Erfahrungen mit Ethiopian Airlines

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
knuffi
Beiträge: 269
Registriert: 09 Jan 2008 10:22
Wohnort: Mittelfranken

Erfahrungen mit Ethiopian Airlines

Beitrag von knuffi » 16 Mai 2020 07:58

Ich bin gerade auf der Flugsuche für Ostern nächstes Jahr:

* Emirates und Etihad ab München viel zu teuer...1000-1400€
* Condor ab FRA 1072€
* Turkish ab Nürnberg 860€ ginge sogar zum durchbuchen bis Praslin für 913 €
* Lufthansa (Flug mit Edelweiss hin und Zurück mit Ethiopian bis Addis Abbeba und da weiter mit der LH) ab Nürnberg für 630€

Kann man mit Ethiopian bedenkenlos fliegen? bzw seid ihr schon mit denen geflogen?
Ab Nürnberg wäre für uns ideal, wir haben zum Bahnhof bei uns im Ort 200m Fußweg und können bis zum Flughafen durchfahren.
Seychellen 2008 ( Mahe, Praslin, La Digue), 2010 (Praslin, La Digue), 2011 (Praslin), 2015 (Praslin, La Digue), 2017 (Praslin), next stop: 2021 Praslin und Mahe.
Weitere besuchte Inseln: Curieuse, Cousin, Aride, Sisters, Coco, St. Pierre.

Benutzeravatar
blueshark
Beiträge: 315
Registriert: 28 Nov 2009 14:30
Wohnort: Südhessen

Re: Erfahrungen mit Ethiopian Airlines

Beitrag von blueshark » 18 Mai 2020 10:33

Hallo knuffi,

wir waren letztes Jahr mit Ethiopian unterwegs und eigentlich ziemlich zufrieden.(Frankfurt- Nosy Be Madagaskar)
Die Flüge waren pünktlich, der Service o.K., nur das umsteigen auf dem Hauptstadtflughafen war durch Überfüllung etwas
anstrengend.1,5 Stunden anstehen zur Sicherheitskontrolle und zu wenige Sitzgelegenheiten waren nicht so toll.Kann sich aber wohl auch
ganz anders darstellen und nächstes Jahr wird sicherlich noch nicht so viel los sein....

LG blue

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1792
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Erfahrungen mit Ethiopian Airlines

Beitrag von foto-k10 » 23 Mai 2020 07:59

Mit Ethiopian Airlines haben die Seychellen gerade Knatsch, weil die auf einem Frachtflug die hibiscus-leaf caterpillar moth (Anomis privata) mitgebracht hatten und der Flughafen in Mahé ausgeräuchert werden musste.
http://www.nation.sc/articles/4749/nba- ... with-moths

Benutzeravatar
knuffi
Beiträge: 269
Registriert: 09 Jan 2008 10:22
Wohnort: Mittelfranken

Re: Erfahrungen mit Ethiopian Airlines

Beitrag von knuffi » 23 Mai 2020 08:56

Wir haben jetzt mit Lufthansa gebucht:
Nürnberg->Zürich (Swiss)->Mahe (Edelweiss)
Mahe-> Addis Abbeba(Ethiopian) -> Frankfurt (Lufthansa) -> Nürnberg (Lufthansa)

für 630€ p.P., Sohnemann kostet "nur" 580€
Flugzeiten sind auch ok.
Die anderen Flugpreise waren uns einfach zu hoch.
Seychellen 2008 ( Mahe, Praslin, La Digue), 2010 (Praslin, La Digue), 2011 (Praslin), 2015 (Praslin, La Digue), 2017 (Praslin), next stop: 2021 Praslin und Mahe.
Weitere besuchte Inseln: Curieuse, Cousin, Aride, Sisters, Coco, St. Pierre.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1536
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Erfahrungen mit Ethiopian Airlines

Beitrag von Anubis » 23 Mai 2020 09:40

foto-k10 hat geschrieben:
23 Mai 2020 07:59
Mit Ethiopian Airlines haben die Seychellen gerade Knatsch, weil die auf einem Frachtflug die hibiscus-leaf caterpillar moth (Anomis privata) mitgebracht hatten und der Flughafen in Mahé ausgeräuchert werden musste.
http://www.nation.sc/articles/4749/nba- ... with-moths
Es wird interessant sein zu beobachten, welche Sanktionen sie gegen die Airline verhängen werden.

Andererseits werden sich die Flughunde ja vielleicht über die Neuankömmlige freuen und ihnen schnell den Garaus machen. Voraussetzung dafür wäre allerdings, dass die Seychellois aufhören würden die Insektenfresser selbst zu verspeisen.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1792
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Erfahrungen mit Ethiopian Airlines

Beitrag von foto-k10 » 23 Mai 2020 10:14

Anubis hat geschrieben:
23 Mai 2020 09:40
Andererseits werden sich die Flughunde ja vielleicht über die Neuankömmlige freuen und ihnen schnell den Garaus machen. Voraussetzung dafür wäre allerdings, dass die Seychellois aufhören würden die Insektenfresser selbst zu verspeisen.
:?:
Pteropus seychellensis oder Seychelles fruit bat ist doch Vegetarier? Die ernähren sich von Früchten und nicht von Insekten.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1536
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Erfahrungen mit Ethiopian Airlines

Beitrag von Anubis » 23 Mai 2020 10:25

foto-k10 hat geschrieben:
23 Mai 2020 10:14
Anubis hat geschrieben:
23 Mai 2020 09:40
Andererseits werden sich die Flughunde ja vielleicht über die Neuankömmlige freuen und ihnen schnell den Garaus machen. Voraussetzung dafür wäre allerdings, dass die Seychellois aufhören würden die Insektenfresser selbst zu verspeisen.
:?:
Pteropus seychellensis oder Seychelles fruit bat ist doch Vegetarier? Die ernähren sich von Früchten und nicht von Insekten.
Ach so? Wer könnte dann diese eingeschleppten Insekten fressen, damit diese keinen grossen Schaden anrichten? Der Flycatcher vielleicht?
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1792
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Erfahrungen mit Ethiopian Airlines

Beitrag von foto-k10 » 23 Mai 2020 11:08

Abgesehen davon, dass es den Flycatcher nicht auf Mahé gibt, frisst er Insekten an Badier- und Takamakabäumen. Dem Namen nach würde ich vermuten, dass diese Motte hauptsächlich Hibiskus befällt.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1792
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Erfahrungen mit Ethiopian Airlines

Beitrag von foto-k10 » 23 Mai 2020 23:50

knuffi hat geschrieben:
23 Mai 2020 08:56
Wir haben jetzt mit Lufthansa gebucht:
Nürnberg->Zürich (Swiss)->Mahe (Edelweiss)
Mahe-> Addis Abbeba(Ethiopian) -> Frankfurt (Lufthansa) -> Nürnberg (Lufthansa)
Na dann kannst Du in einem Jahr über zwei Fluglinien berichten :wink:
Auf dem Hinweg fast die komplette Distanz ohne Umsteigen zu fliegen ist nicht schlecht - zumindest wenn man 'ne Runde schlafen will.

Benutzeravatar
knuffi
Beiträge: 269
Registriert: 09 Jan 2008 10:22
Wohnort: Mittelfranken

Re: Erfahrungen mit Ethiopian Airlines

Beitrag von knuffi » 24 Mai 2020 09:00

Auf dem Hinweg gehts um 15 Uhr in Nürnberg los und Ortszeit 6.55 kommen wir an, ist ein kompletter Nachtflug was ich auch sehr angenehm finde.
Bei Turkish und Emirates muss man mitten in der Nacht umsteigen..
Wir sind vor allem mit dem Zug in 45 min am Flughafen in Nürnberg und von unserer Haustüre bis zum Bahnhofim Ort sind es 5min zu Fuß :)
Seychellen 2008 ( Mahe, Praslin, La Digue), 2010 (Praslin, La Digue), 2011 (Praslin), 2015 (Praslin, La Digue), 2017 (Praslin), next stop: 2021 Praslin und Mahe.
Weitere besuchte Inseln: Curieuse, Cousin, Aride, Sisters, Coco, St. Pierre.

rik
Beiträge: 291
Registriert: 24 Jan 2018 21:14

Re: Erfahrungen mit Ethiopian Airlines

Beitrag von rik » 24 Mai 2020 09:17

Hallo Knuffi!

Ich hätte für den heurigen Osterurlaub auch fast schon mie Ethiopian gebucht, mich dann aber doch für Turkish entschieden. Da der Flug nicht standfand, kann ich nichts dazu sagen. Ich weiß nur so viel, dass ich immer noch auf die Rückerstattung der Ticketkosten warte...

Ich bin erstaunt und irgendwie total neidisch, dass Du für nächstes Jahr schon gebucht hast. Da ich ja nicht nur den 1000 Euro bei TK hinterlaufe, sondern inzwischen auch einem Teil des Geldes für meinen inzwischen auch stornierten Urlaub zu Pfingsten ("nur" ein Ferienhaus in Frankreich), bin ich etwas vorsichtiger geworden... Aber ich würde auch so gerne wieder planen und dann in den Süden...

Ich drück DIr die Daumen, dass es die richtige Entscheidung war!

Klara
Beiträge: 768
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Erfahrungen mit Ethiopian Airlines

Beitrag von Klara » 24 Mai 2020 11:04

rik hat geschrieben:
24 Mai 2020 09:17
Da ich ja nicht nur den 1000 Euro bei TK hinterlaufe, sondern inzwischen auch einem Teil des Geldes für meinen inzwischen auch stornierten Urlaub zu Pfingsten ("nur" ein Ferienhaus in Frankreich), bin ich etwas vorsichtiger geworden... Aber ich würde auch so gerne wieder planen und dann in den Süden...
Das ist ja wie Reise planen nur rückwärts, neue Normalität.

Ich würde so gerne ne europäische Städtereise machen. Schickes Hotel, opulentes Frühstücksbuffet, dabei schon Leute gucken, dann das Erwachen ner fremden quirligen Stadt erleben, ... Bisher inspirieren mich die Flugangebote noch nicht, den Trouble mit Umbuchungen,... will ich nicht.
LG
Klara

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2221
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Erfahrungen mit Ethiopian Airlines

Beitrag von Suse » 24 Mai 2020 11:40

Anubis hat geschrieben:
23 Mai 2020 10:25

Andererseits werden sich die Flughunde ja vielleicht über die Neuankömmlige freuen und ihnen schnell den Garaus machen. Voraussetzung dafür wäre allerdings, dass die Seychellois aufhören würden die Insektenfresser selbst zu verspeisen.
Die Flughunde fressen die nicht, die fressen nur Früchte. Die Seychellen Fledermaus frißt die Insekten. Seychelles Sheath-tailed bat, das sind die geschützten Tiere, die man auch nicht essen darf.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2221
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Erfahrungen mit Ethiopian Airlines

Beitrag von Suse » 24 Mai 2020 11:45

Klara hat geschrieben:
24 Mai 2020 11:04
rik hat geschrieben:
24 Mai 2020 09:17
Da ich ja nicht nur den 1000 Euro bei TK hinterlaufe, sondern inzwischen auch einem Teil des Geldes für meinen inzwischen auch stornierten Urlaub zu Pfingsten ("nur" ein Ferienhaus in Frankreich), bin ich etwas vorsichtiger geworden... Aber ich würde auch so gerne wieder planen und dann in den Süden...
Das ist ja wie Reise planen nur rückwärts, neue Normalität.

Ich würde so gerne ne europäische Städtereise machen. Schickes Hotel, opulentes Frühstücksbuffet, dabei schon Leute gucken, dann das Erwachen ner fremden quirligen Stadt erleben, ... Bisher inspirieren mich die Flugangebote noch nicht, den Trouble mit Umbuchungen,... will ich nicht.
LG
Klara
Wir haben unsere Anzahlung auch noch nicht zurück, vertrauen aber darauf, daß es bis Ende des Monats (Aussage des Reisebüros) auf dem Konto ist. Da ja "dank" der nicht stattgefundenen Reise genügend Geld rumliegt, haben wir jetzt auch gewagt, etwas zu buchen, im Inland, ohne Flug, mit Fähranreise. Wenn alles klappt wie vorgesehen, gibts bei uns Helgoland statt Südseestrand. Wenn die jetzt aber alle Tagestouristen wieder auf einen Schlag reinlassen und es dann Fälle von Corona gibt, ist da genau so schnell wieder dicht, wie sie letzte Woche aufgemacht haben. Deshalb freuen wir uns gerade noch sehr verhalten. Es ist eben doch alles unsicher. Ich habe gerade ein Foto aus Venedig gesehen, wo die Leute in Massen dicht gedrängt vor einem Bootsanleger anstanden. Hatten zwar alle Masken auf, aber trotzdem, so richtig versteh ich nicht, weshalb man das nicht sukzessive peu à peu macht.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
knuffi
Beiträge: 269
Registriert: 09 Jan 2008 10:22
Wohnort: Mittelfranken

Re: Erfahrungen mit Ethiopian Airlines

Beitrag von knuffi » 25 Mai 2020 13:32

rik hat geschrieben:
24 Mai 2020 09:17

Ich bin erstaunt und irgendwie total neidisch, dass Du für nächstes Jahr schon gebucht hast. Da ich ja nicht nur den 1000 Euro bei TK hinterlaufe, sondern inzwischen auch einem Teil des Geldes für meinen inzwischen auch stornierten Urlaub zu Pfingsten ("nur" ein Ferienhaus in Frankreich), bin ich etwas vorsichtiger geworden... Aber ich würde auch so gerne wieder planen und dann in den Süden...

Ich drück DIr die Daumen, dass es die richtige Entscheidung war!
Das Ganze war auch recht spontan, eigentlich wollten wir nochmal in die USA, aber da weiß man ja so gar nicht, wie es weiter geht und was Trump sich einfallen lässt.

Aus Scheiss haben wir dann einfach mal die Preise auf den Seychellen angeschaut...naja ne Stunde später war gebucht :mrgreen:

ICh hoffe auch, dass es die richtige Entscheidung war, aber es fühlt sich gut an :lol:

Wir haben am Samstag von TUI das Geld für KapVerden (wären wir an Ostern gewesen) zurückbekommen.
Seychellen 2008 ( Mahe, Praslin, La Digue), 2010 (Praslin, La Digue), 2011 (Praslin), 2015 (Praslin, La Digue), 2017 (Praslin), next stop: 2021 Praslin und Mahe.
Weitere besuchte Inseln: Curieuse, Cousin, Aride, Sisters, Coco, St. Pierre.

Antworten