreichend Reiseziele wo man seine Überzeugung nicht einfach ruhen lassen muss und solch eine Einstellung zu haben - woha. Einfach mal die Überzeugung über werfen, he ja klar, denn Urlaub geht über alles. Aber jedem das Seine. Es gibt ein paar Länder, die ich aufgrund ihrer menschenverachtenden Gesetze, etc. niemals bereisen würde, weil ich so etwas mit meinem Geld nicht unterstützen möchte und hier würde ich meine Überzeugung auch nie über Bord werfen, nur damit ich dort Urlaub machen kann.
Ich liebe das Reisen, aber seine Überzeugungen, sei es nun in Bezug auf Essen, Politik, etc. nur für eine Reise ruhen zu lassen, never ever.

Btw. Ich habe eine Kollegin die hat eine Eiallergie und Laktoseintoleranz. Sie isst zwar Fleisch, aber wenn darin Ei oder Milchprodukte verarbeitet sind, kann sie es aus gesundheitlichen Gründen nicht essen. Sollte sie ihre "Überzeugung" dann auch über Bord werfen und ihre Gesundheit riskieren?

Solche Länder leben vom Tourismus und da sollte man sich auch etwas anpassen und mit der Zeit gehen. Schaffen zig andere Länder auch, z.B. in Norwegen gab es in jedem Hotel beim Frühstück pflanzliche Milch, was ja nicht nur für Veganer toll ist sondern eben auch für diejenigen die eine Milchallergie/-Intoleranz haben. Aber das erwarte ich mir gar nicht, auch kein 3-gängiges veganes Gourmet Menü. Aber zumindest dass ich überall ein Gemüsecurry und Reis und zumindest im Supermarkt pflanzliche Milch bekomme. Dann bin ich schon happy.
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 3009
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die erste Seychellen Reise

Beitrag von Suse »

PinkPineapple hat geschrieben: 22 Jan 2022 11:05 Nein dann ist das nicht so, denn es gibt ausreichend Reiseziele wo man seine Überzeugung nicht einfach ruhen lassen muss und solch eine Einstellung zu haben - woha. Einfach mal die Überzeugung über werfen, he ja klar, denn Urlaub geht über alles. Aber jedem das Seine. Es gibt ein paar Länder, die ich aufgrund ihrer menschenverachtenden Gesetze, etc. niemals bereisen würde, weil ich so etwas mit meinem Geld nicht unterstützen möchte und hier würde ich meine Überzeugung auch nie über Bord werfen, nur damit ich dort Urlaub machen kann.
Ich liebe das Reisen, aber seine Überzeugungen, sei es nun in Bezug auf Essen, Politik, etc. nur für eine Reise ruhen zu lassen, never ever.

Btw. Ich habe eine Kollegin die hat eine Eiallergie und Laktoseintoleranz. Sie isst zwar Fleisch, aber wenn darin Ei oder Milchprodukte verarbeitet sind, kann sie es aus gesundheitlichen Gründen nicht essen. Sollte sie ihre "Überzeugung" dann auch über Bord werfen und ihre Gesundheit riskieren?

Solche Länder leben vom Tourismus und da sollte man sich auch etwas anpassen und mit der Zeit gehen. Schaffen zig andere Länder auch, z.B. in Norwegen gab es in jedem Hotel beim Frühstück pflanzliche Milch, was ja nicht nur für Veganer toll ist sondern eben auch für diejenigen die eine Milchallergie/-Intoleranz haben. Aber das erwarte ich mir gar nicht, auch kein 3-gängiges veganes Gourmet Menü. Aber zumindest dass ich überall ein Gemüsecurry und Reis und zumindest im Supermarkt pflanzliche Milch bekomme. Dann bin ich schon happy.
Sehe ich alles ziemlich genauso, wenn man die Meßlatte nicht allzu hoch hängt, denn irgendwas den eigenen Vorstellungen Widersprechendes findet man ja in jedem Land. Dort, wo sie die Scharia praktizieren und ähnliche menschenverachtende Praktiken, da sieht mich allerdings auch niemand. Was ich sehr bedauere, weil das für mich Indonesien ausschließt, ein Land, in das ich ansonsten sicher schon längst nicht nur einmal gereist wäre.

Zurück zu den Seychellen und dem Essen, da mußt Du Dir allerdings überhaupt keine Gedanken machen. Mit größeren Hotels und ihrem Speisenangebot kenne ich mich nicht aus, würde mich aber wundern, wenn dort nicht eine gute Auswahl angeboten würde, mit der auch jeder Vegetarier, Veganer oder aus gesundheitlichen Gründen beim Essen Eingeschränkte zufrieden wäre. Die Gästehäuser, die ich bisher kennengelernt habe, hatten überhaupt kein Problem damit, auf Allergien oder freiwilligen Verzicht auf bestimmte Speisen Rücksicht zu nehmen. Mein Mann ist z.B. starker Fischeiweißallergiker und es gab überall für ihn problemlos ein top Abendessen mit anderem Fleisch. Ich esse gerade tagsüber, wenn man sich aus dem Takeaway was mitnimmt, gern fleischlos, weil ich das Fleisch dort nach landesüblicher Art zubereitet mit dem am Fleisch belassenen Fett und Knorpel oder gleich das ganze Tier mit Knochen zerhackt (gibt nach dortiger Ansicht mehr Geschmack, wenn der Knochen mitgekocht wird), halt nicht so arg lecker finde. Man kann da prima verzichten, auch wenn das Essen dann nicht per se als "vegetarisch" angeboten wird, aber die Linsencurrys oder einfach nur Linsenbeilage zu Reis ist meist so schmackhaft, daß das eine vollständige Mahlzeit gibt, auch ohne Fleischeinlage.

Mit der pflanzlichen Milch, naja, das müßte die Unterkunft vermutlich schon vorher wissen, standardmäßig werden Gästehäuser sich keine pflanzlichen Milchprodukte hinlegen, das habe ich noch nirgends angeboten bekommen. Selbst im Supermarkt kaufen geht aber, Mandelmilch gibts auf jeden Fall in den besser sortierten Supermärkten.
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3649
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die erste Seychellen Reise

Beitrag von foto-k10 »

Genau das ist das Problem mit euch Veganern!

Habe ich geschrieben, dass Du in ein Land reisen sollst, wo Menschen gefoltert werden?   N E I N.
Habe ich geschrieben, dass Deine Freundin ihre Gesundheit riskieren soll?   N E I N.

Also was soll diese schwachsinnige Argumentation???

Wenn man in eine fremdes Land reist, dann passt man sich der Kultur dort an und nicht umgekehrt.
Diesen Irrsinn, dass alles wie zu Hause sein soll, das halte ich für Blödsinn, dann kann ich auch zu Hause bleiben.

Keine Ahnung, ob es auf den Seychellen Hafer/Mandel/Soyadrinks gibt. Dann trinkst Du den Kaffee eben schwarz.
Genauso bezweifle ich, dass ein Restaurant extra für dich auf Milch oder Sahne in einer Sauce verzichtet und es der Mehrheit der Gäste nicht schmeckt. Dann müsste ihr eben eine Selfcatering-Unterkunft buchen und euer Essen selber zubereiten.
PinkPineapple
Beiträge: 24
Registriert: 28 Dez 2021 12:42

Re: Die erste Seychellen Reise

Beitrag von PinkPineapple »

@Suse

Danke für deinen hilfreichen Beitrag.
Wir würden wohl eher auf Take Away setzen und Restaurants eher seltener besuchen, da das wahrscheinlich unser Budget sprengen würde. Mit Gemüsecurry, Reis, Linsen, Salat bin ich schon happy. Das Essen ist für mich auf Reisen generell zweitrangig, mir geht es mehr um die Kultur, Landschaft, etc., also habe ich da keine allzu hohen Ansprüche :)

Bzgl. Indonesien muss ich dir zu 100% zustimmen. Würde es auch wahnsinnig gerne bereisen, weil es so wunderschön und interessant sein muss. Habe aber Hoffnung, dass es irgendwann möglich sein wird.

Es reicht wenn ich sie im Supermarkt kaufen kann, von einem kleinen Gästehaus erwarte ich nicht, dass sie auf Veganer oder Vegetarier Rücksicht nehmen, denn man muss sich nach der Mehrheit richten und es wäre sehr schade, wenn man Lebensmittel wegwerfen müsste, nur weil alle heiligen Zeiten mal ein Veganer/Vegetarier zu Besuch kommt. Das denke ich mir immer wieder, wenn ich in Bewertungen bei Booking lese, dass sich mache Urlauber beschweren, wenn es wo keine Wurst/keinen Käse zum Frühstück gab oder keine deutschsprachigen TV Sender :roll:

Ich erwarte mir gar nichts, wollte nur wissen wie es mit dem Essen aussieht, damit ich mich darauf einstellen kann und notfalls pflanzliche Milch einpacken:D
ehder
Beiträge: 24
Registriert: 21 Aug 2020 11:16

Re: Die erste Seychellen Reise

Beitrag von ehder »

naizit hat geschrieben: 19 Jan 2022 18:37 Im Moment würde ich nur einen Flug buchen den man ohne Probleme kurzfristig verschieben kann. Geht dann eig. nur Emirates oder?
Qatar hat die mit Abstand besten Regeln für Stornierungen und Umbuchungen.
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3649
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die erste Seychellen Reise

Beitrag von foto-k10 »

ehder hat geschrieben: 26 Jan 2022 22:11
naizit hat geschrieben: 19 Jan 2022 18:37 Im Moment würde ich nur einen Flug buchen den man ohne Probleme kurzfristig verschieben kann. Geht dann eig. nur Emirates oder?
Qatar hat die mit Abstand besten Regeln für Stornierungen und Umbuchungen.
Dubai und Katar kämpfen an der Seite von Saudi-Arabien im Jemen.
In ihren eigenen Emiraten sind sie auch nicht für Meinungsfreitheit und Menschenrechte bekannt.

Selbst Ausländer sind davon betroffen. Der Fall der Norwegerin Marte Dalelv ist ein Beispiel dafür: von einem Arbeitskollegen vergewaltigt, wurde sie zu 16 Monaten Gefängnis wegen außerehelichem Geschlechtsverkehr verurteilt. Vermutlich nur der internationalen Empörung ist die Begnadigung noch vor Haftantritt zu verdanken, denn solche Fälle schaden dem Image von Dubai.

Und Katar mit seinen Fußball-WM-Baustellen?
ehder
Beiträge: 24
Registriert: 21 Aug 2020 11:16

Re: Die erste Seychellen Reise

Beitrag von ehder »

Was hat das mit den Stornierungsbedingungen zu tun, gerade nachdem zuerst fälschlicherweise Emirates als Klassienprimus genannt wurde?
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3649
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die erste Seychellen Reise

Beitrag von foto-k10 »

ehder hat geschrieben: 29 Jan 2022 11:05 Was hat das mit den Stornierungsbedingungen zu tun, gerade nachdem zuerst fälschlicherweise Emirates als Klassienprimus genannt wurde?
Nichts. Aber dieser Thread heißt auch nicht "Stornierungsbedingungen der Fluglinien". :wink:

Wer manche Reiseziele wegen Menschenrechtsverletzungen der dortigen Regierung ablehnt (was ja durchaus löblich ist), sollte sich auch Gedanken darüber machen, ob man bei Fluglinien bucht, die Regierungen gehören, die ebenfalls "Dreck am Stecken haben". Mit jeder Flugbuchung bringt man denen Einnahmen, auch wenn die Bilanz zu Coronazeiten eher im Minus sein dürfte.
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 3009
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die erste Seychellen Reise

Beitrag von Suse »

Suse hat geschrieben: 07 Jan 2022 09:32 Wenn es jemals ein "nach" der Pandemie geben sollte, wird sich aber vermutlich die Anzahl der Italiener auf den Inseln wieder erhöhen und das hat mit Sicherheit Auswirkungen auf den Lautstärkepegel am Strand. :wink:
Und ich sag noch... :lol:

http://m.seychellesnewsagency.com/view_ ... SNob0iL-qU
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1561
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: Die erste Seychellen Reise

Beitrag von mr.minolta »

Suse hat geschrieben: 05 Feb 2022 12:24 ... die Anzahl der Italiener auf den Inseln...
...a forecast increase of 350 percent in bookings for the January-June period...
Jawoll!

Es geht wieder los!

Bild
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3649
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die erste Seychellen Reise

Beitrag von foto-k10 »

Da sind sie wieder: die bildgewordenen Phantasien des Mr.Minolta :lol:
Beim linken Teil fehlt noch ein "silenzio prego", dann eignet es sich als Beschilderung für Grand Anse und Petite Anse.
Musst Du Sonntag frühmorgens zur Arbeit oder ist das inzwischen senile Bettflucht?
Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1561
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: Da, wo früher alles besser war

Re: Die erste Seychellen Reise

Beitrag von mr.minolta »

foto-k10 hat geschrieben: 06 Feb 2022 06:00 Beschilderung für Grand Anse und Petite Anse.
DAS ist die Arbeit!

Ich scheue weder Zeit noch Mühen, Euch über den realen Alltag auf den Inseln aufzuklären. Das nächtliche Grübeln ist Schwerstarbeit, die ich leidenschaftlich und selbstlos verrichte. Dazu kommt die aufwendige Archivierung der einzigartigen Dokumentarfotos, die ich Euch hier zur gefälligen Ansicht präsentiere.

Das Bild zeigt die Petite Anse an einem typischen Nachmittag kurz vor dem Covid-Kahlschlag.
Es scheint, daß es neben der Republik der Seychellen auf der Welt kein zweites Land gibt, das für sich selbst derart ausdrücklich mit besonderem Umweltschutz wirbt und in der Realität so unfaßbar dreist das absolute Gegenteil davon praktiziert.
Klara
Beiträge: 869
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Die erste Seychellen Reise

Beitrag von Klara »

Ich weiß gar nicht was ihr gegen die Italiener habt. Ich finde die lebendig, lebensfroh, genussfreudig, gut gelaunt und charmant.
LG
Klara
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3649
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Die erste Seychellen Reise

Beitrag von foto-k10 »

Klara hat geschrieben: 07 Feb 2022 09:59 Ich weiß gar nicht was ihr gegen die Italiener habt. Ich finde die lebendig, lebensfroh, genussfreudig, gut gelaunt und charmant.
Zwei Ls fehlen noch in Deiner Auflistung, Klara: laut und lärmend. :wink:
Benutzeravatar
knuffi
Beiträge: 403
Registriert: 09 Jan 2008 10:22
Wohnort: Mittelfranken

Re: Die erste Seychellen Reise

Beitrag von knuffi »

foto-k10 hat geschrieben: 07 Feb 2022 15:30
Klara hat geschrieben: 07 Feb 2022 09:59 Ich weiß gar nicht was ihr gegen die Italiener habt. Ich finde die lebendig, lebensfroh, genussfreudig, gut gelaunt und charmant.
Zwei Ls fehlen noch in Deiner Auflistung, Klara: laut und lärmend. :wink:
Aber immer noch besser als gewisse andere, unagenehm auffallende Reisende aus östlichen Gegenden :O *ich habjetzteigentlichnichtsgesagt*

Aber wisst ihr was: MIR ist es eigentlich so wurscht, wer da alles so rumrennt...Hauptsache ICH bin auf den Inseln!!!
Seychellen 2008 ( Mahe, Praslin, La Digue), 2010 (Praslin, La Digue), 2011 (Praslin), 2015 (Praslin, La Digue), 2017 (Praslin), next stop: 2021 Praslin und Mahe-->2022
Weitere besuchte Inseln: Curieuse, Cousin, Aride, Sisters, Coco, St. Pierre.
Antworten