Fahrräder leihen auf La Digue

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2944
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Fahrräder leihen auf La Digue

Beitrag von Suse » 13 Apr 2021 10:44

Weil die Frage ja immer mal wieder auftaucht: Auf La Digue gibt es inzwischen alles an Fahrrädern zu mieten, was das Herz begehrt.

Interview mit dem Inhaber des größten Fahrradverleihs auf La Digue, Tati's Bicycle Rental, in La Passe. Mit 210 Fahrrädern wohl der größte, aber nur einer von 70. Daß er sagt, daß die Räder in präpandemischen Zeiten alle jeden Tag verliehen waren, finde ich allerdings schon krass. Graus, wozu man sicher noch die Räder dazurechnen muß, die von den Gästehäusern an ihre Gäste verliehen werden, ohne daß deswegen eine Fahrradverleihlizenz existiert, plus an Kreuzfahrtschifftagen die, die die Kreuzfahrer selbst mit an Land schleppen, das gibt ja schon fast Bangkok-Feeling. Das gehört schon fast in "Seychellen im 3. Jahrtausend". :lol:

Aber immer noch besser, als wenn noch mehr Elektrotaxis auf der Insel herumkurven.
Vor allem, für Leute, die aus irgendwelchen Gründen mit einem normalen Fahrrad nicht zurechtkommen können, ist es ja auch schöner, daß sie Auswahl haben. Im Artikel stehen auch die Preise. Ein eBike kostet lt. Interview 350 Rupees am Tag.


Bild

naizit
Beiträge: 218
Registriert: 12 Aug 2011 20:41

Re: Fahrräder leihen auf La Digue

Beitrag von naizit » 16 Apr 2021 20:05

Ja, das ist gruselig wenn alle mit Fahrrädern auf La Digue unterwegs sind. Da geht man nicht gern zu Fuß, oder eher vor und nach der Rush hour. Aber das war vor Corona.

Allerdings habe ich es noch nie erlebt das fast alle Räder von Tati's verliehen waren. Standen immer noch die Hälfte im Schuppen zum Reparieren oder Vorbereiten. Promo ist aber alles. ;-) Überall gab es immer genug Räder zu leihen – selbst in der Hochsaison. Die Kreuzfahrer haben selten Räder geliehen, die sind meist mit dem Taxi über die Insel. Eher Tagestouristen haben das in Anspruch genommen.

Die E-bikes kamen über ein paar GOP's und Investoren auf die Insel. War angedacht das wieder zu verbieten. Zu schnell, zu viele Unfälle. Aber das 3. Jahrtausend macht es möglich. Die Nachfrage ist da. Für Manche ist es Prestige. Und die Touristen fragen nun auch danach. Find ich persönlich gefährlich auf La Digue. Vor allem weil auch viele Kinder dort unterwegs sind auf Rädern. Die Touristen sind vorsichtiger. Aber nicht die Locals. Auf Praslin hätte es seine Berechtigung. Allerdings nicht im Dunkeln ab Donnerstag abend wenn die Einheimischen feiern waren. :-D

Antworten