Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Alles rund um die Seychellen
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1451
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitragvon Suse » 20 Mär 2018 17:14

Ausverkauf auf La Digue. Ein bißchen erstaunt war ich, daß sogar einem Mitglied des St. Ange-Clans Steine in den Weg gelegt werden. Interessant sind aber auch die Tricks: Mach aus einem Gebäude drei und verdreifache deine Gästezimmer:

https://www.facebook.com/todayinsey/pos ... 0699044734
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

eichenweg
Beiträge: 26
Registriert: 09 Dez 2015 11:52

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitragvon eichenweg » 20 Mär 2018 18:17

:D Du ahnst ja nicht was es für Tricks gibt um Gesetze zu unterlaufen. Ich habe in meiner über 30jährigen Zeit auf Sardinien "Gesetzesbeugungen" erlebt, da bleibt einem die Luft weg. Jeder uralter Hühnerstall, jede baufällige Scheune ist da eine potentielle Ferienwohnung. Auf italienisch gibt es ein sehr treffendes Sprichwort: "Fatta la legge, trovato l'inganno". Sinngemäß übersetzt: Jedes Gesetz beinhaltet derer Umgehung.
Ich glaube nicht, daß die Gesetzgeber der Seychellen die Gesetzestexte anders verfassen, schließlich sind bei der Formulierung ebenfalls Rechtsverdreher (Verzeihung, Rechtsanwälte) zu Gange. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt....

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1316
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitragvon mr.minolta » 21 Mär 2018 18:02

Die Tourrorismusbehöde freut sich über die Erkenntnis, daß man sich in Zukunft kostspielige Werbekampagnen ja sparen könne, da die lifegestylten Urlaubermassen im digitalen Zeitalter der Selfiestick-Seuche für die Anpreisung des Seychellen-Paradieses in den "Sozialen Medien" doch ohnehin selbst sorgen würden. Ein entsprechender Workshop der von diesem Prozeß profitierenden afrikanischen Nationen wird auf den Seychellen organisiert:

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... Seychelles
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1316
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitragvon mr.minolta » 27 Mär 2018 02:05

Das weltweit führende Thunfisch-Ausrottungsunternehmen "Thai Union Group" investiert $ 37 Millionen in die Fabriken auf den Seychellen. Bei einem Treffen mit dem Staatspräsidenten der Pseudo-Umweltschutz-Nation wurde der Firma dafür erneut der Rote Teppich ausgerollt. Die Anlagen gelten schon lange als die größten des Indischen Ozeans und wurden aufgrund der Verklappung von Abfällen in Zusammenhang mit den tödlichen Haiattacken auf Praslin gebracht:

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... Seychelles
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1316
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitragvon mr.minolta » 15 Apr 2018 21:59

Vorbei die Zeiten, in denen ein Hotel auf den Seychellen den Namen "Chateau St. Cloud" bekam oder eine Kneipe "Pirate Arms" hieß...

Der neueste Supermarkt auf den Inseln trägt den Namen "Fishtech". Da möchte man doch gleich wieder nachhause gehen, oder? :wink: Die Lifestylebude hat Lagerhaltungskapazität für 60 Tonnen Tiefkühlware:

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... nd+seafood
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

eichenweg
Beiträge: 26
Registriert: 09 Dez 2015 11:52

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitragvon eichenweg » 16 Apr 2018 00:06

Tja, Mr. Minolta. Etwas abgewandelt traf auch auf "meiner" einstigen Trauminsel Sardinien zu. Da gab es folgenden Kommentar: .....was die Phönizier, Griechen, Karthager, Römer nicht schafften, schaffte CocaCola, TV und Tourismus in kurzer Zeit.....
Damit meinte man den Ausverkauf der Identität eines Volkes und seinem Lebensraum.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1316
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitragvon mr.minolta » 16 Apr 2018 05:32

eichenweg hat geschrieben:Ausverkauf der Identität

Erst Motorkatamarane statt Segelboote, dann klimatisierte SUVs statt Ochsenkarren und jetzt auch noch "Fishtech". Ich glaub, ich muß mich mal übergeben...

Aber eines muß man ihnen doch lassen: immer wenn man glaubt, die Verblödung sei auf ihrem Höhepunkt angekommen, belehren uns die Seychellois eines Besseren. Also statt die Angel rauszuhängen oder den lokalen Markt der Fischer zu besuchen, gehen die jetzt zu "Fishtech"! Ich meine, darauf muß man erst mal kommen! Mein erster Gedanke war ja, auch der letzte sollte nun merken, daß man dafür doch nicht mehr auf die Seychellen muß, denn Lifestyle-Gewerbe à la "Fishtech" haben wir ja hier zuhause. Aber tatsächlich dürfte ein derart dämliches Kunstwort für einen Lebensmittelhandel selbst in meiner zur Hipster-Metropole degenerierten Heimatstadt Berlin kaum zu finden sein.
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Klara
Beiträge: 415
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitragvon Klara » 16 Apr 2018 17:01

ach komm, der Name ist vielleicht etwas sonderbar, aber die arbeitende Bevölkerung kann ja nicht morgens den Fang am Strand kaufen, wenn die von der Arbeit kommen ist der Markt zu oder der Fisch lag irgendwo warm rum. Geschuppt und gekühlt würde ich den auf dem Nachhauseweg auch lieber mitnehmen :mrgreen: und so einen gut sortierten Fischladen gibt es in Berlin sicher nicht und das Wetter, bei dem man auch ohne körperliche Arbeit ins Schwitzen kommt auch nicht, also weiter zu den Inseln, nicht mehr fliegenumschwirrten Fisch sondern schön auf Eis plazierten fotografieren :mrgreen:
LG
Klara

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1316
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitragvon mr.minolta » 16 Apr 2018 22:33

Klara hat geschrieben:ach komm, ...

Na gut, hier mal was Positives:

Silhouette hat jetzt ein Museum! :D

Dort zeigen sie, wiiiie schön es früher war. Ja, wirklich! :wink:

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... tte+Island
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1451
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitragvon Suse » 16 Apr 2018 22:43

mr.minolta hat geschrieben:Silhouette hat jetzt ein Museum! :D

Dort zeigen sie, wiiiie schön es früher war. Ja, wirklich! :wink:



Find ich sehr gut. Silhouette wird immer interessanter. :D
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Klara
Beiträge: 415
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitragvon Klara » 17 Apr 2018 09:20

mal aus dem Link rauskopiert:

One of the oldest inhabitants of Silhouette, Modestine Magnan, told SNA that she is happy to see that they have turned the traditional house into a museum.

“It is a beauty and hopefully this new addition will bring more tourists to the island,” said Magnan, 72.

und da schließt sich der Kreis doch wieder, nettes Museum um letztendlich doch nur mehr Touristen anzulocken und dann beschweren wir uns wieder über die Folgen :lol:

Vielleicht könnte ja Berlin auch ein Museum andenken, um zu zeigen, wie schön es da mal war, nur :lol:
LG
Klara

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1451
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitragvon Suse » 17 Apr 2018 09:29

Klara hat geschrieben:und da schließt sich der Kreis doch wieder, nettes Museum um letztendlich doch nur mehr Touristen anzulocken und dann beschweren wir uns wieder über die Folgen :lol:


Na, daß die das Museum auf einer Insel, auf der kaum noch Einheimische leben, nicht für die gebaut haben, war schon klar. Aber wenigstens locken sie die Touristen mit so etwas, anstelle einer Zipline. Ich finds schlimm genug, daß so interessante Artefakte ausgerechnet in dem Museum auf Frégate hängen, das niemand sehen kann. Also auf jeden Fall mal so gut wie kein Seychellois.

Klara hat geschrieben:Vielleicht könnte ja Berlin auch ein Museum andenken, um zu zeigen, wie schön es da mal war, nur :lol:
LG
Klara


Gibt's, mehrere. Also Museen, die zeigen, wie es früher mal war. Ob's schön war, ist ja wie immer Ansichtssache. :wink:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Frenki
Beiträge: 662
Registriert: 18 Aug 2015 15:40
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitragvon Frenki » 17 Apr 2018 10:51

Sofern ich auf Silhouette 150 € pro Nacht mehr zahlen muss (dabei denke ich nicht ans Hilton!), als auf Bird, hilft auch kein Museum! :shock:

Wen es interessiert: im "Tortue" gab's schon wieder einen Besitzerwechsel. Zumindest für mich hat sich damit nicht nur das Museum erledigt!

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1316
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitragvon mr.minolta » 17 Apr 2018 16:37

Die Seychellen planen ein schwimmendes Solarkraftwerk!

Was heul ich auch immerzu rum? Die Zeit der Ochsenkarren ist vorbei. Und Science Fiction wird heutzutage auf Inseln im Indischen Ozean zur Realität. Erstaunlich nur, daß mit dieser und ähnlichen Maßnahmen lediglich 15% des Energiebedarfs gedeckt werden sollen und das auch erst 2030. Ein bißchen zuviel Science Fiction für so wenig Ertrag, oder?

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... ar+project
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Klara
Beiträge: 415
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Die Seychellen im 3. Jahrtausend

Beitragvon Klara » 17 Apr 2018 17:00

mr.minolta hat geschrieben:Die Seychellen planen ein schwimmendes Solarkraftwerk!

Was heul ich auch immerzu rum? Die Zeit der Ochsenkarren ist vorbei. Und Science Fiction wird heutzutage auf Inseln im Indischen Ozean zur Realität. Erstaunlich nur, daß mit dieser und ähnlichen Maßnahmen lediglich 15% des Energiebedarfs gedeckt werden sollen und das auch erst 2030. Ein bißchen zuviel Science Fiction für so wenig Ertrag, oder?

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... ar+project


Die Zeit der Ochsenkarren ist vorbei und der gesunde Menschenverstand schwindet auch, aber die Politik treibt wohl überall ihre Blüten und schön griffig formuliert glaubt das ja auch so mancher, was die Energiewende so schönes bringen soll. Da heule ich mal mit.
LG
Klara


Zurück zu „Allgemeines Board“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste