Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 960
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 18 Aug 2019 07:29

Suse hat geschrieben:
17 Aug 2019 10:49
Ja, Klaus haben die meisten hier wohl auch noch gekannt, wir haben früher auch immer dort gewohnt. Und wenn man so will, ist das Calou ja ein Beispiel dafür, wie Tourismus zu günstigen Preisen funktionieren kann und daß das was anderes ist, als Billig-Tourismus.
Jepp, da war ich 2008.
Die Zimmereinrichtung war stark abgewohnt, 90 € pro Nacht dafür kann man wirklich nicht billig nennen. Ist in anderen Gästehäusern ähnlich, La Digue scheint das Schlußlicht in Sachen Preis/Leistungsverhältnis zu sein (im Vergleich zu Praslin und Mahe).

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1827
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 19 Aug 2019 21:56

So, jetzt gibt's mehr Infos zum Groß Projekt Anse à la Mouche:

http://m.seychellesnewsagency.com/artic ... v3IpvKuFMk

Strandpromenade 🏖. Grusel.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 960
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 20 Aug 2019 16:12

Suse hat geschrieben:
19 Aug 2019 21:56
Strandpromenade 🏖. Grusel.
Ach ... wird der eine oder andere vielleicht machen: mit einem Joint im Mund :lol:

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1827
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 22 Aug 2019 10:23

Am Samstag gibt's ein Meeting der Anwohnerschaft zum Anse à la Mouche-Großprojekt. Ich bin gespannt, was sich da noch bewirken läßt. Die Kommentare unter dem Beitrag der TRASS sprechen ja schon für sich:

https://www.facebook.com/TerrestrialRes ... 8815880048
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1827
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 26 Aug 2019 11:25

Das erste Meeting mit der Bevölkerung hat stattgefunden. Die Aussagen der Betroffenen gleichen sich: Man will keine weiteren großen Hotels mehr, die bisher existierenden seien ohnehin niemals ausgebucht, es wird gefragt, weshalb das Moratorium auf große Hotels eigentlich so viele Ausnahmen zuläßt, die Bevölkerung fühlt sich zunehmend von den eigenen Stränden abgeschnitten. Nicht förderlich für die Akzeptanz ist auch, daß der Investor wieder ein Scheich bzw. ein Konsortium aus den UAE ist, das wohl auch seinerzeit schon die Police Bay "entwickeln" wollte.

https://sbc.sc/news/concerns-raised-ove ... HO9MUQdazA

Wer sich fragt, ob das alles denn so schlimm ist, ja, ist es. Nur mal zur Erinnerung, für die Police Bay war genau so ein Projekt mit einer Gemischtnutzung aus Supermärkten und anderen Einrichtungen für die Locals, und touristischen Anlagen geplant, so wie auf dem nachstehenden Bild hätte das ausgesehen. Jeder, der die Police Bay und ihr Hinterland kennt, kann sich vorstellen, was das für einen Eingriff in die Natur darstellt, das Süßwasserreservoir direkt hinter der Police Bay wäre dabei quasi vollkommen zerstört worden:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... =3&theater

Der Anse à la Mouche droht nun ganz Ähnliches.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1827
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 28 Aug 2019 11:07

Und nun zur Gegenüberstellung das Areal, das an der Anse à la Mouche "entwickelt" werden soll:

https://www.facebook.com/todayinsey/pho ... ater&ifg=1

Ganz toll. Ich gönne den Anwohnern selbstverständlich eine Weiterentwicklung ihrer Infrastruktur, das ist nicht die Frage. Aber...
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

quaxi
Beiträge: 319
Registriert: 18 Nov 2008 12:19
Wohnort: Pasching in Oberösterreich

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von quaxi » 28 Aug 2019 12:39

;( ;( ;(

Die schöne Anse a la Mouche!!! Ich hab das erst jetzt gelesen. Das ist gemein! Wir haben da ja 2015 eine Woche gewohnt. Es ist ja für viele nicht sooo der Traumstrand, obwohl die Farben des Wassers dort auch besonders schön sind, die Landschaft war toll und es ist so angenehm ruhig dort.

LG Quaxi
Lesen und Reisen ist Bereicherung, ist Erweiterung der Sinne und des Verstandes.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1827
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 28 Aug 2019 13:46

quaxi hat geschrieben:
28 Aug 2019 12:39
;( ;( ;(

Die schöne Anse a la Mouche!!! Ich hab das erst jetzt gelesen. Das ist gemein! Wir haben da ja 2015 eine Woche gewohnt. Es ist ja für viele nicht sooo der Traumstrand, obwohl die Farben des Wassers dort auch besonders schön sind, die Landschaft war toll und es ist so angenehm ruhig dort.

LG Quaxi
Ich hab mir schon gedacht, daß Du das noch gar nicht gesehen hattest, Du hast doch erst neulich noch vom Süden Mahés so geschwärmt.
Diese Ecke von Mahé wird sich dadurch komplett verändern. Die ersten Gruppierungen innerhalb der Bevölkerung machen allerdings schon mobil, es ist aber unklar, wie weit man da noch etwas herumreißen kann, das Land ist nämlich wohl schon verkauft.

