Schildkröten auf La Digue

Alles rund um Flora, Fauna und Naturschutz
arno
Beiträge: 12
Registriert: 09 Nov 2010 14:45
Wohnort: Krefeld

Re: Schildkröten auf La Digue

Beitragvon arno » 12 Feb 2011 17:11

die inder würden sagen, das es verboten ist, das wir deutschen junge kälber essen.........
Zuletzt geändert von arno am 13 Feb 2011 13:16, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
LeoLaDigue
Beiträge: 356
Registriert: 28 Dez 2009 14:53

Re: Schildkröten auf La Digue

Beitragvon LeoLaDigue » 12 Feb 2011 19:40

arno hat geschrieben:die inder würden fragen, das es verboten ist, das wir deutschen gerne junge kälber essen.........


Mal ganz langsam, Arno. Tief durchatmen. Was würden die Inder fragen? :wink:
.
"Im B&M Store angekommen, fällt mir ein Stein vom Herzen: massenweise Drahtbürsten in der Auslage, nicht die beste Qualität, aber spottbillig!"
- mr.minolta -

arno
Beiträge: 12
Registriert: 09 Nov 2010 14:45
Wohnort: Krefeld

Re: Schildkröten auf La Digue

Beitragvon arno » 13 Feb 2011 13:15

wiso???

das steht da doch garnicht? :D :D :D

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1316
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Schildkröten auf La Digue

Beitragvon mr.minolta » 14 Feb 2011 01:25

Aus der Reportage in "BUNTE .I L L U S T R I E R T E" Nr. 25 vom 19.06.1968 :

...Kokospalmen. Ihre Früchte sind der Hauptexportartikel der Seychellen...Weitere Ausfuhrartikel sind...Schildkrötenfleisch und Trockenfisch.

Im Frühsommer bietet sich angenehme Abwechslung in der Seychellen-Küche: Vogeleier.

Beim Bummel in der Nähe der Hauptstadt Victoria haben wir mehrere Holzkisten gefunden. Bis oben hin mit Meerschwalbeneiern gefüllt.
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 678
Registriert: 28 Okt 2001 10:16
Wohnort: In Gedanken immer auf der Insel
Kontaktdaten:

Re: Schildkröten auf La Digue

Beitragvon Torsten » 14 Feb 2011 09:10

mr.minolta hat geschrieben:Aus der Reportage in "BUNTE .I L L U S T R I E R T E" Nr. 25 vom 19.06.1968 :

...Kokospalmen. Ihre Früchte sind der Hauptexportartikel der Seychellen...Weitere Ausfuhrartikel sind...Schildkrötenfleisch und Trockenfisch.

Im Frühsommer bietet sich angenehme Abwechslung in der Seychellen-Küche: Vogeleier.

Beim Bummel in der Nähe der Hauptstadt Victoria haben wir mehrere Holzkisten gefunden. Bis oben hin mit Meerschwalbeneiern gefüllt.


Na siehste. Von wegen "Früher war auf den Seychellen alles besser". Zeit zum Umdenken! :bounce:

CocodeMer
Beiträge: 8
Registriert: 06 Mai 2011 15:55

Re: Schildkröten auf La Digue

Beitragvon CocodeMer » 10 Mai 2011 14:27

Wow Mr.Minolta deine Fotos sind so schön!
Ich muss euch ja mal echt ein Kompliment machen.
Nun bin ich seit knapp 4 Tagen hier im Forum angemeldet und stoße auf eine Naturschutz-Seite nach der anderen. Das finde ich echt riesig. :(
Eigentlich wollten auch wir unseren Honeymoon auf den Seychellen verbringen, doch mittlerweile habe ich gar keine Lust mehr...Wenn ich bedenke, dass selbst dort die Tiere nicht gewürdigt werden, so wie sie es verdient hätten...
Das ist sooo traurig und bedrückend. Ich kann vor so etwas einfach nicht die Augen verschließen....

Deluxe
Beiträge: 25
Registriert: 10 Okt 2010 18:27

Re: Schildkröten auf La Digue

Beitragvon Deluxe » 31 Jul 2011 00:42

CocodeMer hat geschrieben:Wow Mr.Minolta deine Fotos sind so schön!
Ich muss euch ja mal echt ein Kompliment machen.
Nun bin ich seit knapp 4 Tagen hier im Forum angemeldet und stoße auf eine Naturschutz-Seite nach der anderen. Das finde ich echt riesig. :(
Eigentlich wollten auch wir unseren Honeymoon auf den Seychellen verbringen, doch mittlerweile habe ich gar keine Lust mehr...Wenn ich bedenke, dass selbst dort die Tiere nicht gewürdigt werden, so wie sie es verdient hätten...
Das ist sooo traurig und bedrückend. Ich kann vor so etwas einfach nicht die Augen verschließen....


Oh je. Ich hoffe wir haben dir deine Lust auf die Seychellen nicht verdorben. Falls du trotzem da gewesen bist oder bald hinfahren wirst würde ich mich natürlich sehr über ein akteulles Update über den letzten Stand der Dinge freuen. Ich frage mich ab und zu noch wie es den Schildkröten denn inzwischen so geht und ob sich vielleicht inzwischen etwas geändert hat nach dem fast 3000 Leute dieses Forum angeklickt haben. Mein Trip auf die Seychellen ist ja nun schon eine Weile her und so schnell werde ich auch nicht mehr dahin kommen - leider...

Chrisix
Beiträge: 1
Registriert: 29 Dez 2011 15:00

Re: Schildkröten auf La Digue

Beitragvon Chrisix » 29 Dez 2011 15:11

Für mich geht es auch bald auf die Seychellen. Ich hoffe ich werde nicht die traurigen SChildkröten sehen, sonst werde ich nur schlechte Laune haben :(

Deluxe
Beiträge: 25
Registriert: 10 Okt 2010 18:27

Re: Schildkröten auf La Digue

Beitragvon Deluxe » 09 Feb 2017 12:06

Hello Again !

Ich habe mich seit so laaaaaanger Zeit nicht mehr hier eingelogged und war auch leider nicht mehr auf den Seychellen. :(

Aber: Ich war inzwischen mal auf Hawaii wo ich auch ganz viele große Schildkröten gesehen habe. :D

Das waren allerdings keine Landschildkröten sondern Meeresschildkröten. Schaut mal hier:


Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG (58.24 KiB) 2540 mal betrachtet



Auch die haben mich sehr beeindruckt. Manchmal waren sie im Wasser beim Schnorcheln und abends sind sie nach und nach bei einigen Stränden wo es ruhig war an Land gegangen um dort zu übernachten. :)

Nah ran gehen, anfassen und füttern sollte man die allerdings nicht !!!


Dann ist mir wieder eingefallen, daß hier in dem Forum bei diesem Thema mal vor Jahren jemand ein Paar nützliche Links gepostet hatte. Da ging es darum, daß man Geld spenden kann, wenn man etwas für den Erhalt von Schildkröten tun möchte.

Ich wollte gerne mal was spenden aber leider kann ich diese Links nicht mehr finden.

Kann da vielleicht jemand weiterhelfen?

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1451
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schildkröten auf La Digue

Beitragvon Suse » 09 Feb 2017 12:41

Deluxe hat geschrieben:Hello Again !

Ich habe mich seit so laaaaaanger Zeit nicht mehr hier eingelogged und war auch leider nicht mehr auf den Seychellen. :(

Aber: Ich war inzwischen mal auf Hawaii wo ich auch ganz viele große Schildkröten gesehen habe. :D

Das waren allerdings keine Landschildkröten sondern Meeresschildkröten. Schaut mal hier:


Unbenannt.JPG


Auch die haben mich sehr beeindruckt. Manchmal waren sie im Wasser beim Schnorcheln und abends sind sie nach und nach bei einigen Stränden wo es ruhig war an Land gegangen um dort zu übernachten. :)

Nah ran gehen, anfassen und füttern sollte man die allerdings nicht !!!


Dann ist mir wieder eingefallen, daß hier in dem Forum bei diesem Thema mal vor Jahren jemand ein Paar nützliche Links gepostet hatte. Da ging es darum, daß man Geld spenden kann, wenn man etwas für den Erhalt von Schildkröten tun möchte.

Ich wollte gerne mal was spenden aber leider kann ich diese Links nicht mehr finden.

Kann da vielleicht jemand weiterhelfen?


Hallo Deluxe,

ich erinnere mich noch ganz gut an Deinen Reisebericht damals.
Schreib doch auch einen über Hawaii, da würden sich einige hier freuen (mich eingeschlossen).

Zum Thema Krötenhilfe auf den Seychellen kenne ich nur diese Organisation hier:

http://www.mcss.sc/help.html

Gruß,

Suse
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Deluxe
Beiträge: 25
Registriert: 10 Okt 2010 18:27

Re: Schildkröten auf La Digue

Beitragvon Deluxe » 09 Feb 2017 18:40

Hi Suse,

an dich kann ich mich auch noch erinnern :)

Danke für die Info über MCSS. Das klingt schon mal ganz gut. Evt kann ich ja mal eine Turte adoptieren und das ganze jemandem Schenken.

Damals hier im Forum gab es ja noch diesen User mit dem Namen WOLFGANG der auch so viel wusste über die Kröten. Wenn ich mich richtig erinner hatte er damals einige Links hier gepostet über verschiedene Möglichkeiten was zu spenden. Seine Einträge kann ich aber gar nicht mehr finden. Ist der evt inzwischen abgemeldet und seine Posts wurden gelöscht?

Viele Grüße

Deluxe


PS: Das mit dem Hawaii Bericht überlege ich mir noch. Alles in allem war der Urlaub natürlich ganz toll und die Natur zT sehr schön. Aber es ist echt sehr weit bis dahin und auch alles viel teurer als auf den Seychellen. Mietwagen, Hotels, Essen - alles total teuer !!!! Selbst eine Ananas kostet im Supermarkt in Hawaii zwischen 5 und 10 US$. Der Jet Lag von 11 Stunden ist auch heftig. Mir haben die Seychellen damals viel besser gefallen als Hawaii....

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1316
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Schildkröten auf La Digue

Beitragvon mr.minolta » 09 Feb 2017 19:11

Deluxe hat geschrieben:Damals hier im Forum gab es ja noch diesen User mit dem Namen WOLFGANG der auch so viel wusste über die Kröten. Seine Einträge kann ich aber gar nicht mehr finden. Ist der evt inzwischen abgemeldet und seine Posts wurden gelöscht?

So ist es!

Daß er aber "so viel" über Schildkröten gewußt haben soll, wäre mir neu. :wink:

Wenn Dir die Natur auf Hawaii gefiel und Du vor Ort so schöne Schildkröten-Erlebnisse hattest, warum engagierst Du Dich nicht genau dort für die Tiere? Da wären Geld oder Eigeninitiative wohl sinnvoller eingesetzt als auf den Seychellen, wo man den weltweit renommiertesten Spezialisten für Riesenschildkröten aufgrund kommerzieller Interessen abserviert und die Tiere zunehmend auf abgeschotteten Privatinseln zum Ergötzen einer Luxusklientel konzentriert hat.
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1451
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schildkröten auf La Digue

Beitragvon Suse » 10 Feb 2017 11:16

mr.minolta hat geschrieben:Wenn Dir die Natur auf Hawaii gefiel und Du vor Ort so schöne Schildkröten-Erlebnisse hattest, warum engagierst Du Dich nicht genau dort für die Tiere? Da wären Geld oder Eigeninitiative wohl sinnvoller eingesetzt als auf den Seychellen, wo man den weltweit renommiertesten Spezialisten für Riesenschildkröten aufgrund kommerzieller Interessen abserviert und die Tiere zunehmend auf abgeschotteten Privatinseln zum Ergötzen einer Luxusklientel konzentriert hat.


Ich erlaube mir mal zu ergänzen, daß mr.minolta hier auf Ron Gerlach anspielt, falls das dem einen oder anderen vielleicht nicht bekannt sein sollte.

Hier im Forum ist seine Vertreibung von Silhouette und alles was damit zusammenhängt mehrfach thematisiert worden

viewtopic.php?f=21&t=7834

Dieser Beitrag faßt es auch ganz gut zusammen:

http://schildi-online.eu/index.php?opti ... l&Itemid=3

Bezugsquelle für Ron Gerlachs Buch habe ich dem Thread entnommen, keine Gewähr, ob die Angaben heute noch aktuell sind.

THE LOST GIANTS a tale of tortoises in the Seychelles


Senden Sie einen Umschlag mit 20 Euro nach:

Ron Gerlach
64 Willis Way,
Towcester,
Northants,
NN12 6BB
UK
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Deluxe
Beiträge: 25
Registriert: 10 Okt 2010 18:27

Re: Schildkröten auf La Digue

Beitragvon Deluxe » 10 Feb 2017 12:05

Hmmm, das ist ja alles sehr Interessant.....

So was sieht man leider inzwischen überall auf der Welt.

Es gibt einfach zu viel billiges Geld was unbedingt investiert werden muss, gerne mit dem Argument, daß ja damit Arbeitsplätze geschaffen werden können und es gut für die Wirtschaft ist. Es wird immer mehr gebaut, ohne Sinn und Verstand an den unmöglichsten Stellen. Im Geklüngel zwischen Geld und Politik bleibt der Natur- und Tierschutz dann oft auf der Strecke.

Deswegen möchte ich ja auch mal was spenden. Das Geld was ich spenden werde habe ich übrigends nach meinem Hawaii Urlaub durch trickreiches Taktieren einer großen US Hotellkette abgepresst. Deren Zimmer waren wirklich nicht gerade billig und das Preis-Leistungs Verhältnis dann doch eher bescheiden.

Für die Kröten auf Hawaii gibt es übrigends auch schon einige engagierte Naturschützer. An manchen Stränden wo viele Kröten an Land gehen gab es Absperungen und Aufpasser und jede Kröte die ich beim Schnorcheln oder am Strand gesehen habe hatte eine Markierung. Ich habe den Eindruck das da schon einiges getan wird. Viele Inseln auf Hawaii sind für die Öffentlichkeit ja auch gar nicht zugänglich. Ob das unter der neuen US Regierung so bleibt, wird sich noch zeigen....


Zurück zu „Natur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste