Einfuhr von Süßkram

Alles rund um die Seychellen
KimJ
Beiträge: 10
Registriert: 21 Jun 2018 10:40

Einfuhr von Süßkram

Beitragvon KimJ » 10 Jul 2018 17:28

Hallo ihr Lieben,

unser Abflug ist heute in einer Woche und ich kann es inzwischen kaum noch erwarten!
Eine Frage habe ich dann aber doch noch, bei der ihr mir mit Eurer Erfahrung sicherlich weiterhelfen könnt.
Kann man Süßkram wie Haribotüten o.ä. oder Chips/Cracker 'gefahrlos' mitnehmen, oder darf man diese Dinge als Privatperson evtl. so gar nicht einführen?

viele Grüße.

quaxi
Beiträge: 315
Registriert: 18 Nov 2008 12:19
Wohnort: Pasching in Oberösterreich

Re: Einfuhr von Süßkram

Beitragvon quaxi » 11 Jul 2018 08:53

Hallo KimJ!
Wir sind Naschkatzen und haben schon immer verpackte kleine Schokolade mit, war nie ein Problem. Du bekommst zwar mittlerweile in den Supermärkten in Mahe u. La Digue vieles zu kaufen, aber wenn man seine Lieblingsschoko mitnimmt ist das sicher kein Problem.
LG Quaxi
Lesen und Reisen ist Bereicherung, ist Erweiterung der Sinne und des Verstandes.

Frenki
Beiträge: 602
Registriert: 18 Aug 2015 15:40
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Einfuhr von Süßkram

Beitragvon Frenki » 11 Jul 2018 16:19

Hi Kim!

Ich kann nicht ohne diese Tüten aus Bonn! Es sei denn, ich bin auf den Seychellen :D ! Kokosnüsse und Bananen, statt Lakritz! Aber Probleme bei der Einfuhr sind definitiv nicht bekannt.

Ganz viel Spaß !!!

Benutzeravatar
knuffi
Beiträge: 344
Registriert: 09 Jan 2008 10:22
Wohnort: Mittelfranken

Re: Einfuhr von Süßkram

Beitragvon knuffi » 11 Jul 2018 16:32

quaxi hat geschrieben:Hallo KimJ!
Wir sind Naschkatzen und haben schon immer verpackte kleine Schokolade mit, war nie ein Problem. Du bekommst zwar mittlerweile in den Supermärkten in Mahe u. La Digue vieles zu kaufen, aber wenn man seine Lieblingsschoko mitnimmt ist das sicher kein Problem.
LG Quaxi


Das größere Problem: dass die Lieblingsschoki vermutlich schon bei der Ankunft schmizt
Seychellen 2008 ( Mahe, Praslin, La Digue), 2010 (Praslin, La Digue), 2011 (Praslin), 2015 (Praslin, La Digue), 20..? - 2017 (Praslin).
Weitere besuchte Inseln: Curieuse, Cousin, Aride, Sisters, Coco, St. Pierre.

KimJ
Beiträge: 10
Registriert: 21 Jun 2018 10:40

Re: Einfuhr von Süßkram

Beitragvon KimJ » 11 Jul 2018 21:36

Danke für eure Antworten! Das mit dem Schmelzen der Schokolade ist ein nicht zu unterschätzendes Argument :D daher werden wir dann vermutlich bei Weingummi bleiben. 8-)

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1323
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Einfuhr von Süßkram

Beitragvon Suse » 11 Jul 2018 23:51

Hallo Kim,

die Einfuhr von abgepackten Lebensmitteln ist nicht beschränkt, ich bin schon mal mit einem Koffer voller Konservendosen mit Linsensuppe auf die Seychellen gereist. :wink: Viele Leute, die in Self-Catering-Unterkünften wohnen, schleppen jede Menge Sachen mit.
Ich kann nur empfehlen, eine Packung Raffaello mitzunehmen, das schmeckt da gleich nochmal so gut.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Frenki
Beiträge: 602
Registriert: 18 Aug 2015 15:40
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Einfuhr von Süßkram

Beitragvon Frenki » 12 Jul 2018 12:36

Suse hat geschrieben:
Ich kann nur empfehlen, eine Packung Raffaello mitzunehmen, das schmeckt da gleich nochmal so gut.


... damit wären wir wieder bei den Kokosnüssen. Die würd ich aber nicht einführen :mrgreen:

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1323
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Einfuhr von Süßkram

Beitragvon Suse » 12 Jul 2018 14:37

Frenki hat geschrieben:
Suse hat geschrieben:
Ich kann nur empfehlen, eine Packung Raffaello mitzunehmen, das schmeckt da gleich nochmal so gut.


... damit wären wir wieder bei den Kokosnüssen. Die würd ich aber nicht einführen :mrgreen:


Kokosnüsse mag ich natürlich, aber gerade beim Raffaello wären die Raspeln drumrum das, worauf ich am ehesten verzichten könnte. Aus Gründen.

https://www.youtube.com/watch?v=7Hb650UlF2M
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

quaxi
Beiträge: 315
Registriert: 18 Nov 2008 12:19
Wohnort: Pasching in Oberösterreich

Re: Einfuhr von Süßkram

Beitragvon quaxi » 12 Jul 2018 14:57

Wir hatten immer diese kleinen österreichischen lila Schokoladen mit und haben die dann mit einer kleinen, frischen Banane im Liegestuhl gegessen. Das ist eine super Kombination und diente am Nachmittag als Ersatz für den Bananensplit.
Wir wollten abends mal einen Bananensplit im Le Reduit essen - da hieß es "sorry, no Bananas". :D
LG Quaxi
Lesen und Reisen ist Bereicherung, ist Erweiterung der Sinne und des Verstandes.

Frenki
Beiträge: 602
Registriert: 18 Aug 2015 15:40
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Einfuhr von Süßkram

Beitragvon Frenki » 12 Jul 2018 16:29

Meine Güte, die Damen (Retourkutsche :mrgreen: ich überleg mir noch 'was!)!

Ihr sollt weder Pralinen noch Schokolade exportieren, sondern die Seychellois unterstützen! Und Linsensuppe find ich schon 'nen Hammer! Das ist ein terroristischer Anschlag auf das kreolische Volk! Fehlt nur noch Grünkohl ... :shock:

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1323
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Einfuhr von Süßkram

Beitragvon Suse » 12 Jul 2018 23:24

Frenki hat geschrieben:Meine Güte, die Damen (Retourkutsche :mrgreen: ich überleg mir noch 'was!)!

Ihr sollt weder Pralinen noch Schokolade exportieren, sondern die Seychellois unterstützen! Und Linsensuppe find ich schon 'nen Hammer! Das ist ein terroristischer Anschlag auf das kreolische Volk! Fehlt nur noch Grünkohl ... :shock:


Die Konserven waren auf den Seychellen nur auf der Durchreise und erst später für die Verwandtschaft auf der Réunion gedacht. Die dortigen Créolen haben das aber auch nicht als terroristischen Anschlag betrachtet, sondern als Erweiterung des Speisezettels. Ich hatte übrigens auch noch Bockwürstchen dabei, stapelweise Ritter Sport, Werthers Echte und Zigarillos. Die Zigarillos waren das einzige, das mir bei der Einreise auf die Seychellen Sorgen gemacht hat (ich wurde aber nicht kontrolliert), Tabakwaren darf man nämlich eigentlich nicht importieren, der andere Kram interessiert nicht.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Tina81
Beiträge: 1
Registriert: 13 Jul 2018 18:42

Re: Einfuhr von Süßkram

Beitragvon Tina81 » 13 Jul 2018 18:53

Hallo Kim,
Hallo Seychellen-Fans,

Ich habe ein Anliegen. Vielleicht kann mir jemand helfen. Habe einen Freund auf Praslin und wollte ihm heute ein neues Smartphone per dhl schicken. Aber dhl weigert sich. es wäre Gefahrgut und könnte ja explodieren :shock:

Kim, wäre es möglich dass du dieses mitnimmst?? Bis ich ihn ansonsten Ende August wiedersehe, haben wir 200 eur vertelefoniert. Das wlan ist dort so schlecht dass es über den pc nicht läuft aber Whatsapp würde gehen.

Er lebt auf Praslin und ist nächste Woche auch ein paar Tage auf mahé.

Wir würden uns tierisch freuen wenn uns jemand hilft!!

Liebe Grüße, Martina

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1323
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Einfuhr von Süßkram

Beitragvon Suse » 17 Jul 2018 14:33

Tina81 hat geschrieben:Wir würden uns tierisch freuen wenn uns jemand hilft!!



Hallo Tina,

da die Frage ja an alle gerichtet war und nicht nur an Kim (die natürlich selbst entscheiden muß, was sie tut), versuche ich es mal mit einem Tip. Der - das sage ich lieber vorher - ernst und nicht sarkastisch gemeint ist.

Falls Ihr niemanden findet, der das Smartphone für Euch transportieren kann oder will, dann schick ihm Geld per Anweisung über Western Union z.B., auf den Seychellen kann man I- und Smartphones jeder Preisklasse kaufen. Es gibt auch genügend Plattformen in den sozialen Medien, auf denen gebrauchte gehandelt werden. Ich kann ihm gern sagen, wo. Und wenn er das Geld dann für etwas anderes ausgibt, dann weißt Du auch Bescheid und kannst es als Lehrgeld verbuchen. :wink:

Das Telefon per Post zu schicken ist schon deshalb nicht so schlau, weil Wertgegenstände dieser Art auf dem Weg dorthin gern verschwinden. Es gibt Forenmitglieder hier, die können davon berichten.

Falls sich niemand bereit erklärt, das Telefon mitzunehmen, würde ich das nicht übel nehmen. Ich persönlich würde keine Gegenstände für Menschen, die ich nicht wirklich kenne und einschätzen kann, ins Ausland mitnehmen, schon gar nicht außerhalb des Schengenraumes.

Gruß,

Suse
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Klara
Beiträge: 347
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Einfuhr von Süßkram

Beitragvon Klara » 17 Jul 2018 15:28



bärenstark :lol: Erst dachte ich noch, naja, Raphaelowerbung kennt ja jeder, aber ästhetisch gemacht ist sie ja schon, deshalb blieb ich dabei, dann kam der Husten,.... herrlich.

Lebensmittel (außer zum Verschenken) mitzunehemen versteh ich gar nicht. Ist doch so toll, sich durch einheimische Läden zu wühlen und Zeug zu verkosten, auch wenn ich Selbstversorger wäre, würde ich lieber "Probierküche" mit unbekannten Zutaten improvisieren. Von jeder Reise und sei sie noch so kurz und nah, bringe ich ja kleine Köstlichkeiten mit, in Berlin konnte ich ja dieser reizenden Dose nicht widerstehen https://www.spicebar.de/bio-berliner-chili. Zwar nicht wirklich scharf, aber Chili aus Berlin hat doch was :lol: Das passende Curry gibt es auch, so erfreuen mich jetzt wieder 2 Berliner Bären.
LG
Klara


Zurück zu „Allgemeines Board“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste