(Meeres-) Schildkröten

Alles rund um Flora, Fauna und Naturschutz
Benutzeravatar
SeyShelley
Beiträge: 208
Registriert: 03 Apr 2013 11:09
Wohnort: Unter grauem Himmel

(Meeres-) Schildkröten

Beitragvon SeyShelley » 13 Mär 2014 11:58

Eigentlich sind doch die Seychellen das wahre Paradies für Schildkröten und -liebhaber. Mindestens 4 verschiedene Familien kann man entdecken: Riesenschildkröten an Land, Sumpfschildkröten im Sumpf (steht in Robert Hofrichters Buch "Naturführer Seychellen, ich habe keine gesehen, nicht mal den Sumpf auf La Digue ), die riesigen, schweren Lederschildkröten und Meeresschildkröten wie Echte und Unechte Karettschildkröte und Grüne Meeresschildkröte.

Wer mag sie nicht? Ich finde Schildkröten wunderschön, aber eigentlich wusste ich aber kaum etwas über sie. Gerade Meeresschildkröten finde ich faszinierend und so habe ich ein Buch zu dem Thema gelesen (Sanfte Riesen von Osha Gray Davidson). Hier gibt es einen Überblick des Buchthemas: http://www.greenpeace-magazin.de/magazi ... en-klinik/

Meine Fragen waren:
- Ist es wirklich so schlimm, wenn ein Einheimischer eine Meeresschildkröte an die Wasseroberfläche holt und ihr sonst nichts weiter passiert? Wie kann man das im richtigen Verhältnis beurteilen?
- Wie schlimm steht es um die Bestände und welche Gefahren drohen ihnen?

Meeresschildkröten sind weltweit hauptsächlich durch Müll und Umweltverschmutzung des Menschen bedroht, sowie durch die kommerziellen Fischereimethoden. Folgen: Verhungern und Ersticken an Plastikmüll (verwechseln Mülltüten u.ä. mit ihre Lieblingsnahrung Quallen), Amputationen der Gliedmaßen und Strangulationen durch Leinen und Netze, geschwächtes Immunsystem + Umweltgifte und durch Umweltverschmutzung stark vermehrte schädliche Mikroorganismen begünstigte Krankheitsentstehung wie Fibropapillomatose (riesige Tumorbildungen innerlich und äußerlich). Und ein Teil der Schildkröten werden immer noch wegen Fleisch, Eiern und Schildpatt gejagt und gefangen.

Ich konnte nichts darüber finden, dass die Meeresschildkröten auf den Seychellen von den Umweltbelastungen und Krankheiten betroffen sind. Hoffentlich bleibt das noch lange Zeit so (und ist wirklich so?). Weltweit herrscht eher ein anderes, recht erschreckendes Bild.

Ich persönlich (und meine Familie) habe auf den Seychellen kein (wildes) Tier angefasst außer 2x einen kleinen Skink. Auch nicht die Riesenschildkröten. Und nirgends in der Natur Müll hinterlassen, etwas zerstört o.ä. Aber ich fand es auch nicht schlimm, dass ich bei anderen beobachtet habe, dass die Verlockung riesig war, eine Schildkröte zu streicheln. Für manche Themen muss man eben erst sensibilisiert werden, ich habe jedenfalls für mich entschlossen, beim nächsten Schnorchelausflug auf den Seychellen im Voraus mitzuteilen, dass es z.B. nicht notwendig ist, ein Tier zu fangen zum Bestaunen und damit zu stören, es gibt ja auch so genügend Spannendes zu sehen. Desto wertvoller wird es auch sein, zufällig einer zu begegnen.

Was ich traumhaft finden würde, wäre mal einer Lederschildkröte im Meer zu begegnen. Die können über 2m groß werden und über 700 Kilo schwer. Ist von euch schon mal einer einer begegnet? Sie sollen im Indik bei den Seychellen ja vorkommen.

Und wer noch mehr Infos und Denkanregungen zum Thema Schildkröten hat, nur zu! Ich denke, dass das ein großes Thema für Seychellen-Reisende ist und nicht jeder das Hintergrundwissen dazu hat. So wie ich selbst vorher. Und die meisten wollen es ja richtig machen!

Noch ein Link zum Thema Sumpfschildkröten:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 92591.html

LG SeyShelley
*Mein kleines eBook auf Amazon: Reisetagebuch: 2 Wochen La Digue (Seychellen) 2012 - unsere Reise mit unserem fast 2-jährigen Sohn* :)

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1451
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: (Meeres-) Schildkröten

Beitragvon Suse » 13 Mär 2014 12:08

Hallo SeyShelley,

das Angrabbeln der Schildkröten durch die Guides ist sicherlich zwiespältig zu sehen. Wirklich schaden wird es dem einzelnen Tier nicht, aber wie überall macht hier wohl auch die Dosis das Gift. Immerzu füttern, anfassen, mitziehen, da kann mir keiner erzählen, daß das den Tieren auf Dauer nicht schadet und zu Verhaltensveränderungen führt.

Über den Zustand der Gewässer vor den Küsten der Seychellen weiß ich nichts, aber um etwas darüber zu erfahren, wie sich die zunehmende Bebauung der Seychellen und das damit einhergenende Touristenaufkommen auf die Lebensverhältnisse der Meeresschildkröten auswirkt, muß man hier im Forum nur die Reiseberichte lesen, dann wird einem manches klar. Ich häng Dir mal einen Beispielbeitrag an:

viewtopic.php?f=9&t=7624&p=97755&hilit=Schildkr%C3%B6te+Eiablage+Hotel&sid=59316a9539ea6299ca58d4752b88a337#p97755

Gruß,

Suse
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
SeyShelley
Beiträge: 208
Registriert: 03 Apr 2013 11:09
Wohnort: Unter grauem Himmel

Re: (Meeres-) Schildkröten

Beitragvon SeyShelley » 13 Mär 2014 12:35

Nicht jeder liest alle Reiseberichte (auch aus Zeitmangel), daher ist das Gesammelte wirkungsvoller und übersichtlicher denke ich. Daher danke für den Link, diesen RB hatte ich noch nicht gelesen, da wird einem ja schlecht, wenn man das liest! Und das weitere Thema in dem Thread ist wahr, man kann gar nicht mehr richtig und verantwortungsbewusst leben, aber man kann sich zumindest informieren und es seinen Verhältnissen entsprechend möglichst richtig machen... :(
*Mein kleines eBook auf Amazon: Reisetagebuch: 2 Wochen La Digue (Seychellen) 2012 - unsere Reise mit unserem fast 2-jährigen Sohn* :)

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1451
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: (Meeres-) Schildkröten

Beitragvon Suse » 13 Mär 2014 14:18

SeyShelley hat geschrieben:Nicht jeder liest alle Reiseberichte :(


Das mußt Du auch gar nicht, Schildkröten werden ja auch gar nicht überall erwähnt. Aber dazu gibts ja oben rechts die Suchfunktion, dann könntest Du das, was Dich an Beiträgen interessiert, rausfiltern. Mußt es ja nicht alles an einem Tag lesen.
Es gab hier in der Vergangenheit schon einige Threads über die Lebensbedingungen von Schildkröten auf den Seychellen. Ein paar User, die zu dem Thema Fachkundiges beitragen können, schreiben hier aber nicht mehr. :wink:

Mal noch ein Beispiel, das Dich sicher interessiert:

viewtopic.php?f=21&t=7076&hilit=Schildkr%C3%B6ten


Die Seychellen Riesenschildkröten, die einem unterwegs so begegnen, signalisieren das übrigens recht deutlich, ob sie angefaßt werden möchten, oder nicht. Die auf den Granitinseln sind ja nicht wild wie auf Aldabra, die gehören alle irgendjemandem oder sind zumindest an Menschen gewöhnt. Die nicht so schüchternen lassen sich meistens gern am Hals oder zwischen Hals und Vorderbein kraulen, weil sie da selbst nicht drankommen. Das kann man dann auch ohne schlechtes Gewissen tun, die Tiere genießen das! Weil ich selbst keins habe, klaue ich mal schnell ein Beweisbild von Belize:

viewtopic.php?f=1&t=8068&p=100984&hilit=Schildkr%C3%B6ten&sid=14eb35be8482809380f716fa39732c1d#p100984
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

oZiM
Beiträge: 215
Registriert: 11 Jan 2012 09:46

Re: (Meeres-) Schildkröten

Beitragvon oZiM » 13 Mär 2014 14:48

Bei den Meeresschildkröten gehts halt auch um den Stress, den man den Tieren dabei antut. Das sind Wildtiere & keine Zirkustiere. Die packt man nicht einfach wo & zerrt sie umher nur weil sie nicht so flink wie andre sind. Soweit mir bekannt, kann Stress bei Meeresschildkröten tödlich enden. Weiters gehts dabei auch darum, dass wenn man sie ständig im Revier stört, sie sich irgendwann aus diesem Revier verziehen. Gleiches ist ja auch das Thema bei der Eiablage.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1451
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: (Meeres-) Schildkröten

Beitragvon Suse » 14 Mär 2014 17:15

Das dürfte Dir doch sicher gefallen. Witzige Krötenpannen auf Cousin :wink:

http://www.cousinisland.net/news/item/t ... e-bloopers
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
SeyShelley
Beiträge: 208
Registriert: 03 Apr 2013 11:09
Wohnort: Unter grauem Himmel

Re: (Meeres-) Schildkröten

Beitragvon SeyShelley » 18 Mär 2014 09:50

Ja, das ist putzig! Danke für eure Beiträge und Links! :)

Habe gerade in einem Meeresschildkröten-Film gesehen, dass diese auch Portugiesische Galeeren fressen und immun gegen Nesselgifte der Quallen sind. Ich schreibe das, da jemand im Fauna-Thread das Bild einer giftigen PG gepostet hat und Belize sich übel verbrannt hat, als sie eine ins Wasser zurückbringen wollte. ;) Ich finde Quallen zwar genauso faszinierend, möchte aber doch lieber keiner (der gefährlichen) im Meer begegnen.

Das wäre was für mein Söhnchen und mich, eine zahme Riesenschildkröte mal kraulen, die das genießt! :) Wir haben nur eine einsame Schildkröte gegenüber eines Hotels gesehen und sie in Ruhe gelassen und die eingepferchten im Union Estate Park. Die haben wir auch in Ruhe gelassen. Da stand - meine ich - ein Schild, das man seine Kinder auf die Panzer der Schildkröten setzen darf zum Fotografieren. Auch so eine zweifelhafte Angelegenheit. Die freilaufenden Riesenschildkröten habens schön.

Bei der Eiablage zu stören ist auch daneben. Aus der Ferne beobachten, ok, aber sich dazwischen drängen oder vielleicht noch Eier wegzunehmen. Ein Dilemma der Meeresschildkröten, dass sie zur Eiablage wohl immer an den Strand zurückkehren, an dem sie geschlüpft sind...
*Mein kleines eBook auf Amazon: Reisetagebuch: 2 Wochen La Digue (Seychellen) 2012 - unsere Reise mit unserem fast 2-jährigen Sohn* :)

Benutzeravatar
wildgartenhexe
Beiträge: 56
Registriert: 03 Nov 2011 13:47

Re: (Meeres-) Schildkröten

Beitragvon wildgartenhexe » 18 Mär 2014 10:19

......schlimm dabei, wenn dieser Strand dann verbaut ist, oder zugemüllt,oder wie so oft beobachtet mit angespültem Gestrüpp schwer zugänglich für die schweren Panzer der sich dahin schleppenden Schildis.Wir haben diesesmal wieder keine gesehen,obwohl wir lange an den Südstränden von Mahe entlang gelaufen sind,sie sind die einzig wahre Waffe gegen die fiesen Quallen im Ökosystem. L. GR.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1451
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: (Meeres-) Schildkröten

Beitragvon Suse » 25 Mär 2015 22:07

Hihi, mal wieder was Niedliches für alle Krötenfreunde hier:

http://mamasoffhermedsagain.com/what-ha ... -laughing/

SeyShelley hat geschrieben:Aus der Ferne beobachten, ok, aber sich dazwischen drängen ...


kann Ärger geben!

:lol:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
SeyShelley
Beiträge: 208
Registriert: 03 Apr 2013 11:09
Wohnort: Unter grauem Himmel

Re: (Meeres-) Schildkröten

Beitragvon SeyShelley » 27 Mär 2015 06:40

Lach... selber Schuld! :D
*Mein kleines eBook auf Amazon: Reisetagebuch: 2 Wochen La Digue (Seychellen) 2012 - unsere Reise mit unserem fast 2-jährigen Sohn* :)

Benutzeravatar
Eucalera
Beiträge: 7
Registriert: 23 Mai 2015 00:01

Re: (Meeres-) Schildkröten

Beitragvon Eucalera » 29 Mai 2015 22:12

WOW!

Wusste gar nicht, dass die so groß werden können....

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1451
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: (Meeres-) Schildkröten

Beitragvon Suse » 21 Jul 2015 22:17

Für Krötenfans im August:

http://www.seychellesseaturtlefestival.org/

Für die Teilnahme am Foto- und Kunsthandwerkwettbewerb ist es leider schon zu spät.

Gruß,

Suse
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1451
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: (Meeres-) Schildkröten

Beitragvon Suse » 12 Jul 2016 19:20

Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1451
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: (Meeres-) Schildkröten

Beitragvon Suse » 05 Jun 2018 14:28

Ich häng das jetzt mal hier an:

https://www.facebook.com/permalink.php? ... 3788283867

Die MCSS (die Einrichtung habe ich während meines letzten Aufenthalts auf Mahé besucht) hat inzwischen 6 große Aldabraschildkröten, die sie aus z.T. schlechter Privathaltung freigekauft haben. Die Tiere sollen wieder an das Leben in Freiheit gewöhnt und später auf Silhouette oder Frégate oder anderen geeigneten Inseln ausge"wildert" werden. Die MCSS freut sich über Besucher (auf dem Gelände des Banyan Tree an der Anse Intendance) oder auch über Spenden. :wink:

Süß ist auch dieser Artikel über eine sehbehinderte Sumpfschildkröte mit Artgenossen als Blindenhund:

https://www.facebook.com/permalink.php? ... 3788283867
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -


Zurück zu „Natur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste