Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3309
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 16 Apr 2021 06:57

naizit hat geschrieben:
16 Apr 2021 00:01
foto-k10 hat geschrieben:
15 Apr 2021 14:08
Nachdem solange kein Urlaub möglich war, würde ich jeden Abend ein Seybrew mehr trinken! :mrgreen:
1 reicht da nicht. :-P
Zum "Kummer ertränken" solltest Du auf Calou umsteigen? :roll:

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3309
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 16 Apr 2021 07:24

naizit hat geschrieben:
16 Apr 2021 00:06
foto-k10 hat geschrieben:
15 Apr 2021 14:10
Was will der Clown nun schon wieder?
http://www.seychellesnewsagency.com/art ... ng+for+all
Die Seychellen haben doch genug Impfstoff und div. medizinische Ausrüstung geschenkt bekommen.
Geht es da wirklich nur um Impfstoff oder um Spenden allgemein? Nur ne Vermutung ;-) Und leider haben wir alle weltweit Auswirkungen der Pandemie. Ich denke sogar in Europa oder anderswo schon viel länger als auf den Seychellen.
Es geht um eine Konferenz mit viel Bla-Bla und Sonntagsreden. "value-added products rather than raw materials " ... dieses "value-added" ist ein typischer Bullshitbingoausdruck aus dem unerschöpflichen Repertoire der Management/Marketingfuzzis.

Da können WHO, der Papst und alle möglichen Personen/Organisationen so oft eine faire Verteilung anmahnen: es bleibt Humbug. Was hat die Weltbevölkerung davon, wenn in jedem Land 1% der Bevölkerung geimpft sind? Nichts! Es dauert nun mal, bis eine großtechnische Produktion reibungslos läuft und dann darf es bei den Vorprodukten keine Engpässe geben.

Schlimmer als die südafrikanische Variante dürfte die zweite brasilianische aus Manaus sein, bei der sich Personen mit überstandener Krankheit erneut anstecken. Wenn Europa und die USA es geschafft haben, ihre Bevölkerung durchzuimpfen, dann werden solche Mutationen sich verbreiten. Nächstes Jahr fangen wir vielleicht mit dem Impfen wieder von vorne an - zumindest dann haben wir hoffentlich genug Produktionsstätten, damit es schneller geht. Nur ob dann unsere Politiker aus ihren Fehlern gelernt haben, da habe ich Bedenken ...

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3309
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 16 Apr 2021 14:29

naizit hat geschrieben:
15 Apr 2021 15:50
So, jetzt ist es offiziell. Seychellen haben auch die SA-Variante.
http://www.seychellesnewsagency.com/art ... LU-gfuGV8I
Curry Dog hat geschrieben:
15 Apr 2021 17:45
Und dennoch würde ich da nicht gleich in Hysterie verfallen, wenn man sich das mal genauer betrachtet:

"Von den 14 im Februar entnommenen Proben hatten vier die südafrikanische Variante, während die anderen 10 den ursprünglichen Virusstamm hatten. Dies bedeutet, dass unter den getesteten Proben keine anderen Varianten zu sehen sind", sagte Gedeon. Quelle SNA
B.1.617 ist in Großbritannien angekommen, 77 Fälle. Wird vom PHE aber anders bezeichnet als in der deutschen Presse: https://www.gov.uk/government/news/conf ... fied-in-uk. Vor einigen Wochen hieß es noch, diese Version sei eine Kombination der Virusmutanten aus Großbritannien und Südafrika. Ob sie "gefährlicher" ist, weiß noch niemand.

Aber B.1.617 kurisert schon einige Zeit in Indien, inzwischen soll die Mutante bei 60% der Fälle nachgewiesen sein. Und zwar in Maharashtra, Hauptstadt des Bundessataates ist Mumbai.

Mumbai?
Ja, genau dieses Mumbai, von dem es Flugverbindungen auf die Seychellen gibt oder demnächst geben wird.
Na dann iss ja mal gut, dass die Seychellen wenigestens niemand aus Südafrika reinlassen :roll:

naizit
Beiträge: 218
Registriert: 12 Aug 2011 20:41

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von naizit » 16 Apr 2021 18:19

Na dann iss ja mal gut, dass die Seychellen wenigestens niemand aus Südafrika reinlassen
Leider haben sie das zu lange getan und Privatjets gehen immer noch? Dass die Auswirkungen nicht sofort kommen haben ja nun alle gelernt, denke ich.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3309
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 18 Apr 2021 09:05

foto-k10 hat geschrieben:
03 Apr 2021 08:57
Die Ankunftszahlen der KW 12 (bis 28.03.2021):

UAE    768
ISRAEL 693
OTHER EUROPE   231
GERMANY           177
In Summe waren das 2.707 Besucher.


Zahlen für die KW 13 (bis 04.04.2012):
Insgesamt 3.554 Besucher.
UAE 855, Israel 650, Russland 547, Deutschland 168, Schweiz 137, Frankreich 50, Gr0ßbritannien 25 (ich dachte, die dürfen noch gar nicht ins Ausland?)


KW 14 (bis 11.04.2021):
Russia     831
UAE        536
Israel      440
Other Europe 269
"A total of 2,936 visitors arrived in Seychelles during week 15 of 2021" - darunter auch 9 Personen aus Südafrika.
Die Statistikbehörde der Seychellen zählt die Kalenderwochen anders als in Deutschland üblich.

Der erhöhte Reiseverkehr über Ostern lässt anscheinend wieder nach. Die angepeilten 16.000 Besucher im April werden es wohl nicht.


@jjjwww: welche Sprachen hört Du so auf den Inseln?

jjjwww
Beiträge: 150
Registriert: 27 Apr 2015 10:22

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von jjjwww » 18 Apr 2021 14:48

Ganz klar Russen und Israelis. Beide eher unsympathisch; meistens, nicht alle. Was ich nicht wusste hier auf den Seychellen überall Maskenpflicht außer auf den Stränden. Ich gewöhnte mich schnell daran. Die Maske sieht halt aus wie Sau denn die wechsel ich hier nur alle 4 Tage. Hab ja nur ffp2 dabei.
Aber Einheimischen halten sich zu 90-95% dran. Russen sieht man seltenst überhaupt eine Maske tragen. Das eher respektlos finde ich. Israelis auch selten, die sind ja aber wohl wenigstens geimpft.
Ansonsten tut das alles aber dem Urlaubsfeeling keinen Abbruch.
Neue Situation annehmen und akzeptieren und gut ist.

Was mir auf La Digue auffällt es wurde doch ziemlich viel neues gebaut was es 2018 noch nicht gab. Also da hat sich in kurzer Zeit sehr viel getan, wo auch 2018 noch gar keine Baustellen waren.
Der Bauwut wird aber jetzt mal auf Jahre ein Ende gesetzt sein.

Die allermeisten Touristen bleiben wohl auf Mahe.
La Digue dürften nicht mehr als 200 Touris sein. Wenn überhaupt.
L’Orangeraie dicht. Patatran dicht.

Unser Anse Marron Guide Gerard ging vor der Pandemie 5x die woche mit 10-12 Leuten zur Anse Marron. Jetzt alle 14 Tage einmal mit 2 oder 3.

so ich muss los zum Bellevue Sundowner trinken und was futtern. Bis bald

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3309
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 18 Apr 2021 15:36

jjjwww hat geschrieben:
18 Apr 2021 14:48
Russen sieht man seltenst überhaupt eine Maske tragen.
War zu erwarten.
jjjwww hat geschrieben:
18 Apr 2021 14:48
Unser Anse Marron Guide Gerard ging vor der Pandemie 5x die woche mit 10-12 Leuten zur Anse Marron. Jetzt alle 14 Tage einmal mit 2 oder 3.
Da die meisten Leute nur eine Woche auf La Digue bleiben, ist das eher ungünstig. :wink:
jjjwww hat geschrieben:
18 Apr 2021 14:48
so ich muss los zum Bellevue Sundowner trinken ...
Ah, deshalb reicht das Geld nicht für ein zweites Bier! :mrgreen:

Danke für den Zwischenstand und dann noch viel Spaß.

Noc
Beiträge: 5
Registriert: 22 Mai 2018 22:16

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Noc » 18 Apr 2021 15:56

So es ist vollbracht, ich habe heute die Flüge für August gebucht. :bounce: :bounce:

Meine Frau ist bereits zweimal geimpft und ich gehe davon aus dass ich das bis August auch bin.

In der Hoffnung, dass die Strände dann immer noch so leer sind wie heute berichtet wird, die momentanen Flugpreise (1200 € H+-R für 2 Pax) lassen darauf schließen.

Für uns ist es das zweite mal, nach den Flitterwochen das wir auf die Inseln fahren.

Auf dem Plan steht 1 Woche Silhouette und 1 Woche La Digue. Ich hoffe, dass das klappt.

Curry Dog
Beiträge: 112
Registriert: 17 Sep 2016 11:13

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Curry Dog » 18 Apr 2021 18:40

Danke für die Zwischenmeldung.
Wie sind denn so die Preise auf La Digue? Hat sich da groß was geändert? Zumindest im Verhältnis zu 2018.
Haben überhaupt auf La Digue ein paar Restaurants geöffnet? Die Take aways?

Einen schönen Urlaub weiterhin!

jjjwww
Beiträge: 150
Registriert: 27 Apr 2015 10:22

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von jjjwww » 19 Apr 2021 12:03

Preislich sind die Takeaways überraschend wie 2018
Auf Praslin Village Takeaway 60-70 SCR
Hier auf La Digue das Mi Mums hat leider zu.
Josh&Rey 70-75 SCR
Gala 60-70SCR
Wasser 18SCR
Seybrew im Supermarkt 27SCR
Eintritt Union Estate 115 SCR, haben aber nur einmal bezahlt und 2x sind wir aussen rum bei der Mauer. Einmal nach der Anse Marron weil wir da ja nur raus wollten und einmal so.

Gab es 2018 schon die Glorious Bakery?
Ist uns damals nicht aufgefallen. Preislich super cheap.
Pizza 115 SCR, Burger 50 SCR und Backwaren morgens leckerst und halb so teuer wie bei uns in Bäckereien.

Also preislich keinerlei Anstieg feststellbar.

Curry Dog
Beiträge: 112
Registriert: 17 Sep 2016 11:13

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Curry Dog » 19 Apr 2021 14:18

Danke für die Rückmeldung.
Es ist beruhigend, dass die Preise so geblieben sind. Schade, dass das Mi'mums geschlossen ist. Gerade das Beste mit auf der Insel. Ich hege aber dennoch die Hoffnung, dass es bald wieder eröffnet wird.

Als wir im April 2018 auf La Digue waren, wurde die Glorios Bakary gerade umgebaut. Sehr zu unserem Bedauern. Um so schöner, dass es jetzt in frischen Glanze erstrahlt.

LordBadebüx
Beiträge: 3
Registriert: 19 Apr 2021 16:53

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von LordBadebüx » 19 Apr 2021 16:56

Mein Etihad-Flug für Mitte Juni wurde gerade storniert :(
Die Auslastung scheint wohl doch recht mau zu sein...

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3309
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 21 Apr 2021 13:56

Rolle rückwärts:
With immediate effect, travellers from India, Pakistan and Bangladesh are not permitted to travel to and enter Seychelles without proof of COVID-19 vaccination.

Travellers from Brazil are not permitted to travel or enter Seychelles
http://www.seychellesnewsagency.com/art ... d+Pakistan

Schön, dass die Vernunft siegt!

Werner E J Schulz
Beiträge: 12
Registriert: 01 Dez 2020 08:44

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von Werner E J Schulz » 22 Apr 2021 10:33

Von wegen Vernunft:
Viele aus den off-limits Laendern kommen ueber Aethiopien (Ethiopian Air) zu uns. Auch von Indien, Suedafrika, u.s.w.
Habe gerade mit welchen gesprochen. Am Flughafen no questions asked...
WS
https://www.youtube.com/channel/UCMVWxo ... 5tbDPgEgw/

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 3309
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wiederöffnung der Seychellen - Infos

Beitrag von foto-k10 » 22 Apr 2021 11:30

Werner E J Schulz hat geschrieben:
22 Apr 2021 10:33
Von wegen Vernunft:
Viele aus den off-limits Laendern kommen ueber Aethiopien (Ethiopian Air) zu uns. Auch von Indien, Suedafrika, u.s.w.
Habe gerade mit welchen gesprochen. Am Flughafen no questions asked...
Die müssen doch sicherlich auch dieses "travel authorization" vorab ausfüllen?
Wenn jemand angibt, er würde z.B. in Kenia oder auf Mauritius wohnen und dort Steuern bezahlen, im nächsten Schritt aber einen südafrikanischen Pass einscannt - fällt dass niemanden auf?       Äthiopien steht übrigens nicht in der Länderliste.

Spontan fällt mir dazu ein:
1. Bei der Fluglinie nachfragen, ob der Passagier auch auf einem Flug Südafrika - Kenia/Mauritius gebucht ist.
2. Die Kofferanhänger kontrollieren. Wenn der Koffer von z.B. Johannesburg nach Kenia/Mauritius und dann weiter auf die Seychellen geroutet wurde, müsste da zu erkennen sein.
3. Einfach den Reisepass kontrollieren. Wenn ein südafrikanischer Staatsbürger eine Aufenthaltsgenehmigung für Kenia/Mauritius hat, hat sollte im Reisepass ein Immigrationsstempel sein, dessen Datum schon länger zurückliegt. . Und wenn jemand so "pfiffig" war, seine Reise von Südafrika auf die Seychellen für ein oder zwei Tage in einem Drittstaat zu unterbrechen, dann sollte ebenfalls ein Immigrationsstempel im Reisepass sein.

Sind die wirklich so einfach auszutricksen???

Antworten