Vor allem die Zerstörung des Mangrovenbestandes und des Hinterlandes ist eine echte Katastrophe.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Pico
Beiträge: 510
Registriert: 14 Nov 2003 14:03

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Pico » 28 Aug 2019 20:31

:shock:

Wenn man den Hals nicht voll genug bekommen kann... :evil:

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 960
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von foto-k10 » 28 Aug 2019 21:11

das Land ist nämlich wohl schon verkauft

Ich frage mich, wem das Land bisher gehört hat. Anwohnern wohl nicht, der Verkauf hätte sich herum gesprochen. Ein Großgrundbesitzer? Oder dem Staat???

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1827
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 29 Aug 2019 06:44

foto-k10 hat geschrieben:
28 Aug 2019 21:11
das Land ist nämlich wohl schon verkauft

Ich frage mich, wem das Land bisher gehört hat. Anwohnern wohl nicht, der Verkauf hätte sich herum gesprochen. Ein Großgrundbesitzer? Oder dem Staat???

Zuletzt dem Staat. Das mit dem Landverkauf (ich glaub, es ging um 80 Hektar) und daß die Preise für das eigentlich für ein Wohnungsbauprojekt vorgesehene Land sehr viel günstiger als bei Privatverkäufen üblich gewesen sei, habe ich aus den Kommentaren zu einem der Beiträgen der Preserve Seychelles Gruppe, die ich verlinkt habe. Es gibt inzwischen einige Gruppen, die Widerstand ankündigen, aber was genau die da jetzt noch machen wollen, weiß ich nicht. Petition gibts bis jetzt keine. Ich denke, genauere Informationen zu dem Projekt haben sowieso nur die, die zu dem Meeting gegangen sind, in den Zeitungsartikeln steht ja wenig Hintergrundinfo.

Diese Verlegung der Küstenstraße, das wird wohl, wenn ich das richtig verstanden habe, auch schon den Bereich an der Baie Lazare betreffen. Ich empfand den Bereich als eine besonders idyllische Ecke von Mahé, wo der Sand vom Strand bis auf die Fahrbahn wehte und man das Auto direkt unter einem Kasuarinabaum parken konnte und dann gleich mit den Füßen am Strand stand.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

quaxi
Beiträge: 319
Registriert: 18 Nov 2008 12:19
Wohnort: Pasching in Oberösterreich

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von quaxi » 03 Sep 2019 09:06

Hallo!
Ich überleg mir wo das dann genau sein wird. Stell mir vor es ist südlich vom "Zentrum" von der Anse a la Mouche. Dann wird bei der Straßenverlegung eher der nördlichere Teil von der Bai Lazare gemeint sein. Eventuell bis zur Anse Soleil Road, wo es zum Kempinski geht? Da gibt es ja schon jetzt eine kleine Straße im Hinterland.
Suse, der Teil wo der Sand bis auf die Straße kommt an der Bai Lazare der ist dann der südlichste Teil davon, bis dahin wird ja die Straße hoffentlich nicht verlegt. :shock: Aber das Ganze Projekt ist schon wirklich schlimm.
Wir haben 2018 eine Inselrundfahrt gemacht mit einem Taxi. Ab dem Maja-Hotel dann südlich fanden wir wieder alles sooo schön, so grün. Die Anse la Mouche und vorher schon die Anse Boileau haben so ihren ganz eigenen Reiz. Ist jetzt nicht so das "typische" Bild vom Traumstrand, aber ich finde das Meer hat dort auch so eine schöne Farbe, bei Ebbe kann man da so weit raus laufen, ist auch nett. Und auf der Seite ist Mahe auch noch sehr ruhig gewesen.
Wir haben 2015 dort sehr gern gewohnt, war abends immer so idyllisch mit dem schönen Sonnenuntergang. Und mit dem Bus ist man dort ja auch ganz schnell an der Bai Lazare.
LG Quaxi
Lesen und Reisen ist Bereicherung, ist Erweiterung der Sinne und des Verstandes.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1827
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 08 Sep 2019 09:55

Durch das Vorhaben an der Anse à la Mouche ist jetzt wieder die Frage aufgetaucht, was das Moratorium eigentlich ausschließt. Ich muss zugeben, daß ich da schon seit Längerem nicht mehr folgen kann. Dies ist nun die aktuelle Aussage und mir fehlen nun wirklich die Worte. Zuletzt hieß es z. B. noch, nur kleine Gästehäuser an der Lazio, nun steht da wieder was von einem Hotel. Police Bay ist auch wieder dabei. ☹️


http://m.seychellesnewsagency.com//arti ... HaVelqVZQk
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1827
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Suse » 10 Sep 2019 23:03

So, da ist endlich die Petition gegen das Hotelprojekt an der Anse à la Mouche und die Straßenverlegung. Ich hoffe, es beteiligen sich viele:

https://secure.avaaz.org/en/community_p ... 9rrwoxj_rI
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Frenki
Beiträge: 917
Registriert: 18 Aug 2015 15:40
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitrag von Frenki » 11 Sep 2019 13:29

Danke für den Link, Suse.
Suse hat geschrieben:
10 Sep 2019 23:03
Ich hoffe, es beteiligen sich viele:
Dem Aufruf kann ich mich nur anschließen.

Antworten